1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Extrem den Kopf reindrehen

Diskutiere Extrem den Kopf reindrehen im Bodenarbeit Forum; xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  1. Stute

    Stute Guest

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Sep. 2007
  2. Alex

    Alex Neues Mitglied

    Hast du schon mal versucht sie so auszubinden dass sie so etwas nich mehr machen kann
     
  3. Dakota

    Dakota Inserent

    hast du die longe in die gebissringe eingehänkt? warsch. ist da zuviel zug drauf. würds mal mit kappzaum versuchen. und immer gut treiben wenn sie sich verwirft, damit sie wieder gerade wird.
     
  4. Anne D.

    Anne D. Inserent

    Hallo Stute,
    kurz vorweg: wenn dein Pferdchen den 3. oder 4. Tag in Folge mit Kind drauf im Kreis laufen muss, ist es nicht sooo verwunderlich, dass sie versucht sich das Ganze etwas "spannender" zu machen (sprich umdrehen etc.)...

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe mit dem Einknicken nach innen. Kann man sich das so vorstellen wie eine verstärkte, übertriebene Innenstellung? Macht sie das die ganze Zeit?
    Wie bindest du sie aus / bindest du sie überhaupt aus beim Longieren?
    Wenn du ohne Ausbinder longierst, könnte ich mir vorstellen, dass das einfach ihre hohlgebogene Seite ist. Dann müsste sie auf der anderen Hand nach außen gucken, ist das so?
    Was mir sonst noch einfällt ist, dass das Pferd sich nicht mit Kopf, Hals und Wirbelsäule auf die Zirkellinie einstellt, du es dann mit der Longe quasi auf der Kreislinie hältst und dadurch der Kopf nach innen kommt. Dann ist meisten die Hinterhand auf 1-2 Hufschlägen weiter außen als die Vorderhand. Also dein pferd versucht einen größeren Zirkel zu laufen als die Longe vorgibt. Dann solltest du mal probieren ganz dicht an der Bande entlang zu lonigeren und da zum Nachgeben zu kommen.
    Generell würde ich das Pferd mit einem tiefen, seitlichen Dreieck (Lauferzügel) ausbinden, der bietete eine gute seitliche Führung an der Schulter und das Pferd kann nicht mehr so leicht über die äußere Schulter ausbrechen. Außerdem kannst du so auch eine korrekte Losgelassenheit mit Dehnungshaltung erarbeiten (die funktioniert natürlich nur bei entsprechendem Takt, also fleißiges, gleichmäßiges Grundtempo anstreben), was dem Rücken und der generellen Geschmeidigkeit deines Pferde zugute kommt.
     
  5. Laurinchen

    Laurinchen Sieger Bildwettbewerb Januar

    Das frag ich mich grad auch. Kommt der ganze Hals nach innen, oder nur der Kopf?
    Hält sie dabei den Kopf noch gerade oder verworfen?
    Wie straff hälst du die Longe?
    Läuft sie den Zirkel ohne Probleme, oder bricht sie auch mal nach außen aus?
     
  6. Stute

    Stute Guest

    xxxxxxxxxxxxxxxxx
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Sep. 2007
  7. Anne D.

    Anne D. Inserent

    Ok, ich glaube ich kann mir ungefähr vorstellen was du meinst. Wenn du nicht viel Druck auf der Longe hast, hört es sich für mich trotzdem so an, als ob sie versucht mit der Hinterhand auszuweichen (vielleicht vor der treibenden Hilfe?).
    Ich würde da vor allem an der Längsbiegung arbeiten (wie ist denn das unterm Reiter?), also viel Linien verändern, Zirkel verlagern, vergrößern und verkleinern (das machst du ja auch teilweise schon, wenn du ganze Bahn mitgehst) und dabei das Pferd mit der Peitsche Richtung Schulter und vordere Rippen raustreiben, sodass es sich innen hohl macht. Dann wird das Ganze für sie evtl. auch etwas spannender :biggrin: .
    Zusätzlich kannst du sie im Schritt mal ein paar Schritte sw treten lassen (hab das hier mal versucht zu beschreiben : http://www.reitsportforum.de/showthread.php?t=6428&page=2), das verbessert Längsbiegung, Stellung und vor allem Abstimmung und Gehorsam an der Longe.

    Je nachdem, wie das nach innen drehen tatsächlich aussieht, kann es auch helfen, wenn du mal kurzfristig mit einer zweiten Longe, die in den äußeren Gebissring eingehakt ist und über den Hals gelegt wird, longierst. Dann hast du einen äußeren Zügel wie beim Reiten und kannst entsprechend einwirken. Dabei natürlich wieder Richtung Rippe raustreiben usw.

    Hast du die Möglichkeit mal ein kurzes Video oder ein Foto von deinem Problem zu machen? Ich denke dann wäre es noch einfacher dir nen Tipp zu geben.
     
  8. Alex

    Alex Neues Mitglied

    Ne du sollst sie nich einschnüren aber vllt nen bisschen stärker den äußeren Ausbinder das sie den Kopf nen bisschen mehr gerade kriegt (nich ganz gerade) oder du musst dich drauf setzen und ein anderer hält die Longe und dann kannst du das viel besser von oben korrigieren
     
  9. Laurinchen

    Laurinchen Sieger Bildwettbewerb Januar

    Wenn ein Pferd sich langweilt, ist es im Normalfall nicht besonders gewillt, noch irgendwas zu speichern und etwas daraus zu lernen.
    Das würd mich auch noch interessieren. Wenn das Pferd mit der HH nach außen schwenkt, ist meistens der Grund, dass es so stocksteif und hart ist, dass es selbst die relativ geringe Biegung von einem Zirkel noch nicht korrekt gebogen laufen kann. Kann es daran liegen?
    Ähem, es geht hier ums Longieren, da sollte der Hals (was du wohl mit "der Kopf" meinst) in der meisten Zeit grad net grade, sondern gebogen sein.
     
  10. :katinka:

    :katinka: Inserent

    Also mein Pferd guckt gegen Ende der Longenarbeit auch immer nach innen. Meist nachdem er das erste mal galoppiert ist. Meiner Meinung nach wartet er dann auf ein Zeichen von mir, dass er durchparieren soll. Da ich dieses "Longierer-Anglotzen" nicht unterstützen will, gibts natürlich kein Durchparieren in den Schritt (jedenfalls nicht als eine Reaktion auf sein "Glotzen"), sondern noch ein paar Minuten Extra-Arbeit :biggrin:
    Ich longiere meist zwei mal pro Woche und nie an aufeinander folgenden Tagen. Denke auch, dass sie vielleicht etwas gelangweilt ist. Auch wenns keine harte Arbeit für deine Stute ist, solltest du es vielleicht etwas abwechslungsreicher gestalten.
     
Die Seite wird geladen...

Extrem den Kopf reindrehen - Ähnliche Themen

Vene verödet - extrem geschwollener Kopf
Vene verödet - extrem geschwollener Kopf im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Tinker stolpert extrem
Tinker stolpert extrem im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Extreme Sensibelchen
Extreme Sensibelchen im Forum Pferde Allgemein
Spazieren und extrem nervös
Spazieren und extrem nervös im Forum Bodenarbeit
Pferd zur Verfügung - zwei Wochen alles toll und jetzt wird es extrem schwierig
Pferd zur Verfügung - zwei Wochen alles toll und jetzt wird es extrem schwierig im Forum Allgemein
Thema: Extrem den Kopf reindrehen