1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

englisches vollblut

Diskutiere englisches vollblut im Pferderassen Forum; habe vor kurzem eine englische vollblut stute gekauft. einfach supertoll, nur sie ist sehr tempramentvoll und würde sie gerne tuniermäßig dressur...

  1. jeddy81

    jeddy81 Neues Mitglied

    habe vor kurzem eine englische vollblut stute gekauft. einfach supertoll, nur sie ist sehr tempramentvoll und würde sie gerne tuniermäßig dressur reiten...ist das überhaupt möglich??
    -->sie ist schon einige rennen gelaufen
    -->siebenjährig
    -->vater und mutter sehr erfolgreiche rennpferde aus polen und russland

    ach ja, hätte da noch ne frage. und zwar: wie lange dauert es ungefähr bis ich sie ohne ein schlechtes gewissen zu haben einfach mal im gelände reiten?????:mask::swoon:
     
  2. Osaka

    Osaka Inserent

    Im Prinzip kann man mit jedem Pferd aufs Tunier gehen.Man muss es nur händeln können. Von Vorteil wäre natürlich auch Gelassenheit, die man immer mehr den Warmblütern zuspricht. Ich finde man kann das nicht verallgemeinern. Ich kenne auch Vollblüter (Araber) mit denen man problemlos ins Gelände kann.
    Wenn die Stute nur Rennen gelaufen ist müßte man ihr das "normale" Reiten unter Umständen neu beibringen denke ich.Ich kenn mich da auch nicht so aus wie leicht oder schwer die Umstellung ist. Ich würde an Deiner Stelle vielleicht Unterricht nehmen und damit wären dann ja auch Deine Fragen automtisch beantwortet.:biggrin:
     
  3. Alf26

    Alf26 Inserent

    Also ich habe selbst kein Englisches Vollblut, aber ich bin schon einige geritten auch auf einer Rennbahn und ich kann dir sagen, es funktioniert mit dem Dressur reiten.
    Springen ist auch kein Problem. Also man brauch bei den Vollblütern viel Geduld und man muss ihnen Zeit geben. Ich habe einen Holsteiner, der zu 3/4 Vollblut ist und der hat sehr dünne Nerven auch noch heute mit 22 Jahren. Ich habe erst lange mit ihm auf dem Platz trainiert auch im schnelleren Galopp und nach einem Jahr bin ich erst mit ihm ins Gelände. Mittlerweile kann ich auch ohne Reitkappe auf dem Kopf zu haben mit ihm ins Gelände und so.
    Ich weiß sowas macht man nicht. Auweia...
    Aber trainiere sie erst mal so auf die Grundgangarten, damit ihr ein Gefühl füreinander bekommt und wenn ihr euch zusammen sicher fühlt, dann kannst du mit ihr raus gehen.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen...
    LG Anna
     
  4. Kurze70

    Kurze70 Inserent

    Ich habe in meinem Leben schon so viele engl. Vollblüter geritten, und kann nicht sagen, daß sie im Gelände ängstlicher als andere Pferde wären. Auch bin ich mit aktiven Galoppern ins Gelände gegangen. Die Sache ist namlich die, daß die allermeisten Pferde genau zwischen Rennbahn und Spazierengehen unterscheiden können. Ausserdem kennen sie Trubel und Lärm von den Renntagen und sind bei weitem nicht so Schreckhaft wie gemeinhin angenommen.
    Diese Pferde entspannen merklich, sobald sie merken, daß Du nur ein bisschen bummeln oder hoppeln (ganz langsam galoppieren) willst.
    Gut geht auch, die Strecke, die Du später reiten willst, erst einmal führenderweise zurückzulegen. Dann ist das Reiten dieser Wege meist kein Problem mehr.
     
     
  5. Rhiannon

    Rhiannon Inserent

    Ich habe 8 Jahre lang eine RB an einem Blüter gehabt. Es war am Anfang eine schwierige Zeit, da er, was Dressur reiten bzw. Platzarbeit betrifft recht roh war. Durch seine Hibbeligkeit und zu schnelles Umsetzen der Lektionen, war die Dressurarbeit echt nicht einfach. Ich habe irgendwann einen sehr guten RL gefunden, der mir mehr als gut weitergeholfen hat. Wir haben erstmal mit der Grundlage des V/A angefangen, da er erstmal lernen musste, dass man nicht unter dem Reiter weglaufen muss, das es in Ordnung ist, sich zu strecken und am langen Zügel ruhig daherzutraben. Das hat eine Weile gedauert, aber es hatte sich mehr als gelohnt. Und danach kamen wir in riesen Schritten vorwärts!! Ich bin mit ihm auch Turniere gegangen, nicht viele, eher halt just for fun, aber es hat sich immer gelohnt. :smile:

    Gelände war absolut kein Problem. Er war ein absolutes Verlasspferd in allen Positionen und Gangarten. Ich konnte ihn flitzen lassen und ihn so am kleinen Finger wieder zurücknehmen. Er ist NIE heiß geworden oder hat sich von anderen Pferden anstecken lassen, was trippeln o.ä. betrifft.

    Wichtig bei solchen Pferden ist das Vertrauén und es sind Ein-Mann-Pferde. Wenn du dir das erarbeitet hast, dann wirst du einfach nur Spass haben!!
     
  6. Yenna

    Yenna Neues Mitglied

    Ich hatte auch schon ein engl. VB als Pflegepferd. Er kam frisch von der Rennbahn, als er in den Stall kam. Den Sommer über verbrachte er nur auf der Koppel und wurde wie ein Hund an der Hand ins Gelände geführt. Im Herbst habe ich es dann gewagt und ihn das erste Mal geritten. Mangels Halle und Platz gingen wir ins Gelände. Und ich muss sagen: Er war eines der besten Geländepferde, die ich jemals unterm Popo hatte. Feinfühlig, immer bei mir, ehrgeizig und total loyal - und: sehr mutig!
    Vollblüter werden, mit etwas Geduld, tolle Freizeit- und Geländepferde!
    "Mein" Vollblüter ging zum Ausgleich noch Dressur, erst einfache Grundausbildung, dann langsam mehr! Mittlerweile ist er leider verkauft, geht aber unter seiner neuen Besitzerin Dressurlektionen bis Klasse M. Es dauerte zwar eine Weile, aber mit Geduld und Liebe kann ein Vollblut alles lernen! Und sie lernen schnell!
    Freu dich an deinem Pferd und viel Erfolg für die Zukunft!
     
  7. thyra1992

    thyra1992 Inserent

    Liebe Jeddy,

    es ist mit (fast) jedem Pferd (fast )alles möglich.

    Mal mit mehr, mal mit weniger GEduld und Spucke. Aber immer mit Ruhe und Konsquenz.

    Wann Du ohne schlechte s Gewissen ins Gelände gehen kannst ???? Kann Dir kein Mensch beantworten. Was sollten wir denn auch sagen ? In einer Woche, oder vielleicht erst in 2 Monaten ???

    Pack die Theorie zur Seite und geh nach Deinem Gefühl in der Arbeit mit Deinem Hottie voran. Natürlich unter fachkundiger Anleitung, aber achte immer auf Dein Gefühl und die Reaktion des Pferdes.

    Dann wird das schon von ganz alleine.

    Nur Du kannst entscheiden , wann Du mit deinem Pferdi rausgehen kannst.

    Aber eines ist sicher: Galopper sind nervenstärker als manch andere Rasse. Wenn sie das nicht wären, wären sie nicht geeignet für die Rennbahn und wären schon aussortiert worden.

    Liebe Grüsse und viel Spass, Verena
     
  8. Shakira13

    Shakira13 Neues Mitglied

    Hallo habe auch eine Englische Vollblut Stute. Meine ist 5.
    Sie ist auch rennen gelaufen und war sozusagen wieder fast roh als ich sie gekauft habe.
    Ich habe nur die Standart reitkenntnisse von einem Reitunterricht .
    Daher habe ich mir schon eine RIEßEN Aufgabe angelegt.

    Aber ich muss sagen ich bin sehr glücklich mit diesem Pferd klar gab es hin und wieder mal paar Plroblemchen aber die waren immer schnell behoben
    und das Ausreiten ging eig. von anfang an gut

    zuerst bin ich mit ihr viel spazieren gewesen
    anschließend habe ich den Sattel drauf gemacht und bin laufen gegangen
    und tage später bin ich schon ausreiten gewesen.

    Du musst nur achten das du nicht immer zu 2 oder zu 3 gehst weil i-wann wollen sie schonst nicht mehr alleine gehen.
    so war es zumindet bei meiner Stute
    :wink:

    Liebe Grüße Lisa
     
  9. Jessy.

    Jessy. Neues Mitglied

    Hab seit 3 Wochen einen Englischen Vollblüter.
    Ging 7 Jahre auf der rennbahn bis er 2007 9 jährig runterkam.
    Seitdem wurde nicht viel mit ihm gemacht.
    Ich sehe aber extrem viel Talent in diesem Pferd. Klasse GGA, lieb, unerschrocken, anständig. Der TA wollte ihn gleich mitnehmen weil er so lieb war.
    Sehr klar im Kopf, nie krank, eisenhartes Pferd.
    Er ist nicht mein erster Blüter und wird sicher auch nicht der letzte sein!
     
  10. Elyara

    Elyara Neues Mitglied

    Habe seit einigen Wochen auch einen Blüter von der Rennbahn und beim ersten mal Aufsteigen dachte ich "dieses Pferd wird NIEMALS reitbar sein !" denn er hat niemanden an sich ran gelassen. Hat gebuckelt und getreten.... 1 Woche später konnten wir immerhin in allen GGA auf einem Zirkel reiten :) Wenn diese Tiere einmal Vertrauen gefasst haben gehts sauschnell ! Bodenarbeitsmässig sind wir nach Vor- Zurückgehen , Seitengänge, folgen in Schritt und Trab nun schon beim Dehnen und Plie . Reiterlich können wir langsam ganze Bahnen gehen und lernen die Lenkung kennen :'D Wir reiten ohne Gebiss weil er damit schlechte Erfahrungen gemacht hat und keins in den Mund nimmt. Aber er weiß noch nicht so recht was er machen soll wenn ich mein Gewicht verlagere. Er reagiert eher auf Gertentippe auf die Schulter. Also Bodenarbeit empfiehlt sich bei interessierten Blütern auf jedenfall zum Vertrauen aufbauen ! Alles weitere schafft man danach fast auf ein Fingerschnippen ;)
     
Die Seite wird geladen...

englisches vollblut - Ähnliche Themen

Fütterung Englisches Vollblut
Fütterung Englisches Vollblut im Forum Pferdefütterung
Trainingsplan für englisches Vollblut
Trainingsplan für englisches Vollblut im Forum Bodenarbeit
englisches Vollblut
englisches Vollblut im Forum Allgemein
Englisches Vollblut Brandzeichen?
Englisches Vollblut Brandzeichen? im Forum Pferdezucht
englisches vollblut?
englisches vollblut? im Forum Pferderassen
Thema: englisches vollblut