1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frust-Aggression oder doch was anderes?

Diskutiere Frust-Aggression oder doch was anderes? im Pferde Allgemein Forum; Eben, das kommt auf die Umstände an. DA sind die Umstände aber nun mal so das keine Rücksicht genommen und so Unfälle provoziert werden. Und...

  1. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Eben, das kommt auf die Umstände an.
    DA sind die Umstände aber nun mal so das keine Rücksicht genommen und so Unfälle provoziert werden.
    Und dann muss man eben ständig dabei bleiben und die Doofheit anderer im Blick haben.
     
  2. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    Auch ein erwachsenes erzogenes Pferd reisst sich los, weil ein Pferd ein Pferd ist!egal welches!...schon mal ein erwachsenes erzogenes pferd, samt latten am halfter wild hysterisch eingefangen und gehofft, dass sich's nicht die Beine bricht!??dann herzlichen Glückwunsch!
     
    PinkPony, elfenmaedel und *FrogFace* gefällt das.
  3. Und dann kenn ich noch erwachsene, erzogene Pferde, die jeden, wirklich jeden Knoten aufbekommen. Ist nur eine Frage der Zeit. Bei einem normalen Pferdeanbindeknoten mit durchgeschlauftem Strickende sind es etwa 30 Sekunden... :mx10:
     
  4. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    das war mal bei uns im ort. da hat das pferd den anbindebalken mitgenommen und sich die beine daran kaputtgehauen, als er damit die strsßen lang lief. er hat es aber überlebt.
     
  5. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ne Miteinstallerin von mir hat ihr Pferd mal auf der Weide am Wasserfass angebunden.
    So ein 1000 Liter Fass, diese langen runden.
    Ich kam gerade die Straße lang geradelt, dachte noch "du dumme Nuss".
    Da ging die Party dann auch schon los, Pferd ging rückwärts, Wasserfass folgte.
    Pferd bekam immer mehr Panik.
    Der Panikhaken löste sich leider auch nicht.
    Ich weiss gar nicht mehr was nachher nachgab.
     
  6. Gespenst

    Gespenst Bekanntes Mitglied

    Das reißt sich aber nicht einfach so los.
    Deswegen kommt es ja auf die Situation an. Ein Pferd, dass sich chronisch zurückwirft oder Knoten aufmacht, lässt man natürlich nicht alleine stehen. Ist viel Unruhe (viele Menschen) im Stall, sollte man es ebenfalls nicht unbeaufsichtigt lassen.
    Wenn ein Pferd entspannt und brav am Anbinder steht, spricht da aber meiner Meinung nach nichts dagegen.
    Dass man da jetzt nicht ne Stunde durch die heimischen Stallungen flaniert, während das Pferd am Anbinder steht, steht für mich aber auch außer Diskussion.

    Latten habe ich tatsächlich noch nie an irgendwelchen Pferden gesehen. Damit so etwas geschieht, muss ja die Latte schon lose sein und das Pferd in extremer Panik.

    Mein Pony war ein "Zurückwerfer". Den konnte man grundsätzlich normal anbinden, aber wenn da irgendwer zu wild vor ihm herumgemacht hat, hat der sich zurückgeworfen. Dabei hat sich noch nie ein Balken auch nur im Ansatz gelöst. Nicht, dass ich da besonders großartige Teststudien durchgeführt hätte, aber da muss meines Erachtens schon etwas mehr schieflaufen.

    Ich kenne aber auch noch viele Höfe mit Haken. So einen habe ich auch noch kein Pferd aus der Wand ziehen sehen. Da sprengt es eher das Halfter kaputt.
     
  7. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    besser is..... :astrein:

    in dem fall bei uns war es ein telegrafenmast von mehreren metern länge. anbindebalken sind eben leider niemals fest verwurzelt und zumeist eine komposition aus pfosten und querbalken.
     
  8. majagirl27

    majagirl27 Neues Mitglied

    Wenn das Pferd voller Panik den Anbinebalken mit sich zerrt, dann bringt da auch der daneben stehende Mensch nichts.

    Sehe es eher so wie @Gespenst. Jedes Pferd sollte lernen ruhig und auch alleine am Putzplatz zu stehen. Es sollte aber immer der Besitzer in Rufweite sein.

    Seit 18 Jahren war ich noch nie in einem Stall wo man die Pferde dauerhaft beaufsichtigen musste und es gab noch nie Probleme. Sei es in einer Reitschule, auf einem Ferienhof oder eben ein kleiner Privat Stall.
    Man sollte aber halt nicht auf den Mund gefallen sein und einfach mal nachfragen könne. Kannst du dich kurz daneben stellen, das ich vorbei komme? Kann ich sie/ihn daneben anbinden? Kann ich bei euch vorbei oder gibt das Probleme? Soll ich dir ein Pferd abnehmen? Kannst du kurz das Pferd halten/anbinden damit ich die andere in die Box stellen kann? MUSS einfach jeder im Stall beherrschen und schon funktioniert es.

    Wenn ich allerdings mein Pferd bewusst neben einem Pferd anbinde, wo ich weiß das andere Tritt. Dann ist es meine eigene Schuld und nicht die Schuld von der Person welche das tretende Pferd alleine gelassen.
     
  9. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Wie gesagt, Wasserfass. 1000 Liter ziemlich voll.
    Hat der Wallach einfach so mit dem Kopf gezogen.
     
  10. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Die kraft die so ein pferd hat wird leicht unterschätzt.

    Oscar ist auch schon mit heuraufe am halfter über den paddock gelaufen. Und wenn die dinger nachgeben sollen, tun sie es grundsätzlich nicht. Zum glück sind unsere sehr entspannt, ein anderes pferd hätte sich damit wahrscheinlich umgebracht.
    Man lernt ja immer dazu. Jahre, jahrzehnte ist nix passiert. Heute würde ich kein halfter mehr drauf lassen wenn eine raufe auf dem paddock ist.

    Das sind einfach erfahrungen die man macht und weiter gibt. Wer noch nie ein pferd mit anbindebalken am kopp gesehen hat oder eins was irgendwie in panik versetzt wird obwohl es sonst brav steht und dann gibts halfter nach und das pferd überschlägt sich und steht nicht mehr auf, derjenige denkt da einfach anderes drüber und ist sich der gefahr bewusst. 1000 mal passiert nix und dann passiert eben schlau durch au. Manchmal hat man dann noch riesen schwein, manchmal eben nicht.
     
    Lorelai, Ritter Kunkel, sokrates und 5 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Frust-Aggression oder doch was anderes? - Ähnliche Themen

Wie oft oder überhaupt jemals habt Ihr Euch Euer Pferd selbst ausgesucht/gekauft?
Wie oft oder überhaupt jemals habt Ihr Euch Euer Pferd selbst ausgesucht/gekauft? im Forum Pferde Allgemein
Jemand Erfahrungen mit homöopathischer Behandlung bei Pferden oder Tieren allgemein?
Jemand Erfahrungen mit homöopathischer Behandlung bei Pferden oder Tieren allgemein? im Forum Sonstiges
Einmal richtig oder kein Mal gar nicht
Einmal richtig oder kein Mal gar nicht im Forum Allgemein
Meine Kids suchen eine Reitbeteiligung in BS-Watenbüttel oder BS-Ölper
Meine Kids suchen eine Reitbeteiligung in BS-Watenbüttel oder BS-Ölper im Forum PLZ Bereich 3
Übriges Pferd verkaufen oder behalten...
Übriges Pferd verkaufen oder behalten... im Forum Allgemein
Thema: Frust-Aggression oder doch was anderes?