1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fremde "schlägt" mein Pferd, wie reagieren?

Diskutiere Fremde "schlägt" mein Pferd, wie reagieren? im Allgemein Forum; Möchte gern mal eure Meinung zu folgendendem Problem hören: Ich habe nun schon zum 2. Mal eine Frau beobachtet die mit ihrem Pferd an unserer...

  1. Piennie

    Piennie Inserent

    Möchte gern mal eure Meinung zu folgendendem Problem hören:
    Ich habe nun schon zum 2. Mal eine Frau beobachtet die mit ihrem Pferd an unserer Koppel vorbei spaziert, ihr Pferd ist dabei immer recht aufgeregt und nicht unbedingt leicht händelbar - soweit man das aus der ferne beobachten kann. Unsere Pferde kommen natürlich an den Koppelzaun gelaufen und strecken den Kopf drüber. Der Weg ca. 6m breit also man gut auch mit Pferd vorbei laufen/reiten/fahren etc. nun hab ich gestern zum wiederholten Mal beobachtet wie oben besagte Frau dort mit ihrem Pferd etlang läuft und unsere Pferde sobald sie den Kopf über den Zaun stecken mit der Gerte schlägt. Ich kann die Intensität ob es nur ein Klapps ist oder ein derber Schlag aus der Entfernung nicht beurteilen. Fakt ist, das gestern sowohl mein Pferd (er hat den längsten Hals) als auch unser Ponywallach (sehr neugierig) Kopfschüttelnt zurück gesprungen sind.
    Ich war ca. 300m entfernt am Misthaufen und hätte durch 3 Stromzäune bzw. aus um den ganzen Stall gemust um zu ihr zu gelangen bis dahin wär sie weg gewesen.
    So nun mein Problem, es stört mich das sie mein Pferd schlägt würde er über den Zaun beißen oder ähnliches könnt ich es vielleicht noch verstehen aber die schauen nur. Ich weiß nicht genau wer sie ist habe zwar nen Verdacht auf welchen Hof sie gehört aber dort hin gehen und Stunk machen möcht ich nicht. Den ganzen Tag mich vor den Stall setzen und hoffen das sie kommt und ich sie darauf ansprechen kann ist auch nicht wirklich ne Alternative - was würdet ihr tun?
    Reagier ich übertrieben?
     
  2. Nö, eure Pferde stehen auf der Weide.Man kann in entsprechendem Abstand daran vorbei reiten. Wenn sie das nicht kann, weil sie ihr Pferd nicht im Griff hat, ist das nicht Euer Problem. Dann muss sie halt absteigen und vorbeiführen oder woanders lang reiten. Ich hätte einen solchen Brüll losgelassen, dass sie den auch auf Entfernung vernommen hätte. Alternativ kannst Du natürlich auch noch Flatterband an den Zaun binden. Das haben wir auf unseren Hengstweiden gemacht, damit die Leute nicht immer blöde stehen bleiben und ihre Pferde glotzen lassen. Die Hengste kommen dann an den Zaun und hauen halt auch schon mal mit dem Vorderbein aus.Könnten also im Seil hängen bleiben. Wir haben an die odere Litze Flatterband (dieses Rot-weiße Baustellenband) geknotet.Das flattert im Wind udn hält sowohl die Pferde auf der Weide vom Stromzaun als auch die Reiter auf der anderen Seite etwas auf Abstand. Hilft das nix, würde ich evtl einen entsprechenden Zettel an die Weide hängen mit einem Anschreiben an die Reiterin.
     
  3. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    da hilft nur
    1) Zaun erhöhen oder
    2) doppelter Zaun errichten oder
    3) auf die Frau warten und sie zur Rede stellen

    sowas blödes. es ist wirklich unglaublich das Pferdebesitzer sowas anderen Pferden antun.
    lg
     
  4. blackbeauty

    blackbeauty Sieger Fotowettbewerb September 09

    Boah, da wäre ich aber auch richtig sauer :mad: Mit der Gerte kann das auch ganz fix ins Auge gehen und üble Verletzungen hervorrufen. Die Flatterband-Idee finde ich klasse. Mach besten richtig schöne Flattern dran wie bei einer GHP. Dann überlegt sich die Tante sicher, ob sie da noch vorbei reiten mag :laugh:

    Kann ansonsten Groimt nur zustimmen an Alternativen. Ich würde wahrscheinlich echt versuchen, die Frau abzupassen.
     
     
  5. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Ich würd zu dem anderen Hof fahren, schauen ob das Pferd da steht und die Frau zur Rede stellen.
    Ich glaub ich würd ausrasten bei sowas......
     
  6. Schroedemann

    Schroedemann Inserent

    Du bist aber unaufgeregt, wenn es dich nur stört... Wenn dein Pferd angriffslustig wäre, dann mag es hingehen, wenn die Frau sich verteidigt, aber ansonsten hat sie dein Pferd nicht zu schlagen.
    Ich würde bestimmt nicht demütig warten, bis sie kommt, sondern diese Frau aktiv suchen. Und ihr dann in aller höflichen Deutlichkeit sagen, dass ich mir das verbitte, dass sie mein Pferd schlägt. Ich würde mich auch auf keine Entschuldigung einlassen, erst recht nicht auf Gegenvorwürfe "Ihre Pferde sind...."
    "Hören Sie zu, ich sage es nur einmal. Sie schlagen mein Pferd nicht noch einmal. Andernfalls Prozess am Hals."
    Wenn sie ihr eigenes Pferd nicht im Griff hat, soll sie es erziehen oder woanders langgehen. Meinetwegen kann sie mit den Armen wedeln oder mit der Gerte herumwedeln, um die Pferde zu verscheuchen. Dagegen ist nichts einzuwenden. Aber schlagen - geht gar nicht.
     
  7. Piennie

    Piennie Inserent

    Schön das ihr es auch so seht, mein SB war da eher so: ist ja nix passiert und vielleicht merken sichs die Pferde und bleiben das nächste mal auf Abstand. Wobei die gerade an diesem Pferd interessiert sind weil es halt aufgeregt ist. Wenn die Ponys vom Hof unterhalb oder auch andere Pferde normal vorbei lauf schauen sie meist nur kurz von weiten und fressen dann weiter.

    Aber ihr habt recht werd mich mal nach der Dame erkundigen und das Gespräch suchen und wenn das nicht hilft kommt Flatterband und Zettel alle paar Meter.
     
  8. Minchen76

    Minchen76 Inserent

    Hallo! Bin ganz neu hier im Forum. Wenn ich sowas lese, da schwillt mir echt der Hals zu! Fremde Pferde schlagen geht aber wirklich gar nicht. Ich würde die Frau auch aktiv suchen und sie zur Rede stellen. Hast Du Dir mal Gedanken darüber gemacht, was mit dem Gertenschlag auf den Kopf alles so passieren kann? Nicht nur äußere Verletzungen. Auch psychische Folgen kann das Verhalten haben. Demnächst wundert man sich , warum die Pferde sich nicht mehr am Kopf anfassen lassen oder Panik bei dem Anblick einer Gerte bekommen. Das würde ich mir absolut verbitten und wenn sich diese Person nicht entschuldigt auch anzeigen!
     
  9. A-n-n-a-

    A-n-n-a- Inserent

    Ich muss Minchen76 da absolut recht geben, mein Pferd reagiert sowohl im Gesicht als auch auf Gerten eh schon extrem sensibel und wenn dann auch noch was passieren würde, dann hätte ich so ein richtiges Problem mit ihm.
    Ich kann sowas gar nicht verstehen, die Frau würde ja wohl kaum selber wollen, das jemand sowas mit ihrem Pferd machen würde!
    Mich wundert nur, dass sie noch Zeit hat eure Pferde zu schlagen, wenn sie eigentlich alle Hände voll mit ihrem eigenen zu tun hat. Mein Pferd ist beim spaziern gehen auch gern mal etwas "ungestühm" und dann braucht er meine volle Aufmerksamkeit, damit er wieder ruhig wird...
     
  10. Piennie

    Piennie Inserent

    Wie schon oben gesagt ich kann die Intensität der Schläge auf die Ferne echt schlecht beurteilen. Ihr pferd drängt halt zu unseren rüber, tanzt auch gelegentlich ne Runde ums sie rum und sie steckt dazwischen. Unsere springen/ rennen halt weg wenn sie "zuschlägt" und sie kann verschnaufen. Kann schon verstehen das sie dort Panik bekommt und reagiert - aber wie schon von einigen geschrieben es kann halt auch mal ins Auge gehen oder andersweitig schief.
    Wir und auch die Nachbarn halten die Augen auf und wenn sie das nächste Mal kommt werden wir das Gespräch suchen.
     
Die Seite wird geladen...

Fremde "schlägt" mein Pferd, wie reagieren? - Ähnliche Themen

Reiten auf "fremdem" Pferd
Reiten auf "fremdem" Pferd im Forum Versicherungsfragen
Fremdes Pferd im Hänger mitnehmen
Fremdes Pferd im Hänger mitnehmen im Forum Pferde Allgemein
fremde Kinder an den Pferden
fremde Kinder an den Pferden im Forum Versicherungsfragen
Auftreten gegenüber Fremden
Auftreten gegenüber Fremden im Forum Pferdeflüsterer
Darf man ein fremdes Pferd medizinisch versorgen?
Darf man ein fremdes Pferd medizinisch versorgen? im Forum Sonstiges
Thema: Fremde "schlägt" mein Pferd, wie reagieren?