1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Entscheidungshilfe! Verkaufen oder behalten?

Diskutiere Entscheidungshilfe! Verkaufen oder behalten? im Pferde Allgemein Forum; Mein Mann will eines unserer (seiner, weil nur von ihm geritten) Pferde verkaufen. Sammy war nie geplant, aber als man ihn uns anbot, stand...

  1. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Mein Mann will eines unserer (seiner, weil nur von ihm geritten) Pferde verkaufen.
    Sammy war nie geplant, aber als man ihn uns anbot, stand sofort fest, wir nehmen ihn.
    Der Preis war unschlagbar (sehr weit, unter wert) und wir kannten und mochten Sammy schon bei seiner Vorbesitzerin.
    Wir haben schon bei der Übernahme gesagt, wenn es nicht klappt, zeitlich o. finanziell dann würden wir Sammy in gute Hände verkaufen.
    1,5 Jahre haben wir (ernsthaft) keinen Gedanken daran verschwendet.
    Zwar hat mein Mann immer mal wieder gesagt, das wir mindestens ein Pferd zu viel haben, das war aber an Tagen, wo er schlecht drauf war, Überstunden machen musste oder Wochenenddienst hatte... ernsthaft in Erwägung gezogen, einen abzugeben, hat er nie.

    Das hat sich leider geändert.
    Seit meinem Herzinfarkt bin ich komplett ausgefallen. Mein Mann musste (und muss) sich um alles kümmern. Er versorgt unsere 6 Pferde, die Hunde, Katzen, macht den Haushalt, geht einkaufen, kocht, wäscht, fährt mich von Arzt zu Arzt und geht Vollzeit arbeiten.
    Während der Wintermonate ging das irgendwie. Jetzt in der Golfhauptsaison, muss er fast jedes WE arbeiten, pünktlich um 18 Uhr Feierabend ist auch ehr selten.

    Eigentlich wollte er diesen Sommer wieder mit Sammy Turniere gehen, das hat sich (für meinen Mann) erledigt weil er a - Sammy den halben Winter nicht geritten ist, b - ich nicht mitfahren könnte und c - er am einzigen freien Wochenende im Monat, einfach mal ausschlafen möchte.

    Er reitet nach wie vor gern, steht aber nach getaner Arbeit im Stall und überlegt, ob und wen er reiten soll.
    Er möchte gern Cookie ausbilden, findet es aber unfair den Zwerg alle zwei Wochen von der Weide zu pflücken und dann etwas von ihm zu verlangen.
    Das gilt im übrigen auch für Sammy.

    Dann ist da noch die finanzielle Sache. Mein Mann möchte, egal ob ich wieder gesund werde oder nicht, nicht mehr, das ich arbeiten gehe.
    Zumindest nicht Vollzeit, er hat einfach angst, das der nächste Herzinfarkt dann eine Frage der Zeit ist.
    Unser Hausarzt hat uns auch geraten, wenn es irgendwie machbar wäre, das ich Zuhause bleibe. Rente werde ich noch nicht bekommen, dafür bin ich nicht krank genug.

    Mein Mann verdient nicht schlecht, mit seinem Gehalt können wir uns die Tiere leisten. Aber das war es dann auch.
    Mein Gehalt war immer unser Taschengeld und Notgroschen. Davon haben wir Tierärzte bezahlt etc..

    Ich habe meinem Mann vorgeschlagen, wenn ein Pferd abgegeben wird, dann Starlight. Darüber denkt er nicht mal nach. Starlight bleibt. PUNKT!
    Für meinen Mann steht fest, wenn einer verkauft wird, dann Sammy.
    Sammy ist jung, gut ausgebildet, Turnier fertig, vielseitig, hat bestes Papier und wenn man ihn unter Wert abgibt, dann kann man sich die Käufer aussuchen.

    Die finale Entscheidung liegt bei mir.

    Ich mag Sammy, aber ich könnte ihn abgeben. Das ist nicht mein Problem.
    Auch kann ich die Argumentation meines Mannes voll und ganz verstehen und nachvollziehen.

    ABER, mein Mann hatte immer den Traum, mit 2 (!!!) wirklich guten Pferden, die er ausgebildet hat, aufs Turnier zu fahren.
    Mit Sammy haben wir ein Pferd bekommen, was wir uns so nie geleistet hätten.
    6er im Lotto!
    Cookie haben wir als Fohlen gekauft, weil wir uns einen 3 Jahre alten Quarter mit der Abstammung nicht leisten wollten.
    Mittlerweile ist Cookie 4 Jahre alt, gut angeritten und man sieht, er hat Potenzial
    Nächstes Jahr soll er seine ersten Turniere gehen.
    Der Traum meines Mannes, wo er so viel Herzblut reit gesteckt hat, platzt mit dem Verkauf von Sammy.
    Natürlich kann er im nächsten Jahr auch ohne Sammy, mit Cookie aufs Turnier fahren...
    Aber ICH habe immer im Hinterkopf, wie mein Mann mich ansah, als wir den Kaufvertrag für Sammy unterschrieben haben...

    Vernünftiger wäre es, Sammy zu verkaufen!
    Aber ich will das nicht! Ich will nicht, das mein Mann, der alles für mich tut, seinen Traum aufgibt.

    Was tun? Aufs Herz oder auf die Vernunft hören?
     
  2. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Entschuldige Kigali, ich bring Deine Pferde irgendwie durcheinander, aber welches ist das Pferd mit EOTHR?
     
  3. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    starlight!
     
  4. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken


    Soll bleiben?? Soll verkauft werden? Hat EOTHR??

    Sorry mit einem einzelnen Wort kann ich nix anfangen -.-
     
     
  5. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Auf die Vernunft.
    Ich habe aus Vernunft ja letztes Jahr auch das herzpferd abgegeben. Dass es sich nun doch gut entwickelt hat und ich mir irgendwie n Mosaik in den Hintern beiße lassen wir mal weg. Aber in der Zeit wo ich die Luft zum atmen brauchte war es die absolute notwendige und richtige Entscheidung. In vielerlei Hinsicht. Damals war es richtig. Von daher ist auch heute richtig.
    Allerdings würde ich den jungen verkaufen. Wer zuletzt kommt geht zuerst. Ist zumindest meine bisherige Ansicht.
    Wieso will er Sammy abgeben?
     
  6. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Starlight ist Sonjas Pferd und hat das mit den zähnen. Zur Debatte stehen aber logischerweise nur Cookie oder Sammy.
     
  7. melisse

    melisse Ritterreiterin

    Oh man
    Ganz hartes Brot

    Könntet ihr nicht Kosten/Arbeit über GUTE RB auffangen?
    Ich weiß
    Schwer zu finden
    ABER
    Es GIBT sie!
    Verkaufen wúrde ich wohl nur wenn es GARNICHT anders geht
     
  8. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Starlight! Und er bleibt!
    Eben weil er krank ist!
     
  9. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Den Turniertraum muss er ja nicht aufgeben wenn er ein Pferd abgibt. Die Frage ist eben welches.
    Gut verkäuflich müssten beide sein. Die Frage ist an welchem das Herz mehr hängt.
     
  10. silke170

    silke170 Hetzjagdgeschädigt

    Schwierig schwierig. Ich würde wohl vor allen Dingen erstmal den Termin abwarten wo der Herzschrittmacher neu eingestellt wird und die darauf folgenden Wochen. So wie ich es verstanden habe ist es nun nicht akut dass einer weg müsste. Wer weiß, wie es sich entwickelt. Weggeben geht halt nur einmal, wer weiß, wie es in einem halben Jahr bei euch aussieht. :knuddel:
     
    Frau Horst, sokrates, A-n-n-a- und 4 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Entscheidungshilfe! Verkaufen oder behalten? - Ähnliche Themen

Entscheidungshilfe für den richtigen Stall!
Entscheidungshilfe für den richtigen Stall! im Forum Haltung und Pflege
Reitkarte weiterverkaufen?
Reitkarte weiterverkaufen? im Forum Allgemein
Pferd verkaufen? Schwierigste Entscheidung....
Pferd verkaufen? Schwierigste Entscheidung.... im Forum Pferde Allgemein
Sattel verkaufen- niemand will ihn
Sattel verkaufen- niemand will ihn im Forum Ausrüstung
reitsportartikel verkaufen
reitsportartikel verkaufen im Forum Ausrüstung
Thema: Entscheidungshilfe! Verkaufen oder behalten?