1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zur Mähne

Diskutiere Frage zur Mähne im Pferde Allgemein Forum; Ich hab hier eine vllt etwas ungewöhnliche Frage in Sachen Pferdehaar... Mir ist beim Durchschauen von alten Bildern aufgefallen, dass mein Pferd...

  1. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ich hab hier eine vllt etwas ungewöhnliche Frage in Sachen Pferdehaar...
    Mir ist beim Durchschauen von alten Bildern aufgefallen, dass mein Pferd früher die Mähne eher auf der rechten Seite hatte, bzw sie hing eigentlich beidseitig runter, rechts halt etwas mehr Haare als links.
    Mittlerweile hängt fast die ganze Mähne auf der linken Seite. Hat das irgendwas zu bedeuten? Wie kommt es, dass die Mähne irgendwann mehr auf die andere Seite hängt, ohne dass sie da jetzt großartig hingekämmt wurde oder so (ich hab halt immer da gekämmt, wo die Haare rumhingen, sprich den einen Teil auf die eine Seite, den anderen Teil auf die andere Seite - nur irgendwann hing eigentlich alles nach links)?

    Ich hab irgendwo mal gelesen, dass die Mähne wohl auch irgendwas mit der hohlen Seite usw zu tun haben kann - was sagt nun also dieser seltsame "Seitenwandel" aus? Dass mein Pferd zuerst links hohl war und rechts gut und mittlerweile andersrum?
    Oder ist das ganze Humbug und die Mähne hängt halt einfach rum wo sie rumhängt und hat auch nichts weiter zu bedeuten?
     
  2. Katrin

    Katrin Inserent

    Ich glaub schon, dass es was damit zu tun hat, auf welcher Seite das Pferd besser geritten ist bzw. hohl ist. Kannst du denn auch Unterschiede beim reiten feststellen, z.B. dass sie anfangs auf der einen Seite besser ging, heute aber auf der anderen Seite?

    Liebe Grüße
     
  3. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Das nicht. Linksrum war schon immer ihre schlechtere Hand und ist es auch heute noch.
    Allerdings hab ich immer wieder mal mehr auf der linken Hand gearbeitet als auf der rechten (eben weil es da schlechter ging) und so langsam wird die linke Hand besser, bzw es ist jetzt eigentlich fast gleich.
    Meinst du, das kann die Ursache für den "Mähenumschwung" sein?
     
  4. Katrin

    Katrin Inserent

    Genau das meinte ich damit. Gleich ist immer gut, dass die Mähne vorher auf der einen und jetzt auf der anderen Seite liegt, dürfte daran liegen, dass sie eben mehr auf der linken Hand machen muss als vorher. Ich hab das schon öfter bei Schulpferden erlebt, dass die mit der Mähne zur einen Seite gekommen sind und später war die Mähne entweder auf beiden Seiten oder auf der anderen Seite, da die Schulis bei uns nicht vernünftig geritten werden und schonmal garnicht korrigiert werden. Also auch eine schlechtere hand haben, die nicht (mehr) gymnastiziert wird und daher der "Mähnenwechsel" auf die andere Seite. konnte man besonders bei recht gut gerittenen Pferden bemerken, die dann zu uns kamen.

    Liebe Grüße
     
  5. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Danke erstmal für die Antworten!

    Das heißt ja theoretisch aber, dass es optimal wäre, wenn ihre Mähne beidseitig fällt? *grübel*
    Hab das auch irgendwo glaub ich mal gelesen, dass die Mähne bei einem gut gerittenen Pferd eigentlich beidseitig fallen sollte (vorausgesetzt sie ist nicht irgendwie "hingekämmt") - stimmt das denn?
    Sie hat eine recht dicke Mähne und wie gesagt, anfangs war sie auch ganz gut auf beide Seiten verteilt - jetzt hängt nur noch ein ganz kleines Stück auf der rechten Seite.
    Ich hatte eigentlich eher den Eindruck, dass sie sich zum positiven weiterentwickelt hat, eben weil sie jetzt auch auf der schlechten Seite fast genausogut läuft wie auf der guten. :frown:
    Seltsame Sache ist das... *seufz*
     
  6. Katrin

    Katrin Inserent

    Hmm, ich würd das jetzt so versuchen zu begründen:
    Die Mähne liegt bei dem "schlecht" gerittenen (oder noch garnicht gerittenem) Pferdz.B. auf der linken Seite, ist da also hohl.. Dann wird das Pferd geritten, das Pferd verbessert sich, also geht auf beiden Händen gleich gut und wird Muskulaturmässig auch auf der einen Seite besser, also liegt die Mähne auf beiden Seiten. Liegt die Mähne aber bei dem schlecht (oder noch garnicht gerittenem ) Pferd auf beiden Seiten, und es wird dann geritten, kippt die Mähne auf die Seite, wo das Pferd nicht hohl ist(war). Weil die Muskulatur sich dann ja verbessert und eine Seite mehr ist als vorher... Ist blöd erklärt, ich weiss gerade auch nicht, ob ihr das so versteht, wie ich das meine... Mal sehen...

    Liebe Grüße
     
Die Seite wird geladen...

Frage zur Mähne - Ähnliche Themen

Gute Frage ?
Gute Frage ? im Forum Allgemein
Eine Frage an Alle - Gestüt hinter dem Hesselich
Eine Frage an Alle - Gestüt hinter dem Hesselich im Forum PLZ Raum 7
Frage an ALLE
Frage an ALLE im Forum Allgemein
Frage nach Chip Op :)
Frage nach Chip Op :) im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Viele Fragen ums erste Turnier
Viele Fragen ums erste Turnier im Forum Breitensport
Thema: Frage zur Mähne