1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Friese kaufen

Diskutiere Friese kaufen im Pferderassen Forum; und zwar spiele ich mit dem gedanken mir ( wider ) ein pferd zu kaufen... Dieses solte erventuell ein Friese sein. ( mein damaliges pferd war ein...

  1. melissa-hogh

    melissa-hogh Neues Mitglied

    und zwar spiele ich mit dem gedanken mir ( wider ) ein pferd zu kaufen...
    Dieses solte erventuell ein Friese sein. ( mein damaliges pferd war ein hannoveraner )
    Ja ich weiß, friesen haben den ruf " kutschpferde " zu sein und fürs reiten nicht so gut
    " geeignet " sind...
    Aber stimmt dieses wirglich?
    Ich bin reine freizeitreiterin die viel ins geände möchte und vileicht ein wenig auf dem platz arbeiten möchte.
    außerdem habe ich gelesen, das friesen sehr zu sommerexemen und mauke neigen.
    was sagt ihr zu diesen aussagen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Sep. 2013
  2. satine

    satine Inserent

    Es gibt bei den Friesen inzwischen einige, die mehr im Reitpferdetyp stehen und ihre typischen Karossier Bewegungen verloren haben. Mähne, Schweif und die lieben Puscheln sind schon ziemlich arbeitsintensiv, aber nicht unbedingt mehr als bei anderen Pferden mit ähnlicher Haarpracht auch. Ich selber kenne nur vier Friesen persönlich, von denen lediglich einer ein Ekzem hat.

    Mein Rat an dich: wende dich mal an "treuerhusar" hier im Forum, der kennt sich sehr gut mit Friesen aus!
     
  3. Halloauchhier

    Halloauchhier Gesperrt

    Ich habe seit November eine Reitbeteiligung an einer barocken Friesenstute. An der ist nichts anders als an anderen Pferden auch.
    Sie ist kein Ekzemer.
    Natürlich hat sie etwas mehr Behang als ein Hannoveraner - aber auch nur, weil man denen meistens die Mähne schneidet oder verzieht.
    Meinem Hanno hatte ich damals die Mähne wachsen lassen, die wurde dann auch recht lang!!

    Im Grunde kann jedes Pferd zu irgendwelchen Allergien neigen, ein Ekzem oder sonst eine Krankheit bekommen.
    Und Mauke gibt es nur, wenn man nicht gescheit pflegt, ist einfach so!
    Deshalb muß man natürlich auf eine vernünftige Haltungsform achten.

    Warum möchtest du dir expliziet einen Friesen kaufen?
    Hast du sie schonmal geritten?
    Da unterscheiden sie sich doch deutlich vom Hannoveraner - finde ich jetzt.

    Ich würde mal ein paar zur Probe reiten und mich erkundigen was so für dich in Frage kommt.
     
  4. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Nach den Vorschusslorbeeren muss ich ja dann wohl mal ...

    Zunächst, ein Friese ist ein ganz normales Pferd.
    Dennoch wird man sich umstellen müssen, wenn man von einem Warmblüter kommt.
    Das hat einmal anatomische Gründe.
    Zum anderen liegt da ein gänzlich anderer Bewegungsablauf vor.

    Um von vornherein mit einem Vorurteil aufzuräumen, der Friese ist kein Kaltblut!
    Auch wenn das Stammbuch relativ jung ist, so reicht die Zuchtgeschichte weit zurück.
    Im ausgehenden Mittelalter waren Friesen gefragte Ritterpferde.
    So gefragt, dass sich die damaligen Machthaber zu einem absoluten Exportverbot durchringen mussten.

    Da sich die militärischen Anforderungen mit dem Lauf der Zeit änderten, kam der Friese aus der Mode.
    Was zu einer Umstellung in der Zucht geführt hat.
    Da hat man zunächst Trabrennen geritten, später gefahren.
    Aus dieser Zeit rührt auch der Begriff "Harddraver" für den Friesen.

    Nach dem sich dann die Vollblueter im Renngeschehen etabliert hatten, wurde aus dem Friesen dann das heute bekannte Fahrpferd.
    Ursprünglich gab es dann drei Typen:
    den schweren für die Feldarbeit, also den "Traktor",
    den mittleren für leichte Feld- und Transportaufgaben, quasi der "Unimog"
    und zuletzt
    den leichten. Das war dann das Sportcoupee, mit dem der reiche Bauer Sonntags zur Kirche fuhr.

    Den Friesen, so wir ihn heute kennen, gibt es erst seit rund 100 Jahren.
    Genetisch sind Friesen keine Rappen, sondern Füchse.
    Was man teilweise bei starkem Sonnenlicht anhand des leichten Rotstiches sehen kann.

    Es gibt Friesen, die zum Sommerekzem neigen.
    Vermutungen gehen in die Richtung, dass das ein einer zu eiweißhaltigen Ernährung liegen kann.
    Anhand der Erfahrungen mit meinen eigenen Friesen kann ich das so nicht bestätigen.
    Wahrscheinlicher ist es, dass diese Veranlagung einen genetischen Ursprung hat.
    Die dann durch eine übermäßige Fütterung ausgelöst werden kann.
    Es gibt aber noch eine andere Ursache:

    Friesen haben ein sehr dichtes Deckhaar.
    Das ist so dicht, dass Bürste und Striegel alleine nicht ausreichen, um alten Schweiß, Hautschuppen und Talg aus dem Fell zu entfernen. Es ist ratsam, einen Friesen regelmäßig zu waschen. Durchaus auch mit Seife. Das minimiert das Aufkommen eines Juckreizes.

    Womit wir dann auch gleich bei dem Thema "Mauke" angelangt sind.
    Durch den üppigen Fesselbehang können abgestorbene Hautschuppen kaum nach außen abgeleitet werden. Die ballen sich dann auf und verschorfen. Dem kann man entgegen wirken, indem man den Fesselbehang regelmäßig wäscht, zumindest aber ausbürstet oder -kämmt.

    Alles in allem sind Friesen pflegeintensiv.
    Will man die in einem Zustand halten, dass die jederzeit schowmaessig präsentieren kann, so ist für die Pflege mindestens eine Stunde zu veranschlagen. Und das täglich.

    Von der Reitweise muss man auf die anatomischen Besonderheiten des Friesen eingehen.
    Im Vergleich zu "normalen" Warmblütern haben diese ein kleineres Herz und ein geringeres Lungenvolumen.
    Das bedeutet, dass der Friese relativ schnell ermüdet.
    Diesem Umstand ist bei der lösenden Arbeit Rechnung zu tragen.
    So habe ich mir angewöhnt, diese ausschließlich im Schritt auszuführen.

    Vom Zuchtziel her ist der Friese eher ein Traber.
    Das hat Einflüsse auf den Raumgriff und auf das Tempo.
    Generell neigt man dazu, ein zu hohes Grundtempo einzuschlagen.
    Dann aber verliert der Friese sein Gleichgewicht, kommt ins Laufen und drückt den Rücken weg.
    Vom Tempo im Trab sollte man an die Passage "denken", dann sollte es passen. Erst in diesem geringen Tempo kann der Friese vermehrt Last mit der Hinterhand aufnehmen.

    Mitunter ist der Galopp ein Buch mit sieben Siegeln. Auch das liegt an der fehlenden Balance bedingt durch ein zu hohes Grundtempo. So absurd es sich auch anhören mag, aber oftmals führt der Weg zum Galopp über die Passage.

    So, was habe ich jetzt vergessen ... ?

    Ach ja, abgesehen von diesen Einschränkungen ist ein Friese ein ganz normales Pferd ...
     
     
  5. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Also mal abgesehen das treuerhusar da schon sehr viel richtiges gesagt hat, muss man sich schon auch bewusst sein, das ein Friese rein von dem Exterieur einfach anders ist....

    Der kurze eher schwache Rücken und die steile Aufrichtung sorgen eher für Schwierigkeiten beim V/A... Das aber ist einfach extrem wichtig für die Tiefe Rückenmuskulatur. Hier haben die Friesen eher den Ruf weg, dass sie im Rücken schnell kaputt sind weil die meisten Friesen einfach nicht ans V/A ran geritten werden. Dauert einfach etwas länger, geht aber ;)

    Mein Friesenmix Stute hat keine Mauke und ist kein Exzemer. Nur Stur und Zickig, aber eben meine Stute und somit mein Spiegel ;)

    Dafür Ist sie auch Taff und fleißig, cool und für alles zu haben. Springen, Fahren, Dressur oder Spaßritte.... Eben "auch nur ein Pferd"....
    Nur ein toller Allrounder für jm der sich irgendwie nicht auf irgendwas spezialisieren möchte ;)

    Ich würde beim Kauf nur schon genau das
    Exterieur anschauen, da gibt es ja auch schon Unterschiede...man muss es sich ja nich mit Absicht schwer machen ;)
     
  6. Sonnenschein123

    Sonnenschein123 Inserent

    Ein Besi an unserem Stall hat 2 Friesen. Die eigene Aussage von der Besi war, dass Friesen eine wesentlich kürzere Lebensdauer haben als andere Warmblüter.
    Ob die Aussage stimmt, kann ich nicht sagen - ich habe mit Friesen keine Erfahrung - fand die Aussage aber sehr interessant, weil ich das nicht wußte.

    Ein anderer Besi mit Friese am Stall sagte das gleiche mit der Lebenserwartung.

    Beide sind auch der Meinung, dass Friesen relativ anfällig wären (Immunsystem). Ob das stimmt, weiß ich auch nicht.

    Was alle drei gemeinsam haben, ist ein sehr ausgeprägter Senkrücken (2 Pferde im modernen Typ, 1 im Barock-Typ gebaut).
    Keiner der drei sind Ekzemer.

    Die Pflege ist ziemlich intensiv, allein schon der Behang macht viel Arbeit.

    Viel Erfolg bei Deiner Entscheidung.
     
  7. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    Naja, die moderne Friesenzucht beruht auf drei Hengsten und einer handvoll Stuten.
    Somit besteht ein relativ hoher Inzuchtfaktor.
    Mit all seinen negativen Begleiterscheinungen.
     
  8. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    friesen sind vom Exterieur her sicherlich schwieriger zu reiten wie Warmblüter, aber ich denke ein guter Reiter kann darauf eingehen und das ausgleichen. Es gibt Friesen, die sehr toll geritten sind und durch die korrekte reitpferde- bemuskelung ein ganz anderes Bild abgeben wie ihre rein gefahrenen Kollegen.
    Leider sieht man auch oft schlechte Reiter, die ihre Friesen gruselig reiten, sofort in Aufrichtung, Tempo ohne Ende, um gestrampel vorne zu bekommen usw. Die finden das tatsächlich schön und korrekt und ein Friese macht mit seiner Erscheinung für einen Laien sehr viel her, so dass diese Mängel kaschiert werden. Zum Nachteil für das jeweilige Pferd...
    Wenn du dir einen Friesen kaufst solltest du eben die Besonderheiten des Exterieurs beachten und ihn dementsprechend trainieren. Das muss man aber ja bei jeder Rasse, die ursprünglich nicht als reine sportpferderasse bzw. Reitpferderasse gezüchtet wurde. Also einfach abwägen ob du dir das zutraust und auch mit Frustration umgehen kannst, wenn es länger und härter ist das Pferd zu trainieren, und du leider nicht die gleiche Anerkennung bekommst...
    ich kenne wirklich tolle friesenmixe, die durch einen längeren Rücken und einen etwas tieferen halsansatz "einfacher" sind und trotzdem auf den ersten Blick was friesiges haben. Evtl. Wäre sowas ja was für dich. Und sie sind nicht ganz so teuer...
    lg
     
  9. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Die meisten Friesen haben auch einen ausgeprägten Schwung beim Trab, da sie eben zum Wegdrücken des Rückens neigen. Es gehört also eine Portion reiterliches Können dazu, einen Friesen gut über den den Rücken zu reiten. Hierzu braucht es Gymnastizierung und Training. Oder du lebst damit, daß dein Pferd im Trab wirft...
     
  10. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Oder sie kauft sich einen Friesen, der bereits geritten ist?! Muss ja nicht immer ein Jungspund sein..... ?!
     
Die Seite wird geladen...

Friese kaufen - Ähnliche Themen

Friesen beim Händler gekauft - Erfahrung -
Friesen beim Händler gekauft - Erfahrung - im Forum Pferderassen
Friesen - Traumpferd für Anfänger geeignet?
Friesen - Traumpferd für Anfänger geeignet? im Forum Pferderassen
Bitte um Erörterung meines Problems - Friese buckelt
Bitte um Erörterung meines Problems - Friese buckelt im Forum Allgemein
Das Friesenpferd
Das Friesenpferd im Forum Pferderassen
Ausrüstung für Friesen??
Ausrüstung für Friesen?? im Forum Ausrüstung
Thema: Friese kaufen