1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dressur mit anderen Rassen als dem typischem Warmblut?

Diskutiere Dressur mit anderen Rassen als dem typischem Warmblut? im Pferderassen Forum; Hallöchen und guten Morgen meine Lieben, ich wollte euch mal fragen was ihr von anderen Pferderassen als dem typischem Warmblut in der Dressur...

  1. coralie2000

    coralie2000 Mitglied

    Hallöchen und guten Morgen meine Lieben,

    ich wollte euch mal fragen was ihr von anderen Pferderassen als dem typischem Warmblut in der Dressur haltet?
    Nehmen wir zum Beispiel Spanier, die haben ja alle mindestens genau solche schönen Gänge wie Warmblüter, warum sieht man die dann so selten in der hohen Dressur? wenn man sich das Video hier ansieht, dann sieht man dass Spanier genau so gut sein können wie Warmblüter (das im Video ist ein Spanier)


    oder Friesen, die haben doch auch solche Dressurgangarten, warum sieht man die also nicht öfter in der Dressur?
    Wenn man sich das Video ankuckt, was genau ist daran denn auszusetzen "dressurmäßig" betrachtet?


    oder Araber? wenn man sich den Trab am Anfang ansieht, dann hat der doch auch eine sehr aktive Hinterhand und einen sehr raumgreifenden Trab


    oder Haflinger?



    was genau ist denn von all diesen Pferden der Unterschied zu nem Warmblut?
    Ich finde dass all diese anderen Rassen das genau so gut machen und sehe da eigentlich keinen Unterschied zu den typischen Warmblütern

    was meint ihr?
    Selbst habe ich ja ein arabisches Partbred, was zwar im Warmbluttyp ist (Mutter ist Hannoveraner, Vater Anglo-Araber) aber trotzdem ist sie ja offiziell ein arabisches Pferd und ich wusste das erst ab dem Unterschreiben des Kaufvertrages. Naja jedenfalls möchte ich auch mit ihr Turniere gehen und denke mir, wenn andere Pferderassen so diskriminiert werden, dann werden die Richter bestimmt auch uns benachteiligen wenn da arabisches Partbred steht und nicht Hannoveraner, Westfale, Oldenburger oder sonstiges
    obwohl sie ja optisch und vom Typ her Warmblut ist, ist sie auf den Papieren ein Araber, auch vom Araberzuchtverband ausgestellt, also die Papiere

    naja aber nun zurück und allgemein wieder zum Thema Exoten in der Dressur
    Was ist so schlimm daran?
    Was ist der Unterschied von diesen Pferden zu Warmblütern?
    Die können doch alles genau so und sogar ganz genau so stark?
     
  2. Trin

    Trin Bekanntes Mitglied

    Die Erklärungen stehen doch z.T schon in deinem anderen Beitrag.
    Sorry, aber wenn Papiere so wichtig sind, schaue ich mir die vor dem Kauf an. Wenn du so gar nicht von diesem Thema kassen kannst bleibt nur: dieses Pferd verkaufen und ein Neues nschcSuchtung der Papiere. Gut geritten kann fast jedes Pferd zumindest bis L platziert werden.
     
  3. Bumblebee1

    Bumblebee1 Moderator Mitarbeiter

    Du hast doch schon Beispiele herangezogen, wo eben nicht nur Warmblüter hohe Dressurprüfungen gehen. Also ist es doch möglich.
    Friesen und auch Spanier zeigen aber häufig das Campaneo, das Bügeln mit den Vorderbeinen. Im übrigen hat der Reiter seinen Spanier häufig hinter der Senkrechten.
    Warmblütern sind eben speziell darauf gezüchtet, ihnen fällt oft die Ausbildung leichter. Ein Warmblüter würde mehr Schwierigeiten haben, wenn er in der Arbeitsreitweise geritten werden sollte wie ein Spanier , das fällt dann eben dem Spanier leichter. Einen Friesen bis zur M oder S Dressur auszubilden ist oft sehr viel schwieriger, meist bringen sie nicht so die Veranlagungen mit wie ein Warmblüter. Aber du siehst ja... Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Und du hast doch schon jetzt genug Antworten auch in deinem anderen Thread bekommen. Die Richter wird das Papier nicht interessiere, da dein Pferd optisch wie ein Warmblut aussieht. Ich kann nicht wirklich nachvollziehen, warum du dir da so einen Kopf machst.
     
  4. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Schlimm ist daran garnix! warum auch.
    aber da halt das WB speziell für den Sport gezüchtet ist eignet es sich im großen Durchschnitt besser und es ist einfach leichter damit. Das ist der Unterschied wenns nach oben geht.
    Und nein nicht alle Rassen können alles genauso. Je anch Körperbau und Zuchtziel sind unterschiedliche Eigenschaften stärker und schwächer.
    Also warum wenn ich ambitionen im Sport habe sollte ich es mir von Anfang an schwerer machen. Wobei das natürlich nciht heisst, dass die anderen Rassen das nciht können.

    Ich halte es übrigens für ein Gerücht, dass andere Rassen "runtergerichtet werden" flächendeckend. Das kommt mal vor, genauso wie andere Ungerechtigkeiten vorkommen aber da sehe ich kein System. Es gibt einfach Idioten Richter aber nciht in der Mehrzahl!
    Ich sehe allerdings oft, dass Leute mit "Spezialrassen" (in diesem Kontext meine ich jetzt aufs Turneir bezogen)nicht sehr gut reiten und die schlechte Bewertung dann auf die Rasse schieben. (das ist nciht gleich "leute mit Spezialrassen reiten schlecht!!!) Oder schon garnicht aufs Turnier gehen weil sie ja "eh unfair bewertet werden" .... na ja wenn mans garnicht versucht und nur schimpft... was soll man da sagen.
    Wenns dann hoch nach oben geht wird es halt schwerer und schwerer und da tun sich halt viele Rassen einfach auch schwerer und ein WB zeigt einiges einfach mehr so wie es aussehen soll.

    Sei mir nciht böse aber du schürst dieses Gerücht nur indem du einfach schon mal davon ausgehst dass du "diskrimieniert" wirst dabei hast du sogar ein WB.
    Such nicht jetzt schon Ausreden oder mach dich schon mal runter! Versuch es doch einfach und hab bisschen Zuversicht. Reite gut und du wirst Erfolg haben. nciht immer, man wird auch mal falsch bewertet, aber im Schnitt! Hast du keinen Erfolg, schau erstmal ob du gut reitest und das Pferd alles gut zeigt und dann denke an dir Rasse. Nicht gleich die Rasse vorschieben!


    Im Springen ist es einfacher zu sehen. Mit nem Isländer werde ich kein S springen gehen können! kann der einfach nicht. In der Dressur ist es halt nciht so einfach zu sehen!

    Für mich sit diese "spezialrassen werden eh nur diskriminiert" oft einfach ne angenehme Ausrede wenn man keinen Erfolg hat.... nicht auf dich bezogen, du hast es ja ncoh garnicht versucht!
     
    aquarell und sarah2010 gefällt das.
  5. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    so mal vorweg: nein, ist es nicht. das ist ein portugisischer reiter auf einem portugisischem pferd, einem Lusitano. ;)

    warum das so ist?
    es gibt die weltweite zucht des modernen sportpferdes, die mittlerweile auch weltweit gekreuzt werden um die weltbesten reitsportpferde zu züchten.
    dazu gehören der trakehner, das selle francais, der holsteiner, das KWPN, das irish sport horse und und und

    die kannst du als "Reitpferd" übergreifend bezeichnen. es gibt bei diesen allgemein-sportpferdrassen auch immer weniger typunterschiede.diese sportreitpferderassen bestehen aus allem, was sich dafür eignet: vom pony, zum warmblut, über den traber, über das englische vollblut, über das irish draught horse, den shagya araber, den vollblutaraber................ usw.

    teilweise ist das zuchtprogramm auch die reinzucht - wie beim angloaraber. und rassen wie der trakehner erlauben nur wenige, ausgesuchte veredler, da hier noch ein besonderer typ bewahrt werden soll.

    rassen wie der vollblutaraber, der friese, das connemara pony, der lusitano uä werden nach einem besonderen rassetyp gezogen. der rassetyp steht hier an erster stelle - vor der sporteignung. die züchter nehmen mehr aufwand auf sich, um diesen typ wahren zu können. dies macht die zucht teurer, da aufwändiger. ein friese soll zb kein vielseitig nutzbares reitsportpferd sein und auch nicht auf dauer werden.
    deshalb sind es bei ihnen immer nur einzelne pferde, die im hochleistungssport mithalten können und vor allem überhaupt "sollen".
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Okt. 2021
    Canada, pjoker, sokrates und 5 anderen gefällt das.
  6. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Die werden nicht diskriminiert oder benachteiligt.
    Der große Unterschied ist wohl, dass unter den Haflingern/Spaniern/usw mal einer unter tausenden ist, der das Vermögen für die schwere Dressur hat und auch zufällig an einen Reiter kommt, der da mit nem Hafi hin will.
    Bei den Warmblütern ist die "Ausbeute" da sicherlich schon mal höher, weil sie genau dafür gezogen wurden. Die Spezialrassen nicht, die sind eigentlich für "was anderes gedacht". Und: Wer in den großen Dressursport will, sucht sich in der Regel halt keinen Spanier oder Hafi, sondern ein dressurbetontes Warmblut.
    Deswegen heißt das noch lang nicht, dass das mit allem anderen nicht geht oder man da keine Chance hat - es kommt nur einfach nicht so oft vor, dass man solche Rassen in den oberen Klassen sieht.
    Dafür sieht man zB auch kaum mal ein Warmblut in der Working Equitation, denn da sind es hauptsächlich Spanier und ähnliche Rassen.

    Ich hab das Gefühl, die einzige, die hier Vorurteile hat, bist eigentlich du.
    Es wird keinen interessieren, als was dein Pferd eingetragen ist, wenn du es gut reitest und entsprechend präsentierst.
     
    pjoker, aquarell, sokrates und 6 anderen gefällt das.
  7. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    und das ist auch keine Diskriminierung! Mein Dressur WB ist garnciht wendig genug für sowas und warum sollte jemand der WE machen will sich sowas kaufen! das heisst ja nciht, dass man mit nem WB das nicht auch bisschen reiten kann und anderen WB auch wendig genug wären.

    EDIT ich finde es übrigens sehr schade wenn "spezialrassen" dann plötzlich im "Sporttyp" gezüchtet werden um auf Turnieren erfolgreicher zu sein und dadurch der eigentliche Typ verloren geht.
    empfinde ich bei vielen Haflingern leider so.
     
    aquarell und emmaxx gefällt das.
  8. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Gar nichts ist daran schlimm.
    Wir haben gar kein Warmblut im Stall. Und hatten höchstens mal vereinzelt eins als Einsteller.
    Die Dressurprüfungen sind allerdings mehr oder weniger auf Warmblüter zugeschnitten, weshalb die sich da leichter tun als Rassen die stark davon abweichen.
    Dafür haben sie andere Vorzüge, und Dinge die einem Warmblüter schwerer fallen machen ihnen unter Umständen weniger Mühe.
    Die Spanier haben zum Beispiel oft eine bessere Versammlungsfähigkeit, tun sich dafür aber oft in Verstärkungen schwerer.
     
    sokrates, Ritter Kunkel, ruffian und 2 anderen gefällt das.
  9. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Man kann das sicher auch mit nem Warmblut mehr als nur "bisschen" machen, und es mag sicherlich auch Warmblüter geben, die den Spaniern da in nichts nachstehen. So wie es Spanier gibt, die in der Dressur brillieren können.

    Aber das sind halt eher Ausnahmen denn die Regel, weils nicht das Zuchtziel des deutschen Sportpferdes ist, möglichst imposant um eine Garrocha zu galoppieren etc.

    Bei der TE kapier ich die ganze Sache sowieso nicht, sie hat ja ein stinknormales sportliches Warmblut. Und ob da Potential für den ganz großen Sport da ist oder nicht hängt sicherlich nicht daran, was da im Pass eingetragen ist. :bahnhof:
    Und in den unteren Klassen ists eh wurschd.
     
    sarah2010 und nasowas gefällt das.
  10. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    noch mal zur info: ein "Exot" ist in dem fall ein pferd, welches anders AUSSIEHT als die anderen dieser reitsportdsziplin. wenn du also mit etwas kaltblutähnlichem an einem distanzritt teilnimmst, dann nutzt du einen "Exot".

    du hast jedoch ein pferd, was nicht nur die papiere einer ganz normalen sportreitpferderasse hat sondern auch genau so aussieht ;)
     
    aquarell, Kitty Malone und coralie2000 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Dressur mit anderen Rassen als dem typischem Warmblut? - Ähnliche Themen

Dressurreiten und mentale Herausforderung? (Hausarbeit Studium)
Dressurreiten und mentale Herausforderung? (Hausarbeit Studium) im Forum Dressur
Dressur mit Partbredaraber?
Dressur mit Partbredaraber? im Forum Pferderassen
Springen im Dressursattel?
Springen im Dressursattel? im Forum Springen
RA 3 Dressurspezifisch
RA 3 Dressurspezifisch im Forum Reitabzeichen
Das Dressurpferd: Damals und heute
Das Dressurpferd: Damals und heute im Forum Dressur
Thema: Dressur mit anderen Rassen als dem typischem Warmblut?