1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fressbremse- Atemnot?

Diskutiere Fressbremse- Atemnot? im Haltung und Pflege Forum; Hallo! Kurz vorweg: Da meine Stute dringend abnehmen muss, ist sie auf Diät, leider hat sie durch den ständigen Hunger, den sie dadurch hat...

  1. Phillis

    Phillis Neues Mitglied

    Hallo!

    Kurz vorweg:
    Da meine Stute dringend abnehmen muss, ist sie auf Diät, leider hat sie durch den ständigen Hunger, den sie dadurch hat auf der Wiese noch mehr gefressen und letztlich zugenommen, deshalb läuft sie seit 4 Tagen mit der Fressbremse "Best Friend" auf der Wiese. Begrenzter Weidegang ist nicht möglich, da wir keinen Paddock haben und aber möglichst viel raus soll/muss. Bis jetzt hat sie sich gut damit abgefunden, sie versucht nicht ihn abzukommen, frisst gut und bedient die Selbsttränke damit.
    Das "Teil" hier hat sie:
    Pferdefit - Best Friend Weidemaulkorb Deluxe, Grazing Muzzle - DAS ORIGINAL

    Zum Problem:
    Heute war sie das erste mal die ganze Zeit mit diesem Maulkorb draußen ("nur" 8 Stunden, wegen den Bremsen, es war sehr heiß, um die 30°C). Als wir die Pferde reinholen wollten, kamen alle im gestreckten Galopp die ca. 500m angaloppiert. Meine Stute hatte deutliche starke Atemgeräusche, prustete, war total aufgeputscht. Ich habe das Gefühl gehabt, sie hat nicht genug Luft bekommen bei diesem Sprint. :elvis: Die Nüstern waren deutlich aufgebläht, die oberen Ränder guckten oben durch die Löcher durch und sie versuchte wie wild das Teil loszuwerden- jetzt mache ich mir natürlich Gedanken...

    Die Fressbremse sitzt nicht zu eng- eher schon fast zu weit. Daher traue ich mich nicht wirklich sie noch tiefer zu schnallen- so hat sie zum Korb noch etwa 2 cm Platz, auch der Kehlriemen sitzt eng- aber auch bei einnem eng sitzenden Halfter habe ich sowas noch nie erlebt.

    Hat jemand von Euch sowas bei seinem Pferd und Fressbremse schonmal bemerkt? Oder hat Vorschläge, wie ich es besser verschnalle oder auch kreative Ideen wie ich das Teil "bearbeiten" kann?

    Sonst kommt sie toll mit dem Teil klar und ich hätte gerne einen Lösungsvorschlag, damit sie das Ding weiter drauf behalten kann...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Nov. 2010
  2. Lucy

    Lucy Inserent

    Ich hatte dìe Fressbremse bei meinen Rehehaflingern verwendet und auch den ganzen Tag aufgelassen. Solche Probleme wie du sie beschreibst hatte ich nicht und ich musste es sehr eng verschnallen da sich der Hafi es sich immer ausgezogen hat.
    War das eine einmalige angelegenheit oder ist es heute nochmal vorgekommen??
    Eine andere Verschnallung ist ja nicht möglich außer man näht an ein normales Halfter die Schnallen um. Aber die Frage ist ob die Atemnot wirklich auf die Fressbremse zurückzuführen ist.
     
  3. Phillis

    Phillis Neues Mitglied

    Also Atemnot hatte sie vorher noch nie- das Wort ist vielleicht von mir auch etwas falsch gewählt... sie bekam jedenfalls schlecht Luft und regte sich (deshalb?) stark auf. Jedenfalls hat sie sonst eine gute Kondition ist auch temperamentvoll und lässt keinen Sprint aus. Mit der Fressbremse war das allerdings der erste gestreckte Galopp über so eine Strecke den ich mitbekommen habe. In der Ruhe also beim Grasen oder nach etwas gemütlichem Trab usw. hört man auch mit Fressbremse keine auffällige Atmung.

    Ich überlege, ob ich auf Höhe der Nüstern was wegschneiden soll- habe nur Bedenken das gute Ding dann zu zerstören...
     
  4. Lucy

    Lucy Inserent

    Es war sicher auch der zusätzlich ungewohnte Druck von oben auf die Nüstern die sich nicht voll entfallten konnten die deine Maus zusätzlich aufgeregt hat.
    Würde es heute nochmal versuchen und sie vorm reinholen etwas laufen lassen und schauen was passiert, rumschneiden kannst du immer noch.
     
     
  5. Urmel

    Urmel Guest

    ich hab die gleiche Fressbremse für mein Reheshetty!

    Am anfang müssen sie sich da alle dran gewöhnen und pusten etwas schneller und lauter, mein shetty hat immer geschnaupt aber akute atemnot besteht da normal nicht-das wäre ja Lebensgefährlich!!

    Gewöhn dein Pferd erstmal dran und lass es sich sofort 24h auf die Koppel ohne was zu fressen-da reichen am anfang 5min.!!

    urmel
     
  6. Phillis

    Phillis Neues Mitglied

    Ja, ich hoffe dass sie sich einfach daran gewöhnen muss, dass das Ding auf ihrer Nase im Galopp eine gewisse Eigendynamik enntwickelt und etwas stört und sie sich deshalb zusätzlich aufgeregt hat... aber schön war das halt echt nicht...

    Ich habe sie langsam dran gewöhnt.

    Den 1. Tag habe ich nur in der Box auf und abziehen gewöhnt und von unten futter reingesteckt.
    Den 2. Tag hatte sie ihn knapp zwei Stunden auf der Wiese drauf- eben solange bis sie sich damit abgefunden hatte und ne weile gegrast hatte.
    Den 3. Tag war sie damit 4 Stunden draußen.
    Den 4. Tag war sie 8 Stunden damit draußen- danach noch zwei ohne die Fressbremse.
    Am 5. Tag blieb sie die ganze Zeit (10 Stunden) damit draußen- und es kam zu den Atemgeräuschen und dem unzufriedenen Verhalten.

    Die letzten 2 Tage war sie wieder ganz damit draußen- sie benimmt sich normal, nur im Galopp hört man ein deutliches Schnauben. Es war aber auch nicht so heiß. Werde die Sache noch ein paar Tage beobachten und dann eventuell den Korb bearbeiten- wenn ich es für nötig halte, aber vermutlich - wie es jetzt aussieht- wird das wohl nicht nötig sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2007
  7. Sabine

    Sabine Inserent

    Glaubst Du nicht, daß es teilweise auch was mit dem Gewichtsproblem zu tun hat, daß sie die Atemgeräusche hat?
    Meine "Dicke" braucht keine Fressbremse, aber wenn sie bei etwas höheren Temperaturen im gestreckten Galopp kommt... also ich würde da auch ziemlich schnaufen.
    Es kann aber auch gut sein, daß die "Gewöhnungsphase" einfach noch nicht überwunden ist. Verringe die Zeit nochmals und schau was geschieht.
     
  8. Urmel

    Urmel Guest

    Ja, das viel mir jetzt auch auf!
    Hast du sie mal auf Herz-und Lungen durchcheken lassen??

    Könntest du nicht ein kleines Stück eurer Koppel einzäunen und sie da rauf stellen-dann müsste sie auch nicht mit der Fressbremse rumlaufen?
     
  9. Phillis

    Phillis Neues Mitglied

    ..........
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Nov. 2010
Die Seite wird geladen...

Fressbremse- Atemnot? - Ähnliche Themen

Sorgenkind mit Atemnot
Sorgenkind mit Atemnot im Forum Atemwegserkrankungen
Allergischer Husten mit Atemnot
Allergischer Husten mit Atemnot im Forum Atemwegserkrankungen
Thema: Fressbremse- Atemnot?