1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen zur Ausbildung als Pferdepfleger/ausbildung/fragen/hilfe

Diskutiere Fragen zur Ausbildung als Pferdepfleger/ausbildung/fragen/hilfe im Allgemein Forum; Hallo zusammen Mein Name ist Kai. (bin über einen Kumpel online) Ich mache Grade eine Ausbildung zum Schlosser und bin nächstes Jahr Fertig....

  1. frodo01

    frodo01 Neues Mitglied

    Hallo zusammen
    Mein Name ist Kai. (bin über einen Kumpel online)
    Ich mache Grade eine Ausbildung zum Schlosser und bin nächstes Jahr Fertig.
    Und ich nehme schon Reitunterricht, und mein ganzes leben dreht sich nur rund ums Pferd.
    Und ich habe genau 3 Träume im leben.

    ein eigenes Pferd.
    eine Ausbildung/Job als Pferdepfleger.
    eine Familie haben.

    Leider hat man es mir im leben nicht leicht gemacht.
    Und jetzt will ich die Ersten zwei Träume wahr werden lassen.
    Meine Fragen jetzt:
    was verdient man so als Pferdepfleger?
    Kann ich am jeden Hof so eine Ausbildung machen?
    Was muss ich alles können für den Beruf?
    Ich habe nur einen Förderschul Abschluss (mit nur 1, auf dem Zeugnis)
    und halt jetzt meine Ausbildung bald fertig, reicht das?
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Ps: habe schon 4 Wochen Praktikum beim Tierarzt gemacht(groß Tiere)
    und 1 Monat auf einem Pferdehof. Und das ist was ich für immer machen will.
    Danke schon mal an alle
    Wohne im Kreis Kleve würde auch umziehen in der not!!!!
    !!!Frohe Weihnachten euch!!!

    Bitte helft mir.
     
  2. mascho

    mascho Inserent

    Hallo Kai, erstmal Herzlich Willkommen im Forum :biggrin:

    Ich habe mich gerade erstmal schlau gemacht, was der Unterschied zwischen einem Pferdepfleger und einem Pferdewirt ist, das war mir gar nicht so klar. Ich persönlich kenne zwei Pferdepfleger :

    Pferdepfegerin 1 hat
    - keinen Schulabschluss
    - zwei abgebrochene Ausbildungen als Pferdewirt
    und arbeitet jetzt ohne entsprechender Ausbildung aber eben mit Erfahrung in der Branche als Pferdepfleger. Außerdem hat sie ihr eigenes Pferd auf dem Hof stehen. Den Job hat sie durch ein Praktikum bekommen.

    Pferdepflegerin Nummer 2 hat
    - auch keine Ausbildung zum Pferdepfleger
    - Fachhochschulreife
    - bei Arbeitsantritt kleines Reitabzeichen
    und hat schon vorher auf dem Hof mitgeholfen.Sie hat kein eigenes Pferd, hätte aber die Möglichkeit der Unterbringung.

    Daraus schließe ich, dass dein guter Förderschulabschluss kein besonderes Hindernis sein wird, wenn du den passenden Hof findest. Deine Praktika beim Tierarzt und auf einem Pferdehof sind außerdem auch sehr gut, deine Ausbildung zum Schlosser wird dir sicherlich bei deiner Arbeit ebenfalls behilflich sein.

    So, daraus schließe ich, dass du sicherlich als Pferdepfleger ein eigenes Pferd haben könntest und gute Chancen hast, einen Hof zu finden. Meine Frage wäre allerdings noch, wie viel Erfahrung du mit Pferden konkret hast. Wie lange reitest du schon? Wie gut schätzt dich dein rl ein? Ein Reitabzeichen wäre sicherlich auch nicht schlecht.
    Ob du mit dem gehalt eine Familie ernähren kannst, kann ich dir allerdings nicht sagen, da ich nicht weiß, wieviel die beiden Pferdepfleger verdienen.

    Keine Ahnung. Das hängt sowieso ganz stark von deinem Aufgabenfeld, deiner Erfahrung und dem jeweiligen Betrieb ab.

    Ich weiß nur, dass es bei Pferdewirten gewisse Auflagen gibt wie Mitarbeiteranzahl usw. Da kann dir sicherlich das zuständige Amt weiter helfen.

    Wie gesagt hängt das stark vom jeweiligen Betrieb ab. Mit deiner Ausbildung zum Schlosser kannst du z. B. punkten, weil du dann auch hausmeisterliche Tätigkeiten übernehmen kannst. Ein Pferdepfleger muss auch nicht unbedingt gut reiten können, wenn das auf dem Betrieb nicht gefordert wird und der Pferdepfleger ausschließlich füttert, mistet und den Stall instand hält. Wenn du gut genug bist, solltest du aber trotzdem ein Reitabzeichen anstreben, denn die Bezahlung hängt sicherlich auch von deinem Können ab.

    An deiner Stelle würde ich mich jetzt erstmal von deinem rl einschätzen lassen, ein Abzeichen machen und mich in der Umgebung bei Pferdehöfen informieren. Selbst wenn dort gerade keine Stelle frei ist, hilft es immer, sich mit den Pferdepflegern über ihr Berufsfeld zu unterhalten. Außerdem wäre für dich sicherlich auch eine Ausbildung zum Pferdewirt passend, Fachrichtung Pferdezucht oder Pferdehaltung und Service. Eine ganz nette beschreibung dazu findest du bei berufenet:

    BERUFENET, Berufsinformationen einfach finden - Suche
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dez. 2010
  3. *Finesse*

    *Finesse* Inserent

    hi,
    was mascho so geschriebn hat würde ich jetz auch erstmal so sagen und vlt solltest du dich da nochmal informieren , denn ich bin mir nicht ganz sicher ob du pferdepfleger meinst oder pferdewirt. das wäre ganz gut zu wissen dass man dir besser antworten kann.

    denn ich glaube als pferdepfleger direkt gibt es keine ausbildung (kann mich auch irren) und das große geld gibts da auch net, jetz im bezug auf den familienwunsch.

    mich würde da aber auch interessieren wie gut du dich in der pferdewelt schon auskennst, weil ganz ohne ein grundwissen würde ich dich nicht einstellen :1:
     
Die Seite wird geladen...

Fragen zur Ausbildung als Pferdepfleger/ausbildung/fragen/hilfe - Ähnliche Themen

Viele Fragen ums erste Turnier
Viele Fragen ums erste Turnier im Forum Breitensport
Allgemeine kleine Versicherungsfragen
Allgemeine kleine Versicherungsfragen im Forum Versicherungsfragen
Fragen zur Kostenübernahme der Ankaufsuntersuchung
Fragen zur Kostenübernahme der Ankaufsuntersuchung im Forum Pferde Allgemein
Fragen zur Pferdehalterhaftpflicht
Fragen zur Pferdehalterhaftpflicht im Forum Versicherungsfragen
(Überdachter) Roundpen - Fragen zum Aufbau
(Überdachter) Roundpen - Fragen zum Aufbau im Forum Haltung und Pflege
Thema: Fragen zur Ausbildung als Pferdepfleger/ausbildung/fragen/hilfe