1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Faul beim Wegreiten, durchgehen beim Heimkommen

Diskutiere Faul beim Wegreiten, durchgehen beim Heimkommen im Allgemein Forum; Ich habe mit meinem Araber-Haflinger Mix (20 Jahre) ein Problem. Wenn ich ins Gelände, also weg vom Stall, gehe muss ich "Info" intensiver...

  1. Info

    Info Neues Mitglied

    Ich habe mit meinem Araber-Haflinger Mix (20 Jahre) ein Problem.

    Wenn ich ins Gelände, also weg vom Stall, gehe muss ich "Info" intensiver auffordern im Galopp zu bleiben. Geht es jedoch zurück (selbst wenn wir noch 5 km entfernt sind) hat er die Tendenz durchzugehen.
    Meistens kann ich es abwenden, weil ich beim Trab merke wie holprig der wird. Für mich ist das nicht grade zufriedenstellend, denn ich möchte schon Galoppieren, ohne zu stürzen.
    Ich würde Ihn ja gerne mal laufenlassen, aber er lässt sich vor Gefahrenstellen (bergab) nicht wieder bremsen. Einmal hat es uns dabei schon hingeschmissen (Ihn und mich).
    Da ich im Mittelgebirge wohne, geht es hier halt meistens bergauf oder -ab.
    Zur Zeit suche ich die Strecken immer so, dass ich noch die Möglichkeit habe vor der Straße einen Berg hoch zu reiten, jedoch gibt es auf den Wegen auch ein kleines Stück leicht bergab.

    Habt Ihr einen Rat für mich?
     
  2. Honigmaus

    Honigmaus Inserent

    Ja, nur noch im Schritt reiten, wenn er anfängt zu hampeln.
    Keine reinen "Rennstrecken", auch auf diesen Wegen MUSS das Pferd Schritt gehen können ohne zu zackeln.
    Galoppieren nur auf den "Hinwegen", niemals, wenn er zackelig wird.
     
  3. Info

    Info Neues Mitglied

    Danke, das bestätigt mein aktuelles Vorgehen.
     
  4. Minchen76

    Minchen76 Inserent

    Mein erstes Pferd war auch so ein "Modell". Sobald es ans traben ging, war er weg. Im Schritt war die erste Zeit auch kaum möglich, nur piaffierend gings raus. Das war echt nervig. Ich habe sehr lange und sehr viel mit ihm geübt. Das erste Jahr ging es fast nur im Schritt raus ( kleine Runden), als er im Schritt ruhig und entspannt ging, sind wir ein paar Schritte getrabt und dann wieder Schritt. So habe ich es immer weiter ausgedehnt, bis er auch lange Strecken entspannt getrabt ist. Dann das selbe im Galopp. Es hat ungefähr 2 Jahre gedauert, bis daß ich entspannt Ausreiten konnte. Nach ein paar Jahren konnte ich ihn auf jeder Strecke am langen Zügel laufen lassen und jederzeit durchparieren.
    Ich kann Dir nur raten, alle Ansätze im Keim zu ersticken. Sobald er nur ein Hauch schneller wird, als du möchtest, direkt durchparieren und wieder Ruhe reinbringen. Mir ist es sehr wichtig, daß mein Pferd jederzeit kontrollierbar ist.
     
     
  5. mentanoo

    mentanoo Neues Mitglied

    Auf jeden Fall beim Rückweg nicht galoppieren , im Trab wenn du merkst das er schneller wird oder du das Gefühl hast das er durchgeht eine volte reiten um ihn abzubremsen . Bei meinem Pferd war das genauso und wenn er los Rennen wollte hab ich angehalten, bin abgestiegen und etwas zurück gegangen das er merkt dass er nicht machen darf was er will. Und es hat funktioniert:)
     
Die Seite wird geladen...

Faul beim Wegreiten, durchgehen beim Heimkommen - Ähnliche Themen

Problem beim Antraben/"Faules" Pferd
Problem beim Antraben/"Faules" Pferd im Forum Allgemein
Pferd gibt plötzlich Vorderhufe nicht mehr (Strahlfäule)
Pferd gibt plötzlich Vorderhufe nicht mehr (Strahlfäule) im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Weiche Hufe / Strahl Fäule?
Weiche Hufe / Strahl Fäule? im Forum Äußere Erkrankungen
Gibt es wirklich keine faulen Pferde?
Gibt es wirklich keine faulen Pferde? im Forum Pferde Allgemein
Faule Reitbeteilligung
Faule Reitbeteilligung im Forum Pferdeflüsterer
Thema: Faul beim Wegreiten, durchgehen beim Heimkommen