1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einseitiger Nasenausfluss durch Staub/Trockenheit?

Diskutiere Einseitiger Nasenausfluss durch Staub/Trockenheit? im Atemwegserkrankungen Forum; Hallo, ich habe heute gesehen, dass mein Oldie einseitigen Nasenausfluss hat...von der Farbe her so weißlich-gräulich, aber ich habe ihn noch nie...

  1. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Hallo,

    ich habe heute gesehen, dass mein Oldie einseitigen Nasenausfluss hat...von der Farbe her so weißlich-gräulich, aber ich habe ihn noch nie husten gehört, er frisst normal und zeigt am Kopf keinerlei Schmerz- oder Druckempfindlichkeit und macht vom Allgemeinbefinden her einen völlig normalen Eindruck....meine Boxennachbarin meinte, das käme sicher durch die momentane Trockenheit und den Staub, hat noch wer im Moment solche Symptome bei seinem Pferd? Da ja passenderweise gerade Wochenende ist, überlege ich nämlich, ob ich nochmal bis Montag abwarte (soll ja jetzt wieder kühler werden und auch ab und an mal regnen) oder ob ich den Notdienst rufen muss...?
     
  2. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Puh.
    Notdienst würd ich wohl nicht unbedingt rufen, aber auf jeden Fall abklären lassen, woher das kommt.
    Hatte da erst dieses Jahr zwei Fälle im Freundeskreis, beide Pferde hatten auch nur einseitig Ausfluss, so weißlich, schleimig. Unter Belastung mehr, aber auch ohne Belastung wars immer mal wieder da.
    Beide waren in der Klinik zur Endoskopie und zum Röntgen, bei einem musste dann noch ein CT gemacht werden.
    Nummer eins hatte Bakterien in den Nebenhöhlen, die da munter vor sich hin gefressen haben, da war schon Knochen angegriffen und es war kurz vor dem Durchbruch ins Gehirn - also ne sehr üble Sache, die ganz böse hätte ausgehen können. Pferd musste dann ne ganze Weile in der Klinik bleiben, ist aber wieder gesund geworden.
    Bei Nummer zwei konnte anhand einer Probe festgestellt werden, dass der Schleim aus der Lunge kommt und die Einseitigkeit des Ausflusses aufgrund einer anatomischen Besonderheit der Nebenhöhlen besteht. Nix Schlimmes in dem Fall, und wird bei dem Pferd wohl auch immer wieder so sein, wenn es "rotzt".

    Wenn das jedenfalls nicht bald von selbst wieder weggeht, würd ich wohl schon nachschauen lassen, wie die Nebenhöhlen aussehen und wo das herkommt.

    Edit: Der Ausfluss war übrigens bei beiden Pferden das einzige Symptom, sonst war beiden nix anzumerken.
     
    terrorschaf, sokrates und Charly K. gefällt das.
  3. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    ...Und dritter Fall:
    Es kann auch eine Zahngeschichte dahinterstecken.

    Ich sehe es wie Lore:
    Temperatur mal messen, eng beobachten, nächste Woche abklären.
    Notdienst nein, es sei denn, er hat Fieber oder es kommen weitere Symptome hinzu.


    LG, Charly
     
    ayla-fan, terrorschaf, Barrie und 2 anderen gefällt das.
  4. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Ok, wir hatten sowas bisher nämlich nie, deshalb bin ich da unsicher...werde dann Montag den Doc anrufen, wenn es sich bis dahin nicht von selbst erledigt hat....
     
     
  5. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Hallo nochmal,

    ich hatte ja letzte Woche den TA da wegen der Rotznase und er meinte, das sei eine lokale Geschichte, nichts ansteckendes....wir haben einen Entzündungshemmer bekommen und ein Antibiotikum, aber geholfen hat es leider nicht, also war der Doc heute nochmal da und hat nochmal alles untersucht (Zähne, Fieber gemessen, abgehört), und er schließt einen ansteckenden Infekt aus, da das Pferd ansonsten keine Auffälligkeiten und ein gutes Allgemeinbefinden hat, super gut frisst, kein Fieber hat, die Lunge frei ist usw....es ist ein einseitiger und lokaler Infekt, er meint, entweder hat er einen Fremdkörper in der Nase oder irgendein Umgebungserreger, der von den Pferden tagtäglich eingeatmet wird, hat sich in der Schleimhaut eingenistet und macht da Ärger....er hat jetzt eine Tupferprobe genommen, um den Erreger zu bestimmen und jetzt hoffe ich mal, dass es kein antibiotikaresistenter Erreger ist, denn dann würden wir den wohl nicht mehr los werden :-((((
    Hat jemand auch sowas oder Erfahrungen damit?
     
    Charly K. gefällt das.
  6. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    „Gefällt mir“ für Deinen Bericht - und gedrückte Daumen dafür, daß es etwas ist, was ihr loswerdet!


    LG, Charly
     
    ayla-fan gefällt das.
  7. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Dankeschön :)
     
Die Seite wird geladen...

Einseitiger Nasenausfluss durch Staub/Trockenheit? - Ähnliche Themen

einseitiger Muskelaufbau!?
einseitiger Muskelaufbau!? im Forum Bodenarbeit
Einseitiger Schaumfluss
Einseitiger Schaumfluss im Forum Dressur
Eitriger nasenausfluss der extrem streng riecht
Eitriger nasenausfluss der extrem streng riecht im Forum Pferde Allgemein
Gelblicher Nasenausfluss
Gelblicher Nasenausfluss im Forum Atemwegserkrankungen
oranglicher nasenausfluss
oranglicher nasenausfluss im Forum Atemwegserkrankungen
Thema: Einseitiger Nasenausfluss durch Staub/Trockenheit?