1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einmal richtig oder kein Mal gar nicht

Diskutiere Einmal richtig oder kein Mal gar nicht im Allgemein Forum; Also mein Gedanke war ( nur so ins ins blaue ) dass evtl eingedeckte Pferde einfach anders Thermo regulieren. Man weiß ja dass eine Decke immer...

  1. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Also mein Gedanke war ( nur so ins ins blaue ) dass evtl eingedeckte Pferde einfach anders Thermo regulieren. Man weiß ja dass eine Decke immer die natürliche Therme Regulation beeinflusst und etwas behindert. Und das dass evtl dazu führt dass sie auch das schwitzen (ist ja auch Therme Regulierung des Körpers) deshalb „anders“ machen. Ggf mehr und Pferde die sich zu 100% natürlich regulieren „angepasster“ schwitzen.
    Aber ist wirklich jetzt nur mal laut ins Blaue gedacht .
     
  2. Gespenst

    Gespenst Bekanntes Mitglied

    Eigentlich genau die Situation, die hier jeder absolut ablehnt.
    Pferd - schon etwas älter - tut 7 Tage die Woche Gammelei allerbester Güte. Gar nichts, Schrittausrittchen, bisschen durch die Halle geführt werden (oder was man Bodenarbeit durch wirklich blutigen Anfänger sonst so schimpft), laufen gelassen werden, höchstens 1-2 mal Reiterei oder Longe auf niedrigem Niveau und das seit Monaten.
    Jetzt vor kurzem fand vielleicht 2 mal Reiterei die Woche und einmal davon etwas mehr Arbeit statt... ich bin bereits der Reiter, der am intensivsten arbeitet und bin aus gesundheitlichen Gründen noch nicht wieder voll am Start.
    Trainingsstufe Pferd geht also aktuell gegen Null.
    Und dann wird das Tier in eine extrem anstrengende Reitstunde geschickt, nach der es (ich habe es nicht gesehen, aber bin der starken Überzeugung, weil es nicht das erste mal und nur bei diesem Pferd so wäre)
    (Sorry, finde den pulsierenden Maikäfer so witzig, das bleibt jetzt ewig im Kopf)
    Ist daraufhin lahm und kränklich/schlapp.
    Der Fehler wird aber an der falschen Stelle gesucht. Was schade ist. Denn der Reitlehrer hat grundsätzlich tolle Ideen und der Besitzer hat sein Pferd sehr lieb...

    Oooh... mir läuft die Zeit weg, wollte eigentlich auch noch auf anderes geantwortet haben... später mehr dazu :meld:
     
  3. Barrie

    Barrie Inserent

    Das finde ich schon mal vom RL voll daneben, ein guter Trainer merkt sofort, wenn das Pfed an seiner Grenze ist.
    Und sonst:
    es ist offensichtlich Hörensagen. Also sei vorsichtig.
    Andere Möglichkeit:
    Pferd ist akut krank und bisher hat es noch keiner gemerkt. Aber sei bei allem, was du nicht selbst gesehen hast, sehr zurückhaltend. Da sind oft die wildesten Sachen im Umlauf.
    Und wie jemand schon vor ein paar Seiten gesagt hat: wichtig ist auch, wie schnell sich das Pferd erholt.
    Bei un schlagen die Temepraturen gerade Purzelbäume und untrainierte Pferde - und Reiter - kommen da uU sehr schnell an Grenzen. Aber s. RL: der muß das merken.
    Barrie
     
    emmaxx, Lorelai, ruffian und 3 anderen gefällt das.
  4. Lilith79

    Lilith79 Bekanntes Mitglied

    An welcher Stelle denn, wenn es nicht Besi oder RL ist?

    Bei mir ist es durchaus auch so, dass das Pony eher nur in den Reitstunden mal kurzzeitig (!) richtig "aus der Puste" kommt.

    Das liegt daran, dass ich alleine doch immer weniger mache, auch wenn ich mir eine anstrengende Einheit vornehme.

    Finde es von der Beschreibung immer noch schwer einzuschätzen.

    Bei meinem eigenen menschlichen Training ist es auch so, dass ich 4x die Woche Yoga mache (also primär Kraft, Technik und Dehnung), plus 2x Fitness mit Schwerpunkt eher Kraft und Bodyforming und 1 Cardio oder HIIT Tag. "Pumpen wie ein Maikäfer" würde ich dann also auch nur 1x die Woche (denn grad beim HIIT passiert genau das), wogegen nix einzuwenden ist. Ich denke die Atmung sollte sich halt innerhalb von wenigen Minuten wieder beruhigen, dann ist es im Rahmen, auch beim Pferd.

    Natürlich sollte es nicht eine Stunde völlig fertig rumkeuchen.

    Wenn es lahmt war es definitiv zu viel, aber da ist dann wirklich die Frage warum der RL den Leistungsstand nicht richtig eingeschätzt hat?
     
    terrorschaf gefällt das.
  5. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Na und hören sagen. Ichbhab in letzter Zeit so viele Sachen mitgekriegt. Wenn man es nicht selber gesehen hat ist alles mehr oder weniger relativ.
     
    nasowas gefällt das.
  6. Gespenst

    Gespenst Bekanntes Mitglied

    Thema Schwitzen
    Es ist so flauschig :lv25:
    Interessant zu lesen, wie hier welches Pferd schwitzt. Aus meiner Erfahrung schwitzen Ponys im Winter meistens mehr als im Sommer, eben wegen der Flauschizität.
    Ich habe in der Vergangenheit meine Arbeit daher im Winter meistens runtergefahren, aus genau jener Unlust zu stundenlangen Trocknungsprozessen und weil ich Bedenken habe, dass Pony womöglich nass Zug bekommen und krank werden könnte.

    Das kenne ich. Meistens liegt das daran, dass ich, wenn ich alleine bin, in der Regel dann aufhöre, wenn ich mit unserer Leistung zufrieden bin (ich vermute mal, das machen viele so).
    Ab und zu baue ich auch mal was auf. Dann höre ich meistens auf, wenn ich alle Übungen und Wiederholungen abgeschlossen habe - das kann dann schon mal anstrengender werden, weil kein bestimmter Zustand das Ziel ist, sondern der Abschluss einer bestimmten Übung.
    Theoretisch ist es ja mit dem Reitunterricht auch so. Du hast 30 Minuten Unterricht, also wird auch 30 Minuten unterrichtet und nicht schon nach 15 Minuten beschlossen, dass man mit der Leistung zufrieden ist.

    Bezüglich meiner Situation:
    Ich suche da jetzt eigentlich keinen Buhmann und plane auch nicht irgendwen anzupampen. Das hilft mir nicht weiter. Ich ärgere mich darüber und muss halt schauen, was ich tun kann, die anderen ändern ist wesentlich mühseliger. Entweder ich komme damit aus, es lässt sich ändern oder ich muss gehen :bahnhof:
    Ich mag den Reitlehrer, weil er Kreativität ins Viereck bringt, eher an "praktischem Reiten" interessiert ist und auch immer Bezug auf den Reitersitz nimmt. Ich mag nicht, dass er die Grenzen eines Pferdes (geistig und physisch) meiner Meinung nach nicht richtig einordnet. Die (aus meiner Sicht) Überforderung kam bereits häufiger vor (nicht ausschließlich bei diesem Pferd, ich schaue auch mal bei anderen zu), wenn auch nicht in einem ganz so drastischen Ausmaß wie dieses Mal.
    Der Besitzer vertraut dem Reitlehrer einfach und fragt nicht weiter, sagt immer "er ist der Reitlehrer, er muss es doch wissen".
     
  7. obsession

    obsession ...mag Basketball lieber

    Spencer wird robust gehalten, nicht eingedeckt und auch nicht geschoren. Er hat Fell wie ein Mammut.

    Und je nach dem, was wir machen, schwitzt der auch bei Minusgraden. Das passiert so 2x die Woche, beim Dressurausritt und wenn ich ihn viel galoppieren lass. Die anderen beiden Einheiten, einmal Longe und einmal Chiller-Ausritt mit frechem Jungpferd, wird er nur bisschen feucht. Denn klar - er bewegt sich unter seinem Pelz ja.

    Da mir aber Puls und Atmung nach dem Trockenreiten (10 Minuten) gefallen, passt das schon so. 20 Minuten Abschwitzdecke drauf, fertig.

    Obsi.
     
    Lorelai und nasowas gefällt das.
  8. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Meiner hat nur sehr wenig Fell, bloß son paar Flusen, aber der schwitzt auch stark im Winter. Am schlimmsten war das klaro im Herbst, fast zwanzig Grad und schon Winterfell, aber da trocknete der dafür auch sehr schnell wieder.
    Jetzt bei den Temperaturen bleibt der ewig nass. Schwitzt zwar etwas später, aber ein normaler einstündiger Ausritt in allen Gangarten ist hier auch bei um die 0 Grad (oder drunter) eigentlich nicht möglich, ohne dass das Pferd schwitzt und auch relativ stark schwitzt. Das geht schon nach dem ersten kleinen Galopp los.
    Kenne ich aber auch ehrlich gesagt nur so, war bei keinem meiner bisherigen Pferde anders.
    Und der jetzt war bis vor zwei Wochen oder so eigentlich "ganz gut in Form", hat zumindest sehr regelmäßig was tun dürfen, schwitzen tut er trotzdem arg, auch wenns kalt ist. Und was ich so ätzend finde bei der Kälte, da trocknen die halt irgendwie ewig nicht. Im Herbst bei bisschen Wind und warmen Temperaturen wurde der schon auf dem letzten Stück Ausritt im Schritt wieder trocken. Derzeit keine Chance, wenns einmal anfängt, dann krieg ich den auch nimmer trocken nach Hause.
     
    emmaxx gefällt das.
  9. emmaxx

    emmaxx bekannt bissig ... :)

    Wie ist denn Deine Situation bzgl. des Pferdes? RB und wie oft? Wieviele andere Leute am Pferd?
    (sorry, wenn ich den Faden verloren haben sollte)

    Du meinst, dass der Stoffwechsel hochfährt, wenn die Decke weg ist, weil das Pferd dann "friert"? Das tut er zwar, aber nicht von selbst (frieren), sondern weil das Pferd durch das Training ja Bewegung (die dann die Wärme der Decke ersetzt) gebracht wird.
    Also, ich würde sehr gerne auf das Deckengewusel verzichten, aber auch nicht auf regelmäßige Training (das er auch aus gesundheitlichen Gründen braucht) in den Langhaarmonaten ... und, bitte nicht vergessen, 24j. englischer Vollblüter in Robusthaltung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Jan. 2021
  10. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    du redest von dem haflinger aus deinen videos?
     
Die Seite wird geladen...

Einmal richtig oder kein Mal gar nicht - Ähnliche Themen

Dachflächenverpachtung Reitanlage / kostenlose Sanierung oder Einmalpachtzahlung
Dachflächenverpachtung Reitanlage / kostenlose Sanierung oder Einmalpachtzahlung im Forum Allgemein
Gemütliches Verlasspferd spinnt auf einmal!
Gemütliches Verlasspferd spinnt auf einmal! im Forum Pferdeflüsterer
Horselife Versicherung. bitte einmal entschlüsseln
Horselife Versicherung. bitte einmal entschlüsseln im Forum Versicherungsfragen
Vorwärts abwärts reiten - Pferd will auf einmal nicht mehr!
Vorwärts abwärts reiten - Pferd will auf einmal nicht mehr! im Forum Dressur
Pony lässt sich auf einmal nicht mehr von der Weide führen und geht immer rückwärts..
Pony lässt sich auf einmal nicht mehr von der Weide führen und geht immer rückwärts.. im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Einmal richtig oder kein Mal gar nicht