1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dünner schweif was machen ?

Diskutiere Dünner schweif was machen ? im Pferde Allgemein Forum; hey, mein Pferd hat einen extrem dünnen schweif wir haben ihn jetzt schon mehrmals ziemlich kurz schneiden müssen! Er hat vom Tierarzt zink...

  1. yvonne345

    yvonne345 Neues Mitglied

    hey,
    mein Pferd hat einen extrem dünnen schweif wir haben ihn jetzt schon mehrmals ziemlich kurz schneiden müssen! Er hat vom Tierarzt zink bekommen was wir jetzt jeden Tag füttern aber es hilft nicht viel. Vielleicht habt ihr ja eine idee was man dagegen machen könnte.

    lg Yvonne
     
  2. Katrin

    Katrin Inserent

    Erstmal ist es Pflicht, den Schweif NIEMALS zu kämmen, nie beigehen. Zwischendurch waschen (Wetterabhängig) und sonst Glanzspray rein, damit er nicht verfilzt. Zwischendurch nach dem Waschen mal verlesen, damit er komplett entwirrt wird, aber da auch sparsem mit umgehen. Ich hab den chweif immer gewaschen, dann Glanzspray rein, etwas warten bis es trocken ist und dann vorsichtig verlesen. Was das Wachstum an sich angeht, könntest du mal Kieselerde versuchen, das begünstigt auf jeden Fall die Gesundheit der Haut und der Haare. Ansonsten kannst du glaub ich nicht viel machen, manche Pferde haben eh einen eher dünnen, fisseligen Schweif.

    Liebe Grüße
     
  3. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Hmm.. Das mit dem niemals kämmen seh ich anders. Ich kämm meiner den Schweif eigtl immer beim Putzen. Gut, meine hat auch mehr als genug Schweif, der ist richtig dick bei der, aber ich kämm auch, wenn der Schweif nicht so dick ist. Muss man nur von oben nach unten eindrehen, dann reißt man dabei auch keine Haare aus. Ausserdem mach ich öfter mal Glanzspray rein vor dem kämmen, damit ich leichter durchkomm.
    Joah. Ausserdem flecht ich den Schweif regelmäßig ein (also einfach einen dicken Zopf aus dem Schweif machen), so kann man den erstens länger wachsen lassen, ohne dass er auf dem Boden streift und zweitens bleibt er dicker und verstrubbelt nicht so.

    Was man nun speziell für besseres Haarwachstum machen kann, weiß ich leider nun auch nicht. Manche Pferde haben einfach von Natur aus eben nur "drei Haare", andere (wie meine zum Beispiel) haben etwas mehr.
    Unser Hafi hatte auch mal kaum Schweif (das war nur noch son Pinselchen), den haben wir täglich gekämmt und ab und an mit Glanzspray eingesprüht, der ist mit der Zeit auch wieder mehr geworden...

    Schubbelt sich dein Pferd mit der Schweifrübe irgendwo? Das kann auch dazu führen, dass der Schweif arg ausdünnt, weil die "neuen Haare", die von oben nachwachsen, gleich kaputtgeschubbelt werden. Da kann Balistol helfen (einfach auf die Schweifrübe sprühen), das hilft gegen den Juckreiz.
     
  4. yvonne345

    yvonne345 Neues Mitglied

    ich mach wirklich regelmäßig mähnen spray rein und wasch ihn und flechte ein er bekommt ja auch zink deswegen und das hilft mal und ma net es wird immer weniger er hatte mal soo viel schweiß und jetzt is kaum noch was da :( der TA weiß auch nicht weiter.
     
  5. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    also was für Haut und Haar gut ist: Leinöl, Spirulina-Algen, Kieselerde, Biotin
    Lass den Tierarzt doch mal ein Hautgeschabsel machen zur Analyse. Vielleicht hat dein Pferd eine Art Schuppenflechte oder so etwas.
    Ich pflege den Schweif und Mähne auch mit Glanzsprays, Haarkuren zum nicht mehr auswaschen, Bio-Hautöl von Leovet regelmässig auf die Schweifrübe, regelmässiges waschen, ich kämme auch fast täglich und flechte bei Matschwetter ein.
    LG
     
  6. Osaka

    Osaka Inserent

    Was noch nicht genannt wurde ist Apfelessig. Ist unter anderm auch gut fürs Fell usw.
    Meine Stute hatte früher auch einen dünnen Schweif. Das lag daran das er nie durchgekämmt wurde und dann später so vollgeschissen und verfilzt war, das die Vorbesitzerin das Vewrfilzte rausschneiden musste.
    ich habe dann alle 6 Wochen die Spitzen von dem Schweif geschnitten bis zur Mitte des Röhrbeins, damit sie sich nicht drauftreten kann. Dann hab ich den Schweif nie länger als bis zu den Fesseln wachsen lassen damit sie sich im hohen Gras und im Stall nicht drauftreten kann. Einmal in der Woche hab ich dann Glanzspray reingemacht und hab den Schweif beim Putzen jedesmal durchgekämmt mit Mähnen- und Schweifbürste ohne Haare rauszureißen. ich bin dabei immer sehr vorsichtig. Außerdem hat sie noch Mineralfutter bekommen wo Biotin und Zink usw. alles drin ist, was für den Schweif gut ist. Der Schweif wuchs und wuchs so ca. 1,5 - 2 cm im Monat. Alle 1,5 Monate hab ich einen cm abgeschnitten. Er wuchs und wuchs und wurde immer dichter und dichter sodass mich viele drum beneidet haben.:yes:
    Flowers Fohlen hat dann später zwar ein drittel vom Schweif bis zum Sprunggelenk abgekaut, seit das Fohlen im Januar weg ist, fällt aber schon gar nicht mehr auf. Da sind immer noch genug Haare. Und dadurch das ich die Spitzen schneide werden die abgekauten Haare bei jedem Schneiden wieder etwas länger und dadurch wird der Schweif dann auch wieder dichter. Man sieht fast nix mehr davon.

    LG
     
  7. Tamara

    Tamara Inserent

    Erstmal vorweg- Bitotin wird vom Pferd selbst im Körper gebildet und muß nur gegeben werden, wenn ein Mangel vorliegt. Ein Mangel wird durch ein Blutbild festgestellt.
    Wenn ich dann trotzdem Biotin gebe, dann wird es vom Körper absorbiert.
    Mein Pferd hat einen sehr dünnen schweif und eine dünne Mähne,kriegt auch kaum Winterfell.
    Es liegt keine Schuppenflechte oder ähnliches vor- das ist einfach genetisch bedingt so und war schon immer so.
    Ich füttere seitdem ich das Pferd habe pelletierte Bierhefe. Die ist sehr günstig, ein 25- kg- Sack kostet etwa 30 € und hält locker ein Jahr.
    Seitdem fallen die Haare auch nicht aus beim kämmen, nur du solltest dann nicht kämmen sondern die Haare verlesen. Hufe und Langhaar haben sich seitdem deutlich verbessert, allerdings sind Ergebnisse frühestzens nach einem halben Jahr zu sehen.
     
  8. Yvonne

    Yvonne Inserent

    Ich denke auch dass ein dünner oder eher fülliger Schweif genetisch bedingt ist. es sei denn es leigt ein Mangel/eine Krankheit vor. Mein Pferd hat einen eher fülligen Schweif. Ich mache alle zwei Tage Schweifspray rein und kämme jeden Tag. Natürlich von unten angefangen nach oben.
    Was du versuchen könntest wäre ne Kur mit Silicea (Schüsslersalz). Aber auch das würde eben nichts ändern wenn dein Pferd von Natur aus eben mit "wenig Langhaar gesegnet" ist :wink:
     
  9. gilby

    gilby Neues Mitglied

    ich habe mir jetzt nicht alle beiträge durchgelesen aber ich antworte trotzdem mal :1:

    also erstmal denke ich, dass wenn der schweif bei deinem pferd wirklich so dünn ist das es wirkloch auch genetisch bedingt sein kann (wurde ja auch schon gesagt)
    mein pferd hatte auch mal einen sehr dünnen schweif, aber ich mache manchmal glanzspray rein,drehe ihn dann wiegesagt von oben bis unten ein und kämme ihn dann vorsichtig.und es hilft! meiner meinung nach kann man beim verlesen auch haare rausreißen und wenn man noch dabei ist, verknoten sich die anderen haare wieder :laugh:
     
  10. Katrin

    Katrin Inserent

    Na dann verliest du sie nicht richtig, ich habe nie Knoten drin, wenn ich verlese. Allerdings bin ich auch sehr lange dabei, nehme maximal 3 Haare... :1:

    Liebe Grüße
     
Die Seite wird geladen...

Dünner schweif was machen ? - Ähnliche Themen

Mähne wird beim Friesen immer dünner
Mähne wird beim Friesen immer dünner im Forum Pferde Allgemein
Dünner Stuhlgang!!!!!
Dünner Stuhlgang!!!!! im Forum Sonstiges
Pferd beisst ständig den anderen in die Schweifrübe
Pferd beisst ständig den anderen in die Schweifrübe im Forum Pferdeflüsterer
Schweifschiefhaltung
Schweifschiefhaltung im Forum Pferde Allgemein
Schweifwachstum
Schweifwachstum im Forum Haltung und Pflege
Thema: Dünner schweif was machen ?