1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Faules Pferd

Diskutiere Faules Pferd im Allgemein Forum; Hat jemand von euch vielleicht einen Tipp,wie man ein faules Pferd einfach ein wenig lebendiger bekommt? Sie bekommt zwei Kellen Hafer...

  1. sylvi

    sylvi Inserent

    Hat jemand von euch vielleicht einen Tipp,wie man ein faules Pferd einfach ein wenig lebendiger bekommt? Sie bekommt zwei Kellen Hafer täglich-schlägt aber ehrlich gesagt nicht wirklich an. Klar viel Übergänge reiten um das Pferd etwas aufmerksamer,wacher zu machen. Aber trotz alledem ist sie einfach eher der faule Typ.
    Gibt es vieleicht Zusatzfuttermittel,die dem Pferd einfach mehr pepp verleihen oder bleibt ein faules Pferd immer ein faules Pferd???
     
  2. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Warum die Faulheit "wegfüttern"?
    Ich würde da erstmal einfach mehr Pep in die tägliche Arbeit reinbringen, das Ganze abwechslungsreich gestalten, nicht jeden Tag das selbe machen.
    Vllt auch mal vom Boden aus arbeiten. Aufpassen, dass du nicht zum "Dauertreiber" wirst, sondern das Pferd auch mal in Ruhe lassen, wenn es grade fleißig läuft.
     
  3. Aubacke

    Aubacke Inserent

    Morgen,

    ich habe auch so einen,der faul ist wie sonst was, da kann man nicht viel machen .. Es gibt halt faule & fleißige Pferde,da musst du dich mit abfinden.,darf ich auch. :wink:

    Was du vllt machen könntest ist Abwechslung.Longieren, Freispringen, Ausritt, Bodenarbeit ect.
     
  4. schatzy2107

    schatzy2107 Inserent

    Hey
    Ich stimme den andern beiden voll zu.Du musst dem Pferd Abwechslung bringen damit es sich immer auf andre sachen freuen kann.zB.Longieren,Reiten,Freispringen,Bodenarbeit,Ausreiten oder auch einfach nur mal spazieren gehn.Vielleicht macht es deinem Pferd ja dann mehr Spaß ;)
     
     
  5. sylvi

    sylvi Inserent

    Wieso gehen eigentlich immer alle sofort davon aus,daß der Reiter Schuld ist,daß das Pferd nicht genügend Abwechslung bekommt etc???
    Wir reiten Dressur,einmal die Woche Springen und zweimal die Woche Ausritte!!! Das ist meines Erachtens nach genügend Abwechslung!!! Das Pferd hat täglich Weidegang und wir achten darauf viwele Übergänge und Bahnfiguren zu reiten!!! Es sind auch keinerlei Krankheiten bekannt. Sie war schon immer Faul!!
    Es gibt genauso Menschen,die einfach nur träge sind,andere immer unter Strom stehen! Daher meine Frage! Wenn man nun Typbedingt ein faules Pferd hat,gibt es irgendein Wundermittel was so ein Pferd einfach mal spritziger werden lässt,oder muß man sich einfach damit arrangieren?
     
  6. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Weil es nunmal meistens so ist, dass der Reiter schuld daran ist, wenn das Pferd nicht motiviert ist.
    Meine Stute ist auch eine von der etwas trägeren Sorte. Aber das hat sich auch verbessert.

    Klar sind einige Pferde arbeitsfreudiger als andere. Aber trotzdem kann man meiner Erfahrung nach jedes Pferd mehr motivieren, bzw zumindest so reiten, dass man nicht ständig nur am Treiben sein muss.

    Und nein, mir sind keine "Wunderheilmittel" bekannt, die dem Pferd mehr Pep geben, zumindest nix, was man füttern kann.
    Gutes Mineralfutter hat bei meiner ein bisschen was gebracht (meins war von Iwest), aber jetzt auch nicht großartig. Bzw gegen die Triebigkeit an sich hat das auch nicht geholfen, nur die Leistungsfähigkeit bisschen verbessert, sprich Pferd hatte einfach mehr Energie.

    Zu der Sache mit der Abwechslung: Das hört sich schon mal gut an... Aber wie sieht es beim Dressurreiten aus? Übergänge und Bahnfiguren sind ja nicht alles. Läuft da jedes Mal das selbe "Programm" ab?
    Gibts Schrittpausen zwischendurch?
    Werden immer die selben Lektionen "abgespult", oder bringt ihr auch mal was Neues rein?
     
  7. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Nun...wie Lorelai schon sagt- meistens IST der Reiter schuld. Und tut mir leid, aber sooo abwechslungsreich ist das Programm auch nicht.Stell dir einfach vor, du spulst 2 Jahre lang Woche für Woche das Programm ab. Du müsstest Woche für Wche Montags Dressur gehen, Dienstags darfsr du ins Gelände, Mittwochs hast du frei, Donnerstags Springen, Freitags wieder Gelände...Wie sieht es mal mit longieren aus? Spazierengehen? Bodenarbeit? Zirkuslektionen? Gymnastiksprüngen während der Dressur? Stangenarbeit usw. Oder eben die Dressurarbeit ins Gelände verlegen?

    Ein Wundermittel gibt es sicher nciht. Übertrag es doch mal auf den Menschen- wirst du einen von Natur aus faulen Menschen dazu bringen Marathon zu laufen?
     
  8. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    *Schnuffel zustimm*

    Und wenn wir schon dabei sind, das auf den Menschen zu übertragen: Ich bin selber stinkefaul. Ich mach keinen Handstrich mehr als ich muss... *grins*
    Wenn mir aber was Spaß macht (zum Beispiel die Arbeit mit meinem Pferd), dann bin ich mit Feuereifer dabei und man muss mich dann auch nicht mehr großartig dazu "treiben". Einfach weil es mir Spaß macht.
    Und genau das kannst du eben aufs Pferd übertragen: Sorg dafür, dass dein Pferd Spaß an dem hat, was du mit ihm machst, dann wird es das auch gern machen. Ganz einfach, ne? *schmunzel*

    Neee, ich weiß auch, dass das gar nicht so leicht ist, aber es geht schon. Gestalte deine Arbeit mit dem Pferd so, dass es das gern mitmacht. Lobe viel (am Besten eben, indem du dem Pferd jedesmal eine positive Verstärkung gibst, wenn es was gut und richtig macht). Ich mach es bei meinem Faultier so, dass ich sie zum Beispiel nur dann treibe, wenn ich auch was von ihr will, sprich wenn sie schneller werden soll. Sobald sie die gewünschte Geschwindigkeit hat, lass ich sie komplett in Ruhe und lass meine Beine nur noch runterhängen. Nur wenn sie wieder langsamer wird, treib ich wieder.
    Dadurch hat mein Pferd immer, wenn es fleißig ist und das gewünschte Tempo läuft eine positive Erfahrung. Nämlich: "aha, die lässt mich in Ruhe und nervt mich nicht mehr mit dem Schenkel".
    Das war anfangs ne kleine Umstellung (ich war auch mal "Dauertreiber" und hab wirklich jeden Schritt getrieben) und war ziemlich mühselig, weil mein Pferd natürlich erstmal sofort langsamer geworden ist, sobald ich nicht mehr getrieben hab. Aber die hat das recht schnell kapiert, dass sie ihre Ruhe vor mir hat, wenn sie weiter läuft.
     
  9. senta

    senta Inserent

    Kann den anderen soweit zustimmen!
    Mach mal bitte nähere Angaben über das Pferd: Abstammung, Größe, Alter...
    Man kann ein Pferd auch durch falsche Reitweise in den Boden reiten!
    Deswegen reite ich meine Pferde so, wie es deren Eigenschaften erlauben!:biggrin:Wenn ich das nicht so machen würde dann würde das ein oder andere stumpf!Manche Pferde muß man bei der Arbeit bei Laune halten, sonst wird es denen im Kopf langweilig, dann werden sie irgendwann stumpf und faul!Habe ein Pferd dieser Art: Potenzial ja auch rittig, aber zu handhaben wie ein Dieselmotor, erstmal motivieren, dann wenn der warmgelaufen ist arbeiten. Dieses Pferd arbeite ich nicht länger wie halbe Stunde, aber diese halbe Stunde effektiv!
     
  10. HafiFranzi

    HafiFranzi Inserent

    Oh mann das kenn ich,aber das hängt teilweise auch an der Rasse, Haflinger sind nunmal gemütlicher und ich muss damit klarkommen.
    was ich dir empfehlen kann ist das Buch: Müde Pferde munter machen von Birgit van Damsen. Da sind echt tolle Tipps drin und ich hab für meinen halt das Freispringen entdeckt und das Buch versucht auch auf Ursachensuche zu gehen. Also ich würds ma kaufen, kostet nicht viel ;D

    Lg
     
Die Seite wird geladen...

Faules Pferd - Ähnliche Themen

Problem beim Antraben/"Faules" Pferd
Problem beim Antraben/"Faules" Pferd im Forum Allgemein
Faules Pferd
Faules Pferd im Forum Haltung und Pflege
Faules Pferd motivieren?!
Faules Pferd motivieren?! im Forum Allgemein
Problem-Faules Pferd
Problem-Faules Pferd im Forum Allgemein
Faules Pferd
Faules Pferd im Forum Allgemein
Thema: Faules Pferd