1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

die schwere Suche nach einer Pflegebeteiligung für einen erwachsenen Anfänger

Diskutiere die schwere Suche nach einer Pflegebeteiligung für einen erwachsenen Anfänger im Reitbeteiligung Forum; Hey ihr, ich bin neu hier und möchte hier etwas los werden, was mir sehr am Herzen liegt. Erst einmal ein paar Fakten über mich: Ich hatte...

  1. Milasila

    Milasila Mitglied

    Hey ihr,

    ich bin neu hier und möchte hier etwas los werden, was mir sehr am Herzen liegt.

    Erst einmal ein paar Fakten über mich:
    Ich hatte früher als ich 11 Jahre alt war Reitunterricht, hatte Longenstunden, später dann Gruppenstunden und war bei einigen Ausritten mit dabei. Doch nach ungefähr 1,5 Jahren musste der Reitbetrieb auf dem Hof, auf dem ich geritten bin, eingestellt werden. Für mich hieß das dann erst einmal "Aus der Traum vom Reiten", denn eine andere Möglichkeit auf einem anderen Hof Reitunterricht zu nehmen, kam nicht in Frage. Alles viel zu weit weg und für eine fast 13-jährige bekam man dann doch schon ein schlechtes Gewissen, beim Gedanken daran, wieviel Geld die Eltern in das nicht gerade günstige Hobby der Tochter und in das Herumkutschieren mit dem Auto investieren müssten.
    Also hakte ich dieses Thema für mich ab.
    Das einzige was mir blieb, war der Traum vom Reiten.
    Mit den Jahren geriet der Traum immer mehr in den Hintergrund.
    Doch als ich auf dem Wirtschaftsgymnasium eine Freundin von mir kennen lernte, die selber regelmäßig reitet und sich um die Isis ihres Nachbars kümmert, wurde der Wunsch wieder reiten zu können immer stärker.
    Als ich dann ab und zu mit meiner Freundin in den Stall durfte, wusste ich: Das ist es, was mir all die Jahre zuvor gefehlt hatte!
    Doch während der Schulzeit fehlte einfach noch das Geld dazu...
    Letztes Jahr im Sommer hielt ich es dann nicht mehr länger aus und suchte nach einer Möglichkeit wieder Reitunterricht nehmen zu können. Mittlerweile stecke ich mitten in der Ausbildung zur Industriekauffrau, also finanziell wäre es absolut kein Problem. Das einzige Manko: ich habe kein Auto :(
    Also musste ich was finden, wo man gut mit den öffentlichen Verkehrsmittel hinkommen kann.
    Gesucht und gefunden.
    Im September 2014 im Alter von 20 Jahren hatte ich meine erste Reitstunde seit Jahren wieder. :)
    Ja, und seither, nehme ich regelmäßig 1 mal pro Woche Reitunterricht...
    Trotzdem gehöre ich noch zu den total blutigen Anfängern.
    Mittlerweile reichen mir die Reitstunden nicht mehr aus - ich möchte mehr, viel mehr als nur reiten.
    Ich würde so gerne mehr von und über Pferde erfahren, mich um sie kümmern, sie longieren, mit ihnen vom Boden aus arbeiten, mich mit ihnen beschäftigen, den Stall ausmisten und und und... (Jetzt klinge ich schon wie ein pferdeverrückter Teenie :toll:)
    Sprich: am liebsten hätte ich eine Pflegebeteiligung.

    Nur wie eine Pflegebeteiligung finden mit absolut 0 Erfahrung in diesem Bereich, trotz "hohem" Alter von 21 Jahren??
    Unter anderem habe ich zum Beispiel noch nie eine Box ausgemistet oder Pferde gefüttert. Noch nie die Pferde von der Weide geholt, ihre Beine einbandagiert oder sie longiert. Das ist mir fast schon peinlich :embarrassed:
    Selbst kleine Mädels mit 13 können das schon mit links. Ich jedoch hatte in meinen ganzen 21 Jahren noch nicht die Möglichkeit dazu.
    Natürlich habe ich mir schon überlegt in meinem Reitstall nachzufragen, ob ich einfach mal helfen dürfte. Nur ist es so, dass es da schon genug Stallmädels gibt, die fleißig mithelfen und ein Angestellter, der für das Boxen ausmisten und für das Futter verteilen zuständig ist. Von den Stallgirls sind alle so um die 13-16 Jahre alt. Als ich meine Hilfe ihnen anbot beim Sattel und Zaumzeug putzen, meinten sie nur sie brauchen keine Hilfe. Natürlich... welche 13 jährige zeigt schon gerne einer 21 jährigen wie man eine Trense putzt? :autsch:

    Wenn ich also wirklich etwas finden würde, müsste man mir erstmal alles genau zeigen.

    Tja und so etwas erst einmal finden in einer Gegend, in denen es fast keine Pferde gibt. -.-
    Es ist schrecklich :cry:

    Wie soll ich Erfahrungen sammeln und pferdeerfahrener werden, wenn alle nur Pflegebeteiligungen für erfahrene Pferdeliebhaber bieten?
    Es ist zum verrückt werden :cry:

    Geht es jemand ähnlich wie mir oder kann mir bei meiner Suche jemand helfen?
    Suche eine Pflegebeitiligung für Anfänger im Kinzigtal von 77761 bis 77652 Offenburg.

    Liebe Grüße
    Jessy
     
    Frau Horst und Pantoffelheldin gefällt das.
  2. Nico

    Nico Bekanntes Mitglied

    Hallo Jessy

    Ein herzliches Willkommen erstmal.
    Vorab: ich kann Dir leider so gar nicht helfen bei der Suche, ich bin hier "Ausländer".
    Aber eines will ich unbedingt loswerden: Du klingst seeehr sympathisch, ehrlich und hast eine gesunde Selbsteinschätzung. Was Dich betrifft und Deine Kenntnisse im Umgang mit Pferden.
    Ein Pferdebesitzer sucht selten eine Profi-RB. Viel lieber ist uns eine Person die hinhört, zuschaut und lernen will. Die das Pferd so behandelt und arbeitet wie der Besitzer will.
    Es gibt nichts schlimmeres als RB die alles wissen, können, sich vor Selbstüberschätzung fast überschlagen und sich nichts sagen lassen wollen.

    Arbeite an Deiner Mobilität, damit der Suchradius etwas grösser wird und entscheide Dich für einen ruhigen, ausgeglichenen Kandidaten. Gerade ältere, nicht mehr voll belastbare Pferde sind manchmal dankbar für ein Rundum-Pflegepaket.
    Du willst ja nicht nur Reiten.
    Und noch zum Trost: auch ich stellte mit Schrecken fest, dass ich von vielem keine Ahnung hatte. Aber da hatte ich mein erstes, eigenes Pferd schon im Stall......... Das ganze Spektrum der Pferdehaltung lernt sich halt nicht im Reitunterricht. Ich fühlte mich jedenfalls ziemlich unwissend.
    Wenn ich nur an die ersten Ausmist-Versuche zurückdenke. Gut, hat niemand zugeschaut.:bloed:

    Mit Deiner gesunden Einstellung wirst Du ganz sicher ein Pflegepferd finden. Ganz sicher.
    Liebe Grüsse
     
  3. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Zieh im meine Gegend und du kannst putzen, misten, Pferde tüddeln, so viel wie du willst!
     
  4. Nessi

    Nessi Bekanntes Mitglied

    Ich habe auch unerfahrene Pflegebeteiligungen genommen, bei entsprechend netten Pferden klappt das und ich erkläre und helfe da gerne ständig. In meine Richtung darfst du auch gerne ziehen, wir würden dich auch mit Kusshand nehmen ;) ich glaube, du wirst bestimmt was finden.
     
     
  5. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Kleinanzeigen und Stallfrei.de in deiner Gegend lesen, dann bekommst du schnell einen Überblick über die Ställe in deiner gegend.
    Und dann mal da vorbeigehen und nachfragen oder Zettel aufhängen.
    Allerdings ohne Auto oder Roller - generell schwierig, da gute Pferdeställe selten zentral an Öffis liegen.... aber ein ebike hilft da vermutlich schon
     
  6. Häng doch mal an das schwarze Brett deines Stalles einen Zettel, auf dem du kurz gefasst das darstellst, was du hier geschrieben hast. Bitte einen PB, dich in der ersten Zeit unter seine Fittiche zu nehmen und biete ihm dafür zeitliche Entlastung, wenn du das Gröbste gelernt hast. Gerade, wenn du nicht auf deinem Pflegepferd reiten willst, findet sich bestimmt etwas für dich.
    Ich drücke dir die Daumen, du klingst nämlich sehr sympathisch!
     
  7. Katniss

    Katniss Inserent

    Du dürftest sofort bei mir anfangen!! Ich hätte gerne jemanden, mit dem ich ab und an gemeinsam am Stall rumtüddeln könnte, dem das Reiten aber nicht sooooo wichtig ist (Pony steckt mitten in der Ausbildung, da lasse ich ungern wen anderes als meine RL und mich drauf :P), schade, dass du so weit weg bist:(
     
  8. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Mir wäre eine unerfahrene 20jährige lieber als eine 13 jährige übereifrige Teeniereiterin. Wenn du zuverlässig und lernwillig bist, findest du bestimmt einen Hof mit Pferden. Es muß ja kein Reitstall sein, es kann ja auch eine private Pferdehaltung sein.
     
  9. Milasila

    Milasila Mitglied

    Hallöchen zusammen,

    erstmal vielen Dank für die vielen lieben Antworten. Hat mich echt gefreut, auch ein paar Meinungen und Vorschläge zu bekommen.

    Gerade bin ich dabei mehrere Anzeigen hier auf diversen Internetseiten aufzugeben.
    Ich hoffe, so dass sich da jemand meldet.

    Eine Anzeige in den Stall zu hängen, in dem ich Reitunterricht nehme, habe ich auch schon überlegt, aber der Stall ist viel zu weit weg von meinem Wohnort. Ich kann gerade so mit Mitfahrgelegenheiten einmal die Woche dort hin. Mehrmals wäre dann schon sehr schwierig... :noe:

    Ach, ist das schwer...:bahnhof:

    Mal eine andere Frage:
    Wie ist das eigentlich mit dem Longieren? Ist es arg schwer?
    Wie habt ihr das gelernt?
    Das müsste ich ja auch erstmal lernen, wenn ich wirklich ein Pflegepferdchen finden würde.

    LG Jessy
     
  10. Katniss

    Katniss Inserent

    Ich hab's so gelernt, wie man's nicht unbedint lernen sollte: zusammen mit meinem rohen Jungpferd :p, viel Gefühl, viel Schauen, viel Hinterfragen und viel Lesen, so hab ich's gemacht.
    Meine Erfahrung ist jedoch, dass das jeder Pferdebesi irendwie anders macht (eigene Komandos etc), von daher wünsche ich Dir, dass du an jemanden mit ein bisschen mehr Geduld gelangst, der dir das dann ihn Ruhe vor Ort, am besten mit einem routinierten Pferd zeigen kann, das ist vermutlich die einfachste Lösung ;)
     
    Maxi gefällt das.
Die Seite wird geladen...

die schwere Suche nach einer Pflegebeteiligung für einen erwachsenen Anfänger - Ähnliche Themen

Schwere Atmung nach Impfung?
Schwere Atmung nach Impfung? im Forum Atemwegserkrankungen
Stallmiete immer schwerer zu stemmen, was tun?
Stallmiete immer schwerer zu stemmen, was tun? im Forum Haltung und Pflege
Fremde reitet unerlaubt ein Pferd, schwerer Sturz - Haftpflichtversicherung
Fremde reitet unerlaubt ein Pferd, schwerer Sturz - Haftpflichtversicherung im Forum Versicherungsfragen
RB schwerer zu finden als Gold?
RB schwerer zu finden als Gold? im Forum Pferde Allgemein
Schwere Entscheidung
Schwere Entscheidung im Forum Allgemein
Thema: die schwere Suche nach einer Pflegebeteiligung für einen erwachsenen Anfänger