1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen zum Pferdekauf

Diskutiere Fragen zum Pferdekauf im Allgemein Forum; Hallo Zusammen !:biggrin: Ich bin neu hier, werde mich auch bestimmt nochmal ausführlich vorstellen. Zur Zeit quält mich ein anderer Gedanke....

  1. Tinker08

    Tinker08 Neues Mitglied

    Hallo Zusammen !:biggrin:

    Ich bin neu hier, werde mich auch bestimmt nochmal ausführlich vorstellen. Zur Zeit quält mich ein anderer Gedanke. Ich habe vor mir ein eigenes Pferd zu kaufen. Ich bin nach langer Suche auch endlich fündig geworden. Der Süße steht einige Stunden von meinem zu Hause entfernt, was ich aber gerne für meinen Traum in Kauf nehme. Ich fahre dieses Wochenende zum Probereiten, ich selber habe aber erst für Ende Juli einen Stallplatz. Es wäre aber kein Problem, das Pferd bei den alten Besitzern noch so lange stehen zu lassen... Wie würdet ihr vorgehen mit Einkaufsuntersuchung ? Vorvertrag? Ich habe keine Ahnung... Würde mich sehr freuen, wenn mir Jemand antwortet. schonmal vielen Dank!!!!

    Gruß Tinker08
     
  2. MercedesTina

    MercedesTina Inserent

    hi.

    hast du evtl. die Möglichkeit das Pferd mal 1 Woche in deine Nähe zu holen? Wenn nicht auf jeden Fall eine Ankaufsuntersuchung machen und am besten öfters ausgiebig Probereiten.

    Wenn es dann das gesuchte Pferd ist, einfach einen Verbindlichen Kaufvertrag mit Liefertermin Ende Juli machen. Dann muss natürlich verhandelt werden, wann Geldübergabe ist und wer die Stallkosten bis zur Übergabe übernimmt.

    lg Tina
     
  3. Katrin

    Katrin Inserent

    Was ich auch wichtig finde, ist, zu kläre, wie das ist, falls etwas in der Zeit passieren sollte. Ich meine, dass es so ist, dass du, sobald du das Pferd gekauft hast, für alle TA-kosten aufkommen musst, auch wenn der Unfall dort passiert ist. Das würd ich aber dort besprechen und am besten schriftlich festhalten.
    Oder was MercedesTina sagte, dass du das Pferd kaufst und dann irgendwoanders in deiner Nähe unterbringst, bis du in deinem "Wunsch"stall ein Platz findest.

    Ansonsten Ankaufsuntersuchung vor dem Kauf machen, das ist klar, daraufhin entscheidest du ja, ob du sie nimmst oder nicht. Was Stallkosten usw. angeht, sagte MercedesTina schon, alles besprechen und auch vertraglich festhalten. Und nimm den Pass und die Eigentumsurkunde mit, wenn du sie gekauft hast, nicht dass da Schmu mit gemacht wird...

    Liebe Grüße
     
  4. Tinker08

    Tinker08 Neues Mitglied

    Morgen Zusamen!

    Vielen Dank für die Antwort. Leider ist es mir nicht möglich öfters dort hinzufahren, da es 6 Std. von hier entfernt ist und einen Übergangsstall habe ich auch nicht. Die Familie macht einen wirklich guten Eindruck. Habe jetzt gelesen, dass es einen Vorverkaufsvertrag gibt. Wenn ich mich jetzt am WE für das Tier entscheiden werde und ihn Ende Juli abhole, nehme ich dann erst den Tierarzt meines Vertrauens mit und werde nach der Untersuchung entscheiden ihn zu kaufen oder nicht. Es müsste nur irgendwie geregelt sein, dass die Familie das Pferd nicht in der Zeit verkauft. Mit Anzahlen weiß ich nicht, was ist wenn nach der Untersuchung rauskommt, dass er nicht in Ordnung ist? Kann man von so einem Vorverkaufsvertrag zurücktreten? Fragen über Fragen :wub:

    Gruß Tinker08
     
  5. IdontKnow

    IdontKnow Inserent

    hey,
    ich verstehe nicht so ganz warum Du vor der Untersuchung irgendeinen Vertrag machen möchtest. Warum sollten die Leute das Pferd anderweitig verkaufen, wenn Du ihnen sagst dass Du das Pferd gerne hättest allerdings nur wenn die Ankaufsuntersuchung o. k. ist. Du sollst Dir ja keine drei Wochen zeitlassen mit der Untersuchung. Fahr doch am WE hin, probier das Pferd aus und entscheide Dich. Dann klärst Du mit den Leuten ab wann Du mit Deinem TA vorbeikommen kannst und gut ist. Allerdings würde ich danach einen Vertrag mit den Leuten abschließen, wie schon o. g. was ist im FAlle wenn dem Tier etwas zustößt in der Zeit bis zur Übergabe und wer übernimmt die Kosten bis dahin... all das. Einen Vorvertrag kannst Du natürlich auch machen aber wozu? Finde ich überflüssig.
    :yes::yes:
     
  6. getmohr

    getmohr ************

    Also ich würde in einem Kaufvertrag festhalten, dass du das Pferd zum 01.07. käufst, sofern die dann durchzuführende Ankaufsuntersuchung in Ordnung ist.
    Damit wäre auch sichergestellt, dass du keine Tierarztkosten zu tragen hast, sollte in der zwiaschenzeit etwas passieren. Abgesehen von einer Verletzung die die AKU negativ beeinflussen würde, kannst du dann nicht vom vertrag zurücktreten, ist dann für beide Seiten bindend.

    Ich würde ggf um das ganze nochwas persönlicher zu gestalten evtl monatlich einen betrag zur Beteiligung an den Futterkosten rüberüberweisen, Anzahlung würde ich noch nicht machen!
     
  7. Tinker08

    Tinker08 Neues Mitglied

    Juhu!

    Vielen Dank... So mache ich es auch. Kann mir nicht leisten 10mal dort hinzufahren ( 6Std. Fahrt)... Bin schon sehr gespannt auf das Probereiten, werde mich auf jeden Fall zurückmelden... Danke nochmal an alle...

    Gruß Tinker08
     
  8. stina

    stina Neues Mitglied

    Würde auf jedenfall nix überstürzen. weil du ja die 6 std fahrt hast ist es natürlich schon ein kleines problemchen... würde immer 2-3 mal zum probereiten hinfahren, damit sich das pferd nicht als wildfang oder sowas entpuppt ;)

    Verstehe allerings auch nicht, wieso du noch vor dem eigentlichen Kauf einen Vetrag abschließen möchtest. Ich würde mit den Verkäufern ausmachen, dass du die Kosten für die Ankaufsuntersuchung trägst solange es keinen Befund gibt (habe ich mit den Käufern meies Pferdes damals auch so gemacht).

    Würde an deiner Stelle auf jedenfall in eine Pferdeklinik in der Nähe des Pferdestandorts fahren. Je nachdem wieviel Geld du für eine AKU investieren möchtest kannste dann eine große oder eine kleine Untersuchung machen lassen. Je nach "verwendungszweck" des pferdes wird dir dann gesagt, ob das Pferd fit dafür ist oder eben nicht.

    Was ich wichtig find ist, dass auf jedenfall der Rücken gecheckt wird!
     
  9. MercedesTina

    MercedesTina Inserent

    Ein Pferd so weit weg kaufen ist immer ein kleines Problem. Ist der Vorbesitzer denn eine Privatperson oder ein Händler. Das wurde ja noch nicht gekärt. Bei einem Händler wäre das ja super einfach.
    Aber bei einer Privatperson ist das immer nicht so einfach.
    Warum kontaktierst du nicht einen Tierarzt in der Nähe des Pferdes? Der kann dir doch auch ein gültiges verbindliches Gutachten erstellen. Frag doch mal hier im Forum ob jemand dir dort in der Nähe einen guten Tierarzt empfehlen kann!

    Sozusagen, musst du das Pferd aber nach dem ersten angucken kaufen oder nicht... Sehr gefährlich. Aber das wird dir auch bewusst sein.
     
  10. getmohr

    getmohr ************

    und, wie war das Probereiten?

    Ich seh das jetzut wegen dem einmaligen Probereiten nicht so eng. Sicher ist es günstiger, wenn man das Pferd ein paarmal vorher reiten konnte, aber sowas ist in vielken Fällen nicht möglich, Aus diesem grund wird ja sicherlich ein Rückgaberecht vereinbart werden oder eine Art Probezeit.
     
Die Seite wird geladen...

Fragen zum Pferdekauf - Ähnliche Themen

Fragen zum Pferdekauf
Fragen zum Pferdekauf im Forum Pferde Allgemein
Viele Fragen ums erste Turnier
Viele Fragen ums erste Turnier im Forum Breitensport
Allgemeine kleine Versicherungsfragen
Allgemeine kleine Versicherungsfragen im Forum Versicherungsfragen
Fragen zur Kostenübernahme der Ankaufsuntersuchung
Fragen zur Kostenübernahme der Ankaufsuntersuchung im Forum Pferde Allgemein
Fragen zur Pferdehalterhaftpflicht
Fragen zur Pferdehalterhaftpflicht im Forum Versicherungsfragen
Thema: Fragen zum Pferdekauf