1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

empfindliche Haut

Diskutiere empfindliche Haut im Äußere Erkrankungen Forum; Mein Pferd bringt mich noch zur Verzweiflung :swoon: Ich hab zwei Probleme, und vielleicht kann mir jemand hier nen guten Tip geben. Erstens...

  1. Yvonne

    Yvonne Inserent

    Mein Pferd bringt mich noch zur Verzweiflung :swoon:
    Ich hab zwei Probleme, und vielleicht kann mir jemand hier nen guten Tip geben.
    Erstens ist mein Pferd total empfindlich am Maul. Der ist ganz häufig Wund an den Maulspalten. Also nicht direkt die Maulspalten sondern etwas drüber. Da wo sich die Hautfalten bilden wenn das Gebiss im Maul liegt und man die Zügel annimmt. Und auch da wo der Nasenriemen vom englischen Reithalfter verläuft, aber auch seitlich, also direkt über der Macke an den Maulspalten. Das Ganze auf beiden Seiten. Ich hab immer regelmässig mit Ringelblumensalbe eingerieben, hat aber nix genützt. Jetzt reite ich schon immer ohne den Sperrriemen, also nur mit dem einfachen Nasenriemen und es ist schon etwas besser geworden. Aber eben noch nicht weg. Meine RLin meinte ich soll mal ein Hannoversches Reithalfter probieren. Das hab ich jetzt mal bestellt. Jemand dazu noch ne Idee? Ich will meinem Pferd ja auch nicht weh tun. wenns zu schlimm war hab ich mal zwei Tage nicht geritten, aber das ist ja auch nicht Sinn und Zweck der Sache.
    Zweites Problem ist, dass mein Pferd auf beiden Seiten am Gurt wund ist. Und zwar nicht unter dem Gurt, sondern an der Stelle wo sich beim Laufen zwischen Ellbogen und Gurt Hautfalten bilden. Da ist jetzt schon Hornhaut, und es geht trotzdem immer wieder richtig auf (so ca 2 x 2 mm). Ich hab schon nen anatomisch geformten Gurt gekauft und mache einen (künstlichen) Fellschoner drum. Hat aber zu keinerlei Besserung geführt. Hab schon überlegt ob ich mal nen Schoner aus Lammfell kaufen soll, aber ich glaube fast dass dadurch mein Problem nicht gelöst wird, weil die wunden Stellen ja nicht durch den Gurt selbst verursacht werden, sondern durch die "sich - beim - Laufen - bewegenden - Hautfalten" verursacht werden. Hoffentlich versteht mich jemand :confused2: Ich weiss nicht was ich da noch machen soll. Aber ich will ja auch nicht trotz der wunden Stelle einfach reiten. Auch da warte ich dann meist zwei Tage mit dem Reiten und lass es erst mal heilen. Aber es kommt ja wieder :frown:
    Vielleicht hat ja jemand noch gute Ideen...
     
  2. playoff67

    playoff67 Inserent

    Hallo Yvonne,
    ist die Haut bei Deiner Stute sehr trocken? Denn nur trockene Haut kann so
    reissen und wundwerden, so würde ich raten diese Stellen regelmäßig mit Babyöl weich zu halten, wenn es wie heute heiß werden sollte würde ich allerdings Sonnenmilch mit Lichtschutzfaktor empfehlen. Reitest Du Freizeit oder Turnier? Es gäbe ja auch noch das Hackmore ohne Gebiss. Es sind nur Tipps, aber vielleicht können sie helfen.
     
  3. Yvonne

    Yvonne Inserent

    Danke für die Tipps playoff67! Gute Frage; ich weiss garnicht ob mein Pferd eine trockene Haut hat. Könnte gut sein. Ich werd das auf jeden Fall mal beherzigen. Am Kop find ich die Haut schon trocken.
    Bin Turnierreiterin (Dressur), ich glaub dass is schlecht wenn ich da in meiner nächsten Dressur gebisslos ankomme :wink: Prinzipiell aber sicher ne gute Idee. Hab auch schon an Olivenkopfgebiss gedacht. Reite im Moment mit einfach gebrochener Wassertrense. Beim Olivenkopf ist die "Angriffsfläche" ja noch etwas anders geformt.
     
  4. La Paz

    La Paz Inserent

    Habe ich damals bei meinem Pony auch gemacht. Er hatte es am Anfang auch und bin umgestiegen auf Olivenkopfgebiss und dann wurde es bei ihm viel besser. nach ner Zeit war nichts mehr zu sehen.
     
     
  5. playoff67

    playoff67 Inserent

    Hallo Yvonne,
    als Dressurreiterin sähe das natürlich wirklich nicht gut aus mit dem Hackamore, aber vielleicht hilft das weichhalten der Haut dir weiter. Drücke Dir die Daumen und sag bescheid ob es geholfen hat.
     
  6. aviano95

    aviano95 Inserent

    hi,

    das weichhalten der haut ist wichtig, schmiere bei meinem dicken die empfindlichen hautstellen auch entweder mit vaseline oder babyöl ein...hannoveranisches reithalfter soll schärfer sein/eines der schärfsten, als das kombinierte englische (hat mir eine im stall erzählt)...ist er denn ohne sperrriemen auch gut zu händeln oder nicht?gibt ja noch die möglichkeit ein englisches reithalfter zu nehmen...ein olivkopfgebiss hat eine breitere fläche in der maulspalte, vielleicht verteilt sich der druck besser und so entsteht keine scheuerstelle?
    bei der sattelgurtlage weiß ich nichts genaues...den schoner benutzt du ja schon...evtl mal einen ta fragen, was man bei so empfindlicher haut machen kann?

    gute besserung und viel glück

    liebe grüße avi und danny
     
  7. Yvonne

    Yvonne Inserent

    Danke für die vielen Tips euch allen! Ich versteh nur grad nicht was an dem Hannoverschen Reithalfter so scharf sein soll *kopkratz*. Vielleicht kann das ja mal jemand erklären. Mein Pferd lässt sich ohne Sperriemen des englischen Reithlafters auch gut reiten. Nur der Nasenriemen der ja dann noch übrig bleibt scheuert ihm ja auch. Deshalb dachte ich, da das hannoversche ja (lockerer?) vor dem Gebiss verschnallt wird scheuert es vielleicht nicht so. Da würde ja quasi alles was jetzt wund ist völlig frei liegen, falls man jetzt versteht was ich meine. Olivenkopf werd ich jetzt mal als nächstes ausprobieren. Heute hat er frei (wegen der Stellen am Gurt) also ab morgen werd ichs mal probieren.
    Auf jeden Fall ist die Sache am Kopf leichter lösbar als die Stellen am Gurt :frown:
     
  8. LadyX

    LadyX Inserent

    Ich kenne dein Problem. Mein Grosser hat auch immer überall kahle Stellen. zum Beispiel hat er vom liegen hinten an den Flanken offenen Stellen. Erst dachte ich, es wäre eine Art Pilz und habe es mit Betaisadonna eingeschmiert. Aber es kommt tatsächlich vom liegen, vom Stroh. Ich schmiere ihm solche Stellen immer mit Melkfett ein. Ist zwar echt fettig, aber die Haut wird geschmeidig.
     
  9. Yvonne

    Yvonne Inserent

    Ja, genau das Problem hatt ich auch schon; allerdings an den Flanken, sondern hinten am Sprunggelenk. Vom Liegen Schürfwunden! Hatte ich auch schon in nem anderen Thread beschrieben. Habe ich aber mit so Gelenkschonern gut in den Griff bekommen. Also dieses Pferd macht mich noch wahnsinnig. Wie kann ein Pferd so empfindliche Haut haben?! Also ich werde mal schön alles geschmeidug halten und gut eincremen, hoffe dass es sich etwas bessert. Was soll ich denn dafür am besten nehmen? Hab ja jetzt immer Ringelblumensalbe auf die Macken gerieben. Hält Melkfett geschmeidiger? Oder Nivea Creme?
     
  10. LadyX

    LadyX Inserent

    Ringelblumensalbe ist auch okay. Ich würde es an Deiner STelle auf alle Fälle einmal am Tag machen und zwar wirklich schön dick. Das hilft sicher. Naja da haben wir ja was gemeinsam. Aber das kriegst du schon in den Griff. Darfst es halt nicht vernachlässigen.
     
Die Seite wird geladen...

empfindliche Haut - Ähnliche Themen

Sattelgurt scheuert - Gurte für empfindliche Haut?
Sattelgurt scheuert - Gurte für empfindliche Haut? im Forum Ausrüstung
Von jetzt auf gleich schmerzempfindlicher Rücken!
Von jetzt auf gleich schmerzempfindlicher Rücken! im Forum Allgemein
Fellveränderungen, vielleicht Hautpilz? Ich brauche Hilfe
Fellveränderungen, vielleicht Hautpilz? Ich brauche Hilfe im Forum Äußere Erkrankungen
Hautveränderung auf der Oberlippe
Hautveränderung auf der Oberlippe im Forum Äußere Erkrankungen
Abheilen einer großflächigen Hornhautverletzung
Abheilen einer großflächigen Hornhautverletzung im Forum Äußere Erkrankungen
Thema: empfindliche Haut