1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erstes Pferd 28 jährige Stute

Diskutiere Erstes Pferd 28 jährige Stute im Pferde Allgemein Forum; Hallo, Ich habe mich entschlossen mir ein eigenes Pferd anzuschaffen. Ich reite seit kurzem wieder nach 5 jahren Pause. Die Unterhaltskosten und...

  1. Cynthia97

    Cynthia97 Neues Mitglied

    Hallo,
    Ich habe mich entschlossen mir ein eigenes Pferd anzuschaffen. Ich reite seit kurzem wieder nach 5 jahren Pause. Die Unterhaltskosten und Anschaffung kann ich mir leiste (alles 1000x durch gerechnet). Damals als ich reiten war ,hatte ich ein Pferd welches ich immer geritten bin und jetzt habe ich die Chance genau dieses Pferd zu kaufen. Den Pferdebesitzer kenne ich schon lange deswegen kann ich mir sicher sein nicht über den Tisch gezogen zu werden. Meine Frage dazu ist: Die Stute ist 28 Jahre alt und hat einen Stockmaß von 1,65m was kommt da auf mich zu bei einem alten Pferd? Vor zwei Jahren ist sie noch auf Springtuniere gegangen und krank war sie auch noch nie. Ich muss dazu sagen ich bin reiner Freizeitreiter und nicht in der Lage mein Pferd täglich zu bewegen. Aber 2-3 mal die Woche ist locker drin.
    Was sagt ihr denn dazu passt ein Pferd in diesem Alter zu mir ? Und wie schon gefragt, was kommt da auf mich zu ?
     
  2. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    da kommt auf dich zu, dass du es noch 6 monate reiten kannst udn dein pferd 39 jahre altwird und du ihm ab 2019 heucobs füttern musst, was arg ins geld geht.
    da kommt auf dich zum dass deine wünsche noch für 2 jahre in erfüllung gehen und sie dann plötzlich an einer kolik verstirbt.
    da kommt auf dich zu dass du merkst, dass der besitzer dich angeschissen hat und dein pferd wegen arthrose lahmt.

    das ist SEHR ungewiss in dem pferdealter.
     
    baobap, cern, Butterblume :)) und 5 anderen gefällt das.
  3. Tequilla

    Tequilla Inserent

    Zml sicher Tierarztkosten, also leg Dir dafür ein Polster zurück. Natürlich musst Du auch einkalkulieren, dass das Pferd schon nächstes Jahr nicht mehr reitbar sein kann. 28 ist schon ein stolzes Alter.
    An sich finde ich aber nix schlimmes dran, vor allem nicht, wenn man sein Herz genau an dieses Pferd verloren hat.
    Du musst halt, wie gesagt im Hinterkopf haben, dass das sehr sehr bald in die wohlverdiente Rente geht und der Tierarzt evtl. auch sehr oft vorbei schauen wird.
     
    Lorelai, melisse und Charly K. gefällt das.
  4. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Kaufen solltest Du das Pferd nicht. Und der jetzige Besitzer sollte es wenn, dann an Dich verschenken. Klingt fies, aber die Tage, die das Pferd noch gesund und reitbar sein wird, sind wahrscheinlich gezählt....
    Ausnahmen gibt es immer.
     
    Butterblume :)), Barrie, PAweide und 3 anderen gefällt das.
     
  5. Kuschelkiwi

    Kuschelkiwi Forenobst

    Ich kann verstehen, dass man so gesehen sein "Herzenspferd" gerne sein Eigen nennen würde, aber sehe das Alter schon recht kritisch.
    Warmblüter altern ja meist leider weniger gut als es ein Pony tut und da ist 28 Jahre schon ein recht stolzes Alter für ein Pferd. Du kannst ziemlich sicher davon ausgehen, dass sie in dem Alter bereits altersbedingte Beschwerden wie etwa Arthrose hat, was zwar an sich kein großes Problem darstellt, aber eben mit einigen Einschränkungen einhergeht oder aber extrabehandlungen bedarf. Beispielsweise würde ich ein Arthrosepferd niemals in eine Box stellen mit Stundenweise Weidegang um es dann 2 bis 3 mal die Woche noch zum reiten hervorzuholen. Das ist für die Gelenke einfach ungünstig, die brauchen kontinuierliche, leichte Belastung.
    An Springen würde ich bei einem 28 Jährigen Pferd zB überhaupt nicht mehr denken, auch wenn ich erstaunt bin, dass sie vor 2 Jahren in der Disziplin noch Turniere gelaufen sein soll.
    Es kann in dem Alter wirklich schnell passieren, dass sie, so leid es mir tut, wirklich von einem Tag auf den anderen sehr schwer krank wird oder auch einfach an Altersschwäche stirbt, für ein Warmblut ist das halt wirklich schon so gesehen der Zenit.
    An deiner Stelle würde ich mich wohl mit dem Besitzer auseinander setzen und fragen, ob eine Pflegebeteiligung an dem Pferd denkbar wäre. Du könntest die Zeit noch mit ihm verbringen (und wer weiß ob das Monate oder noch Jahre sind) aber trägst nicht das Risiko der Tierarztkosten und die Verantwortung, sollte es zur Krankheit kommen. Zeitgleich kannst du dich ja nach einem jüngeren Pferd umschauen, dass deinen Ansprüchen genügt, voll belastbar ist und nicht das Risiko eines langen Rattenschwanz an Vet-Rechnungen mit sich bringt.
     
    Alean und MariaK gefällt das.
  6. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    28 ist bei einem Warmblut schon ne Nummer, mit 26 noch Turniere und zu springen erst recht.
    Die muss nicht mal krank werden, aber sie ist/wird einfach alt, realistisch muss man da sagen das die Tage als Reitpferd einfach gezählt sind.
    Mit Glück noch ein oder zwei Jahre. In dem Alter kann das Pferd quasi von heute auf morgen zeigen das es jetzt gut ist.
    Dann hast du einen Rentner da stehen.

    Gesendet von meinem Telekom Puls mit Tapatalk
     
  7. Wuscheli

    Wuscheli Korrektur-Schüler

    Das ist ja ein Dejavu!;) mein erstes Pony war auch 28, als ich es bekam! Ich habs nicht mehr kaufen müssen, es war meine RB und ich bekams geschenkt. Bzw. habe ich einen Boxenpreis bezahlt.
    Das Färd wurde 33, war reitbar bis zum letzten Tag, also so, wie alte Pferde noch bewegt werden wollen. Bis drei h Ausritt hat sie mitgemacht, dann wollt sie heim.
    Warn Reitpony, die ersten x Jahre echt schlecht gehalten, dann ne tolle Besitzerin gefunden, die sie zum Traumpferd werden ließ.

    Ich hab summasummarum 10 000 DM Tierarzt reingesteckt, ich hätts auch lassen können. Allergien und Sommerekzem. Damals warn die Ganzkörperkondome noch nicht in Mode. Man muss bei chronischen Sachen und alten Pferden einfach damit umgehen lernen, dass das Pferd nicht gesund wird. Je schneller, desto besser für den Geldbeutel. Leiden lindern klar, aber mein Ehrgeiz war, sie gesund zu kriegen. Und Behandlungen gibts unerschöpflich viele..

    Warum so ein altes? Weil ich nicht wußte, ob ich ein Pferd halten kann, erschien mir ne große Verantwortung, und ob ich hätte verkaufen können, bevor ich mich in den Ruin getrieben hätte? So schlecht wies klingt, alte Pferde leben nicht ewig, und so rechnete ich mit 5 bis 8 Jahren "Testphase" fürs eigene. Das konnt ich als junges Mädel vor mir verantworten.
     
    Kuschelkiwi gefällt das.
  8. Käfertrulla

    Käfertrulla Inserent

    Ich reite selbst öfter ein Pony in dem Alter. Es gehört meiner RL. Aber ganz ehrlich, so gern ich den Schnuffel auch hab, kaufen würde ich ihn nicht wollen. :noe: Ich finde, sowas kann man machen, wenn man einen ganz fetten Zahltag oder geerbt hat und nicht weiß, wohin mit dem Geld. Trifft auf mich nicht zu. Ein altes Pferd ist einfach ein ziemliches Risiko. Ich würde dem Besitzer anbieten, mich um das Pferd zu kümmern, wenn ich das zeitlich kann und so sehr an dem Pferd hänge. Würde aber so ein altes Pferd, von dem andere jahrelang die Sonnenseiten hatten, nicht im Alter an mich abschieben lassen wollen. Schon gar nicht via Kauf. Was soll die Stute denn überhaupt noch kosten?

    Könntest Du nicht eine Pflege/Tüddel-Patenschaft an der Stute haben? Willst Du sie retten? Soll sie ohne Deinen Kauf wegkommen?
     
    Butterblume :)) und melisse gefällt das.
  9. obsession

    obsession ...mag Basketball lieber

    Wieso gehen hier viele davon aus, dass ein altes Pferd finanziell ein Loch ohne Boden ist/wird?

    Wir haben am Hof 6 Pferde über 25, und bis auf eines (da liegt das aber eher an den Krankheiten der Besitzerin) werden alle noch "normal gearbeitet", also 3-4x die Woche geritten bzw. gefahren.

    Und alle 6 sehen den Tierarzt nicht öfter als die anderen 24 Pferde am Hof.

    Einzig die Futterkosten sind etwas höher, weil die Alten Luzernecobs zugefüttert kriegen, die bekommt mein schwerfuttriger 19jähriger aber auch.

    Obsi.
     
  10. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Ich denke, als Neupferdebesitzer sollte man weder ein ganz junges noch ein so altes Pferd kaufen.
    Da fehlt oftmals einfach die Erfahrung.
    Natürlich gibt es alte Pferde, die auch mit Ü30 noch fit sind, aber das sind Ausnahmen, in der Regel fangen Pferde ab Mitte 20 an, Zusatzkosten zu verursachen. (Alterswehwehchen)

    Ich würde die Finger davon lassen.
     
    murphilu und Frau Horst gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Erstes Pferd 28 jährige Stute - Ähnliche Themen

Erstes eigenes Pferd
Erstes eigenes Pferd im Forum Pferde Allgemein
Erstes eigenes Pferd :=)
Erstes eigenes Pferd :=) im Forum Allgemein
Erstes eigenes Pferd - ein Fohlen aus meiner Lieblingsstute (19 J.)?
Erstes eigenes Pferd - ein Fohlen aus meiner Lieblingsstute (19 J.)? im Forum Pferdezucht
Erstes eigenes Pferd
Erstes eigenes Pferd im Forum Pferde Allgemein
Erstes eigenes Pferd
Erstes eigenes Pferd im Forum Pferde Allgemein
Thema: Erstes Pferd 28 jährige Stute