1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eigenes Pferd?

Diskutiere Eigenes Pferd? im Haltung und Pflege Forum; Hi! ich bin grad (mit meinen eltern) am überlegen mir ein pferd zu kaufen und wollte euch mal fragen ob ihr denkt das ist okay oder ob ich lieber...

  1. universe09

    universe09 Neues Mitglied

    Hi!
    ich bin grad (mit meinen eltern) am überlegen mir ein pferd zu kaufen und wollte euch mal fragen ob ihr denkt das ist okay oder ob ich lieber noch ne weile warten sollte...
    also: ich werd bald 15, reite seit ca. 6 jahren, hab reitabzeichen IV. reite im verein und hab außerdem eine rb auf freizeit pony, ich bin aber viele verschiedene pferde geritten. bodenarbeit und so hab ich bis jetzt leider noch kaum gemacht, würde ich aber auf jeden fall noch mit RL üben bevor ich mir evtl. ein pferd kaufe. und viel erfahrung was das ganze drumrum angeht (also damit mein ich zum beispiel beurteilen können, ob ein sattel gut passt und ähnliches) hab ich eben auch noch nicht, ich hab aber logischerweise nicht vor, irgendwas auf eigene faust zu erledigen, was ich noch nicht kann...
    würd mich über paar antworten freuen!!:1:

    glg
     
  2. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Find gut, dass Du Dir vorab dazu Gedanken machst.
    Wie lange gehst Du noch zur Schule ?
    Wie wird das, wenn Du nachmittags mehr und länger Unterricht hast ?
    Was ist, wenn Du eine Ausbildung anfängst ?
    Wenn Du jetzt ein Pferd kaufst ist es unwahrscheinlich. dass es schon nicht mehr lebt, bis Du anfängst zu arbeiten.
    Ich selbst muss sagen, ich hatte als Berufseinsteiger mit einem weiten Fahrtweg zur Arbeitsstätte schon keinen Bock mehr, einmal die Woche zum reitunterricht zu fahren und hab in der Zeit einfach ausgesetzt. Aber mal 2 Jahre Pause, das kann man nicht machen mit eigenem Pferd.
    Das erste eigene Pferd wird immer schwer.
    Evtl könntest Du auch erst mal eins zur Pacht suchen ? Da wärst Du eigenverantwortlich, KÖNNTEST aber den Vertrag beenden, falls es Dir dann doch irgendwann mal über den Kopf wächst ?

    Aber das sind alles einfach nur so Denkanstöße für Dich. Solltest Du halt bei Deinen Überlegungen berücksichtigen.
     
  3. universe09

    universe09 Neues Mitglied

    danke für die denkanstöße^^
    wenn ich das mit dem pachten mache, hole ich dann das pferd ab wie wenn ichs kaufen würde, oder bleibt das dann da stehen wos steht und ich geh da dann hin wie zu einer RB?
     
  4. Friesie

    Friesie Gesperrt

    Wie siehts aus mit dem Geld?
    Zahlst du selber oder deine Eletern?
     
     
  5. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Normalerweise, wenn von privat, holst Du das Pferd zu Dir.Man macht einen Vertrag oft ist es auch möglich das Pferd später zu kaufen. Meist machen das Leute, die entweder langfristig keine Zeit oder kein Geld mehr für ihr Pferd haben, es aber nicht einfach verkaufen wollen. Alle ist möglich, man muß das vertraglich halt vereinbaren. Und es gibt nicht sooo viele Leute, die das anbieten. Andererseits gibt es auch Reitställe, die Schulpferde verpachten. Entweder komplett oder man darf an vereinbart vielen Tagen die Woche über das Pferd verfügen. Das kommt aber eher einer Reitbeteiligung gleich dann. Dort muss man dann natürlich auch da hin fahren, wo das Pferd steht.
     
  6. blackbeauty

    blackbeauty Sieger Fotowettbewerb September 09

    Ich habe mein erstes Pony mit 14 bekommen. Meine Eltern haben alles bezahlt und ich habe mir mein Taschengeld durch Nebenjobs verdient. Ich wollte nichts mehr extra, da die beiden ja das Pferd bezahlt haben.
    Ich finde schon, dass man in deinem Alter und mit der Erfahrung bereits ein Pferd haben kann. Wichtig ist, dass du jemanden mitnimmst zum Ausprobieren, der wirklich Ahnung hat und lass dir bitte kein junges Pferd aufschwatzen!!! Egal wie süß es ist! Den Fehler habe ich mit meinem ersten Großpferd gemacht. Da musst du noch so viel Geld in Beritt stecken und so - neee, da ist eines, von dem du lernen kannst, viel sinnvoller.
    Bodenarbeit ist spitze, muss aber nicht zwingend sein. Wenn du es vorher lernst, ist das toll, wichtiger ist aber, dass du korrektes Longieren lernst.
     
  7. OneEleven

    OneEleven Inserent

    Ich hab meine ersten Ponys mit 7 und 8 bekommen und mit 12 dann ein größeres Pony. Da ich aus ner Pferdefamilie komme wurde mir der Pferdevirus irgendwie schon in die Wiege gelegt und meine Eltern haben auch nicht daran gezweifelt, dass ich damit irgendwann mal aufhöre. :twitcy:

    Meine Ponys haben also alles mitgemacht: Schule, Ausbildung, ersten Freund und es hat wunderbar funktioniert - man muss halt sehn, wie man seine Prioritäten legt!

    Wenn Deine Eltern also voll dahinter stehen, Dich auch finanziell unterstützen und Dir die Sache wirklich wichtig ist, dann sehe ich keinen Grund, warum Du kein Pferd bekommen solltest.

    Klar, das Thema Schule und Ausbildung muss immer gut überlegt sein! Ich wäre z.b. nach der Schule sehr gerne 1 Jahr in die USA, aber ich hatte zu dem Zeitpunkt 3 Pferde, die im eigenen Stall standen - ich konnte einfach nicht weg, denn ein ganzes Jahr hätten meine Eltern die Pferde nicht übernommen. Weiter stand auch fest, dass ich für die Ausbildung nicht weggehen konnte. Wenn Du Dein Pferd aber in einen Vollpensionsstall stellst, dann sollte sowas kein Problem sein, denn dann kann man das Pferd ja im Notfall auch mitnehmen! :1:
     
  8. pferdchenlieb

    pferdchenlieb Neues Mitglied

    Hab mein erstes Pferd mit 15 Jahren bekommen. Das erste Pferd angeschaut, beim Vorreiten wurde es mit der Gerte und den Absätzen in den Trab geprügelt und es war total ängstlich. Logisch, wurde natürlich meins, es war ein reiner Mitleidskauf und natürlich totoal unüberlegt, ausserdem wurden wir noch mit dem Alter bitterböse angear...t. Habe dann mit Bodenarbeit, endlos langen Putzorgien, Spaziergängen nach und nach Vertrauen aufgebaut. Alles in allem aber habe ich diesen Kauf nie bereut und wahnsinnig viel von meinem Pferd damals lernen können. Leider ist es schon viele, viele Jahre tot und ich vermisse es immer noch so unendlich. Meiner Meinung nach bist Du schon fit für ein Pferd. So wie Du schreibst, hast Du ja einen Reitlehrer an Deiner Seite, das ist schonmal ein grosser Pluspunkt. Und wenn Du Dein Pferd nicht gerade in Eigenregie versorgen und misten musst, hättest Du auch ausreichend Zeit, Dich mit Deinem Pferd zu beschäftigen. Bedenke aber auch, wie ja schon oben erwähnt wurde, dass Schule/Ausbildung einem manchmal wirklich schlauchen können und man sich dann an manchen Tagen wirklich "zwingen" muss, in den Stall zu gehen. Ich hatte während meiner gesamten Ausbildung damals eine liebe und zuverlässige Reitbeteiligung finden können, ohne sie hätte mein Pferd damals zwei, drei Tage pro Woche in der Box gestanden, weil ich's einfach nicht mehr mit dem Lernen schaffte. Dann noch ein wichtiger Tipp vor dem Kauf: Unbedingt einen Tierarzt dazunehmen (Ankaufsuntersuchung + Alter überprüfen lassen), eine Liste schreiben, wie Du Dir Dein Pferd vorstellst, welche (Charakter-)Eigenschaften es haben muss, welche auf keinen Fall, lass Dir von niemandem auch nur die kleinste Wunscheigenschaft ausreden oder Dir sonst irgendwie reinreden - bleib stur bei Deinen Vorstellungen, gaaaaaaaaaanz viel Zeit lassen und auf Dein Gefühl hören. Manchmal sieht man ein Pferd, es hat alle Deine Wunscheigenschaften, aber es macht einfach nicht "Klick", das Pferd lässt Dich irgendwie kalt, hatte ich auch mal, hab weitergesucht und nach Monaten hatte ich mein Traumpferd, wo's "klickte" (ja, ich weiss, hört sich komisch an, aber so bin ich halt nun mal :spinny:) und alles stimmte. So hab ich's immer gemacht und bin bisjetzt noch nie von dem entsprechenden Pferd enttäuscht worden, hab nämlich schon fünf Pferdekäufe hinter mir. Und schau Dir Dein Pferd mehrmals an, wie ist es beim alltäglichen Umgang, wie lässt es sich von der Koppel (alleine) holen, klebt es an anderen Pferden, geh mit ihm spazieren, reite es mehrmals Probe, auch bei windigem Regenwetter, in der Gruppe + alleine, Halle, Reitplatz + Gelände, vielleicht auch mal in einer Reitstunde, schau, wie es sich verladen ist, wie es beim Hufschmied + Tierarzt sich verhält, auch wenn der Verkäufer schon genervt ist. Und kauf Dir ein erfahrenes gut ausgebildetes Reitpferd, denn auch wenn Du schon reiterlich fit bist, wirst Du immer noch eine ganze Menge lernen können. Achso, noch was, manche Höfe - jedenfalls ist das bei einigen Isi-Höfen so, bieten auch eine Rücknahme an, wenn ihr beide doch nicht zusammenpasst, darüber könntet Ihr Euch auch nochmal informieren. Sorry, sollte eigentlich nicht so lang werden, aber mir fiel immer mehr und mehr ein und sicher gibt's immer noch etwas, was ich vergessen hab. Wünsch Dir aber auf jeden Fall viel Glück und Erfolg bei der Pferdesuche.
     
  9. Merle007

    Merle007 Inserent

    Ich hab mein Pferd mit 15 (wurde einen Monat später 16) bekommen. Man muss sich halt bewusst sein, das man dadurch eine große Verantwortung trägt und sich das Leben komplett ändert.

    Was ich vorher abklären würde:
    Ist die finanzielles Seite gedeckt? (TA, Schmied, Box, etc.)
    Ist die ganze Familie mit dem Thema eigenes Pferd einverstanden?
    Hast du jemanden an der Seite der dir bei Problemen helfen kann?
    Bist du bereit deine Freizeit auf ein Minimum zu reduzieren? (Pferd geht immer vor)
    Wie schauts nach der Schule aus? Ausbildung, Studium? Ist Pferd und Studium finanziell noch drin?
    Klappt das mit der Schule vom zeitlichen her? (Nachmittagsunterricht)

    Bei mir war es mein größter Traum, der verwirklicht worden ist. Ich musste viel zurück stecken, bereue aber nichts.
    Aber ich kenn auch viele die ihr Pferd dann arg vernachlässigt haben, als der erste Freund kam.
    Mit der Schule hab ich das ganz gut unter einen Hut bekommen, nur in der Abi-Zeit wars ein bisschen stressig. Da hat sich dann eine Freundin 2x in der Woche um meine Stute gekümmert.
    Jetzt studier ich und es ist wieder nicht ganz einfach, das alles zu managen. Jetzt in der Prüfungszeit muss meine Mama herhalten und sich ums Pferd kümmern, weil ich es einfach nicht schaffe jeden Tag in den Stall zu kommen. Meine Uni-Wahl hat sich auch auf die nähere Umgebung beschränkt. Ich kann daheim wohnen bleiben, Pferd kann im Stall bleiben und ich pendel jeden Tag ne halbe Stunde zur Uni.

    Und was ich noch wichtig finde, dass deine Eltern hinter der Entscheidung eigenes Pferd stehen. Ich denke sie werden dir das Pferd finanzieren und wenn sie da nicht dahinter stehen, kanns böse Überraschungen geben.

    Und ich würde mir viell. von deiner RL mal zusammen rechnen lassen, was man im Monat so durchschnittlich fürs Pferd aufbringen muss. Also TA-kosten, Schmied, Box, Wurmkur, Versicherung, etc. mal auf den Monat runter rechnen.
     
  10. universe09

    universe09 Neues Mitglied

    danke leute für eure antworten!!
    @friesie: anschaffung zahl ich von meinem gesparten geld, die laufenden kosten meine eltern.
    @leo: von pachten hatte ich bis jetzt noch gar nichts gehört, hört sich aber gut an^^ muss ich mit meinen eltern nochmal drüber sprechen...
    @ blackbeauty: ja das hab ich mir auch schon überlegt, das pferd sollte dann schon über 7 sein wenn möglich!
    @oneeleven: mit ausbildung ist klar, da muss man dann halt immer auch ans pferd denken... aber damit hab ich kein problem, ich hatte auf jeden fall nicht vor gaaaanz weit weg zu studieren oder so.
    @ pferdchenlieb: ich hab nix gegen lange antworten, freu mich dadrüber^^
    sehr informativ dein beitrag, und dass manche leute die pferde auch wieder zurücknehmen würden, davon hab ich auch noch nichts gehört! ist aber gut!
    @ ja in meiner familie ist alles abgesprochen, auch das finanzielle, und sonst eigentlich auch alles, was du gesagt hast woran ich auf jeden fall denken muss... gute idee das mit meiner RL werd ich wahrscheinlich tun!

    eure antworten ham mir sehr geholfen!! thx, glg
     
Die Seite wird geladen...

Eigenes Pferd? - Ähnliche Themen

Wie kann ich mein eigenes Pferd wieder als Hobby sehen anstatt als Aufgabe?
Wie kann ich mein eigenes Pferd wieder als Hobby sehen anstatt als Aufgabe? im Forum Allgemein
Wie viel Geld übrig eigenes Pferd
Wie viel Geld übrig eigenes Pferd im Forum Pferde Allgemein
Erstes eigenes Pferd
Erstes eigenes Pferd im Forum Pferde Allgemein
Abenteuer eigenes Pferd
Abenteuer eigenes Pferd im Forum Allgemein
Haftung: Unterricht für eigenes Kind auf Fremdpferd
Haftung: Unterricht für eigenes Kind auf Fremdpferd im Forum Versicherungsfragen
Thema: Eigenes Pferd?