1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit Arabern als Dressur/Reitpferd?

Diskutiere Erfahrungen mit Arabern als Dressur/Reitpferd? im Pferderassen Forum; Hallo! Immer noch auf der Pferdesuche, wurde mir jetzt eine VB-Araber Stute angeboten. Ich find sie optisch recht ansprechend, allerdings hab ich...

  1. Aurora_1990

    Aurora_1990 Inserent

    Hallo!
    Immer noch auf der Pferdesuche, wurde mir jetzt eine VB-Araber Stute angeboten. Ich find sie optisch recht ansprechend, allerdings hab ich einerlei Erfahrung mit der Rasse und kenne auch niemanden der so ein Tier besitzt.
    Grundsätzlich wollte ich nach meinem sehr großem und noch viel längerem und schwierigem Reitelefanten etwas kleineres, kompakteres. Etwas sensibles und lernwilliges unterm Sattel, allerdings auch etwas mit dem geeignetem Charakter und Potenzial zum Familienpferd. Hab immer nach Warmblütern weil ich auch gerne nette GGA hätte weil ich.

    Ich weiß schon dass es immer auch ein bisschen vom Pferd, Aufzucht, Erziehung usw abhängt, aber eignen sich Araber grundsätzlich als nette Freizeit - Dressurpferde? Wie sieht das in der Dressur aus? Wie eignen sie sich dafür vom Gebäude her?

    Würd mich freuen wenn mir jemand helfen könnte :)
     
  2. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Ich versuche sachlich zu antworten.

    Ich halte Araber per se nicht tauglich als "Dressurpferd". Araber sind sensible, einfühlsame und Menschenbezogene Pferde. Ausdauernd, Robust und vielleicht kann man sie auch als Familienpferd bezeichnen. Ich denke zwei Leute als Hauptpersonen würden schon gehen. Der Bezug zum Menschen finde ich schon auffallend bei der Rasse. Aber durch das sensible Wesen des Arabers auch wieder etwas schwieriger. Aufgrund des Gebäudes sind sie eher Freizeit und Ausdauer Pferde. Die Eignung zum Dressurpferd ist eher nicht gegeben. Sicherlich kann der Araber auch Dressurlich geritten werden. Vorrangig aber mit mehr Hindernissen oder Schwierigkeiten verbunden als mit einem zbsp. Warmblut.
     
    Torin, honey.79, Noone und 4 anderen gefällt das.
  3. Tequilla

    Tequilla Inserent

    Ich halte die für Western Reining/Ranchriding (alles was mit Tempo geht, nicht die Schleichdisziplinen), besser geeignet als für Dressur, am besten geeignet für Distanzen, allerdings :)
    Sind tolle Pferde, ich mag die sehr, aber als dressurgeeignet würd ich die jetzt auch nicht unbedingt bezeichnen.
     
    Torin gefällt das.
  4. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Per se kann man das nicht beantworten, weil es "den einen" Araber gar nicht gibt.
    Es gibt da diverse "Unterrassen" und Zuchtrichtungen, die sich in ihrer Eignung unterscheiden.
    Die hier, Russische Vollblutaraber, lassen sich zum Beuspiel sehr gut reiten, und haben auch ordentliche Grundgangarten.
    Mit einem Shagya kann man auch als sehr sportlich orientierter Reiter nicht viel falsch machen.
    Abstand nehmen würde ich, obwohl es da auch Ausnahmen gibt, von Linien, die eigentlich nur auf Schauen vertreten sind.
    Da wird schon beim Exterieur oft auf anderes geschaut als beim Reitpferd.

    "Freizeit Dressur" sollte eigentlich für gar keinen als Reitpferd gezogenen Araber ein Problem darstellen.
     
     
  5. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Auf der offiziellen Seite werden 2018 20 Shagya Araber gefeiert. Das sind 20 die sich im klassischen Turniersprot nach LPO platziert haben.

    Sagt doch schon einiges.

    Kommt ja auch immer noch drauf an, was man als Dressurpferd sieht. Will man wirklich auch mal Turnierluft schnuppern, oder nur auf dem Platz seine Einheiten reiten.
     
    sarah2010 gefällt das.
  6. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Das sagt aus, das da oft minderbemittelte Reiter drauf sitzen.
    Guck dir mal Videos von der letzten HLP an.
    Da kann man sich wundern das die derartig vom Reiter behinderten Pferde überhaupt etwas zeigen konnten.
    Und im Araber Bereich sieht man dieses Bild sehr oft.
    Schwache Reiter auf an sich guten Pferden.
     
    Paula1982 gefällt das.
  7. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Das kann man sehen wie man will.
    Allerdings hatten wir es erst kürzlich in einem anderen Thread darüber. Wenn ich Dressur reiten möchte und das im Wettkampf auf Turnieren, ist der Araber sicherlich neben einem sportlich gezogenem Warmblut nicht so gut dran. Völlig ab des Könnens vom Reiter. Genauso, wie das WB in der Distanz schlechter abschneiden wird. Ich finde das nicht schlimm. Das gehört so. Für jeden was dabei. Aber man muss den Araber auch nicht glänzen lassen durch Dressurliche Eignung. Allein das Gebäude ist nicht zwingend für die Dressur gebaut. Dafür glänzt die Rasse nunmal mit anderen Fähigkeiten.
     
    Kigali, Torin, honey.79 und 4 anderen gefällt das.
  8. Aurora_1990

    Aurora_1990 Inserent

    ich möchte nicht auf die Turniere gehen. Ich möchte für mich zu Hause gut reiten. Ich kenne aber einige Leute in meinem Bekanntkreis die sich die für Ihre Interessen die falschen Pferde gekauft haben. Da kenne ich einen Quarter der in der hohen klassichen Dressur gehen soll und ein WB das als Westernpferd geritten wird. Beide sind nicht wirklich glücklich und wünschen sich insgeheim eigentlich ein anderes Pferd
     
  9. Paula1982

    Paula1982 Neues Mitglied

    Ich bin ja eigentlich nur stiller Leser, aber hier möchte ich doch mal was zu sagen.
    Manic hat durchaus recht mit ihrem Kommentar und den "minderbemittelten" Reitern.
    Charda wieviele ShAs kennst du?
    Wir haben im Stall überwiegend ShA und AAs. Springen bis M, L gewonnen, Dressur bis L, A gewonnen. Gegen WBs und nicht auf Araberturnieren und das in einer Springpferdehochburg. Galan ShA ist bis S erfolgreich Springen gegen WBs gegangen. Haifi El Sorento als VA Dressur bis S erfolgreich. In Dänemark und Holland gibt es eigene Reitverbände für die Araber. Gerade in der Dressur bis ganz oben. Kann man sich z.B. in AAchen auf dem All Nations Cup auch mal anschauen.
    Ohne den ShA würde es die Sportpferdezucht in Ihre jetzigen Form gar nicht geben. Fast alle richtig guten haben einen ShA in Ihrem Stammbaum. Zumal der ShA mit dem VA gar nix gemein hat.
    Meine alte konnte auch Traversalen, Pirouetten, Piaffe und halbe Tritte. Lust hatte sie dazu nicht immer unbedingt...
    Unterricht hatten wir von bis S erfolgreichen Trainern ausm WB - Lager.
     
    Charda gefällt das.
  10. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Na, DIE Lösung liegt aber auf der Hand... :biggrin:
     
    NaBravo, Tequilla und PinkPony gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit Arabern als Dressur/Reitpferd? - Ähnliche Themen

Lendenwirbel zertrümmert / Erfahrungen?
Lendenwirbel zertrümmert / Erfahrungen? im Forum Allgemein
Erfahrungen mit Trensenzaum Bella
Erfahrungen mit Trensenzaum Bella im Forum Ausrüstung
Erfahrungen mit Medikamenten des Anbieter "Abler"
Erfahrungen mit Medikamenten des Anbieter "Abler" im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Ideen/ Erfahrungen gesucht- Kreislauf/ Koliksymptome- keine Ursache findbar
Ideen/ Erfahrungen gesucht- Kreislauf/ Koliksymptome- keine Ursache findbar im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Persönliche Erfahrungen mit Ian Benson
Persönliche Erfahrungen mit Ian Benson im Forum Allgemein
Thema: Erfahrungen mit Arabern als Dressur/Reitpferd?