1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fütterung für altes Pferd verbessern

Diskutiere Fütterung für altes Pferd verbessern im Pferdefütterung Forum; Hallo, ich habe ja u.a. mein 27 Jahre altes Warmblut (ca. 1,75 groß und eher der schwere Typ und leider auch sehr schwerfuttrig und mit Cushing)...

  1. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Hallo,

    ich habe ja u.a. mein 27 Jahre altes Warmblut (ca. 1,75 groß und eher der schwere Typ und leider auch sehr schwerfuttrig und mit Cushing) und ich habe seit unserem Stallwechsel vor knapp 4 Wochen den Eindruck, dass er ein bisschen abnimmt im Moment....im alten Stall war es ja so, dass er mit einer Stute in einem 2er Lauf-/Offenstall stand und dass dort 3x täglich Heu, 2x täglich Kraftfutter gefüttert wurde und die Liegefläche war mit Stroh eingestreut, das natürlich auch mal geknabbert wurde. Und ich habe jeden Tag einen Eimer Heucobs (ca. 1,2 kg Trockenmasse), 300 g Sojaschrot, 100 g Bierhefe; Mineralfutter und einen richtig guten Schuss Öl zugefüttert.
    Im jetzigen Stall (Offenstall) ist es so, dass im Grunde rund um die Uhr gutes Heu zur Verfügung steht, allerdings aus engmaschigen Netzen. Da ich die Befürchtung habe, dass er da einfach nicht die Mengen heraus bekommt, die er braucht, wird er 2x täglich rein geholt, morgens gebe ich ihm wie gehabt die Heucobs mit den diversen Zusätzen und danach noch ca. 30 Minuten loses Heu und abends bekommt er dann in der Box nochmal Kraftfutter und einen riesigen Berg loses Heu und er hat dann auch in der Regel 2-3 Stunden Zeit in der Box um zu fressen bevor er wieder rausgelassen wird und es werden für nachts zusätzlich zu den engmaschigen Heunetzen und dem Rundballen mit Netz drüber nochmal 2 Netze à ca. 4-5 kg mit größeren Maschen aufgehängt....er kommt theoretisch also auf jeden Fall auch rund um die Uhr dran ans Heu, da es mehrere Fressstellen gibt...er frisst auch eigentlich die ganze Zeit und frisst auch gut und mit gutem Appetit (besonders das lose Heu), aber trotzdem habe ich das Gefühl, dass er abnimmt.....daher wollte ich mal hören, ob noch jemand einen Tipp hat, was ich machen kann? Ich weiß ja auch, dass es in seinem Alter natürlich schon schwer ist, das Gewicht weiterhin gut zu halten und dass irgendwann automatisch der Zeitpunkt kommen wird, wo er einfach klappriger werden wird, aber ich möchte natürlich so lange wie irgend möglich dagegen ankämpfen....ich hatte schon daran gedacht, abends ein zweites mal zum Stall zu fahren und ihm vor oder nach der abendlichen Fütterung nochmal einen zweiten Eimer Heucobs zu geben, aber dann müsste ich wirklich jeden Tag zweimal zum Stall.......da wir Selbstversorger sind, wäre das leider nicht anders möglich.....

    LG
     
  2. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Das Heu jetzt kann einfach einen ganz anderen Energiegehalt und Zucker Gehalt habrn wie im alten Stall.
    Außer mehr füttern, ggf ein paar Rübenschnitzel da durch die pektine die Verdauung des anderen Futters verbessert wird, kann man da nix machen.
    Hatte auch schon Heu wo ich massiv zu füttern musste, bei anderem reichte das rauhfutter um sie auf Figur zu halten.
     
    melisse gefällt das.
  3. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Neuer Stall neuer Stress. Schon das kann zum abnehmen führen.
    Beim Schimmel gings mit 26 los... Der frisst einfach unendlich langsam und träumt dabei vor sich, das heisst in Gemeinschaftsfütterung bekommt er nicht viel ab.
    Also das kann schon sein das er ständig frisst aber eben nicht viel ankommt.
    Kannst du die zweite Portion nicht ansetzen und der andere Futterdienst gibt ihm das dann?
    Weiss aber nicht ob Geucobs da reichen, würde da auch eher in Richtung Mais, Rüschnis oder Luzerne gehen.
    Wobei bei letzterem schon wieder nix ist wenns melassiert ist.
    Weil Cushing.
    Gepoppter Mais wäre da ne Idee.
     
  4. kaawa

    kaawa Bekanntes Mitglied

    Ich denke, du kannst auf jeden Fall die Ration noch erhöhen. Unser alter Arabär (ca. 400 kg) bekommt pro Mahlzeit ca. 2 kg Heucobs (Trockenmasse). Eingeweicht ergibt das ca. 10-12 Liter. Das frisst er in einer guten Stunde in aller Ruhe auf. Ein großes WB sollte das auf jeden Fall auch schaffen, vermutlich sogar noch etwas mehr.

    Wenn außer dir noch jemand die Pferde füttert, kann der doch abends einen zweiten Eimer füttern, den du morgens vorbereitest?
     
     
  5. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Ok, das wäre nämlich meine nächste Frage gewesen, wieviel Trockenmasse Heucobs ich pro Mahlzeit geben kann....dann werde ich da mal ein bisschen aufstocken....abends werden die Pferde von demjenigen, der an dem Tag Stalldienst hat, rein geholt und werden mit Kraftfutter gefüttert...in der Regel bleiben sie dann 2-3 Stunden drin, damit mein Oldie nach dem Kraftfutter noch in Ruhe sein loses Heu futtern kann und damit der Diensthabende seine Stallarbeit in Ruhe verrichten kann (abäppeln usw.), aber ihm in der Zeit neben dem losen Heu und dem Müsli nochmal Heucobs zu geben, finde ich ein bisschen viel auf einmal...deshalb müsste ich das mit den zusätzlichen Heucobs wohl selber zeitversetzt vor oder nach dem Stalldienst/der Kraftfuttergabe machen.....
     
  6. kaawa

    kaawa Bekanntes Mitglied

    Wie viel Müsli bekommt er denn? Könnte man evtl. ja auch zusammen mit (einer evtl. kleineren Menge) Heucobs einweichen.
     
    melisse gefällt das.
  7. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Was passt so ungefähr in einen Futterbecher? 700-800g? Im alten Stall hat er das doppelte bekommen, da die dort zweimal Kraftfutter gegeben haben, aber jetzt bekommt er nur noch die Hälfte...vielleicht könnte ich da auch noch erhöhen, aber meistens hat er eh noch einen kleinen Rest liegen am nächsten Tag, weil er lieber erstmal das Heu futtert....
     
  8. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Kommt drauf an was für einen du hast.
     
  9. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Ja, 700-800 g kommt schon hin....da er ja Cushing hat, bekommt er auch nur eins von diesen eiweiß- und zuckerreduzierten und rohfaserreichen Müslis, das setzt natürlich auch nicht wirklich an....er hatte allerdings noch nie im Leben Probleme mit Rehe, trotz vollem Weidegang (wir hatten schon alles dabei von 8-24 Stunden)....
     
  10. Raudhetta

    Raudhetta Überlebensanzugtraegerin

    Wie sieht das mit Reiskleie aus?
     
    melisse und GilianCo gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Fütterung für altes Pferd verbessern - Ähnliche Themen

Fütterung für 27 Monate alten Hannoveraner Wallach?
Fütterung für 27 Monate alten Hannoveraner Wallach? im Forum Pferdefütterung
fütterungsempfehlung für 17 jährigen??
fütterungsempfehlung für 17 jährigen?? im Forum Haltung und Pflege
29456: Tierärztliche Informationsveranstaltung am 28.09.2018 (Fütterung)
29456: Tierärztliche Informationsveranstaltung am 28.09.2018 (Fütterung) im Forum PLZ Raum 2
Fütterung Englisches Vollblut
Fütterung Englisches Vollblut im Forum Pferdefütterung
Fütterung Araber
Fütterung Araber im Forum Pferdefütterung
Thema: Fütterung für altes Pferd verbessern