1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Disziplin, Arbeit usw. - warum heute so negativ besetzt?

Diskutiere Disziplin, Arbeit usw. - warum heute so negativ besetzt? im Allgemein Forum; Eine Weile nachdem ich mit dem Clickertraining angefangen habe, ist mir aber bewusst geworden, dass ich mich einfach nicht mehr ärgere. Ich denke,...

  1. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Das finde ich spannend!
    Liegt es daran (keine Ahnung vom Clickern hab), dass Du ganz stark (und nur) nach positiven Dingen Ausschau hälst, um dann zu clickern?
    Und das Pferd dann auch, bestärkt durch das klare positive Feedback, motivierter weiter (mit)macht?

    Wenn man so überlegt, im normalen Umgang kommt das Loben = positive Bestätigung ja nicht mehr bei jeder Kleinigkeit (wie ggf. beim Clickern?), sondern nur bei "besonderen (neuen) Sachen" ... ansonsten reitet man halt so "vor sich hin".
     
  2. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Ich nutze inzwischen den Clicker ganz gern, ja :smile:

    Zwar nicht ständig und immerzu. Aber so nach Bedarf recht gerne, ja.

    Beim Clicker clickst du auch nicht dauerhaft und ständig.

    Also ich jedenfalls nicht.

    Beginnst du mit was neuem, bestätigst du jede Kleinigkeit in die richtige Richtung mit Click.
    Sitzen diese Kleinigkeiten, dann clickert man erst wieder, wenn schon etwas genauer gearbeitet wird.
    Man arbeitet auch mal mit sogenanntem Verlaufslob. Also zB Stimme zum Lob. Um dem Pferd zu sagen, ja, richtig. Aber bissl mehr kannst noch!
    Click ist dann Jackpot. Quasi.


    Mein Pferd habe ich geclickert.
    Besonders toll fand ich das in der Einreit-Phase.
    So ein Sattel - da freut man sich drüber, wenn man dafür Clicks bekommt.
    Da hat man keine Sekunde Stress. Einfach weil man (pferd) so aufs "ooooh, was hat sie sich heute einfallen lassen, damit ich was gutes tun kann" fokusiert ist.
    Da freut sich Pferd über den Sattel. Weil das immer Futter gibt, wenn man sich benimmt. Futter für ruhig stehen ist toll :capitulate:

    Da freut sich Pferd, wenn die Aufsteighilfe kommt. Weil daneben einparken - leicht verdiente Clicks :biggrin:


    Erstes drauf sitzen? Ja los!!!! Hauptsache Click! :biggrin:


    Ich habe keinen erfahrenen Helfer bei der Hand.
    Bin alleine.
    Da hat mir der Clicker (ich nutze ein Signal mit der Zunge, damit ich nichts in der Hand haben muss und völlig normal agieren kann) absolute Erleichterung gebracht. Und dem Pferd, wie es scheint, auch.


    Trotzdem - wenn ich ihn jetzt reite, clickt da gar nichts. Oder eben nur, wenn er was besonders gut geschafft hat.
    Also die Reiteinheit ist völlig normal aufgebaut.
    Ist er brav stehen geblieben beim Aufsteigen - kommt der Click und ein Leckerli. Das bekommen ja viele Pferde.
    Ansonsten wird ganz normal geritten.
    Mal mit Lob durch die Stimme. Mal mit Lob durch Pause. Zügel lang.
    Nur bei besonderen Leistungen kommt der Click.


    Manche glauben ja, geclickerte Pferde tun ohne Leckerlis mal gar nichts.
    Nein.
    Wenn das so ist, dann hat der Mensch Fehler beim Clicker-Training gemacht.


    Ich bin halt generell sehr darauf gepolt, dass das Pferd grundsätzlich schon gerne "gefällig" ist. Und gerne zeigt, was es kann. WENN es mich gut verstanden hat.

    Im Prinzip arbeite ich eigentlich nicht wesentlich anders als vorher.
    Der Click lobt nur noch viel punktgenauer!
    Ohne Zeitverzögerung.

    Pferd zeigt etwas super - und ich clicke SOFORT.
    Dann such ich in Ruhe mein Leckerli. Aber die Bestärkung ist einfach GENAU am Punkt gekommen.
    Und das merkt man den Pferden echt an.
     
    Bumblebee1, PinkPony, Amisia und 2 anderen gefällt das.
  3. kaawa

    kaawa Bekanntes Mitglied

    Ich weiß nicht so ganz, worauf du hinaus willst, @emmaxx.

    Mir ging es hier weniger ums Pferd und sein Training, sondern darum, wie wie stark wir von unserer Wahrnehmung geleitet werden. Leider ist Reiten immer noch primär mit Fehlergucken verbunden. Man guckt zuerst darauf, was alles noch nicht klappt. Richtet man seine Wahrnehmung aber primär auf das Positive, dann passiert da irgendwas. Man ist irgendwie zufriedener und dankbarer für alles, was schon gut klappt und aus dieser positiven Grundstimmung heraus kann man ganz gelassen an allem arbeiten, was noch nicht klappt oder neu dazukommt.
     
    pjoker, emmaxx und RioNegro gefällt das.
  4. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    :astrein: genau so!

    Es ist nicht der Click per se.
    Sondern die Grundstimmung dahinter.

    Die Art, wie man schaut. Woran man seine Gedanken ausrichtet.



    .....ist OT......aber eigentlich gilt das fürs ganze Leben :embarrassed:
     
    PinkPony, Tify, pjoker und 2 anderen gefällt das.
  5. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Darauf wollte ich hinaus ... :)
     
    kaawa und RioNegro gefällt das.
  6. Mirage

    Mirage Bekanntes Mitglied

    Hmm, musste jetzt echt überlegen, aber ich lobe echt viel und nicht nur bei neuen Sachen, sondern auch sonst viel. Einfach weil ich merke, wie sich das positiv auf die Motivation auswirkt.
     
    emmaxx und pjoker gefällt das.
  7. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Ich habe jahrelang nicht mehr geklickert und auch noch nie mit der Kleinen.Dennoch lobe ich viel und nicht nur besondere Dinge.Es ist für mich auch nach drei Jahren als Beispiel noch nicht selbstverständlich, dass das Pony was ehemals schon Panik geschoben hat sobald ich auf ner Treppenstufe neben es stehen wollte, jetzt freiwillig und zufrieden neben der Aufstiegshilfe einparkt.Das ist das erste für was sie beim Reiten gelobt wird.
    Auch beim Satteln wird sie gelobt wenn sie den Sattel und mich fröhlich empfängt und sich entspannt frei satteln lässt, statt bei dessen Anblick den Strick zu zerfetzen.Auch wenn sie es schon lange Zeit jetzt zuverlässig macht und es weder neu noch besonders ist wie @emmaxx es bezeichnete. Ist für mich Einstellung und nicht unbedingt abhängig vom Clickern. Ist aber gut möglich, dass der Umweg über darüber hilfreich sein kann :) Da hab ich ehrlichgesagt noch nie drüber nachgedacht. ....oder müssen. :) Für mich ists nichts selbstverständlich was das Pferd zufrieden und motiviert macht. Das Loben kann natürlich mal so mal so ausfallen, muss nicht immer die Stimme sein.
     
    PinkPony und RioNegro gefällt das.
  8. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    also ich nicht. :bahnhof:
    beim klassischen reiten benutzt man ja die negative verstärkung, das meint, das weglassen der hilfe ist das lob.
    um meinen körper gezielt zu steuerm brummel ich dabei gerne ein "braaav" - dabei atme ich aus. durch die veränderte atmung verändert sich mein körper dahin, wo das pferd das lob durch den körper und der stimme als solches dann auch empfindet.
    beim belassen der hilfe (zb andauernder schenkeldruck innen, bis das pferd an der schenkellage weich wird und das gewebe nach vorne weicht) bleibt die atmung angehalten, bis die reaktion folgt, der schenkel wird weggelassen, ein braav wird gebrummelt, durch das ausatmen werden reiter-bauch und -körper weich und angenehm.

    ich brubbel bestimmt 15x in 30min braav, 5x rufe ich hell "braaav!" und 3x in der halben stunde klopfe ich an einer halsseite oder kraule die mähne.
     
  9. Belle

    Belle Bekanntes Mitglied

    Dito.
    Ich bedanke mich beim Pony, wenn sie beim Hufe auskratzen selbstständig einen Huf nach dem Anderen hochnimmt. Oder denn Kopf senkt beim Fliegenmaske aufsetzen...
     
  10. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Komisch, ich merke gerade, dass ich scheinbar doch viel mehr "lobe" als mir bewußt ist ... denn bereits ein leichtes "Über die Nase streichen" oder Halstätscheln ist ja schon ein Lob :)
     
Die Seite wird geladen...

Disziplin, Arbeit usw. - warum heute so negativ besetzt? - Ähnliche Themen

speed rodeo- welche disziplinen gibt`s?
speed rodeo- welche disziplinen gibt`s? im Forum Westernreiten
Begriffe und Disziplinen aus der Westernreiterei
Begriffe und Disziplinen aus der Westernreiterei im Forum Westernreiten
Die Western-Turnier- Disziplinen!
Die Western-Turnier- Disziplinen! im Forum Westernreiten
Galopparbeit, total ernüchternd
Galopparbeit, total ernüchternd im Forum Allgemein
Stangenarbeit, fehlende Koordination
Stangenarbeit, fehlende Koordination im Forum Bodenarbeit
Thema: Disziplin, Arbeit usw. - warum heute so negativ besetzt?