1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

eigenes pferd während der schulzeit - erfahrungsberichte

Diskutiere eigenes pferd während der schulzeit - erfahrungsberichte im Pferde Allgemein Forum; hey ihrs, ich bin jetz 14 gehe aufs gym in die 9. klasse (wo ich egl noch nich viel für arbeiten ect. lernen muss). jetze hätte ich die...

  1. Moni103

    Moni103 Inserent

    hey ihrs,

    ich bin jetz 14 gehe aufs gym in die 9. klasse (wo ich egl noch nich viel für arbeiten ect. lernen muss).
    jetze hätte ich die möglichkeit ein eigenes pferd zu bekommen, nur sind meine eltern (und ich auch ein bissl) am überlegen, ob ich das auch in der weiteren schulzeit schaffe.

    würde gern ein paar meinungen dazu hören, ob da ein eigenes pferd sinnvoll ist oder man es lieber bei einer rb belassen sollte.

    liebe grüße sonja
     
  2. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Hi!

    Aaaalso.. ich geh mittlerweile in die 13. Gymi. Mein eigenes Pferd hab ich zwar erst seit kurzem, aber seit 5 Jahren hab ich mit ner Freundin zusammen zwei Pflegeponys, die eigtl wie unsre eigenen sind - sprich, wir sind eigtl jeden Tag bei denen und müssen/dürfen alles machen, was wir bei eigenen auch machen müssten/dürften....
    Ich hatte bisher mit Pferd und Schule keinerlei Probleme, aber ich bin recht gut in der Schule, und wie Apfelleckerlie schon sagte: ich pass halt auch wirklich IMMER auf, so dass ich so viel wie möglich aus dem Unterricht mitnehme, damit ich Zuhause nicht mehr sooo viel machen muss...
    Bis zur 12. war das eigentlich kein großes Ding, hat wunderbar geklappt, ohne Stress und alles... Jetzt, wos aufs Abi zugeht, ists halt schon ein bissl stressiger mit Pferd und Schule (zumal ich in der 12. dann auch noch daheim ausgezogen biin und so einen eigenen Haushalt schmeißen ist auch keine Kleinigkeit... *g*), aber ich bekomm das eigtl bis jetzt immer noch wunderbar hin... Ich hab mich nicht verschlechtert oder so, ich hab genug Zeit für alles, klappt also schon recht gut.. :)
    Ich denk mal, kurz vor dem Abi werd ich halt dann vllt nicht mehr unbedingt jeden Tag sooo viel Zeit fürs Pferd haben, aber dann wird sie eben einen Monat lang mal nicht jeden Tag geritten, sondern halt mal nur longiert, wird dann schon gehen - zur Not hab ich noch ne Freundin , die sie in der Zeit ein bisschen mitversorgen kann... :)

    Aber ich denke mal, ein eigenes Pferd ist nur dann sinnvoll, wenn du einigermaßen gut in der Schule bist und dir das Lernen nicht allzu schwer fällt... Ansonsten denke ich, die zwei, drei Stunden, die man am Tag im Stall ist, kann man sich schon erlauben... Ich kenne keinen Menschen, der den ganzen Tag von morgens bis abends durchlernt, da macht wohl jeder ab und an mal eine Pause... Im Übrigen fällt mir das Lernen weitaus einfacher, wenn ich nach der Schule erstmal reiten geh, meinen Kopf n bisschen frei mach usw, wenn ich dann heimkomm kann ich schön konzentriert noch ein zwei Stunden pauken und gut is - mehr Zeit brauch ich für die Schule auch nicht...

    Aber ich denke, das musst du selber entscheiden... Kannst du die zwei, drei Stunden am Tag in den Stall und dich dann noch gut auf die Schule vorbereiten? Schaffst du das auch, wenn du mehrere Tage in der Woche Nachmittagsunterricht hast und ab und an mal wirklich von morgens bis abends beschäftigt bist?
     
  3. Dakota

    Dakota Inserent

    ich habs bereits hinter mir. hab abitur gemacht mit pferd. klar geht es.
    aber du musst dir im klaren sein dass diese zwei dinge dann dein leben bestimmen. denn für viel mehr wird nicht zeit sein. ich sprech jetzt mal von oberstufe. arbeiten nebenher kannst du streichen, deshalb musst du wissen ob dir die finaziellen mittel die du hast ausreichen.
     
  4. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Da kann ich nicht ganz zustimmen... ;)
    Ich bin ja auch in der Oberstufe und ich MUSS nebenher arbeiten, um mir das Pferd zu finanzieren - und ich hab während der 12. Klasse nicht mal mehr bei meinen Eltern gewohnt, das heißt, ich hab mir auch mein Essen/Trinken usw selber finanziert... Das klappt schon, aber man ist halt dann echt den ganzen Tag auf Achse... Ich arbeite jetzt im Schnitt so dreimal die Woche, hab dreimal die Woche Nachmittagsunterricht und zum Pferd geh ich auch jeden Tag... Ich hab noch meinen Hund und meine Hasen, die wollen auch versorgt werden.. Ich bin also echt komplett ausgelastet, hab aber immer noch irgendwie ein paar Stunden "Freizeit"... :) Es geht schon, aber man darf halt nicht faul sein... ;) Und man muss damit zurechtkommen, ab und zu mal echt den ganzen Tag "eingespannt" zu sein...
    Wenn ich Nachmittagsunterricht hab, dann komm ich zum Beispiel so um halb 5 heim, ess schnell was und ruh mich ne halbe Stunde aus, dann geh ich zu meinem Pferd, tu da misten usw, und beweg sie irgendwie, dann komm ich so um halb 8, 8 heim, geh dann arbeiten, da bin ich dann so um 10 fertig, dann lern ich noch ne stunde und um 11 fall ich todmüde ins Bett... Aber es geht!
    Bei mir ist halt gut, ich hab oft Freistunden während der Schule, da mach ich halt dann schon mal Hausaufgaben oder lern ein bisschen für den nächsten Tag, so dass ich teilweise Zuhause gar nichts mehr für die Schule machen muss...
     
     
  5. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Stimmt voll und ganz!
    Aber ehrlich gesagt: mir ist es noch nie (bzw sehr, sehr selten) schwer gefallen, zum Pferdl zu gehen... Selbst wenn alle anderen am See beim Baden waren, meine Güte, dann hab ich halt mein Pony geschnappt und bin mit dem in nem Tümpel geplanscht... ;)

    Achja, was ich noch sagen wollte: Falls es jetzt in der Unterstufe/Mittelstufe noch gut läuft mit Pferd+Schule, aber in der Oberstufe stressig wird, dann gäbe es ja theoretisch immer noch die Möglichkeit, für die zwei Jahre Oberstufe eine RB für das Pferd zu suchen, die halt dann zweimal in der Woche kommt.... Ich überleg mir auch grad, ob ich das nicht machen soll, grade wegen dem Abi halt dann...
     
  6. Moni103

    Moni103 Inserent

    erstmal danke für die schnellen, vielen antworten!!
    die schule läuft bei mir problemlos und bin auch gut :)
    des mit dem guten bzw schlechten wetter bin ich gewohnt, bei einer alten rb (die ih leider wegen umzug aufgeben musste) war ich bei jedem wetter im gelände (außer gewitter oder hagel).
    danke nochmals für eure hilfe
    lg sonja
     
  7. Sgattuh

    Sgattuh Neues Mitglied

    Ich bin in der 10 Klasse auf'm gym habe aber mein pferd auch erst seit kurzem zum 16 Geburtstag bekommen. Bin momentan jeden Tag da wenn ich mich beeile brauch ich nur ca 2 Stunden sonst 3 Stunden am Wochenende mach ich auch alles schön lange mit spatzieren gehen und so! ;)
    Für die Schule habe ich noch nie viel lernen müssen und habe Jahrelang den besten Durchschnitt gehabt oder zumindestens einen der besten! Sonst hätte ich auch nie ein Pferd bekommen nebenbei muss ich auch noch meinen Hund versorgen ich bin auch die einzige die mit ihm rausgeht und meine Kaninchen! Habe Abends immer noch Zeit für mich und meine Freunde! Ich würde sagen das man auch auf Parties nicht verzichten muss und auf Freunde auch nicht!
    Bei mir ist es so das ich noch nie so auf meine Freundinnen fixiert war das ich sie jedentag sehen muss! Ich seh meine Mädelz am Stall und in der Schule und ab und zu machen wir dann mal was am Wochenende also das passt eigentlich auch ganz gut! Scheiße ist das wenn man nen Zeitaufreibenden Freund hat :p der muss sich etwas einschrenken oder mit zum Stall kommen! :D ich habs ja wie gesagt nicht so mit dem ständigen aufeinanderhocken,! Aber ich denke das man sich am WOchenende immer noch mit anderen Leuten treffen kann man muss nur darauf Achten das man sich nicht zuviel zumutet ich hatte mal ne Zeitlang bei na Reitbeteiligung totalen Stress das Pferd brauchte so ca 5 Stunden aufmerksamkeit am Tag alles musste ganz ruhig gemacht werden und massieren und ausmisten uns... da war ich am ende des tages immer sehr müde und auch in der schule etwas schlapper! Muss man halt selbst wissen ob man power hat oder schnell aus der puste ist! Wünsch dir viel Glück mit deinem Pferd!
     
  8. Janna

    Janna Sieger Bildwettbewerb Februar

    Ich bin auch wie lorelei in der 13 aufm Gym udn habe seit kurzem ein Pferd.

    Es klappt alles sehr gut. ich passe auch in der Schule gut auf, war auch nohc nie schlecht in der Schule. In den Lks isses zwar schon recht viel was man 0immer pauken muss, aber es klappt.
    Gut, habe jetzt 2"mit dem Pferd" auch noch keine klausur geschrieben. Aber ich hatte schon vorher ein Pflegepferd was wie ein eigenes war, also das hab ich auch jeden tag versorgt udn da auch selbst gemistet und alles. Jetzt habe ich also so zu sagen mehr Zeit als mit dem Pflegepferd weil ich in dem Stall wo meine steht nicht misten muss.

    Wir haben uns vorher auch viele Gedanken gemacht(also ich und meine Eltern, da meine Elter n da ja mit finanzieren) ob wir es machen oder nicht. Aber dabei gings eigentlich mehr ums Geld als um die Zeit.
    Meine Eltern bezahlen die Stallmiete. Und ich gehe in den Ferien arbeiten udn bezahle davon Tierarzt Hufschmied udn die Sachen die man halt so braucht. Und lege davon halt auch Geld zurück, kann ja immer mal unvorhergesehen mehr Tierarztkosten aufkommen als Impfen.

    Also ich bereu es natürlich nicht, es klappt sehr gut udn es ist immer wieder toll in den Stall zu kommen udn sein EIGENES Pferd zu sehen.
    ich glaub ich hab es immer noch nicht richtig realisiert dass es wirklich MEINE ist.
    Ich reite seit zehn Jahren udn wollt natürlich schon immer ein eigenes Pferd haben. Meine Eltern waren dagegen, haben jetzt aber wohl gesehen dass da smit Schule echt alles gut klappt udn auch mit Pferd(ham se ja am Pflegepferd gesehen). Und als ich meine Stute dann als "Ferienpferd" bei mir hatte(die Züchter haben sie mir so zu sagen geliehen) kam mein Dad irgendwann an und meinte "irgendwie fehlt da ja was an der Boxentür!" "HÄH?!" "Ja die seiht so kahl aus, da fehlt doch was!" "naja, is halt ne Boxentür,ne" Naja, udn dann zog er das Boxenschild mit meinem namen als Besitzer raus:D
     
  9. Nina

    Nina Inserent

    Hallo,
    ich hab mein Fachabitur gemacht und jetzt ausbildet und mal so gesagt:
    Ohne mein Vater - keine Chance! Hätte ich definitiv kein eigenes Pferd!!
    Mehr kann ich dazu garnicht sagen.

    Gruß
    Nina
    :D
     
  10. Moni103

    Moni103 Inserent

    @janna: wie cool :)
    hoffe das ich das pferdl auch bald meins nennen darf
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Sep. 2006
Die Seite wird geladen...

eigenes pferd während der schulzeit - erfahrungsberichte - Ähnliche Themen

Wie kann ich mein eigenes Pferd wieder als Hobby sehen anstatt als Aufgabe?
Wie kann ich mein eigenes Pferd wieder als Hobby sehen anstatt als Aufgabe? im Forum Allgemein
Wie viel Geld übrig eigenes Pferd
Wie viel Geld übrig eigenes Pferd im Forum Pferde Allgemein
Erstes eigenes Pferd
Erstes eigenes Pferd im Forum Pferde Allgemein
Abenteuer eigenes Pferd
Abenteuer eigenes Pferd im Forum Allgemein
Haftung: Unterricht für eigenes Kind auf Fremdpferd
Haftung: Unterricht für eigenes Kind auf Fremdpferd im Forum Versicherungsfragen
Thema: eigenes pferd während der schulzeit - erfahrungsberichte