1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Extreme Sensibelchen

Diskutiere Extreme Sensibelchen im Pferde Allgemein Forum; Hallo liebe Forengemeinde, ich würde gerne Euer Schwarmwissen nutzten, um einige Erfahrungen zusammenzutragen. Es geht um extreme...

  1. Steampunkpony

    Steampunkpony Mitglied

    Hallo liebe Forengemeinde,

    ich würde gerne Euer Schwarmwissen nutzten, um einige Erfahrungen zusammenzutragen.
    Es geht um extreme Empfindlichkeit und was Ihr gemacht habt, was hilft etc....

    Also unser Pony ist jetzt 6 Jahre und eine echte Mimose. Er ist weder schreckhaft, noch irgendwie "wetter" empfindlich. Aber, sobald er nur die geringste Kleinigkeit hat, dann leidet er entsetzlich und zeigt es auch. Putzen geht nur mit der weicheseten Bürste überhaupt, sonst zeigt er deutlich, daß es ihn stört.

    Satteln, Trensen ... überhaupt Ausrüstung und Arbeit, bei der geringsten Kleinigkeit, moppert er schon.

    Hört sich schräg an, aber er ist mein 3. Pferd. Pferd 1 war ein Welsh Pony, - der war ein lustiger Gesell und der hat irgendwie alles gerne gemacht. Putzen war großartige Wellness. Pferd 2, eine Westfalenstute, die war sehr schreckhaft, aber so bei der Arbeit und beim Umgang, alles war immer gut. Sie hat gerne gearbeitet, wurde gerne geputzt und geschmust. Satteln, Trensen, wenn man sich mal etwas ungeschickt angestellt hat, war alles kein Thema und sofort verziehen.

    Unser Wallach jetzt: mag nicht geschmust werden, geputzt werden und mal einen kleinen Fehler, z. B. den Gurtriemen beim Satteln drunter, und dann richten, da moppert er rum. Mag er alles gar nicht. Was kann ich blos tun, damit er nicht mehr so empfindlich ist? Ich bin immer ganz liebevoll und vorsichtig. Dann geht es einigermassen, aber er soll sich entspannen und putzen muss ja nun mal sein.

    Kennt ihr sowas auch? Bin neugierig, was Ihr so berichtet.

    P.S. Habe das Pony schon 2 Jahre, Vertrauen etc. ist da ;-)
     
  2. Princess of Diamond

    Princess of Diamond Bekanntes Mitglied

    Lernen damit zu leben. Und zu optimieren was zu optimieren geht.
     
    melisse und Steampunkpony gefällt das.
  3. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Ich reite derzeit ein Pferd, das lieber ein Schmetterling hätte werden wollen. Ich sehe das nicht als problematisch. Ich bin selbst ziemlich empfindlich und fühle jede Veränderung seiner Stimmung und kann sie meist richtig einordnen. Ich kenne seine Lieblingsbürsten und nutze eben nur diese. Ich fasse ihn so an, wie es ausreicht in einem für ihn erträglichen Tempo. Ich kann mittlerweile sogar Fliegen tothauen, ohne viel Druck aufs Fell auszuüben. Und ich nehme Rücksicht darauf, dass man manche der einfachsten Dinge eben üben muss.

    Dafür reite ich ein Pferd, das kleinste Veränderungen fühlen kann. Es lernt superschnell, um auch den kleinsten Wünschen gerecht zu werden. Es lässt sich leicht lesen. Und es geht mit mir ebenso vorsichtig und sanft um. Der würde mich niemals anrempeln oder schubsen oder gar missbilligend verletzen. Er sucht allerdings die Nähe sehr. Und wenn ihm etwas nicht gefällt, reagiert er ängstlich, keine Ahnung, was moppern ist.

    Es muss eben passen. Ich habe mit sensiblen Pferden eine unendliche Geduld. Stumpfe Pferde können mich innerhalb einer Minute auf 180 bringen. Deswegen ist mir das viel lieber so.
     
    melisse, Luki, Raketenerna und 6 anderen gefällt das.
  4. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Yo, kenne ich ... Pferde sind wie Menschen, jedes ist anders.
    Einziger Rat, mach' nicht viel 'rum, arbeite präzise und zügig und lebe damit.
    Irgendwas wird er schon toll finden und das kannst Du dann ja schön ausbauen.
     
    Raketenerna und aquarell gefällt das.
     
  5. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    wie bist du denn so?
     
  6. Steampunkpony

    Steampunkpony Mitglied

    :) nicht soooo sensibel. Spaß beiseite, ich bin mit Pferden aufgewachsen. Wir hatten auch immer viele verschiedene Einstaller - die verschiedensten Rassen waren dabei. So einen empfindlichen Burschen hatte ich einfach noch nie. Klar - jeder ist anders, ob Mensch, ob Tier....

    So handhabe ich es für gewöhnlich. Es ist auch nicht wirklich problematisch.

    Wenn wirklich viel an ihm zu putzen ist, dann stelle ich ihn in die Box und füttere Möhren. Zumindest ist er dann abgelenkt und er "erträgt" es.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Apr. 2019
  7. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Du könntest auch mal erwägen (mit TA besprechen), Magnesium zuzufüttern.
    Das könnte durchaus zu etwas mehr Gelassenheit beitragen.


    LG, Charly
     
  8. Steampunkpony

    Steampunkpony Mitglied

    Moppern - ist hier bei uns in der Region umgangssprachlich für - meckern. Gemeint habe ich, daß er eben ganz deutlich sagt, daß er das nicht mag. Obwohl er immer fröhlich auf mich zu kommt, wenn er in der Herde steht. Er mag mich also schon, oder sagen wir mal, er weiß von mir gibt es später Futter :biggrin:
     
  9. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Mag er denn gar keine Berührungen? Auch kein Schrubben am Hals usw? Irgendwas mag doch eigentlich jedes Pferd.
     
  10. Steampunkpony

    Steampunkpony Mitglied

    Das ist eine sehr gute Idee. Ich werde bei nächster Gelegenheit mal fragen. Ich kann mich erinnern, daß wir das früher Pferden gegeben haben, die zum ersten Mal zum Turnier sind oder so.

    Nö, weder schubbern am Hals, noch an den üblichen Stellen. Manchmal, wenn ich die Schweifrübe bürste, dann könnte man meinen, daß er das einigermaßen mag. Aber sonst, normalerweise haben die meisten immer ihre Lieblingsstellen. Mein Pony damals hat mir die Zunge herausgestreckt und die sollte ich dann kraulen :) .... meine Stute hat das Scharren angefangen, wenn ich aufgehört habe mit Kraulen, bzw. hat mich auch zurück gekrault. Regelrechte Fell-Pflege Sessionen haben wir abgehalten. Gerade jetzt zum Fellwechsel. Aber der Wallach ist so gaaanz anders.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Apr. 2019
Die Seite wird geladen...

Extreme Sensibelchen - Ähnliche Themen

Stute mit extremer Rosse
Stute mit extremer Rosse im Forum Sonstiges
Extreme Lahmheit nach Osteopatie
Extreme Lahmheit nach Osteopatie im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Extremer Mäusebefall
Extremer Mäusebefall im Forum Haltung und Pflege
Extremer Zeckenbefall :(
Extremer Zeckenbefall :( im Forum Sonstiges
extreme Veränderung nach Stallwechsel
extreme Veränderung nach Stallwechsel im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Extreme Sensibelchen