1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrung mit Paddockbefestigung?

Diskutiere Erfahrung mit Paddockbefestigung? im Haltung und Pflege Forum; Hallo, hat jemand von euch Erfahrungen mit Paddockmatten bzw. allgemein der Befestigung eines Schlammpaddocks? Unser Paddock ist an sich gar...

  1. hawkeye

    hawkeye Account inaktiv

    Hallo,

    hat jemand von euch Erfahrungen mit Paddockmatten bzw. allgemein der Befestigung eines Schlammpaddocks?

    Unser Paddock ist an sich gar nicht so matschig, wenn man von drei Stellen absieht

    a) der Eingangsbereich
    b) der Bereich vor dem Tor zur Wiese (abschüssig, da sammelt sich das Wasser)
    c) der Bereich um das Heunetz

    A und b sind nicht so schlimm, durch den Eingang müssen sie nur 2x am Tag, das geht. Wiese ist eh dicht, da stehen sie daher selten. Aber der Bereich um das Heunetz ist ganz schlimm und zudem logischerweise hochfrequentiert. Da stehen die Pferde nach zwei Tagen Regen bis zum Vorderfußwurzelgelenk im Matsch. Geht gar nicht. Daher nun mein Plan, ich will das befestigen.

    Problem: Ich stehe im Pensionsstall und hab davon so gar keinen Plan. Kosten muss ich zudem selbst tragen. Der SB ist einverstanden und stellt mir auch seine Maschinen und jemanden der Trecker bzw. Radlader fahren kann. Nur, die Person hat in Sachen Paddockbefestigung genau so wenig Plan, wie ich.

    Meine Idee ist es, den Bereich um das Heunetz mit Paddockplatten zu befestigen. Unser Plan sieht in etwa so aus:

    Boden um das Heunetz (sind so 15qm) ca. 30cm tief auskoffern, Mineralgemisch rein (kann der Bekannte vom SB kostenlos besorgen), Platten (welche?) verlegen, mit Sand verfüllen und noch mal 10-15cm Sand draufkippen. Da nur ein kleiner Bereich diesen mit ausrangierten Stangen begrenzen, damit die Platten nicht rutschen

    Zudem war dann noch die Idee, wenn man schon mal dabei ist, die anderen matschigen Bereiche einfach ebenfalls auszukoffern und ganz simpel mit dem Mineralgemisch zu verfüllen und zu verdichten.

    Könnte das so funktionieren? Hab ich einen gewaltigen Denkfehler gemacht? Und, welche Platten könnt ihr empfehlen? Da ich dank des Pferdes eigentlich chronisch pleite bin, sollten die Platten möglichst günstig sein. Aber halt auch funktionieren.

    Danke und LG
     
  2. Magfin

    Magfin Vom Doppelten das Eine

    Um Futterplätze rum würde ich nix mit Sand machen. Wenn die Pferde mit dem Heu rumsauen und das Heu dann noch aus dem Sand friemeln, wäre mir das Risiko einer Sandkolik zu hoch.
     
    melisse gefällt das.
  3. PerlinoAlbino

    PerlinoAlbino Aktives Mitglied

    Wir haben unseren mit equiground fundiert. Sind relativ günstig und hatte damit noch keine scherereien!
     
  4. PerlinoAlbino

    PerlinoAlbino Aktives Mitglied

    Und magfin muss ich zustimmen. Könnt ihr nicht eine Heuraufe bauen aus Holz? Oder vielleicht den Bereich unter und um das heunetz versiegeln, vielleicht pflastern? Oder gummimatten gehen für einen kleinen Bereich auch, müsste man aber regelmäßig austauschen da da natürlich ein Verschleiß da ist.
     
     
  5. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Ich hatte den Bereich am OS mit Platten befestigt. Ohne groß auszukoffern, Kies hin und Platten drauf als es gerade ziemlich matschig war. Sand drauf, fertig. Hielt bombig, war aber nicht gerade billig. Und mit Sandkoliken hatten wir nie Probleme.

    Allerdings haut der Sand mit der Zeit ab, weil ihn die lieben Pferdchen wegtragen und man beim Abäppeln auch was mitnimmt.. Da musst halt ab und zu nachfüllen.

    Gummimatten, evtl gebraucht vom Kuhbauern sind da wesentlich günstiger.
     
  6. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Ich hab den Bereich vor meiner heuraufe mit riedwiesenhofplatten befestigt. Weil ich keinen Unterbau machen durfte und die Platten einfach in den Matsch gelegt werden können. Ich hab sie mit Sand verfüllt, der Tritt sich dann gut ein und bleibt nicht tief. Wenn ihr einen Unterbau machen dürft, würde ich Pflastersteine verlegen, evtl. so wasserdurchlässige (sind aber teurer, die Fläche ist dann aber offiziell nicht versiegelt) oder betonrasengittersteine.
    Hab gerade zufällig noch ein Bild in der Zwischenablage...

    [​IMG]
     
    PerlinoAlbino gefällt das.
  7. Raudhetta

    Raudhetta Überlebensanzugtraegerin

    Wie viele Pferde laufen da rum?
    Ich würde bei kostenloser Hilfe zu Gehwegplatten tendieren. Die kann man häufig kostenlos in Frühjahr bekommen. Dann die 1,5fache länge des längsten Pferde rund um das Netz pflastern. Meist sind das ca. 2-3m. So dass sicher und gut alle Hufe auf der Pflasterfläche stehen. Das ganze in Sand/Schotter verlegt, dazu eine Kante gesetzt auch aus Gehwegplatten sollte über einige Zeit reichen.
    Vorteil: wenn das Heunetz neu gefüllt wird, kann man die Fläche mit dem Besen abkehren. Altes zertrettenes Heu und Sand ist dann ganz schnell entsorgt.

    Und sonst bin ich inzwischen ein Fan von Gummimatten.
     
    melisse und PerlinoAlbino gefällt das.
  8. Lafayette

    Lafayette Inserent

    Wie dick sollte so nw gummimatte sein?
    Hab jetzt schon diverse matten gesehen, von 0,3 cm bis 5 cm dicke... (0.3 erscheint mir maßlos zu dünn und ich trau denen nicht so recht)
    Wir hätten gerne ne matte für den unterstand, also etwas über 20qm und paddock platten oder wenns die matten hergeben auch gerne noch mal etwa 1.5 m rund um den unterstand...

    ... wo gilt es drauf zu achten?
     
  9. Knitty

    Knitty Inserent

    Hallo,
    Vielleicht hilft dir ja mein alter Thread
    http://www.reitsportforum.de/thema/paddockbau-in-hanglage.28518/

    Ich habe mit ecorastern gebaut. Im Paddock mit auskoffern und Unterbau. Eine Kostenaufstellung findest du auch in dem Thread.

    Ich hatte dann noch ein paar von den ecorastern übrig. Die haben wir im Eingangsbereich der Koppel einfach verlegt, mit der Rüttelplatte drüber und Sand drauf.
    Funktioniert auch super. Kann dir davon auch ein Bild machen, wenn gewünscht.

    Am Fressbereich würde ich aber eher zu Gummimatten oder Pflaster raten. Wegen Sandkolik und da schwer sauber zu halten, weil dauernd Heu verkleckert und in den Sand getreten wird.

    LG
     
    melisse gefällt das.
  10. melisse

    melisse Ritterreiterin

    Rasengitter brechen schnell
    Haben wir an der Tränke fest gestellt.

    Bei Ebay-Kleinanzeigen gibt es ab und zu für kleines Geld Schweinespaltenboden
    Großartig zum schnell befestigen
     
Die Seite wird geladen...

Erfahrung mit Paddockbefestigung? - Ähnliche Themen

Erfahrungen mit Trensenzaum Bella
Erfahrungen mit Trensenzaum Bella im Forum Ausrüstung
Erfahrungen mit Arabern als Dressur/Reitpferd?
Erfahrungen mit Arabern als Dressur/Reitpferd? im Forum Pferderassen
Erfahrungen mit Medikamenten des Anbieter "Abler"
Erfahrungen mit Medikamenten des Anbieter "Abler" im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Ideen/ Erfahrungen gesucht- Kreislauf/ Koliksymptome- keine Ursache findbar
Ideen/ Erfahrungen gesucht- Kreislauf/ Koliksymptome- keine Ursache findbar im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Persönliche Erfahrungen mit Ian Benson
Persönliche Erfahrungen mit Ian Benson im Forum Allgemein
Thema: Erfahrung mit Paddockbefestigung?