1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

es macht kenen spaß mehr

Diskutiere es macht kenen spaß mehr im Allgemein Forum; hallo ich habe momentan ein pflegepferd sie ist eine stute und ist 7 jahre alt und ein schulpferd mir fällt auf das sie sehr nervös wird...

  1. Laura1804

    Laura1804 Neues Mitglied

    hallo

    ich habe momentan ein pflegepferd sie ist eine stute und ist 7 jahre alt und ein schulpferd

    mir fällt auf das sie sehr nervös wird vor allem wenn ich mit ihr spatzieren gehe und ab und an beim reiten

    sie ist auch sehr schreckhaft mir ist das am anfang nie aufgefallen

    beim reiten ist sie sehr langsam da funktioniert auch kein schenkel geben oder gerte
    und auch beim galoppieren parriert sie immer sofort zum trapp durch keine chance das man einmal ganz gemütlich eine ganze runde galoppiert
    es ist total anstrengend und macht auch nicht wirklich spaß

    habt ih ideen wie es besser werden kann?

    danke
     
  2. Mökkvi + Paloma

    Mökkvi + Paloma Inserent

    Also erstmal finde ich es ein Unding, ein 7-jähriges Pferd als Schulpferd einzusetzen. Das ist meiner meinung nach viel zu jung und spricht nicht gerade für die Qualität von diesem Stall.
    Hast du denn einen guten RL, der dir helfen könntest?
    Das kann an vielem liegen, das kann man aus der Ferne schwer beurteilen.
    Falsche Hilfen, schlechte Ausbildung des Pferdes...
    Wie lange reitest du denn schon? Und wie gut vorallem?
    Wie gesagt, deiner Beschreibung nach, scheint mir dieser Stall nicht der Beste zu sein.
     
  3. isi love

    isi love Inserent

    Pferde in 2 altersgemäße Kategorien: schulpferdereif bzw. nicht schulpferdereif, finde ich i.d.R. nicht unbedingt gerechtfertigt, vor allem, um gleich einen Hof zu verteufeln.
    Ansonsten: Abgesehen von gutem RU rate ich zu genügend Abwechslung - Wenn du schon schreibst, sie ist im Umgang relativ nervös, probier' doch mal Dinge wie Bodenarbeit, Scheutraining etc. aus! Sicherlich wird das nichts an der Ausbildung des Pferdes ändern oder alle Probleme verjagen, kann aber dazu beitragen, Motivation und Eifer zu wecken.
     
  4. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Das ein 7- jaehriges Pferd zu jung fuer den Schulbetrieb ist, sehe ich ein wenig anders.
    Wichtiger ist, dass es seinem Alter entsprechend eingesetzt und nicht ueberfordert wird.
    Ein juengeres Pferd im Unterricht zu verwenden, macht durchaus Sinn.
    Wie soll man sonst den Umgang mit Remonten erlernen?

    Das bedeutet aber auch, dass nur entsprechend talentierte, erfahrene Reitschueler auf solch ein Pferd gesetzt werden.
    Auch muss die Anzahl der taeglichen Reitstunden den Beduerfnissen eines jungen Pferdes entsprechend angepasst werden.
    Zusaetzlich gilt, dass der bisher erreichte Ausbildungsstand regelmaessig durch Reitlehrer ueberprueft und gegebenenfalls korrigiert wird. Was ja eigentlich fuer alle Schulpferde gelten sollte.

    Mir ist vollkommen bewusst, dass es in der Realitaet anders aussieht.
    Leider!

    Aber warum eigentlich?
    Gesunde und gut ausgebildete Schulpferde sind ein ueberzeugendes Argument.
    Ueberzeugender jedenfalls, als ein billiger Unterricht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2013
     
  5. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ganz Ehrlich, meine Stute wurde mit drei angeritten und stand von 4 bis 7 Jährig auf der Wiese. Danach wurde sie ein paar Wochen geritten und dann von einem 7 Jährigen Kind im Reitunterricht geritten. Das ging und die Stute hat nie den Eindruck gemacht das ihr das schadet.
    Ein 7 Jähriges Pferd dürfte im Schnitt 3 Jahre unter dem Sattel sein, wenn da Korrektur geritten wird sehe ich das Problem nicht.

    Hier scheint das Problem zu sein das das aber nicht passiert und eventuell auch nie eine Grundausbildung vorhanden war. Das gibt es ja leider immer wieder.

    Du Laura, kannst da nicht viel machen. Einfach weil du nicht in der Lage sein wirst ein Pferd zu korrigieren. Leider lernt man in solchen Reitschulen die ihre Pferde so einsetzen auch nicht viel.
     
  6. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Man koennte die Frage, was Du tun kannst, diese Situation zu verbessern, auch anders beantworten:
    Suche Dir eine andere Reitschule!

    Das verbessert zwar nicht unbedingt die Situation fuer Dein Pflegepferd.
    Aber wenigstens Du haettest dann die Chance, die Reiterei vernuenftig zu erlernen.

    Wenn Du aber die Situation fuer diese Stute verbessern willst, wird es "etwas" teurer:
    Kaufe das Pferd.
    Aber suche Dir dann trotzdem einen anderen Stall.
    Von der Ausbildung her wirst Du in dem bisherigen kaum gluecklich werden.
    Es sei denn dort herrscht ein Zweiklassen System.
    Privatpferdereiter- Schulbetrieb.

    Was ich davon halte, muss ich aber jetzt nicht sagen, oder?
     
  7. Sandra2801

    Sandra2801 Inserent

    Hallo Laura, du hast geschrieben das sie sehr nervös oder auch schreckhaft im Gelände ist und das dir das vorher nie aufgefallen ist. Hat sich in dieser hinsicht denn was verändert, bist du sonst immer zu zweit ausreiten gewesen, oder war sie lange zeit gar nicht im Gelände? Oder meintest du allgemein, also auch in der Halle?
    Wenn ich 15 Jahre zurück denke an mein 1. Pflegepferd (was auch ein Schulpferd war) kommt mir der erste Gedanke, was für eine Ausrüstung hat dein Pflegepferd? Der damalige Schulpferdebetrieb den ich kenne, ist in meiner heutigen Sicht eine absolute Katastrophe gewesen. Die Ponys liefen eine Stunde nach der anderen, ich würde mit meinem jetztigen Stand sagen, keines hatte wahrscheinlich einen Sattel der auch passte. Hufschmied wird vollkommen überbewertet, raspeln kann der Eigentümer ja selber :(
    Der Vorteil für Lucky (mein damaliges Pflegepferd) war, dass ich genauso gerne mit ihm am Strick spazieren, ihn gewaschen, teilweise einfach nur Zeit sei es beim putzen etc. verbracht habe wie ihn zu reiten. :)
    Kannst du Sattelprobleme evtl. Krankheiten denn komplett ausschließen?
    LG Sandra
     
  8. Sternschnuppe01

    Sternschnuppe01 Inserent

    Hallo Laura,
    wie sieht es derzeit aus? Hast Du immer noch die Probleme?
    Du Reitest ja das Pferd nicht als Einzige. Wie geht das Pferd denn bei den anderen Reitern?
     
  9. Kampfschaaf

    Kampfschaaf Bekanntes Mitglied

    Finde ich jetzt zb gar nicht. Gerade in Verkaufsställen werden oftmals Jungpferde im Unterricht eingesetzt und so an die Kundschaft gebracht. ;)



    Sent from my iPhone using Tapatalk.
     
  10. sasthi

    sasthi Bandenprofi

    Ich finde auch, bis zu einem gewissen Level können auch 7-jährige schon gute Dienste leisten. (So E-A...). Drüber hinaus wird's schwierig.
    Ich persönlich erwarte ja von einem guten Lehrpferd, dass es auch Fehler verzeihen kann. Und das ist ja nicht zwingend eine Altersfrage.
     
Die Seite wird geladen...

es macht kenen spaß mehr - Ähnliche Themen

Gymnastik für Reiter-Challenge - Wer macht mit?
Gymnastik für Reiter-Challenge - Wer macht mit? im Forum Allgemein
Pferd macht sich auf der linken Hand plötzlich fest
Pferd macht sich auf der linken Hand plötzlich fest im Forum Dressur
Wochenplan eurer Pferde / wie oft macht ihr was?
Wochenplan eurer Pferde / wie oft macht ihr was? im Forum Allgemein
Was macht ihr mit eurem Pferd, wenn ihr im Urlaub seid?
Was macht ihr mit eurem Pferd, wenn ihr im Urlaub seid? im Forum Pferde Allgemein
Macht meine jetzige Reitbeteiligung Sinn?
Macht meine jetzige Reitbeteiligung Sinn? im Forum Allgemein
Thema: es macht kenen spaß mehr