1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen bzgl Haltergemeinschaft/Pensionspferden

Diskutiere Fragen bzgl Haltergemeinschaft/Pensionspferden im Versicherungsfragen Forum; Hallo! Ich habe gleich mehrere Fragen und weiß nicht, ob die alle in den Bereich "Versicherungen" passen, aber ich möchte auch nicht 5 einzelne...

  1. Kiri

    Kiri Neues Mitglied

    Hallo!

    Ich habe gleich mehrere Fragen und weiß nicht, ob die alle in den Bereich "Versicherungen" passen, aber ich möchte auch nicht 5 einzelne Threads aufmachen.
    Deswegen versuche ich es hier einfach mal, sollte es nicht passen, einfach verschieben.

    Also, es geht um die Pacht eines kleinen Stalles Anfang nächsten Jahres. Wir sind bereits zu dritt und der Verpächter möchte den Vertrag mit 2 von uns unterschreiben, die ja dann im Grunde genommen die Verantwortung für den Stall haben. Soweit noch alles klar.
    Jetzt habe ich aber eine Frage zu den übrigen Boxen. Ursprünglich soll das ganze als eine Art Haltergemeinschaft aufgebaut werden, d.h. alle anfallenden Kosten teilen sich zu gleichen Teilen unter den Einstellern auf, die Arbeiten (Rein-und Rausbringen, Futter verteilen) werden tageweise aufgeteilt, keiner erzielt in irgendeiner Form Gewinn. Reicht es hierfür aus, eine normale Haftpflicht für jedes Pferd zu haben und vertraglich festzuhalten, dass jeder für sein Pferd selbstverantwortlich ist oder ist das nicht machbar, da ja durch die Arbeitsteilung auch jeder Kontakt zu Fremdpferden hat? Wer haftet, wenn jemand zu Schaden kommt? Wenn ich beispielsweise von einem fremden Pferd verletzt werde oder mir ein Pferd entwischt und anderweitig Schaden anrichtet (z.b. durch fahrlässiges Verhalten)?
    Gibt es extra Verträge für Haltergemeinschaften, in denen man speziell solche Fälle absichern kann?

    Eine weitere Frage. Für den Fall, dass jemand sein Pferd in unseren Stall stellen möchte, sich dabei aber nicht in die Haltergemeinschaft eingliedern, sondern für einen monatlichen Festpreis Voll- oder Teilpension in Anspruch nehmen will - müssten wir dann bereits ein Gewerbe anmelden, da in dem Moment ja monatliche Einnahmen vorhanden sind? Und wie sieht es versicherungstechnisch aus, wenn wir die Verantwortung für die Versorgung eines Einstellpferdes übernehmen? Betriebshaftpflicht und Tierhütehaftpflicht sind dann ein Muss, oder? Inwieweit wird hinsichtlich der Verantwortung im Umgang mit den Tieren ein Unterschied zwischen Haltergemeinschaft und Pensionsbetrieb gemacht?

    Viele, viele Fragen - aber ich möchte im Voraus absolut sicher sein und auch in Sachen Haftung auf der sicheren Seite stehen und freue mich, wenn sich hier jemand genauer damit auskennt und mich evtl schon mal ein bisschen aufklären kann.
     
  2. Smigel

    Smigel KvD- Klugscheißer vom Dienst


    Ja.


    Unnötig, da sowieso gesetzlich geregelt.



    Der / Die Eigentümer des / der jeweils schadenauslösenden Pferde/s.


    S. o. Wenn Du grob fahrlässig handelst und das Pferd dadurch entwischt / einen Schaden anrichtet / selbst zu Schaden kommt, dann bist Du selbst dran. Wohl dem, der auch eine Privathaftpflichtversicherung hat (Wichtig: Keine Billig-Pakete - denn der Punkt "Reiten fremder Pferde" muss mitversichert sein - und ja, damit ist natürlich auch der UMGANG mit fremden Pferden gemeint).


    Nein.


    LG

    Dennis
     
  3. Kiri

    Kiri Neues Mitglied

    Vielen Dank für deine Antwort!

    Trotzdem habe ich noch eine Frage - habe nämlich heute ein Gespräch mit unserem Versicherungsmakler geführt und der hat uns auf jeden Fall zu einer Betriebshaftpflicht geraten und im Falle von eingestellten Pensionspferden auch zu einer Hütehaftpflicht.

    Was sichert dann speziell eine Betriebshaftpflicht ab? Unfälle auf dem Stallgelände? Das Stallinventar? Und in welchen Fällen greift die Hütehaftpflicht?
    Was Versicherungen betrifft bin ich wirklich vollkommen ahnungslos :confused2:

    Gegen Sturm- und Brandschäden hat der Verpächter das Gebäude versichert, was benötigt man sonst noch?
     
  4. Smigel

    Smigel KvD- Klugscheißer vom Dienst

    Da scheint Dein Versicherungsmakler (ist der WIRKLICH Makler oder Vertreter?) nicht allzu viel Ahnung zu haben. Eine Betriebs-HV ist meines Erachtens absolut UNNÖTIG, da hier überhaupt kein Betrieb besteht (!!). Und Tierhüter seit ihr ebenso wenig.

    Und nein, eine HV versichert immer nuir DRITTSCHÄDEN, niemals eigene Sachen. Das Inventar wird - wie die meisten andern Sachen auch - über eine gleichnamige Versicherung versichert: Die Inventar-Versicherung (ähnlich einer Hausratversicherung).

    Hol Dir also nochmal andere Angebote bzw. eine anderweitige Beratung ein. Denn das hier scheint - so wie Du es schilderst- absoluter Murks zu sein.

    LG

    Dennis
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Okt. 2009
     
Die Seite wird geladen...

Fragen bzgl Haltergemeinschaft/Pensionspferden - Ähnliche Themen

Viele Fragen ums erste Turnier
Viele Fragen ums erste Turnier im Forum Breitensport
Allgemeine kleine Versicherungsfragen
Allgemeine kleine Versicherungsfragen im Forum Versicherungsfragen
Fragen zur Kostenübernahme der Ankaufsuntersuchung
Fragen zur Kostenübernahme der Ankaufsuntersuchung im Forum Pferde Allgemein
Fragen zur Pferdehalterhaftpflicht
Fragen zur Pferdehalterhaftpflicht im Forum Versicherungsfragen
(Überdachter) Roundpen - Fragen zum Aufbau
(Überdachter) Roundpen - Fragen zum Aufbau im Forum Haltung und Pflege
Thema: Fragen bzgl Haltergemeinschaft/Pensionspferden