1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Diagnose Arthrose - bin verzweifelt

Diskutiere Diagnose Arthrose - bin verzweifelt im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Hallo, der Tierarzt hat grad angerufen, ich hab vorher schonmal ein Thread mit dem Thema schleimbeutel Entzündung gestellt... nun kamen die...

  1. Estahx3

    Estahx3 Mitglied

    Hallo, der Tierarzt hat grad angerufen, ich hab vorher schonmal ein Thread mit dem Thema schleimbeutel Entzündung gestellt... nun kamen die Ergebnisse vom Röntgen, er sagte es ist Arthrose.
    Es schmettert mich nieder, sie ist doch im besten Alter, ich liebe sie so sehr und ich kenne mich mit Arthrose doch garnicht aus... wie bewege ich sie was braucht sie? Ich bin grad wie als hätte mich ein Hammer getroffen, mein Pferd muss normalerweise jeden tag bewegt werden sie ist extrem spritzig sonst... bitte versteht meine frage nicht falsch, ich will nur alles richtig machen.

    Kann sie überhaupt noch geritten werden? Nehmen wir mal an es ist eine leichte Arthrose (Der tierarzt will sich mit mir noch treffen zum bilder angucken) ich will mein Pferd nicht zupumpen nur damit es mich schmerzfrei tragen kann. Und sie ist eine leidenschaftliche springerin, dürfen diese Pferde noch springen?
    Dann hab ich eine RB die ist aber nicht gerade die schlankste (mein pferd ist gewichtsträger) die liebt mein Pferd auch über alles, muss ich ihr nun sagen sie ist zu schwer? Was sind die besten Heilmethoden (auch teure geld ist mir egal) und was hilft am besten? Vorhin hatte ich noch angst es sei nach 7 jahren wieder Rehe :cry: nun wäre mir leichte Rehe lieber :cry: sie ist doch noch nichtmal 20 jahre alt :cry: ich bin so verzweifelt weil mir niemand sagen kann wie schlimm das mit Arthrose ist :cry: gehört sie nun zu den Rednern? Bitte um schnelle antwort, und nein das Reiten steht bei mir nicjt im Vordergrund ich will mir nur nich in 3 jahren anhören lassen "wärst du damals nichtmehr geritten würde sie nun noch leben"
     
  2. Ponymonster

    Ponymonster Pseudo-Einhorn

    Nicht verzweifeln. Arthrosepferde brauchen
    a) Bewegung (aber die richtige/gelenkschonende)
    b) kann man viel übers Futter unterstützen (Entzündungshemmer, div. zum Knorpelaufbau/Erhalt)

    Es ist zwar schon "unschön", aber nicht die schlimmste Sache der Welt. Durchatmen!!! Und hier sind einige Leute mit Arthrose-Pferden, die dir da sicher 100 Tipps geben können. Und deren Pferdchen leben froh und munter und laufen unterm Sattel. Man muss nur wissen WIE man die richtig behandelt.
     
  3. Estahx3

    Estahx3 Mitglied

    Vielen dank, dann hoffe ich das ich antworten bekomme, es hat mich getroffen wie ein schlag....
     
  4. Lynne

    Lynne Bekanntes Mitglied

    Athrose bedeutet nicht das Ende der Welt und auch nicht das ende eurres gemeinsamen Weges. Du musst dich bzw. die Arbeit mit deinem Pferd ggf. umstellen aber keinesfalls beenden.
    Athrose ist nicht heilbar. Man kann ggf. die "Schübe" hinauszögern und Erleichtern. Gerade Mittel auf pflanzlicher Basis können hier sehr gut unterstützen. Warte einfach noch ein wenig, hier werden einige mehr aazu sagen können als ich.

    Du wirkst so als läge dir dein pferd sehr am Herzen und als würdet ihr euch gut kennen. Du wirst es merken, wenn sie mal einen doofen Tag hat, an dem die Knochen einfach ziepen.
    Frag deinen TA wie stark es ist und vorallem wo es ist. Der wird dir mit Sicherheit auch noch Tipps geben können wie eure zukünftige Arbeit aussehen kann.
     
     
  5. Estahx3

    Estahx3 Mitglied

    Ja sie ist alles für mich, niemand könnte sie jemals ersetzen wir haben soviel zusammen durch, sollte es aber wirklich so sein das sie es schlimmer getroffen hat, würde ich sie wohin stellen wo sie einfach nur pferd sein kann, bei uns ist weide und boxenhaltung ohne meine Bewegung wäre es aber zuviel Box..es gibt hier keinen Stall in dem sie sonst unter könnte ich bin nicht mobil und alles andere ist nicht erreichbar... das macht mir am meisten Angst, sie nimmt es mir so übel wenn ich mal 2 tage nicht komme, es würde mich zerreissen, aber verkaufen oder so würde ich sie niemals nur über meine Leiche.
     
  6. Lynne

    Lynne Bekanntes Mitglied

    Wenn sie so auf dich geprägt ist, würde ich sie nicht wegstellen.
    Warte erstmal ab was der TA dir sagt und fang schonmal parallel an zu lesen was hier (oder auch woanders) Leute von Ihren Athrosepferden berichten. Je nach Stadium ist die Diagnose wirklich nicht schlimm.
    z.B. Beim Wallach meines Ex Sb wurde der Spat erst sehr spät diagnostiziert. Weil das Pferd keine Beschwerden gezeigt hat. Er wurde dann aus dem Sport genommen, aber Freizeigmäßig durchaus noch geritten und gefahren.
     
  7. Nessi

    Nessi Bekanntes Mitglied

    Bewegung ist gut, bewegt werden sollen Athrosepferde sogar - nicht umsonst finden Besitzer eines Athrosepferdes oftmals nochmal den Weg in einen Offenstall, weil das Pferd sich da ständig bewegen kann. Du solltest dich allerdings auf wirklich intensives Aufwärmen einstellen.
    Kläre das erstmal mit deinem TA ab und dann kann man schauen, was in dem Fall sinnvoll ist.
    Ich persönlich würde ein Athrosepferd nicht mehr springen. Ob man das nun darf oder nicht, wäre für mich da zweitrangig, ich bin da lieber vorsichtig.
    Ich glaube auch, wenn das Pferd leidenschaftlicher Springer ist, verkraftet es das ;) ich springe mit meinem (21, bisher noch keine erkennbaren Athroseprobleme) nichts mehr, was höher als Cavaletti, Mini-E ist. Muss halt einfach nicht mehr sein, aber er würde auch noch Problemlos durch nen E... Vermutlich auch A- Pacourse kommen. Der springt gerne, aber ich hab halt beschlossen, dass Springgymnastik reicht. Kommt er auch mit klar ;)
     
  8. Estahx3

    Estahx3 Mitglied

    Mich verwirrt nur immer dieses "noch" geritten, ich mache zwar viel bodenarbeit mit meiner stute aber sie muss von ihrem befinden her wirklich jeden tag bewegt werden außer einem ruhetag und wenn das nicht ist und ich sie laufen lasse springt und bockt sie sich aus was natürlich auch nicht sonderlich gut ist wenn sie sich so in die gelenke springt, die athrose ist vorne im bein ganz unten am huf hei diesem knubbel also beim fessel gelenk, ich hab einfach angst das sie dann leidet :(
     
  9. Steady

    Steady Nur echt mit dem Q!

    Tiiiiief durchatmen und nochmal in Ruhe mit dem Tierarzt zusammen setzen und den Lageplan besprechen.

    Früher oder später entwickelt so ziemlich jedes Pferd Arthrosen.
    Wie bei uns Menschen eben auch, manche gehen mit 75 schon am Rollator, wir haben eine 74-jährige Dame als Einstellerin am Stall, die aussieht wie Mitte 50 und noch voll dabei ist.

    Mach dir da nicht so einen Kopf.

    Im Grunde gibt es bei Arthrose recht simple Regeln zu beachten.
    Lange Aufwärmphasen, zu tiefen Boden meiden, leichte Gymnastizierungsarbeit, enge Wendungen eher vermeiden, am besten viel ins Gelände, weil da hast du die langen Strecken geradeaus und verschiedene Untergründe.

    Mein RB-Pferdchen ist ja nun auch schon im Greisenalter (26 geworden) und lebt schon seit einigen Jahren gut bis sehr gut mit seiner Arthrose.
    Er ist auch noch reitbar und fit.
    Wir haben die Erfahrung gemacht, je beweglicher wir den alten Knaben halten, desto geringer fallen auch Schübe aus bzw. lassen sich einfach vermeiden.

    Beim Futter kommen eben unterstützende Zusätze (kurweise) dazu, wie MSM, Glucosamin, Teufelskralle, Ingwer oder Grünlippmuschel.
     
  10. Nessi

    Nessi Bekanntes Mitglied

    Das sie so viel Bewegung braucht, liegt dann aber wohl eher an der Haltung, die nicht optimal zu sein scheint. Viel Box ist halt ungünstig, gerade für Pferde mit Athrose. Box mit Weide ist ja okay, aber über wie viele Stunden Weide reden wir denn da?
     
Die Seite wird geladen...

Diagnose Arthrose - bin verzweifelt - Ähnliche Themen

Diagnose Wurm?
Diagnose Wurm? im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Diagnose "Hufrehe"... Ich glaub aber nicht dran...
Diagnose "Hufrehe"... Ich glaub aber nicht dran... im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Ebenfalls unklare Lahmheit und hundert Diagnosen...
Ebenfalls unklare Lahmheit und hundert Diagnosen... im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Komische Stelle im Rücken und keine Diagnose...
Komische Stelle im Rücken und keine Diagnose... im Forum Sonstiges
Husten ohne Diagnose, Allergie?
Husten ohne Diagnose, Allergie? im Forum Atemwegserkrankungen
Thema: Diagnose Arthrose - bin verzweifelt