1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Equidenpass und seine Verwahrung

Diskutiere Equidenpass und seine Verwahrung im Haltung und Pflege Forum; Hallo Foris, ich hab da ein kleines Problem, und wollte da mal eure Meining dazu hören. Wie einige von euch vielleicht noch wissen, hatte ich ja...

  1. gabi

    gabi Bekanntes Mitglied

    Hallo Foris,

    ich hab da ein kleines Problem, und wollte da mal eure Meining dazu hören.

    Wie einige von euch vielleicht noch wissen, hatte ich ja viele jahre einen eigenen kleinen Offenstall. Damals habe ich meine Einsteller gebeten ihre Pässe bitte zugänglich zu verwahren, da ich oft die Termine für Impfungen usw. koordiniert habe, und ausserdem im Falle eines Notfallles ein Pferd transportieren muss. Wir hatten uns dann darauf geeinigt, dass sie in meinem Schrank in einem absperrbaren Fach liegen. Verschlossen mit einem Zahlenschloss, dessen Nummer aber jeder Pferdebesitzer wusste.
    Nun bin ich selber wider Einsteller, und habe die Pässe bei mir im Schrank im Stall, zugänglich für den SB. Aber nun möchte der SB die Pässe der Pferde ausgehändigt bekommen um sie zu verschließen. Und nur er hat den Schlüssel. Wenn ich einen Pass brauche, dann muß ich ihn jedesmal fragen. Auf blöd ist er aber nicht vor Ort (wohnt nicht am Stall), und ich habe einen Notfall, müsste ich erst warten bis er kommt um mir den Pass zu geben. Ich habe ihn nun gebeten die Pässe zugänglich für die Einsteller zu verwahren, was irgendwie ein Problem für ihn zu sein scheint. Irgendwie löst das nun so eine negatives Gefühl in mir aus. Achja, muß noch dazu sagen, das bei beiden Pferden auch der Abstammungsnachweis im Pass mit reingeheftet wurde, da beide Pässe aus dem Ausland sind.

    Bitte keine Bemerkungen, von wegen das man in so einem stall nicht seht, usw. Ich möchte ein Einschätzung der Situation und wie ich damit umgehen soll/kann.

    Danke schon mal

    VG
     
  2. ruffian

    ruffian Schimmelreiterin

    Wo genau liegt sein Problem dabei, dir einen weiteren Schlüssel auszuhändigen? Umgekehrt sehe ich sein Problem nicht, denn die Pässe deiner Pferde sind für ihn am Stall zugänglich. Im Notfall müsste jeder von euch direkt am Stall Zugriff auf die Pässe haben. Deine Version ermöglicht das bis jetzt. Ich würde ihn direkt fragen, warum er den Zugriff auf die Pässe für dich einschränken bzw. extra umständlich gestalten will. Möglicherweise ist ihm das so noch gar nicht bewusst?
     
  3. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Dass die Pässe beim SB sind, find ich relativ normal. Das kenne ich auch so, ist bei uns ebenso gehandhabt. Aber ich als Einsteller hab jederzeit Zugang zu meinem Pass. Muss ich ja auch haben. Was ist, wenn ich an nem Tag spontan beschließe, irgendwo hinzufahren mit dem Pferd? Dann brauch ich ja den Pass. Ist der SB dann nicht da, kann ich nicht weg... Oder, noch schlimmer, ich hab nen Notfall und muss in die Klinik fahren.

    Bin da also ganz auf deiner Seite. Pass zugänglich für SB: Ja, auf jeden Fall. Aber eben auch für mich als Besitzer!

    EDIT: Meine SB sperrt übrigens auch mal Pässe weg. Immer dann, wenn die Besitzer mit der Stallmiete stark im Verzug sind, sprich schon eine ganze Weile nimmer zahlen. Dann packt sie auch mal nen Pass weg und gibt ihn nicht raus. Aber ansonsten kann jeder Pferdebesitzer jederzeit an seinen Pass kommen.
     
  4. gabi

    gabi Bekanntes Mitglied

    Ok danke schonmal euch zwei. Dachte schon ich bin da empfindlich, aber als ich noch SB wahr hatte ich genauso einen Notfall.
    Hab damals selber schon so eine Situation erlebt, mit einem Einstellerpferd, das ich in die Klinik fahren musste, und der Pass nicht sofort greifbar war. Musste da echt mit dem TA diskutieren, mit einem Koliker im Hänger! Hab dann was unterschreiben müssen, das ich im Falle des nicht erbringen des Passes und der Adresse der Besitzerin alle Kosten übernehmen muss. Konnte noch froh sein, das ich das Pony überhaupt abladen durfte.
     
     
  5. Ganz klar: In erster Linie musst du als PB Zugang zu deinem Pass haben.
    Impfungen sind vorher geplant, da kann der SB auch vorher den Pass einfordern.

    Ich würde den SB bitten, die Pässe so zu verwahren, dass jeder PB jederzeit Zugriff auf den Pass hat, der ja ihm gehört.
     
  6. gabi

    gabi Bekanntes Mitglied

    "Klugscheißmodus an": Der Pass gehört der FN bzw der ausstellenden Behörde/Amt, denn bei Tod des Pferdes muss er an diese zurück gegeben werden. " wider aus gemacht":pfeif:
    Ne im Ernst, ist wirklich kein Eigentumdes Pferdebesitzers, deswegen gehört der Pass immer
    zum Pferd. Mir ist halt wichtig, das ich bei Verletzungen usw. dem TA den Pass zeigen kann, damit sicher gestellt werden kann, das ein Impfschutz besteht.
     
  7. Okay, richtig, war mir entfallen.

    Dann drücke ich das anders aus: Auch ich als PB muss jederzeit Zugriff zu dem zu meinem Pferd gehörigen Pass haben.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass ICH das Pferd transportiere, impfen lasse, whatever, liegt deutlich höher als die, dass es der SB macht.

    Vielleicht hat euer SB schlechte Erfahrungen gemacht mit Einstellern, die in einer Nacht-und-Nebel-Aktion einfach ohne Zahlung ausstehenden Beträge den Hof verlassen und will deshalb die Pässe unter Verschluss.
    Sollte das so sein, gibt ihm das trotzdem nicht das Recht dazu, die Pässe wegzuschließen.
     
    Lorelai und GilianCo gefällt das.
  8. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    genau das habe ich auch gedacht. ;) verhindern wollen, dass die leute flüchten und nicht zahlen.
     
  9. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Hmm, wo wohnt ihr und in welche Klinik bringt ihr eure Pferde?
    Mich hat noch nie ein TA nach den Pässen gefragt. Meine Aussage, das mein Pferd geimpft ist, reicht!
    Außer Impfungen, sind meine Pässe auch jungfräulich.
    Ein Pferd mit Kolik haben wir auch schon ohne Pass in die Klinik gebracht. Kein Problem, auch die OP nicht.
    Den Pass haben wir am nächsten Tag einfach nachgereicht.
    Das DU (Auftraggeber) zur Not, die Klinikkosten zahlen musst, ist normal.
    Du gibst den Auftrag, von dir (sollte kein Besitzer zahlen) will die Klinik ihr Geld. Ob und wie du das zurück bekommst, ist denen egal.

    Bei uns im Stall bewahrt jeder selbst seine Pässe auf. Anders würde es auch nicht gehen. Probleme gab es deshalb noch nie!
    Der SB einer Freundin hat den Pass ihres Pferdes verloren...er ist nicht mehr aufzufinden. Trotz Eigentumsurkunde und Papiere, war das ein riesen Aufwand, bis sie einen Ersatzpass hatte.
    Ganz davon abgesehen, ist ihr als Schlachtpferd eingetragenes Pferd, jetzt als NICHT Schlachtpferd eingetragen. Nicht weiter schlimm, aber gegen ihren Willen. Bei Ersatzpässen kann man sein Pferd nicht mehr als Schlachtpferd eintragen lassen.
     
  10. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ganz Ehrlich? Wer weg will fährt auch ohne Pass. Es ist ja nicht so das das Pferd sich denkt "Oh, mein Besitzer hat meinen Pass nicht in der Tasche, nun darf ich nicht einsteigen."
    Es gibt für mich aber genug Gründe einem SB oder einer anderen Fremden Person den Pass nicht zur freien Verfügung zu stellen.
    Der liegt schön bei mir zu Hause in der Schublade.
     
    terrorschaf, Raketenerna und Kigali gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Equidenpass und seine Verwahrung - Ähnliche Themen

Equidenpass weg
Equidenpass weg im Forum Pferde Allgemein
Equidenpass-Verordnung Update 2016
Equidenpass-Verordnung Update 2016 im Forum Pferde Allgemein
Pferdepass, Equidenpass für mein Shetland Pony
Pferdepass, Equidenpass für mein Shetland Pony im Forum Pferde Allgemein
Deklaration im Equidenpass- rechtliche und medizinische Konsequenzen
Deklaration im Equidenpass- rechtliche und medizinische Konsequenzen im Forum Pferde Allgemein
Über Chipnummer Equidenpass (heraus)finden?
Über Chipnummer Equidenpass (heraus)finden? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Equidenpass und seine Verwahrung