1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfolgreiche Ton OP

Diskutiere Erfolgreiche Ton OP im Atemwegserkrankungen Forum; Ich hoffe das Thema kann hier eröffnet werden wenn nicht bitte verschieben Habe da mal eine Frage und zwar wenn ein Pferd einen Ton hatte und...

  1. Contendo

    Contendo Inserent

    Ich hoffe das Thema kann hier eröffnet werden wenn nicht bitte verschieben

    Habe da mal eine Frage und zwar wenn ein Pferd einen Ton hatte und eine erfolgreiche OP hinter sich hat, kann dann der Ton wieder kommen?

    Möchte mir ein Pferd anschauen was eine erfolgreiche Ton OP hinter sich hat deshalb stelle ich die Frage. Habe noch nie so ein Fall gehabt.

    Wer hat Erfahrung damit ?
     
  2. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Ich hatte mir einmal ein Pferd angschaut, probegeritten, was auch wegen Kehlopfpfeifen /Ton operiert worden war.

    Nach langem hin und her, habe ich mich gegen den Kauf entschieden. Hier ein Link mit Kurzbeschreibung einer Klinik:

    http://pferdeklinik-empfingen.de/downloads/Kehlkopfpfeifer-Operation090302.pdf

    Allerdings gibt es heute schon sehr viel mehr Wissen als damals und die verschiedensten OP Methoden. Allerdings bleibt das Ergebnis leider das gleich anscheinend.

    Ich hab für Dich eben nochmal in das Cavallo-Medizin-Kompendium Spezial 2009 geschaut, weil mich das Thema interessierte, zitiere von dort zu dem Thema kurz:

    "...Kehlkopfpfeiffer leiden dagegen nur bei schwerer Erkrankung oder im fortgeschrittenen Stadium unter Atemnot. Dennoch vermeiden die Pferde Anstrengungen, nicht weil sie unter Sauerstoffmangel leiden, sondern weil sie sich instinktiv schonen.

    Das typische Pfeifgeräusch ist am Anfang nur unter Höchstbelastung, später oft schon im leichten Trab zu hören. Bei genauerem Hinhöhren nimmt man es bei manchen schwer erkrankten Tieren sogar schon dann wahr, wenn sie Schritt gehen oder sich überhaupt bewegen."

    "...der aus mehreren Knorpeln und Muskeln bestehende Kehlkopf reguliert unter anderem die Atmung. Je nachdem, wie weit ergeöffnet sit, gringt unterschiedlich viel Atem über die Luftröhre in Lunge und Bronchien. Bei Kehlkopfpfeifern ist diese Funktion gestört. Die Kehlkopfnerven, die Bewegungsimpulse vom Zentralen Nervensystem an die Kehlkopfmuskeln übertragen, sind teilweise oder ganz gelähmt. Bei rund 90 % aller Kehlkopffeifer ist der linke Kehklopfnerv und damit die linke Kehlkopfseite betroffen. Die linken Kehlkopfmuskeln können nur noch eingeschränkt oder überhaupt nicht mehr bewegt werden und degenerieren. Atmet das Pferd ein, spannen und öffnen sie die linken Knorpel am oberen Ende des Kehkopfes nicht mehr richtig.

    Der Knorpel sinkt in den Kehlkopfinnenraum, wodurch das linke Stimmband erschlafft. Beim Einatmen bewegt es sich nicht mehr wie bei gesunden Tieren nach außen, sondern hängt in den Kehlkopf hinein und verengt ihn. Dadurch ensteht das typische Pfeifgeräusch."

    Zu den OP-Methoden steht hier folgendes, Zitat:

    "...Von den zahlreichen Operationsmethoden hält Prof. Straub die Nervenimplantation für am sinnvollsten. Dabei implantiert der Chirurg einige Nerven in die gelähmte Kehlkopfmuskulatur, so daß sich die Muskeln wieder bewegen und den Kehlkopf öffnen können. Meist werden mehrere Methoden miteinander kombiniert. "Mit Hilfe moderner Lasermethoden können chirurgische Eingriffe heute am stehenden Pferd vorgenommen werden", sagt Prof. Straub.

    Die gängigsten Verfahren neben der Nervenimplantation:

    Entfernung der linken Stimmtasche (Ventrikelektomie)

    Befestigung des linken Stimmbands an der inneren Seitenwand des Kehlkopfres, so daß die Atemluft wieder ungehindert hindurchströmen kann.

    Teilentfernung des gelähmten Kehlkopfknorpels und dadurch Erweiterung des eingeengten Kehlkopfinnenraums

    Einsetzen eines künstlichen Bans (Laryngoplastik); diese Prothese öffnet anstelle der gelähmten Muskulatur den Kehlkopf.

    Eine Operation ist aber nur dann erforderlich, wenn das Pferd seine gewohnte Leistungsfähigkeit verliert. Bei Hochleistungspferden ist das wesentlich häufiger und früher der Fall als bei Freizeitpferden." (Zitat Ende)

    Sorry, jetzt ist´s doch etwas länger geworden. Hoffe ich konnte Dir damit etwas weiter helfen.:twitcy:
     
  3. Contendo

    Contendo Inserent

    Erst mal danke Chiara.

    Warum hast du Dich dagegen entschieden das Pferd zu kaufen ?

    Werde mal die Frau anrufen da wo er steht und genau Fragen was für eine OP er hinter sich hat damit ich das mal mit meinem TA besprechen kann.
     
  4. jerriely

    jerriely Inserent

    Danke Dir Chiara, man gut ich habe das damals vort dem Kauf meiner Maus nicht gelesen,dann hätte ich sie bestimmt nicht gekauft ;)
    Baby hat ja auch links einen Ton, manchmal höre ich den, aber nicht immer. Und Einschrenkungen sind bis jetzt zumdindest noch nicht bemerkbar. Aber wenn sind wir auch am überlegen ob wir Operieren lassen.
     
  5. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    @ Contendo: Ich habe mich gegen den Kauf entschieden, weil ich jahrelang zuvor mit einem Pferd zu kämpfen hatte, was immer wieder Lungen- und Bronchien-Probleme hatte und sie letztendlich dadurch verlor.

    Als ich Dinge wie Atemnot etc. las und das Pferd eventuell mal in den Dressursport sollte, bekam ich es mit der Angst zu tun und wollte das Risiko nicht eingehen. Denn ich kenne die Vorgeschichte ja nur aus den Erzählungen der Besitzer. Da ich dieses Pferd erst einmal gesehen hatte und erst vor Ort davon erfuhr, sah ich kein Problem zu sagen, daß das nicht mein Pferd werden würde.
     
  6. Contendo

    Contendo Inserent

    @ Chiara

    OK das kann ich verstehen :yes:


    Wenn man aber allgemein mal so fragt ob man ein Pferd mit einer erfollgreichen Ton OP kaufen sollte sagen alle nur " LASS LIEBER DIE HÄNDE DAVON " aber keiner sagt warum / wieso .
     
  7. jerriely

    jerriely Inserent

    Ich weiss eine ausm unserem Stall mal ein Pferd mit Ton hatte. Die ist hoch L Springen erfolgreich geganegn. Wir wollten Baby auch erst zurück geben. Uns haben viele zum behalten geraten, einiege abgeraten.
    Wie das mit ner erfolgreichen OP ist, weiss ich nicht. Was sagt dir dein Gefühl??? Steht das Pferd in der Nähe von dir? Hast du schon schonmal mit deinem TA drüber gesprochen?
     
  8. Contendo

    Contendo Inserent

    Nein das Pferd stand nicht in meiner Nähe und scheint auch schon verkauft zu sein will da mal anrufen.

    Mein TA denkt das bei dem Preis nicht nur der Ton der Hacken ist. Weil der laut der Frau am telefon weit mehr Wert wäre.
     
  9. jerriely

    jerriely Inserent

    Ich drück dir weiterhin die Daumend ass du das passende Pferdchen findest.
     
  10. Winchester

    Winchester Inserent

    o-O Ich hab davon noch nie gehört, jedoch hat ein Pferd aus unserem Stall das auch.
    Gibt es Audioaufnahmen von diesem Geräusch/bzw dem Atmen von kranken Tieren?
     
Thema: Erfolgreiche Ton OP