1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der Sinn von Dreieckszügeln

Diskutiere Der Sinn von Dreieckszügeln im Ausrüstung Forum; Hallo alle zusammen, ich habe mal jemanden gefragt weshalb er Dreiecker benutzt. Da kam die Antwort: "...und dann läuft der ja automatisch in...

  1. cappapony

    cappapony Neues Mitglied

    Hallo alle zusammen,
    ich habe mal jemanden gefragt weshalb er Dreiecker benutzt. Da kam die Antwort: "...und dann läuft der ja automatisch in Anlehnung über den Rücken." :rtfm:Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass Kopf unten dank Dreieckern direkt Anlehnung ist. Da gehört doch deutlich mehr da zu. Und ob dass Pferd über den Rücken geht weil der Kopf unten fixiert ist glaube ich auch nicht.:bloed:

    Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen. So dass es auch jeder versteht wo das Problem liegt.
    -Wenn der Kopf unten durch Ausbinder, Dreiecker, etc. unten fixiert ist, geht das Pferd dann automatisch über den Rücken in Anlehnung?

    Liebe Grüße:bae:
     
  2. Wäre ja schön, wenn das mit dem Über-den-Rücken-gehen so einfach wäre, dass man nur Dreiecker reinschnallen muss, um dieses Ergebnis zu haben ;)
    Also nein. Kopf unten heißt nicht automatisch über den Rücken gehen. Das bedarf eines Spannungsbogens.

    Vorweg:
    Über Sinn oder Unsinn des Ausbindens von Pferden scheiden sich die Geister.

    Die Befürworter sagen im Allgemeinen, Dreiecker machen Sinn im Anfängerreiten, weil der Reiter leichter zum Sitzen kommt (der Rücken "hoppelt" nicht so, wenn der Pferdekopf unten ist) und auch das Pferd deshalb durch den Anfänger im Rücken nicht so gestört wird.
    Einem Pferd, das an der Longe ausgebunden wird, könnte man durch die Dreieckszügel leichter den Weg nach v/a verständlich machen bzw. es ans Gebiss rantreiben (dies vor allem bei Ausbindern).

    Die Ausbinde-Gegner sagen, beim Reiten würde der Anfänger gar nicht so die Reaktionen des Pferdes auf dessen Fehler rückmelden können, deshalb würden die Dreiecker etwas vorgaukeln, was gar nicht da ist.
    Auch beim Longieren lehnen viele das Ausbinden eines Pferdes ab. Sie kritisieren die Zwangshaltung, in die das Pferd durch Ausbinder oder Dreiecker gezwungen wird.
     
  3. cappapony

    cappapony Neues Mitglied

    Jaja. Jetzt bin ich schlauer. Hätte mich auch gewundert wenn dass so einfach wäre. Ich finde Ausbinder sind ab einem gewissen Ausbildungstand des Reiters einfach nicht mehr sinnvoll. Ich hatte auch mal ein perfektes Beispiel damit dass die Dinger nur die Reaktionen vom Pferd verfälschen.
     
  4. aquarell

    aquarell Inserent

    Zum Longieren können sie sehr sinnvoll sein, WENN sie den Kopf eben nicht in eine Zwangshaltung bringen. Denn nur so kann es dem Pferd den Weg in die Tiefe zeigen. Der Sinn ist ja gerade, daß das Pferd seine Kopfposition ändern soll, wenn es dies möchte.
    Wobei ich statt Dreieckzügel lieber Laufferzügel nutze.
     
     
  5. cappapony

    cappapony Neues Mitglied

    Solange dass Pferd sich vor der Senkrechten entspannt dehnen kann ist da alles okay. Mich hat eher die Behauptung gestört es würde mit nach unten fixiertem Kopf über den Rücken gehen.
     
  6. Gott, was hab ich da oben nur für einen Schwachsinn geschrieben!
    Es muss natürlich heißen:

    "Die Ausbinde-Gegner sagen, beim Reiten würde das Pferd gar nicht so die Fehler des Anfängers rückmelden können, deshalb würden die Dreiecker etwas vorgaukeln, was gar nicht da ist."

    Sorry :gi66:.
    Wahrscheinlich hattet ihr es ja so verstanden, wie es gemeint war, aber ich wollte das trotzdem richtigstellen.
     
  7. dakona

    dakona Bekanntes Mitglied

    mich wundert es etwas,dass du diese Frage so unbedarft stellst, schließlich reitest du doch mit Dreieckszügeln,also wirst du doch um deren Funktion und Wirkung wissen...
     
  8. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Naja, wenn man es nett mit ihr meint, die wenigsten Reitschüler fragen sich, ob das Sinn macht. In dem Stadium glaubt man einfach den Erwachsenen. Habe ich auch, nicht im Bezug auf Hilfszügel, aber ein lahmendes Pferd, das laut Besitzer gar keine Schmerzen hat. Den Verstand, dass das keinen Sinn macht, muss man auch erst mal erlangen.

    Von daher ist es ja gut, dass sie wenigstens nachfragt. Auch, wenn es dieses Thema schon oft genug hier gegeben hat. Also, wenn es dich interessiert, Cappa, gibt mal Hilfs-/Dreiecks-/Laufferzügel/Ausbinder oben rechts in der Suche ein, das Thema ist x mal durchgekaut.
     
  9. cappapony

    cappapony Neues Mitglied

    Mir ist durchaus die Wirkung bewusst. Aber man kann natürlich immer noch sein wissen erweitern. Und ich reite eigentlich nicht mehr mit. Die Dinger machen für mich einfach kein Sinn mehr. Und ich muss mit... Ohne Begründung:cry:
     
Die Seite wird geladen...

Der Sinn von Dreieckszügeln - Ähnliche Themen

Welche Versicherungen sind sinnvoll
Welche Versicherungen sind sinnvoll im Forum Versicherungsfragen
Springpferd in die Winterpause? Sinnvoll?
Springpferd in die Winterpause? Sinnvoll? im Forum Springen
Pferd behalten oder Verkaufen? Was ist in dem Fall sinniger?
Pferd behalten oder Verkaufen? Was ist in dem Fall sinniger? im Forum Pferde Allgemein
Sperrriemen Sinn oder Unsinn?
Sperrriemen Sinn oder Unsinn? im Forum Ausrüstung
Tief eingestellt und aus sehr verhaltenem Tempo springen, Sinn?
Tief eingestellt und aus sehr verhaltenem Tempo springen, Sinn? im Forum Springen
Thema: Der Sinn von Dreieckszügeln