1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Freizeitfohlen

Diskutiere Freizeitfohlen im Allgemein Forum; Ich denk ma die überschrift klingt seltsam:twitcy: hehe Freizeitfohlen Ich reite häufig auf einem Freizeithof Die Pferde dort müssen eig. nur...

  1. Pferde-4-ever

    Pferde-4-ever Inserent

    Ich denk ma die überschrift klingt seltsam:twitcy: hehe
    Freizeitfohlen
    Ich reite häufig auf einem Freizeithof
    Die Pferde dort müssen eig. nur lieb im Gelände sein und sich brav Lenken, treiben (allgemein reiten) lassen.
    Alle paar Jahre wird dann, fals ein schöner Hengst da, eine Stute gedeckt und dann kommt ja logischer Weise das Fohlen. :yes:
    Da jenes ja auch nur lieb im Gelände sein soll und sich gut reiten lassen soll, wird es erst von einer unser erfahreren Reiterrinnen Geländesicher geritten (mit 3)
    Danach können dann immer wieder mal etwas bessere Reiter auf die man sich verlassen kann das Pony reiten und hinter den anderen im Gelände laufen lassen damit das Jungpferd sich immer besser ans Gelände gewöhnt.:GEEK:
    Wenn das Jungpferd dann ausgewachsen ist wird es noch mal vernünftigeingeritten damit es sich daran gewöhnt das es nicht imer mit langen Zügeln durch die Welt juckeln kann und es lernt dann auch noch ein paar Hilfen. Das alles erst so spät da wir hauptsächlich Ponys haben und die erfahreren Reiter meist noch zu schwer sind.
    Was meint ihr??? Wie werden bei euch die Freizeitponys eingeritten???(muss sagen klingt in meiner Beschreibung etwaseinfacher als es ist)
     
  2. Urmel

    Urmel Guest

    also ich versteh das irgendwie echt nicht :confused2:

    Meinst du jetzt wie "Fohlen" geritten werden, oder Pferde?

    Ja, wie werden Pferde geritten?
    Also ich bin auch ein Wald und Wiesen Reiter, und hab eigentlich nur die möglichkeit ins Gelände zu gehen!
    Ich Trainiere mein Pferd dann eben im Gelände, als die anderen die ihr Pferd in der Halle oder Reitplatz trainieren!
    Ist manchmal vll etwas schwierig, aber wenn man mal einen schönen geraden Waldweg hat oder eine Wiese kann man auch auf der super Trainieren!

    Wolltest du das jetzt wissen??:eek2: :laugh:
     
  3. tschuly

    tschuly Inserent

    Bei uns kommen Fohlen zwar eher selten vor aber wenn doch dann werden sie ganz normal eingeritten.
    Mit drei Jahren etwa kommen sie von der Fohlenweide zurück und kommen dann nochmal für einige Zeit bei uns in die Herde. Mit 3,5-4 Jahren gehen sie dann in Beritt.

    Hab ich das jetzt richtig verstanden das ihr erstmal jemanden von euch auf das Pony drauf lasst und dann irgendwann geht das Pony erst in Beritt oder wer reitet es dann ein?
    Ich finde es sinnvoller,logischer und weniger gefährlich wenn man es anders herum macht. Also erstmal dem Pony die Hilfen lernt und dann mit ihm ins Gelände geht.
    Ausserdem finde ich sollte ein Pony/Pferd von jemandem eingeritten werden der Ahnung davon hat. Da reicht ein erfahrener Reiter(so wie du es geschrieben hast) finde ich nicht aus.
     
  4. bops1987

    bops1987 Inserent

    Die Jungpferde bei uns auf dem Hof werden so eingeritten, wie ich es eigentlich von überall her kenne:
    Bis sie 2,5 Jahre alt sind verbringen die Kleinen ihr Leben auf der Weide. Alles was da kommt ist alle 6 Wochen der Schmied und hin und wieder mal Putzen.
    Dann geht es meist langsam los, erstmal mit etwas häufiger Putzen und dann mit kleinen Spaziergängen. Hierbei kann man ganz gut herausfinden wie weit ein Pferd entwickelt ist, also ob man es schon 3 jährig anreiten kann oder ihm besser noch ein Jahr auf der Weide geben sollte.
    "Unsere" Pferde genießen zunächst alle eine Ausbildung zum Handpferd. Dieses Reitpferd gibt ihnen Sicherheit und sie sehen schonmal, dass Menschen da auch rauf klettern. So geht es dann zunächst auf den Platz und ins Gelände. Nun erfolgt langsam die Gewöhnung an Gebiss und Sattel und die Longenarbeit beginnt. Schließlich sollte ein Pferd ja, bevor sich da jemand zum ersten Mal drauf setzt, auch die Muskeln aufgebaut haben um den Menschen überhaupt gut tragen zu können.
    Wenn das Pferd soweit ausgebildet ist wird der erste Mensch drauf gestzt. Das passiert alles auf dem Reitplatz und das Jungpferd ist als Handpferd dabei. Es hat also das andere Pferd, seinen Freund dabei, der ihm eine gewisse Sicherheit gibt.
    Ja, und dann geht es halt weiter mit der Ausbildung, aber so sieht das erste Mal draufsitzen aus. Ein langer und harter Weg, aber mit solch einem Pferd wird man noch lange Freude haben.
     
     
  5. Katrin

    Katrin Inserent

    Ich denke auch, dass es besser ist ein Pferd oder Pony vernünftig einzureiten und dann erst in´s Gelände gehen zu lassen, vorallem wenn es unerfahrene Reiter sind. So ähnlich wie Bops es beschrieben hat würd ich es auch machen. Erstens finde ich es zu gefährlich so wie du es beschrieben hast und zweitens denke ich, ist es für die Pferde nicht einfach umzulernen und daher ist es auch für den Reiter einfacher, wenn das Pferd es von anfang an korrekt lernt. Und an die falschen Muskeln, die das Pferd bekommt und dementsprechend evtl. gesundheitliche Schäden bekommen könnte bzw. wenn das Pferd dann erst vernünftig geritten wird müssen sich die falschen Muskeln ja wieder zurückbilden und die neuen Muskeln müssen erst wieder gebildet werden, was ja auch nicht von heute auf morgen geht und dementsprechend dauert das alles wesentlich länger.

    Liebe Grüße
     
  6. Pferde-4-ever

    Pferde-4-ever Inserent

    Mein Hof ist auch son Wald-und Wiesenhof wie von Urmel beschrieben.
    Bei uns muss das Pferd icht perfekt in Dressur ausgebildet sein. Die wichtigsten Hilfen reichen im Gelände und im Umgang mit teilweise noch unerfahreren Reitern völlig aus.
    Wie gesagt habe ich bei meiner Ersten Beschreibung etwas untertrieben bzw. vereinfacht, nun noch mal genauer:
    Die ersten Jahre stehn die Fohle(herranwachsenden Jungpferde) mit der Herde auf der Weide. So ca. mit 2-3 werden sie dann die ersten male allein rausgeholt und geputzt und langsanm an den Menschen gewöhnt. Auch kurz longiert. Das wird dann immer weiter gesteigert bis das Pferd sich langsam an den Menschen gewöhnt hat. Es lernt Sattel und Trense kennen, bis es dann zu dem Tag kommt an dem sich das erste mal ein Reiter auf sein Leib schwingt. Es wird geschaut wie das Pferd so läuft. Es gibt immer mal Ponys die noch gar nicht so gern geritten werden, die werden dann langsam von ihrer Einreiterin eingeritten und kommen erst wenn es auf dem Platz perfekt klappt mit ins Gelände. Auf das Pony darf dann bis es lieb ist kein andere als die Einreiterin drauf. Es gibt aber auch oft liebe Ponys, die total lieb sind. Die werden dann auf dem Platz an den Reiter gewöhnt und dürfen dann kurze Ausritte mit ins Gelände.
    Wir nennen das dann ein Geländefestes Pferd was aber noch keine direkte Ausbildung hat.
    Die kommt wenn es Ausgewachsen ist. Dadurch das das Pferd dann ja schon etwas an geritten ist , ist es dann natütrlich auch nicht besonders schwer ihm die Hilfen bei zubringen. Nicht das ihr denkt wir schicken ein uneingerittenes Pferd mit jedem ins Gelände. Nein das kommt nur manchmal als Ausnahme vor um das Pferd ans Geläne zu gewöhnen und an den Reiter. Wir lassen dann die Mutter vorgehn und das Jungpferd mit langen Zügeln und einem erfahreren Sattelfesten Reiter hinterherlaufen
     
  7. Pferde-4-ever

    Pferde-4-ever Inserent

    Habt ihr das jetzt besser verstanden und was sagt ihr dazu??
    Ich finde die Weise eig. gut wenn ich unsere Jungen angucke.
    Einfach unglaublich!!!
    Wie die auf dich zulaufen und kuscheln und wie lieb die auch beim reiten sind!!
    UUnd beim Hilfen lernen gibts auch keine Probleme mehr :biggrin:
     
  8. Katrin

    Katrin Inserent

    Da hörte es sich so an, als wenn die Pferde erst am langen Zügel irgendwie durch das Gelände gelenkt werden und erst später vernünftig geritten werden. Naja, in deinem zweiten Beitrag hört sich das dann schon wieder so ähnlich an, wie wir das auch machen (würden). Soll jetzt nicht böse klingen, aber etwas genauer solltest du das dann doch schreiben (für´s nächste mal :wink: )
    So wie du das beim 2. Beitrag geschrieben hast, finde ich es nicht schlimm, hört sich da ja ganz ok an.

    Liebe Grüße
     
  9. Pferde-4-ever

    Pferde-4-ever Inserent

    Das stand im ersten Bericht ja auch drunter!
    Ja hab gemerkt das ich etwas falsch verstanden wurde und als ich dann selber noch mal ganz vernünftig alle zusammen gefasst hab ist mir natürlich auch aufgefallen das das ja doch zimlich ähnlichkeit mit der Version von Bops
    hat.
    Ich intressier mich sehr dafür wie andere ihre Fohlen einreiten, da es da ja auch erschiedene Varianten gibt.
    Würd mich daher freun noch mehr zu diesem Thema zu hörn. Kann auf meine Beschreibung zurückgeführt werden, aber auch von einer eigenen Variante erzählen!!
    Danke!:biggrin:
     
Thema: Freizeitfohlen