1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Futterexperte Dietbert Arnold

Diskutiere Futterexperte Dietbert Arnold im Pferdefütterung Forum; Gestern war ich auf der Pferdegesundheitsmesse EQUIMED in Oldenburg. Es gab eine bunte Mischung aus Futtermitteln und Zusatzmitteln für Leiden...

  1. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Gestern war ich auf der Pferdegesundheitsmesse EQUIMED in Oldenburg.
    Es gab eine bunte Mischung aus Futtermitteln und Zusatzmitteln für Leiden aller Art, Magnetfelddecken, Kompressionsstrümpfen für Pferde, Hufbearbeitung, Sattelsystemen und Wundermitteln wie das "Bodyforming" für Pferde!
    Sehr gut war der praktische Vortrag von Karin Kattwinkel, die einer Jungen Frau mit ihrem 5 jährigen Pferd sehr guten Unterricht mit feiner Hilfengebung gegeben hat! Bemerkenswert, was ein "angezogenes Schambein" für Auswirkungen auf den Bewegungsablauf haben kann...
    Vom Nösenberger Futtermittel habe ich nur die letzte Viertelstunde gesehen, der Referent war ausgezeichnet! Dabei meine ich das im positiven wie im Negativen Sinn: Ein professioneller Referent, der sein Publikum in den Bann zog, lustig und sehr spontan war und die Lacher auf seiner Seite hatte. Ob das inhaltlich alles so korrekt war, kann ich nicht beurteilen.
    ABER:
    Der nächste Vortrag nebenan handelte ebenfalls von Futter, hauptsächlich Kraftfutter.
    Der Referent war Dietbert Arnold, Dietbert Arnold  öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Pferdezucht und -haltung , eher dröge und langweilig, nicht gerade der geborene Sprecher am Mikrofon.
    Inhaltlich war es sehr sehr interessant und das genaue Gegenteil von dem Nösenbergertypen.
    Herr Arnold spricht sich absolut gegen die Fütterung von den Mengen an Kraftfutter aus, die heutzutage verfüttert werden. Er lehnt jede Form von Zusatzstoffen und Mineralfuttermischungen ab, die ja meistens ohne Not gegeben werden.
    Das schlechte Gewissen der Pferdebesitzer wird durch die Futtermittelindustrie erzeugt und dient nur dem Verkauf von Produkten, die kein Pferd braucht. Ausnahmen: NACHGEWIESENE Mangelerscheinung !
    Er hat im Landgestüt in Warendorf die Fütterung der Pferde umgestellt und über ein Jahr dokumentiert, um zu beweisen, daß ein arbeitendes Pferd keine Kilos an Kraftfutter braucht, wenn die Heumenge stimmt.
    Alles in allem sehr interessant und nachdenkenswert.
     
  2. melisse

    melisse Ritterreiterin

    Ganz erlich!?
    Ich kann dem Herrn nur zu 1000% Recht geben.
    Füttern seit Jahren so und der Erfolg damit gibt mir Recht.
    nur die ganzen Alten bekommen Grasscops und rüschnies dazu,weil sie nicht mehr genug vom heu verwerten können,durch kaputte Zähne
    Die sind aber im Alter zwischen 25-40 Jahren.
    der Rest lebt ausschließlich von heu/heulage ,alle sehen TOPP aus und haben SUPER blutwerte.
    und unsere werden regelmäßig geritten und Gefahren und bringen da auch ordentlich Leistung

    glg melisse
     
  3. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Unsere sahen auch Top aus, aber genau das Pferd das kein Mineralfutter bekam hatte einige Mängel im Blutbild.
    Finde das also schön das er das ablehnt, aber man sieht eben: Klappt nicht immer und bei jedem Pferd.
     
  4. Steady

    Steady Nur echt mit dem Q!

    Der Vortrag klingt interessant, der Herr sagt mir bisher nichts, aber werde mich dahin gehend auch mal etwas belesen.
    An sich würde ich mich "spontan" seinen Ansichten anschließen, was meine bisherigen Erfahrungen betrifft.
     
     
  5. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Steady, es macht aber gar keinen Sinn für mich so lange zu warten bis die Werte schlecht sind.
    Dann habe ich nämlich das Problem, und das ist dann nicht innerhalb von Tagen oder Wochen behoben.
    Zum einen müsste ich recht Engmaschig (meinetwegen alle drei oder sechs Monate) Blutproben ziehen lassen, und zum anderen brauche ich zb . bei einem Selenmangel Monate bis ich ihn Anschließend wieder behebe.
     
  6. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    mein reden, ich kann mich den aussagen des herrn nur anschließen.
     
  7. Steady

    Steady Nur echt mit dem Q!

    MP, ich verstehe es auch eher als einen erneuten Aufruf, die Fütterung seines Pferdes genauer zu überdenken und vermehrt auf die Inhaltsstoffe zu achten.
    Und nicht als radikalen Aufruf, jedes Pferd bräuchte nur Heu und Liebe zum glücklich sein.
    Während der Herr von Nösenberger ja scheinbar eher eine lustige "Werbeshow" veranstaltet hat.

    Sicher sollte der Hauptgedanke sein, solche Mängel zu vermeiden.
    Gerade in großen Ställen kommt das ja meistens zu kurz, da wird mit dem Futterwagen durch die Stallgasse gezogen und oft landet Kellenweise "Mist" im Pferd, was gar nicht notwendig wäre.
    Wie gesagt, ich kannte den Herren bisher noch nicht, er sagt mir jetzt so gar nichts.
    Und wie genau er seine Studie geführt hat, erschließt sich ja aus dem Bericht auch noch nicht.
    Aber den Grundgedanken finde ich gut.
     
  8. blue sky

    blue sky Inserent

    Nösenberger mag ich ja gar nicht leiden. Habe von dem Chef in Internetforen schon gelesen, die Tipps fand ich furchtbar. Dinkel ist das tollste und beste Pferdefutter überhaupt, zu dicke Pferde, bzw überhaupt allen, solle man VOR dem Weidegang von dem einen Kraftfutter von denen füttern, dann sind sie satt und fressen nicht mehr so viel Gras. :(
     
  9. melisse

    melisse Ritterreiterin

    Na Klasse
    klar,sehr Geschäftsfördernt für die.
    Mist für die Pferde

    Was für ein Blödsinn,Kopfschüttel
     
  10. Green Harmony

    Green Harmony Inserent

    Oh, Dietbert Arnold :)
    Er hat damals Fütterung an meiner Berufsschule gelehrt, aber das ist schon bald 20 Jahre her (herrjemine!!!)
    Hab vor kurzem was von ihm gelesen, ich denke das was er sagt, macht wirklich Sinn. Im Unterricht hat er sich auch größte Mühe gegeben, uns die Grundlagen nahezubringen, mit Experimenten und allem PiPaPo (Trockenmasse selbst bestimmen, z.B.). Er hat auch damals schon Computerprogramme zur Bedarfsermittlung geschrieben, wenn ich mich recht entsinne.

    Trotzdem hardere ich gerade mit mir, ob ich Minerale zufüttern soll, oder nicht. Eigentlich denk ich "herrje, ne, der Mann hat recht", auf der anderen Seite schlägt mir da die Gewohnheit ein Schnippchen.
     
Die Seite wird geladen...

Futterexperte Dietbert Arnold - Ähnliche Themen

Schnell, wer hat noch nicht, wer will noch? Futterseminar mit Dietbert Arnold
Schnell, wer hat noch nicht, wer will noch? Futterseminar mit Dietbert Arnold im Forum PLZ Raum 2
Thema: Futterexperte Dietbert Arnold