1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dürfen Pferde ab ca November auf hohen Wiesen grasen die Frost hatten? Erfahrungen?

Diskutiere Dürfen Pferde ab ca November auf hohen Wiesen grasen die Frost hatten? Erfahrungen? im Pferdefütterung Forum; Hallo Pferdefreunde, auf Weiden die mal für Hochleistungskühe angesät wurden, grasen nun Pferde ca 2,5 Stunden am Tag. Einige Pferde haben...

  1. Slaska

    Slaska Neues Mitglied

    Hallo Pferdefreunde,

    auf Weiden die mal für Hochleistungskühe angesät wurden, grasen nun Pferde ca 2,5 Stunden am Tag.
    Einige Pferde haben geblähte Bäuche und Kotwasser, eines eine üble Kolik und die meisten mehr und weniger keine Symptome.
    Nachdem mein WB Mix nun einen 1. Reheschub hatte, wurde der Weidegang vom TA für ihn verboten.Dieser sagte dass es definitiv für Pferde ein minderwertiges Futter sei.
    Dies stösst auf Widerstand: Argument der Stallbetreiber: Auch Pferde in der freien Wildbahn fressen dieses Gras, sonst wären sie schon ausgestorben.

    ( Nun: mein Kurzhaardackel stammt vom Wolf ab, würde aber einen Winter im Wald auch nicht überleben)

    Die Stallbetreiber sparen mit dieser Methode die Mittagsheu-Fütterung.

    Ich würde mich sehr über Eure Erfahrungen und Meinungen freuen.

    Vielen Dank im Voraus.:)
     
  2. Zitrone

    Zitrone Inserent

    :toll:

    In USA wird unser Kuhgras als Gift für Pferde angesehen, und Wildpferde stehen bestimmt nicht auf Kuhgras.
    Gerade wenn dein Pferd schon Rehe hatte, darf es da nicht drauf und wenn doch, dann nur ganz kurz und mit Fressbremse.

    Das der SB das schön redet, ist klar, denn das spart ja sein Geld.
     
  3. A-n-n-a-

    A-n-n-a- Inserent

    So wie du den Gesundheitszustand der Pferde beschreibst, ist es doch eindeutig Mist was euer SB da macht.
     
  4. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Was ist denn die Alternative? Dass die Pferde den ganzen Tag drinnen stehen? Wir schauen im Moment auch, dass wir die Pferde erst raus stellen, wenn das Gras nicht mehr frostig ist - dann haben die aber auch schon eine dicke Portion Heu intus.
     
     
  5. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Dein SB hat keine Ahnung! Frag ihn, ob der den TA bei dem nächsten Reheschub bezahlen will...
    Auf Kuhwiesen für Milchkühe wird überwiegend Deutsches und Welsches Weidelgras angesät, zusammen mit Lieschgras und Klee, je nach Bodenqualität. NATÜRLICH sind diese Gräser Zuchtsaaten, sie sind also weit entfernt von dem ursprünglichen Energiegehalt der jeweiligen Grassorte.
    Das Argument "in der freien Wildbahn" etc. zieht also nicht, es ist schlichtweg falsch!
    Was für eine Rehe hatte dein Pferd? Zu viel Gras (Stoffwechselproblem, weil Pferd zu dick?), Belastungsrehe, Futterrehe (zu viel Kraftfutter? ) ?
    Auf jeden Fall muß der Weidegang stark reglementiert werden, am besten auf einer Weide mit vielen verschiedenen Gräsern und auch sog. "Unkräutern". So müssen die Pferde selektiv fressen, wandern und schmackhaftes Gras suchen. Sie nehmen weniger auf und fressen auch Gräser, die sie nicht so mögen. Süßgräser sind wie Eis für Pferde, es wird einfach so viel gefressen wie reingeht, weil es so gut schmeckt. Hinterher hat man dann die Bescherung...
     
  6. fiamo

    fiamo Bekanntes Mitglied

    Hallo,

    du hast doch ein glasklares Argument: Der Tierarzt hat es verboten.
    Wenn ein Pferd mit diesem Gras kein Problem hat, dann kann es ja raus, aber dein Pferd hat ja ein gravierendes Problem.
    Im Zweifel lass es dir von deinem Tierarzt schriftlich geben, gehe damit zum SB und erkläre ihm, das er wenn er das Pferd trotzdem rausstellt die Kosten tragen muss.

    L.G.

    Fiamo
     
  7. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Rehe ist keine Erkrankung.
    Rehe ist ein Symptom.
    Rehe kann verschiedene Ursachen haben.
    Dafür ist nicht immer eine schlechte/ falsche Fütterung verantwortlich.
    Da kann genausogut eine Unverträglichkeit auf Medikamente vorliegen.
    Eine Trächtigkeit.
    Oder schlicht, eine Überlastung.
    Selbst dann, wenn der TA sagt, daß das Gras von den betreffenden Weiden für Pferde eher minderwertig sei.
     
  8. cern

    cern Inserent

    für empfindliche Pferde scheint es wohl nicht gut zu sein. Aber den SB würde ich nicht unbedingt angehen. Immerhin stehen meine leichtfuttrigsten Ponies täglich drei bis sechs Stunden auf solchen Kuhweiden. 365 Tage im Jahr, weil sehr viel Fläche vorhanden ist. Bisher gab es keine Probleme
    Reheanfälle hatte mein Shetty leider auch an den Tagen, an denen die Weide wegen Sturm nicht zur Verfügung stand. Weiß Gott welche Ursache Reheanfälle haben.
     
  9. Zitrone

    Zitrone Inserent

    Fakt ist aber auch, egal was die Rehe ausgelöst hat, dass solche Pferde immer Hochrisikopatienten bleiben, und man das Schicksal nicht mit Kuhgras herausfordern muss.
     
  10. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Also klar, wenn der TA sagt, Pferd darf nicht auf die Weide, wäre für mich klar, dass der SB das auch nicht raus stellt. Oder eben auf einen Paddock mit Heu. Da gäbs für mich keine Diskussion. Das hab ich jetzt gar nicht verstanden, dass das Gegenstand der Frage ist.
     
Die Seite wird geladen...

Dürfen Pferde ab ca November auf hohen Wiesen grasen die Frost hatten? Erfahrungen? - Ähnliche Themen

Pferde dürfen kaum raus
Pferde dürfen kaum raus im Forum Haltung und Pflege
Dürfen Pferde Pasta knuspern?
Dürfen Pferde Pasta knuspern? im Forum Pferdefütterung
Ab 16 Jahren kein Pony mehr auf Tunieren reiten dürfen?
Ab 16 Jahren kein Pony mehr auf Tunieren reiten dürfen? im Forum Allgemein
Dürfen Fremdreiter bei euch die Halle nutzen?
Dürfen Fremdreiter bei euch die Halle nutzen? im Forum Allgemein
wie viele dürfen auf einem Pferd reiten???
wie viele dürfen auf einem Pferd reiten??? im Forum Allgemein
Thema: Dürfen Pferde ab ca November auf hohen Wiesen grasen die Frost hatten? Erfahrungen?