1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fohlen Absetzen

Diskutiere Fohlen Absetzen im Pferdezucht Forum; hallo, Meine stute ist gerade trächtig und bekommt im Mai ihr Fohlen :). Ich weiß es dauert noch ne weile aber ich möchte dem Fohlen dann nicht...

  1. Caroline_NAngel

    Caroline_NAngel Inserent

    hallo,

    Meine stute ist gerade trächtig und bekommt im Mai ihr Fohlen :). Ich weiß es dauert noch ne weile aber ich möchte dem Fohlen dann nicht nach 6 Monaten die Mutter entreisen. Habe gehört das man das Fohlen und ein anderes Fohlen dann auch auf eine Weide stellen kann und die mutter mit einem anderen Pferd auf die Koppel daneben. So sehen sich die zwei immer stehen auch in der Box Nebeneinander aber das Fohlen saugt nicht mehr und klebt nicht mehr so an der mutter. was haltet ihr von der metode? Möchte doch das kleine nicht zu fremden stellen :confused:

    Gruß Caro
     
  2. Escada

    Escada Guest

    Die Idee finde ich nicht sonderlich gut.
    Eine Stute die ihr Fohlen sehen, riechen und hören kann, es aber nicht bei sich hat, walzt dir alle Zäune nieder. Da kannst du gar nichts machen.
    Ob du das Fohlen wirklich nach 6 Monaten bereits absetzen kannst, wird sich zeigen. Mein kleiner Hengst ist im März geboren, seit knapp anderthalb Wochen steht er einige Kilometer weg in einer Junghengstherde bei einem guten Aufzüchter. Das Beste was ich mir für den kleinen Wünschen kann.

    Sinnvoll ist, wenn du das Fohlen ab einem gewissen Alter und einer gewissen Selbständigkeit, für kürzere Zeit von der Mutter trennst. Mal nur 5 oder 10 Minuten (z.B. zum putzen, einmal mit der Stute um den Hof gehen oder um die Koppel etc.) Später kannst du diese Intervalle auch verlängern. Das Fohlen lernt auch kurze Trennungen von der Mutter und erleichtert später auch das Absetzen.
    Beim Absetzen rate ich dir wirklich Stute und Fohlen außerhalb von Sicht- und Hörweite zu stellen. Sonst bringt es nichts.
    Ich mache es bei meinen Pferden genauso. Auch mein Stutfohlen wird für eine Zeit in eine Fohlenherde gehen.
    Fohlen brauchen den Kontakt zu anderen Fohlen.
     
  3. Lind

    Lind Inserent

    Also, meistens löst dich das Problem mit dem Absetzen von selbst - jedenfalls hab ichs bis jetzt immer so erlebt und es war auch bei unseren Mädels so.
    Die Fohlen werden zunehmend selbstständiger. Allerdings brauchen sie natürlich andere Fohlen zum spielen. Mit ein paar Monaten finden sie die Mama gar nicht mehr so wichtig. Wenn sie ca. 6 - 7 Monate alt sind brauchen sie die Mama höchstens noch als Milchquelle und irgendwann fängt die Stute das Abschlagen an. Dann will sie ihr Fohlen gar nicht mehr saugen lassen. Das ist dann ein super guter Zeitpunkt zum Absetzen, weils hier wenig Trennungsschmerz gibt.
    Stutfohlen kann man sowieso recht lange bei den Müttern lassen. Ein Grund für früheres Absetzen ist nur, wenn man merkt, dass die Mütter ausgelaugt sind und trotzdem gutem Futter dünner werden.
    Bei den Hengstfohlen ist spätestens mit 9 Monaten Schluss, sonst muss man unter Umständen damit rechnen, dass der kleine Mann die Mama deckt.

    Man kann die Fohlen natürlich vorher schon kurzzeitig man von den Müttern trennen. Das fördert die Selbstständigkeit und den Mamas tuts auch mal ganz gut. Setzt man die Kleinen dann wirklich hab, find ichs besser, wenn Stuten und Fohlen außer hör- und riechweite sind. Solang sich Mama und Kind zuwieheren können, hat man immer viel Unruhe. Am besten das Fohlen in eine Fohlenherde stellen. Es ist dann damit beschäftigt die anderen Fohlen kennenzulernen und die Mama auf eine andere Weide oder sie wieder ins Training nehmen.
     
  4. Caroline_NAngel

    Caroline_NAngel Inserent

    Hallo,

    Habe es aus einem anderen forum da haben die das so gemacht und bei denen hat das auch funktionier :) . Danke für die ratschlege :D

    Gruß Caro
     
     
  5. Escada

    Escada Guest

    Ist aber doppelt so viel Stress für Stute und Fohlen. Und das muss wirklich nicht sein.
     
  6. feemimi

    feemimi Inserent

    Mein Pony hatte auch mal ein fohlen und das haben wir dann nach 6 monaten, zu unserem nachbarstall gestellt, das war zwar nicht so toll, weil sie sich beide hören konnten, aber es ging leider nicht anders, da auf der fohlenweide, wo sie hin sollte, druse ausgebrochen war und in mamas box war auch nicht mehr genügend platz für die zwei. aber nach ca. 2 tagen gewieher, war das thema auch schon gegessen. ich würde ein absetzer auch immer ganz woanderes hinstellen, am besten auf eine fohlenweide, dann ist der schmerz nicht ganz so groß. ;)
     
  7. Möörle

    Möörle Inserent

    hi also das thema fohlenabsetzten ist meist immer ein heijlesthema und nich alzuwenig wird sich zumindest bei uns um die richtige methode gestritten.
    jede Stute und jedes Fohlen ist anders so wie die Beziehung zueinander und dann kommen noch die Faktoren der Umgebung die soziale lage der herde ( ob nun nur Stutenherde oder nicht)... bei uns wird das alles wieder im Vorraus geplant und quasi schon wenn das Fohlen noch im Bauch ist geplant. Deshalb finde ich es auch total gut das du das Thema jetzt schon ansprichst!Manche leute tun das einfcah viel zu spät! wir fangen an zu beobachten wie das verhalten während der Trächtigkeit ist, wie es nach der Geburt ist und wie es zu dem Fohlen steht, dann Beobachten wir sämtliche Entwichklungschritte genau und fangen ,,quasi'' schon im Jungen Fohlenalter an sie auf das absetzten vorzubereiten! also nich das ihr jetzt denkt...
    ,,was? das können die dich nich machen, die so früh schon aiserandernehmen und daran zu gewöhenen auseinander zu leben''! nein das tun wir natürlich NICHT!
    Für eine Normale stute ( also keine Zuchtstute die wärend ihrer Fohlenzeit schonwieder trächtig ist), ist es besonders schwer ihr neugeborenes wieder abzugeben und deshalb ist es wichtig das die Stute schon im fühen Stadien merkt das sie Den Menschen im Umgang mit ihrem Kind vertrauen kann!
    Und dieses zeigen oer versuchen wir deutlich zu machen indem wir z.B im Punkto putzen die Stute erstma danebenstellen und sie noch mitputzen dannach nr noch das fohlen putzen und irgentwann ( natürlich alles m it langen intervallen) die mutter auf der Weide stehen lassen ( meist gehalten aber hinterm zaun) aber das fohlen vor dem zaun ( noch in schnupperkontakt) putzen usw..
    bei manchen stuten ( nicht bei allen) konnten wir schon nach 4/5 monaten das Fohlen für kurze zeit (15 min) von der Mutter zu trennen..natürlich muss vorallem auch auf das Fohlen eingegangen werden und so ist dies am besten oder sollte dies auch nur mit artgenossen geschehen!
    Das sind alles so kleine Punkte die sorgfältig vorausgeplant werden sollten(müssen), den wie am anfang gesagt jeds Tier reagiert anders auf diese situationen...
    und wenn es nun um das Absetzten geht, sehen wir anhand der Vorbereitung und deren Verlaufs wie wir am besten handeln müssen!
    Im groben und ganzen giebs da einmal die ,,harte'' methode und die,, sanfte''. wobei es wie gesagt auch die sanfte Methode für eine Speziele stute und ohr fplen schmerzhafter sein kann als die harte tour...

    also die harte wäre dann wie schon von den anderen gesagt:fohlen weg außer Sicht, Hör, Richweite....
    die sanfte: ist das langsame Abgewöhnen und schnellere Angewöhnen an das Leben mit anderen Pferden ( vorallem für das Fohlen! in dem man die beiden in verschieden großen intervallen trennt bis man merkrt es muss jetzt ohne gehen!

    nun kann man sich streiten was die bessere variante ist, ich meine es giebt keine bessere von den beiden, beide haben vor und nachteile!manchen Pferden würde man mit der sanften variante nur mehr stress zu führen, anderen fällt es echt sichtbar leichter.
    die harte methode wiederum das selbe..!
    und ich denke deshalb ist die genaue beobachtungs und Vorbereitungszeit soosoo verdammt wichtig damit man das Verhalten der Pferde richtig einschätzen kann und so die richtige Methode finden kann. es ist schwer das gleichgewicht zu finden um es mutter und kind gleich,,leicht'' zu machen und darauf muss man besonders achten.zur Not wenn man aus dem Verhalten seiner Vierbeiner nicht schlau werden sollte kann es auch nicht schaden einen Pferde(tier)-Phychologen dazuzuziehen.
    Vielleicht mag das übertrieben klingen, aber soeine Fohlenzeit mit ihrer Trennun beeinflusst erheblich mit den sich mitziehenden Erfahrungen, das weitere vorallem Phychischeleben der Pferde!
    (also absetzzeit sollte meiner meinungnach auch nach ca. 6 Monaten sein, vorallem darf es nicht zu spät werden)

    lg möörle
     
  8. Escada

    Escada Guest

    Bei deinem Schlusssatz bin ich etwas anderer Meinung, kann an eigenen Erfahrungen liegen.

    Oftmals ist der beste Zeitpunkt zum Absetzen wenn die Stute das Fohlen nicht mehr trinken lässt. Voraussetzung ist natürlich das die Stute fit ist. Je früher ich das Fohlen endgültig von der Mutter trenne, desto eher provoziere ich doch den psychischen Knacks.
    Nach sechs Monaten pauschal würde ich nicht sagen das man absetzen sollte. Es kann auch nach sieben oder acht Monaten passieren. Ich kann auch warten bis die Stute dem Fohlen von selber sagt "Du bist groß genug, es gibt keine Milch mehr".

    Zumal ich auch die Erfahrung machen musste das eine Stute die ihr Fohlen nach dem Absetzen noch sehen und vor allem noch hören kann, auch ohne Rücksicht auf Verluste durch Zäune geht.
     
  9. Möörle

    Möörle Inserent

    also mit unseren Methoden hatt es bis jetzt bis auf einemal alles ohne problem geklappt!

    mit dem zu spät meinte ich nichdas es nich über die 6 monate gehen sollte, sondern manche leute lassen sich dafür soviel zeit das es gar nichzum absetzten kommt weil nach 1 und nem halben jahr ist das sowas von verfahren und sowas endet nih immer oder meist nicht schöön!
    also den zeitpunkt abwarten bis das fohlen nich mehr trinken darf.. habe ich eigentlich als selbstverständlich gehalten.. also is für mich einfach so! sorry wenn ich mich n bisschen falsch ausgedrpckt hab;)
    lg
    möörle
     
  10. Escada

    Escada Guest

    Ich hab jetzt selber das erste Mal eigentlich nach wirklich sechs Monaten abgesetzt.
    Der Kleine steht jetzt in einer Hengstgruppe und ich war am Wochenende da, es bekommt ihm fantastisch. Ich würde ihn gerne so lange wie möglich Hengst lassen, aber gelegt werden wird er in jedem Fall. Für die Zucht ist er nix, und als Reithengst, nein das will ich ihm nicht antun. Als Wallach lebt es sich besser.
     
Die Seite wird geladen...

Fohlen Absetzen - Ähnliche Themen

Fohlen absetzen
Fohlen absetzen im Forum Pferdezucht
Fohlen absetzen, aber WO?
Fohlen absetzen, aber WO? im Forum Pferdezucht
Fohlen oder Erwachsenes Pferd
Fohlen oder Erwachsenes Pferd im Forum Pferde Allgemein
Fohlenentwicklung Spätreife
Fohlenentwicklung Spätreife im Forum Westernreiten
Hilfe! Fohlen gibt Hufe nicht und geht nicht alleine ins Viereck
Hilfe! Fohlen gibt Hufe nicht und geht nicht alleine ins Viereck im Forum Pferde Allgemein
Thema: Fohlen Absetzen