1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Durchgehen....

Diskutiere Durchgehen.... im Allgemein Forum; die die nach neuerer art reiten lernen. nicht für wendungen, sondern fürs stellen und biegen. in einem gezielten rhythmus wird es als notwendig...

  1. Bumblebee1

    Bumblebee1 Bekanntes Mitglied

    Das nannte sich früher Riegeln und das nennt sich auch heute noch Riegeln (im Rhythmus ziehen, am besten noch rechts- links abwechselnd :rolleyes_2:), und das war früher und ist auch heute noch verpönt. Einige taten es früher auch schon so und einige machen es auch heute so. Aber es steht außer Frage, dass das falsch ist, früher und auch heute. "Rund machen" über Zügeleinwirkung ist und bleibt falsch.
     
  2. Barrie

    Barrie Inserent

    Im Geist hör ich grad unsere Trainerin rufen "lass innen mal los...." ungefähr 10mal hintereinander....auf meinen besonderen Wunsch haben wir auch schon immer mal das Wendungen reiten wie die Westerntypen geübt....also ohne Pfoten, geht...ich mach das gern zur eigenen Kontrolle, innen ziehen ist halt fast ein Reflex:embarrassed:
    Barrie
     
    Bumblebee1 und emmaxx gefällt das.
  3. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Ich sage mal frech, dass man ein gut ausgebildetes, geradegerichtetes und ausbalanciertes Pferd (fast) allein am äußeren Zügel in Wendungen usw. reiten kann ...
     
  4. Ich wusste bislang gar nicht, dass ich über ein so gut ausgebildetes, geradegerichtetes und ausbalanciertes Pferd verfüge. :biggrin:
    Denn das, was du schreibst, ist ja nun wahrhaftig nicht nur von tollen Reitern auf super Pferden zu meistern.
     
    *FrogFace*, Lorelai, Barrie und 4 anderen gefällt das.
  5. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Deshalb wundere ich mich ja so darüber, dass das (Grundlagenarbeit!) kein Allgemeingut ist/sein soll ... :)
     
  6. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    der schlimmste grobmotoriker kann sein pferd am äußeren zügel wenden. solche pferde sind deshalb weder ausbalanciert noch geradegerichtet.

    es ging mir auch mitnichten um das abwenden sondern um "stellen"! ich habe nach den beschreibungen das gefühl bekommen, dass ich die art des beschriebenen reitens vermutlich nicht gut fände. dies bleibt ohne biilder oder videos aber natürlich nur eine vermutung.
     
  7. Katonga

    Katonga Mitglied

    Hallo! Nach langer Zeit komme ich mal wieder dazu hier zu antworten.
    Ich muss euch teilweise bestimmt zustimmen.
    Ich hab einer Trainerin der ich schon lange auf Instagram folge und ihre Arbeit gut finde Videos davon geschickt, wie sie beim züchter geritten wurde, wie sie meine Freundin geritten ist und wie ich sie geritten bin bevor dem Drama. Sie meinte tatsächlich dass sie fände dass ich selbst das beste Gefühl für das Pferd hätte und sie hat mich bestärkt wieder ein bisschen mehr auf mein bauchgefühl zu hören. Ich lasse momentan niemanden mehr auf dieses Pferd.
    Ich gehe ja regelmäßig spazieren und war auch schon wieder ausreiten mit begleitpferd. Geradeaus im Schritt am losen zügel, ein bisschen off-road auf und ab und der erste kurze Trab überhaupt im gelände war auch dabei. In Situationen in denen ich mich unsicher fühle steige ich einfach ab wobei ich glaube dass das gar nicht nötig wäre, aber ich brauche es einfach derzeit. Aber ich steige dann auch sofort wieder auf und weiter geht's.
    Ich reite in der Halle auch, was mich wirklich jedes mal Überwindung kostet. Aber heute zb war sie von Anfang an entspannt und wir konnten auch entspannt aufhören.
    Ich hab auch das reiten am äußeren zügel gelernt. Aber ich muss sagen ich mache momentan alles nach meinen Gefühl das ich habe wenn ich da oben sitz und nicht mehr nach Lehrbuch oder irgendeinen schema, ausser was meinen Sitz betrifft. Ich schau dass ich immer wieder aufmache, locker sitze und nicht Klemme oder dauertreibe und das meine Hände nach vorne arbeiten und gleichzeitig mein Sitz und mein treiben sie dazu animieren an die Hand heranzutreten. Ich achte nicht auf stellung und Biegung und auch weniger auf das Tempo, nur darauf, dass es ihr wohlfühltempo ist, sie zwar nicht schlurft aber schon gar nicht davon eilt. Wenn ich sie gut hab dann versuch ich auf gebogenen linien ein bisschen mit meinem Sitz und dem inneren schenkel eine Stellung zu bekommen, eher weniger oder ich glaub eigentlich gar nicht mit dem inneren zügel. Wenn sie weich wird werd ich wieder passiver mit dem Schenkel und geb die innere Hand vor. Rechts geht das schon wieder einigermaßen. Aber links macht sie sich total schief und verträgt absolut keine zu feste Hand, schon gar nicht innen. Dann fängt sie an mit dem Kopf zu schlagen,hebt sich raus klemmt oder wird schneller. Ich reagiert drauf indem ich die Hand vorgib und ein bisschen treibe, gleichzeitig mit dem Sitz bremse, dann kommt sie eigentlich gleich wieder halbwegs an die Hand, aber auf der Hand noch nicht konstant, fällt ihr total schwer. Wenn ich sie gut hab versuch noch ein bisschen Schwung zu entwickeln in dem ich sie etwas mehr vorwärts schicke, aber nur so viel wie es verträgt ohne dass sie rennend, hektisch oder spannig wird. Das wars. Zügel aus der Hand kauen, bisschen bummeln mit zügel an der schnalle, fertig.
    Viele würden wahrscheinlich sagen ich hab die zügel einstweilen zu lang und zu wenig Verbindung. Und ich Weiss auch dass meine Freundin sagen würde zu wenig vorwärts, zu wenig an die Hand, deshalb zu wenig konstante Anlehnung. Aber ich kann euch sagen dass es sich für mich grad besser anfühlt mit der Hand in gewissen momenten einfach vorzugehen und zu treiben, abzuwarten. Es fällt ihr einfach schwer. Ich will keinen Kampf mehr. Und ich hab nicht das Gefühl dass sie das ausnützen würde...


    Ich denke sowohl sie als auch lernen das reiten bzw das geritten werden grad ganz neu. Ich kann mir sehr viele positive Dinge für mich persönlich grad mitnehmen, Dinge, die mir schon immer so ein bisschen im Weg standen und mir und bestimmt auch dem Pferd die Freude am reiten genommen haben, zb übertriebener Ehrgeiz, mein ego, das gefühl jemanden etwas beweisen zu müssen....
    Ich hab grad nur noch ein bisschen mit meiner Angst zu kämpfen die schon immer wieder hochkommt. Grade wenn ich in der Halle reite und alleine bin, guckt sie am Ausgang schon gerne mal und wenn dann wer vorbei geht ist das ganz schlimm und sie macht auch man einen Satz. Vor diesen Dingen die mir früher nichts ausgemacht haben graut es mir auf einmal wahnsinnig. Sobald ich jemanden dabei hab, eine Freundin oder meinen Mann mit den ködern, die übrigens 100 mal draußen hin und her laufen können und krach machen können wie sie wollen, macht sie gar nix mehr, weil ich viel lockerer bin. aber Zb war es nie ein Problem, wenn ein anderes Pferd die Halle/den Platz verlassen hat. Obwohl sich die Situation schon ewig nicht mehr ergeben hat weil ich eben immer alleine bin, hab ich plötzlich respekt davor. Nur so als Beispiel, da gibt es noch viel mehr so Dinge.
     
  8. Katonga

    Katonga Mitglied

    Sorry dass Iich schon wieder keine absätze gemacht hab.. Ich schreibe mir meinem Handy und da vergesse ich das immer....
     
  9. Du kannst deine Texte innerhalb 30 Minuten nach dem Senden korrigieren. Dazu musst du auf "bearbeiten" gehen.
     
    Katonga gefällt das.
  10. aquarell

    aquarell Inserent

    Höre weiterhin auf deinen Bauch und laß die Leute reden. Es ist dein Pferd, Dein Leben und lernt wieder einander vertrauen. Du mußt niemanden etwa beweisen!!!
    So wie Du es jetzt machst, mache ich es mit meinem einem Hottel ja auch. Und es klappt wunderbar, auch wenn es mal kleine Rückschritte gibt.
     
    ulrike twice und Wuscheli gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Durchgehen.... - Ähnliche Themen

Durchgehen in den Griff bekommen
Durchgehen in den Griff bekommen im Forum Allgemein
Faul beim Wegreiten, durchgehen beim Heimkommen
Faul beim Wegreiten, durchgehen beim Heimkommen im Forum Allgemein
Durchgehen
Durchgehen im Forum Pferdeflüsterer
Durchgehen
Durchgehen im Forum Allgemein
Was lasst ihr durchgehen?
Was lasst ihr durchgehen? im Forum Allgemein
Thema: Durchgehen....