1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Extremer Mäusebefall

Diskutiere Extremer Mäusebefall im Haltung und Pflege Forum; Guten Morgen! In alten Themen habe ich leider nix passendes gefunden. Wir haben mittlerweile ein echt extremes Mäuseproblem. In der Kammer...

  1. Sancta

    Sancta Bekanntes Mitglied

    Guten Morgen!

    In alten Themen habe ich leider nix passendes gefunden.

    Wir haben mittlerweile ein echt extremes Mäuseproblem. In der Kammer haben die es sich schon gemütlich gemacht und letztens durfte ich 2 tote Mäuse aus dem Wasserbottich meiner Mädels sammeln. Momentan hält nur der Matsch/Schnee die Biester zumindest vom Paddock fern. In die Box von meinen beiden gelangen sie aber trotzdem.
    Jetzt ist die Frage, was tun? Stallkatze steht momentan nicht zur Debatte, Fallen für die Kammer und Löcher durch die die Mäuse in die Box gelangen fahre ich gleich kaufen. Mit Fallen werden wir wohl aber nicht weit kommen, das komplette Gelände besteht nur noch aus Mäuselöchern.
    Mein Freund meinte was vonwegen Groß-Lebendfalle?
    An Gift habe ich auch schon gedacht, aber ist das schädlich für dir Pferde? Google konnte mir nix aussagekräftiges dazu ausspucken. Habe Angst das die Mäuse dann wieder an das Wasser von meinen gehen und darin am Gift verenden.
     
  2. Raketenerna

    Raketenerna Die geballte soziale Inkompetenz

    Für den Bottich: Loch unter dem Rand bohren, Seil einknoten, im Bottich hängen lassen.
    Eventuelle Freischwimmer können sich so selbst retten.
    Funktioniert auch bei großen Tränkebottichen/ Wannen und Vögeln.

    Und sonst: doch, Katze(n).
     
  3. Sancta

    Sancta Bekanntes Mitglied

    Das mit den Katzen kann ich halt leider nicht entscheiden und die SB ist dagegen. Die einfachste Lösung wäre es auf jedenfall.
    Das mit dem Seil werde ich aber so umsetzen.
     
  4. User4711

    User4711 gelöscht

    hört sich jetzt fies an, aber habt ihr einen Katze Zuhause?
    Wenn ja, stell Lebendfallen auf.
     
     
  5. sasthi

    sasthi Bandenprofi

    Diese SuperCat Mäusefallen.

    Und ansonsten: Super ordentlich werden, keine Futterreste oder Futter überhaupt offen lagern (nix, nada, nikkesse), da, wo sie hingepieselt haben mit Essigreiniger supersauber machen.
    Alles in verschließbare Kisten packen und diese oft bewegen.

    Ihr müsst es den Mäusen absolut unangenehm machen im Stall. Wenn der Futteranreiz weg ist, werden sie weniger. Wenn dann ordentlich Bewegung dabei ist (Ecken sehr regelmäßig auskehren, desinfizieren, usw.) wirds doof für sie.

    Und wenn gar nix mehr hilft: M
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dez. 2014
  6. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Das frei verkäufliche gift kannst du unbesehen streuen.
    Meine erste Wahl währen Katzen. Am besten ein zwei halbwüchsige.
    Penibel sauber wie beschrieben.
    Wenn katze nivht geht professionellen Kammerjäger.
    Dieses jahr sind so viele durch den extrem milden letzten Winter. Zudem wird weniger gepflügt und tief gegrubbert, das erhält uns eine beachtliche Population.
     
  7. Zitrone

    Zitrone Inserent

    Pfefferminzöl sollen sie auch nicht mögen.
    Gibt es immer mal wieder beim Aldi.
     
  8. Raketenerna

    Raketenerna Die geballte soziale Inkompetenz

    Mich wundert, dass bei Euch nicht schon längst welche beschlossen haben einzuziehen.
    Also Katzen.

    Und wie Shasti erwähnte, nichts fressbares offen liegen lassen.
    Aus unserer Sattelkammer habe ich gestern auch wieder fröhlich Brot, Brot, Möhren, Leckerli und Brot entfernt.
    Es scheint, als sei wieder ein Aushang fällig.

    Im Stall selbst sind die Futterkisten aufgebockt, die Tonnen werden jedes Wochenende raus geräumt, ausgefegt und wieder an ihren Platz gestellt.
    Und niemals nicht Decken zu lange liegen oder hängen lassen.
    Da drinnen wird auch zu gern gewohnt und genistet.

    Eine Einstellerin hatte einst einen Jack Russel.
    Der war in seiner täglichen Anwesenheit auch sehr fleißig.
    Und ging sogar auf Ratten.

    Lebendfallen hat unsere SB vor drei Wintern probiert.
    Die blieben aber weitest gehend leer.
     
  9. Sancta

    Sancta Bekanntes Mitglied

    Vielen Dank!

    Raudi, haben wir. Die ist aber kein Freigänger, mal abgesehen davon das mein Stiefvater mich umbringen würde.
    Was Katzen angeht kann ich nur weiterhin auf die SB einreden, steht bei ihr momentan aber wie gesagt nicht zur Debatte.

    Werde die Tage die Kammer aufräumen und putzen, Futter lassen wir dort nirgends rumliegen. Im Sommer hatten wir dort oft mal einen Sack Möhren rumstehen, da hatten wir aber kaum Mäuse und vorallem waren die da nicht in der Kammer. Erst über den Herbst haben die sich so dermaßen verbreitet.

    Musste gerade auch feststellen das unser Raiffeisen weder Mäusefallen noch Gift im Sortiment hat :bahnhof:


    Edit:
    In dem Ort gibt es soweit ich weiß keine streunenden Katzen, da gibt es auch keinen Bauern. Zu dem nächsten Bauern sind es sicher 3-4km.
    Die SB verbreitet in der Kammer sehr gerne Chaos, aber da muss sie dann mal mithelfen das Ordnung herrscht.

    An die Decken hab ich gar nicht gedacht, hoffentlich sind die in meinen nicht drin. Die hab ich an der Decke aufgehangen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dez. 2014
  10. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    sancta ,....gibts das nich auch bei ädäka??? die lieben nämlich nicht nur lebensmittel :)

    ich denke, wir hatten unsere damals von da?? glaub ich......sicher bin ich aber nicht....ansonsten: baumarkt! die haben alles....oder landhandel...da dürftest auf jeden fall fündig werden!

    faro-uli
     
Die Seite wird geladen...

Extremer Mäusebefall - Ähnliche Themen

Stute mit extremer Rosse
Stute mit extremer Rosse im Forum Sonstiges
Extremer Zeckenbefall :(
Extremer Zeckenbefall :( im Forum Sonstiges
Thema: Extremer Mäusebefall