1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fütterung Kaltblutfohlen

Diskutiere Fütterung Kaltblutfohlen im Pferdefütterung Forum; Hallo Zusammen :-) werde morgen unerwartet über den Tierschutz ein Kaltblutfohlen in Pflege bekommen, das ich pflegen soll, bis es vermittelt...

  1. thyra1992

    thyra1992 Inserent

    Hallo Zusammen :)

    werde morgen unerwartet über den Tierschutz ein Kaltblutfohlen in Pflege bekommen, das ich pflegen soll, bis es vermittelt ist.

    Ich habe ohne Ende Erfahrung, welches Futtermittel , welches Pferd dick macht und was noch besser ansetzt als das andere, weil ich nur schwerfuttrige Pferdchen habe, habe aber keine Ahnung, was ich einem Kaltblüter füttern kann. Es soll ja satt machen , aber nicht fett und Fohlenzusatzfutter bekommt er auch noch. Oder kann ich auch bei einem KB-Fohlen erst einmal nichts falschen machen, wegen Wachstum etc...???

    Kann mir da jemand helfen ??? Mir ist klar, dass wir das hier nicht bis ins kleinste Detail klären können, zumal ich eher der "Pie-mal-Auge-Fütterer" bin, aber bisher war es halt immer frei nach dem Motto, was passt, das passt. Und das ist bei Kaltblütern ja nicht ganz so, oder ???

    Achso, der Fuzzi ist 8 Monate alt, ist äusserlich in einem "normalen" Ernährungszustand !

    Liebe Grüsse und 1000 Dank im Voraus :smile:
     
  2. Flunki

    Flunki Inserent

    ich würde mich da ganz an der Natur orientieren.

    frisches Gras von der Wiese scheidet aus, oder? :laugh:

    Dann.... so viel Heu wie er fressen kann? Daß er nicht zu lange ohne was mümmelbares herumstehen muß?

    Kraftfutter würd ich lassen.... und wenn, dann halt mit ganz ganz wenig anfangen, damit er nicht das randalieren anfängt. :)

    Und wenn du dich mit den Zusatzfuttern auskennst.... dann halt irgendsowas, aber dann garkein Kraftfutter.

    so würd ich das jedenfalls machen.

    Wie hälst du den denn?
    Offen, Box, Weide, was weiß ich?
     
  3. thyra1992

    thyra1992 Inserent

    Zur Haltung:

    die ersten 2-3 Tage in der Box wegen Entwurmung (will da auf Nummer sicher gehen)

    Danach täglich , solange es hell ist, raus auf die Wiese (unsere Wiesen sind ja jetzt wieder grün :)) ) und dann für die erste Zeit, bis er sich richtig eingewöhnt hat , wieder über Nacht in die Box. Aber so schnell es geht würde ich den eigentlich mit meinen anderen zusammen packen !

    Ansonsten stehen meine immer in der riesigen Scheune mit angeschlossenem Paddock und Heu und Stroh zur freien Verfügung und Sommer halt 24/7 Freigang.

    Nur die Einsteller, haben die Boxen.

    Und das Heu zur freien Verfügung ist quasi mein Problem !!! Geht das bei einem Kalti ??? Kraftfutter gebe ich eh so gut wie gar nicht, obwohl sie schwerfuttrig sind, aber das bringt ja bekanntermassen auch nur Kraft und nicht Masse, nur alles was dick macht, Rübenschnitzel und Mash etc, das übliche halt, aber bei einem Kalti ???

    Kann der ans Heu zur freien Verfügung ? Fohlenmineralfutter würde ich dem schon ganz gerne geben ! Hatte ja auch schon die vom Tierschutz gefragt, aber was Kaltblüter angeht ist sie sich in Sachen Fütterung auch nicht ganz so sicher.

    Liebe Grüsse, Verena
     
  4. Oh, wir hatten nur einen Shire-der hat glaub ich noch einen anderen Bedarf als die "normalen" Kaltis. Mit Heu bis zum abwinken, kannst Du nix falsch machen. Was ist in dem Fohlenstarter alles drin? Ansonsten würd ich evtl. was Gerste und Hafer gemischt füttern.Aber nur so ein Händchen voll. Maximal. Du siehst ja dann, ob er zu- oder abnimmt.Im WAchstum brauchen die auch ein bisserl was zum umsetzen.
     
     
  5. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    mein Kaltblutfohlen wird jetzt 3. Ich hab ihn seit er 1/2 Jahr alt war.

    Er steht im Offenstall mit großen Wiesenflächen. Bekommt Heu, soviel er mag. Und ansonsten bekommt er zwischendurch frische Äpfel und Karotten (aber nicht jeden Tag).
    Aber er bekommt eigentlich kein Kraftfutter.

    Bei einem Kaltblut ist es recht wichtig, die bloß nicht zu überfüttern mit Kraftfutter etc als Fohlen.
    Die Gefahr, dass sie sehr schnell einfach viel zu groß und schwer werden ist sehr sehr groß.
    Was, logisch, schlecht für Sehnen und Bänder ist....

    Also lieber wirklich Heu satt, ergänzt immer wieder mal durch paar frische Leckereien.
    Also wenn Kraftfutter, dann wirklich nur wenig. Solang er nicht arbeitet.
    ...sie brauchen natürlich schon eine ordentliche Menge Rauhfutter :yes:

    ...bisher entwickelt er sich prächtig. Sieht kräftig aus. Und ist fit.
     
Die Seite wird geladen...

Fütterung Kaltblutfohlen - Ähnliche Themen

Pferdefütterung kolikanfällig
Pferdefütterung kolikanfällig im Forum Pferdefütterung
29456: Tierärztliche Informationsveranstaltung am 28.09.2018 (Fütterung)
29456: Tierärztliche Informationsveranstaltung am 28.09.2018 (Fütterung) im Forum PLZ Raum 2
Fütterung Englisches Vollblut
Fütterung Englisches Vollblut im Forum Pferdefütterung
Fütterung Araber
Fütterung Araber im Forum Pferdefütterung
Naturbelassene Fütterung
Naturbelassene Fütterung im Forum Pferdefütterung
Thema: Fütterung Kaltblutfohlen