1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fohlen- wie erziehen?

Diskutiere Fohlen- wie erziehen? im Pferde Allgemein Forum; Hallo, ich hoffe jemand kann mir helfen. Aber jetzt erst mal zu meinem Problem: Also in meinem Stall gibt es ein 1/2-Jahre-altes-Hengstfohlen....

  1. Flotte Karotte

    Flotte Karotte Inserent

    Hallo,
    ich hoffe jemand kann mir helfen. Aber jetzt erst mal zu meinem Problem:
    Also in meinem Stall gibt es ein 1/2-Jahre-altes-Hengstfohlen. Nachdem es geboren wurde und noch kleiner war, wurde mit ihm nichts geübt, außer das Aufhalftern. Jetzt hat es eine eigene Box und er müsste sich halt führen, putzen....... lassen, daher hab ich mir überlegt mit ihm ein bisschen zu arbeiten. Doch immer wenn ich ihm nichts zu Fressen (Leckerli, Karotte....) gebe, beißt er in meine HAnd oder als ich dasignoriert hab, wollte er nach mir raustreten. Einmal hat er michsogar in seine Box gedrängt und immer wenn er nichts bekommen hat, sich rumgedraht und halb ausgschlagen. :frown:
    Neulich hab ich ihn dann einen gegeben, dann hatte er aber Angst vor mir.
    Was soll ich tun????
    Oder habt ihr noch andere Tipps zur Fohlen-Erziehung????

    Schon mel DANKE im Vorraus!!!!!!!!!!!

    Viele Grüße!!!!!!!!:1:
     
  2. Ida

    Ida Inserent

    Wenn dich ein Pferd schlägt oder beisst, dann gib ihm einen Klapps! Auch wenn er dann mal eingeschüchtert ist. Das ist jedenfalls besser als wenn er dich mal mit dem Huf erwischt.
     
  3. Hatschi

    Hatschi Große Pläne- aber keinen Plan!

    Warum steht ein 0,5jahre altes Pferdchen in der Box alleine?
    Und warum muss er jetzt schon geputzt werden?

    Bitte nicht falsch verstehen aber ein so junges Pferd sollte in eine Herde mit gleich altrigen Pferden stehen.Er muss doch spielen können und Sozialverhalten lernen.Das braucht er viel mehr als alles andere.
    Wem gehört das Fohlen denn?
    LG
    Hatschi
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Feb. 2008
  4. Ida

    Ida Inserent

    Da hast du Recht :yes:
     
  5. PepperM

    PepperM Inserent

    Hallo,
    also ich habe schon ein bischen Erfahrung mit der Erziehung von Fohlen. Das Problem das du schiderst kennt glaube ich jeder der schon mal mit Aufzucht von Jungpferden was zu tun hatte. Das aller wichtigste ist ein vertrauensvoller Umgang gepaart mit einem gesunden Respekt. Der kleine Pupser muss lernen, dass es gewisse Grenzen gibt. Wenn er also mal schnappt oder nach dir tritt ist es durchaus in Ordnung wenn du ihm mal einen kleinen Klaps verpasst in Verbindung mit deiner Stimme. Wenn er also frech wird darfst du ihn ruhig "strafen" und sagst dabei z.B. mit deutlicher Stimme (nicht schreien u. nicht hektisch) "Freundchen" (ist so meine Lieblingsvokabel :laugh: ). Wenn er dann reagiert und artig ist (wenn auch im ersten Moment etwas erfürchtig) lobst du ihn mit ruhiger und "angenehmer" Stimme. Gesunder Respekt kann schnell in Angst umschlagen wenn man einmal aus Versehen überreagiert. Lob und Bestätigung wenn er brav ist sind ganz wichtig. Mit der Zeit lernt er die Stimmlagen auseinander zu halten u. du wirst feststellen das wenn du ihn ermahnst er das durchaus versteht und einen Gang runter schaltet. Immens wichtig ist natürlich auch das du konsequent bist, also nicht bei guter Laune mehr durchgehen lassen und bei schlechter einen zu kurzen Geduldsfaden haben. Ich hoffe das ich dir etwas helfen konnte!
     
  6. PepperM

    PepperM Inserent

    Also putzen und führen schadet nie, der konstante Kontakt zum Menschen wirkt sich erfahrungsgemäß positiv auf den späteren Arbeitsbeginn etc aus, die Pferde haben schon ein Grundvertrauen u. somit ist die Basis für den Beginn der Ausbildung gelegt.
    Ich gebe euch allerdings in dem Punkt recht, dass junge Pferde eigentlich in einer Herde groß werden sollten, ebent wegen des Sozialkontakts, wie von euch schon erwähnt wurde.
     
  7. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ganz ehrlich: Lieber hat er (kurzzeitig) ein wenig Angst vor dir, als wenn du oder andere jetzt (und vor allem auch später, wenn er mal mehr als nur so ne halbe Portion ist) Angst vor IHM haben müssen, weil er sich zu viel erlaubt.
    So ein kleiner Pups erschrickt schon mal, wenn er auf einmal eine mitkriegt, aber die "vergessen" ihre Angst auch recht schnell wieder - vorausgesetzt man straft richtig und in Maßen.
     
  8. vinoverde85

    vinoverde85 Inserent

    Hab schon a paar Fohlen aufgezogen! Dieses Fohlen gehört in eine Fohlenaufzucht bzw. eine Fohlenherde!!! anbinden, Putzen ist in Maßen OK. Maximal 1 mal die Woche 10 Minuten! Mehr überfordert ihn. Hufe geben bei jedem Kontakt mit dem Menschen, also so oft es geht. Warum steht das arme Tier in einer Box? Das geht ja gar nicht. Der soll im ersten Jahr doch nur wachsen und sich austoben. Wenn du mit ihm was machst, dann muss er gehorchen. Ohne wenn und aber. Diese Zeit lang gehört er nur dir. Das muss er lernen. Wenn er solche Sachen macht, gib ihm einen Klaps. Aber wichtig ist, dass du nie zulange machst. Mach mit ihm wirklich nur einaml die Woche 10 Minuten was mit ihm.
     
  9. Kerstin79

    Kerstin79 Inserent

    Also ich finde es ja schon schlimm genug wenn ein Pferd in na Box stehen muß, naja manchmal läßt es sich nicht vermeiden, ok, aber ein 1/2 jähriges Fohlchen hat nun wirklich nix in na Box ganz alleine verloren, er gehört raus auf ne Weide zu seines Gleichen, dann wäre sein Verhalten warscheinlich auch ganz anders! Dann könnte er toben und wäre ausgelastet!
    Also ich würde versuchen ihn zu anderen Fohlen raus zu stellen auf ne Koppel die geschützt mit Offenstall oder so ist oder wenigstens tagsüber den kleinen raus lassen, aber trotzdem sich auch täglich mit ihm beschäftigen, reicht ja schon wenn man täglich ein bißchen schmußen geht, so hab ich bei meiner auch angefangen und siehe da, jeden tag ein bißchen mehr, geputzt hab ich meine auch sehr oft, sie liebt das heute und hält dabei super still und sie ist total verschmust!
     
  10. Isi0602

    Isi0602 Inserent

    :err: das ist ja echt sehr schade das der kleine ALLEINE in der Box steht.

    Mein kleiner ist jetzt ca. 8 Monate und steht im Offenstall.
    Bald trennen wir auch endlich die Weide ab, na ja ist ja ein anderes Thema.

    mein kleiner beisst mich auch, da gebe ich ihn einfach ein klapps,...
    also führen lässt er sich zum glück etwas,...
    ich schmuse mit ihn putze ihn was er sich echt sehr gut gefallen lässt.

    also aber tipps hab ich keine mehr , die mir so einfallen , haben die anderen schon geschrieben
     
Die Seite wird geladen...

Fohlen- wie erziehen? - Ähnliche Themen

Fohlen-Fred
Fohlen-Fred im Forum Pferde Allgemein
Kaltbluthengstfohlen-beste Unterbringung
Kaltbluthengstfohlen-beste Unterbringung im Forum Haltung und Pflege
Das "Fohlen-ABC"
Das "Fohlen-ABC" im Forum Pferdezucht
Mähne verziehen = Tierquälerei ??
Mähne verziehen = Tierquälerei ?? im Forum Pferde Allgemein
Mähne schneiden/verziehen
Mähne schneiden/verziehen im Forum Haltung und Pflege
Thema: Fohlen- wie erziehen?