1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fohlen oder Erwachsenes Pferd

Diskutiere Fohlen oder Erwachsenes Pferd im Pferde Allgemein Forum; Huhu, Ich möchte irgendwann in den nächsten Jahren mir ein 2 Pferd zulegen und zwar ein Friesen. Ich überlege mir ob ich mir ein Fohlen absetzter...

  1. Sonja.v

    Sonja.v Neues Mitglied

    Huhu,
    Ich möchte irgendwann in den nächsten Jahren mir ein 2 Pferd zulegen und zwar ein Friesen. Ich überlege mir ob ich mir ein Fohlen absetzter kaufe. Jetzt ist meine Frage was is sinnvoller ? Was auf aufziehen hab ich nicht wirklich viel Ahnung lese mich aber durch. Falls es doch ein Fohlen werden sollte dann such ich mir definitiv eine fohlenherde.
    Kann mir jemand die vor und Nachteile nennen oder hat jemand mit sowas Erfahrung ? Das ich ein bisschen planen kann :)
    Vielen Dank
     
  2. satine

    satine Inserent

    Fohlen: teuer, man hat jahrelang nichts davon und im schlimmsten Fall verunfallt es in der Aufzucht und wird unreitbar.

    Erwachsenes Pferd: im Kaufpreis teurer, aber sofort "nutzbar"; gefühlt bekommt man also sofort was zurück.
     
    Leo, Lorelai und Frau Horst gefällt das.
  3. Sonja.v

    Sonja.v Neues Mitglied

    Danke :) So hab ich noch net gedacht das bei einem Fohlen was schief laufen kann..
     
  4. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ein Fohlen ist
    A) Recht lange teuer, obwohl man nix davon hat, einfach weil es drei Jahre lang nur rumsteht und frisst und kostet
    B) teuer in der Ausbildung, irgendwer muss es irgendwann ja einreiten und wenn man das nicht selber machen kann, kostet das schnell mal viel Geld
    C) ein bisschen ein Überraschungsei, weil man ja nicht weiß, wies mal wird, wenns ausgewachsen ist - weder optisch noch vom Charakter oder den Eigenschaften unterm Sattel
    D) immer ein Risiko bezüglich Gesundheit, weil man nicht großartig ne Ankaufuntersuchung machen kann, röntgen etc macht bei so Jungen nicht viel Sinn, man kauft also auch bezüglich Knochen etc die Katze im Sack.

    Dafür ists natürlich was Schönes, wenn man sein Pferd von Anfang an kennt, selber bestimmt, wie und wo es aufwächst und ausgebildet wird.
    Meiner Meinung nach lohnt es sich aber in den seltensten Fällen und wenn man mit Jungpferden und deren Ausbildung keine oder wenig Erfahrung hat, macht es oft wenig Sinn, weil man für jedes Problem, das auftreten könnte, Hilfe braucht.
     
    Torin, Trin, Käfertrulla und 9 anderen gefällt das.
     
  5. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Wo Fohlen ist der Vorteil dass man weiß was das Tier erlebt hat und es günstig ist. Aber , wie gesagt, bis älter ist hat man nix davon und ich halte auch nicht viel davon mit Fohlen und zu arbeiten!
    Nachteil: Katze im Sack, man weiß nicht was rauskommt und es kann viel passieren. +Ausbildung kostet Zeit und Geld und sollte (meine Meinung) zumindest vom Profi begleitet werden.
     
    Barrie gefällt das.
  6. Sonja.v

    Sonja.v Neues Mitglied

    Okii danke für die tollen Antworten :) das sind gute Argumente
     
  7. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Ich finde ja, nichts ist so teuer wie ein Fohlen.... :gi66:

    Ich würde mir definitiv ein Pferd kaufen, welches schon angeritten ist. Da weißt du gleich, wie es unterm Sattel ist. Es ist schon reitbar und du weißt auch, wie es nach ein wenig anfänglicher Belastung reagiert. TÜV / AKU machen lassen und nicht ein Überraschungsei kaufen. Vor allem, weil es sich so liest, als hättest du noch gar nicht die Erfahrung für ein Fohlen.
     
    Kröti, Leo, Lorelai und 2 anderen gefällt das.
  8. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Fohlen ist völlig unklar,wie es wird,von Gebäude, Gang und Charakter. Wenn du jede Art Pferd gerne reitest, kannst du das machen. Wenn du klare Vorstellungen vom Wunschpferd hast - lohnt es das Risiko und Geld nicht.
     
    ayla-fan und Barrie gefällt das.
  9. Barrie

    Barrie Inserent

    Zu dem, was meine Vorschreiber alles gesagt haben:
    eine Fohlhenaufzuchtgruppe ist auch immer ein Glücksspiel. Eine Stallkollegin hat für ih Hengstfohlen- aus ihrer eigenen tollen Stute - einen richtig guten Platz in einem absolut professionell geführten Aufzuchsttall gefunden, der Junge ist klar im Kopf, gesund und mit seinen nun 3 Jahren an Hänger, Angebunden sein und allgemeines Handling gewöhnt, freundlich und vertrauensvoll dem Menschen gegenüber.
    Das Stutfohlen eines Bekannten ging klar im Kopf, freundlich und dem Menschen zugewandt fort und kam fast nicht handlebar zurück, dazu wohl mit Mineralstoffen usw nicht gut versorgt.
    So schön ein Fohlen sein kann- die Aufzucht ist nicht ganz ohne.....
    Barrie
     
  10. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Ich stimme allen zu, die von einem Fohlen abraten!
    ABER wir haben es 2 x gemacht, beide Fohlen waren beim Kauf 4 Monate alt, (Chacco wird im November 21 und Cookie ist seit April 7 Jahre alt) beide Pferde sind, für uns etwas ganz besonderes. Wir kennen uns in und auswendig, wissen alles über unsere Jungs.
    Wir würden immer wieder Fohlen kaufen, aber wir haben auch die passenden Bedingungen!
    Bei einem Fohlen braucht man immer einen Plan B ( besser C und D auch noch!)
    Mit "ich
    suche eine tolle Fohlenaufzucht" ist es oftmals nicht getan!
    Leider kenne ich viele Aufzuchten, die Anfangs einen super Eindruck machten und sich dann als griff ins Klo entpuppten.
    Dann muss man handeln...handeln können!!!
    Realistisch gesehen bringt ein Fohlenkauf erstmal nur Nachteile.
    - Kaufpreis + Aufzuchtrisiko u. das Risiko, das in der Aufzucht etwas passiert, ist unterm Strich ehr teurer als ein "fertiges" Jungpferd. Spätestens wenn man den Beritt nicht selbst machen kann, übersteigen die Kosten schnell den Preis eines gleichwertigen älteren Pferdes.
    - ein Fohlen kaufen, heißt warten...warten...warten....
    Weniger ist immer mehr, also lieber nur ab und zu mal Nase kraulen statt tägliches putzen.
    Meiner Meinung nach muss kein Fohlen, in welcher Form auch immer, gearbeitet werden. (auch putzen, Spaziergang etc ist für ein Fohlen Arbeit!)
    Meine Jungs würden nie bewusst erzogen, um ihre Erziehung haben wir uns keinerlei Gedanken gemacht, da wurde auch nichts bewusst geübt, die liefen einfach nebenher.

    Ich denke, man sollte sich vor der Entscheidung gut überlegen, was man will und warum man ein Fohlen aufziehen möchte.
    Hat man das Hobby "Pferd" oder "reiten"? reicht es einem, seinem Pferd beim wachsen zuzusehen oder möchte man sich mit dem Tier beschäftigen?
    Hat man genug Möglichkeiten zum reiten?
    Wenn nicht, wird man mit der Situation schnell unzufrieden!

    Es gibt vieles was gegen ein Fohlen spricht...aber, es gibt auch nichts schöneres als sein Pferd von Anfang an zu begleiten.
     
    Barrie, ayla-fan und Lorelai gefällt das.
  11. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Ja , fohlengruppen sind ein Riesen Glücksspiel!
     
Die Seite wird geladen...

Fohlen oder Erwachsenes Pferd - Ähnliche Themen

Reskpektloses? Fohlen oder doch nur n Spielchen?
Reskpektloses? Fohlen oder doch nur n Spielchen? im Forum Pferdezucht
fohlenkauf ja oder nein?!
fohlenkauf ja oder nein?! im Forum Pferdezucht
Fohlen ja oder nein?
Fohlen ja oder nein? im Forum Pferdezucht
Decken lassen oder Fohlen kaufen?
Decken lassen oder Fohlen kaufen? im Forum Pferdezucht
Fohlen oder erwachsenes Pferd?
Fohlen oder erwachsenes Pferd? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Fohlen oder Erwachsenes Pferd