1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gebiss Problem, Zungenfehler

Diskutiere Gebiss Problem, Zungenfehler im Pferde Allgemein Forum; Wenn es wirklich erst seit der Zahnbehandlung ist und es vorher keine Anzeichen gab tippen ich wirklich auf Schmerzen. Der Druck auf die...

  1. Inselpony

    Inselpony Mitglied

    Die Zahnbehandlung ist jetzt schon 12 Wochen her. Fressen tut sie sehr viel besser als vorher.
     
  2. piranhaontour

    piranhaontour Mitglied

    Ich kenn das mit dem Gebissproblem. Da das aber sehr individuell ist, kann ich nur ein paar Ratschläge aus Springreitersicht geben, die ja oft einiges mehr zu Hand haben wenn das Pferd schwierig ist.
    Wichtig ist natürlich aber, das ein Problem aus gesundheitlicher Sicht ausgeschlossen ist!
    Generell würde ich ansonsten für dein Problem ein ungebrochenes Gebiss empfehlen, dazu wird dir wahrscheinlich auch dein Zahnarzt raten. Wichtig ist, dass es nicht zu dick ist. Ob Ledergebiss, biegsame oder harte Stange und Zungenfreiheit kommt letztendlich auf die Vorlieben des Pferdes und die Maulbeschaffenheit an.
     
  3. Inselpony

    Inselpony Mitglied

    Zungenfreiheit sehe ich schwierig, weil sie ja versucht die Zunge rüber zu nehmen. Aber Stange und Ledergebiss steht auch noch auf meiner Liste.
    Würdest du eine Gummistange eher empfehlen?
     
  4. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Mit zungenfreiheit können Sie die Zunge schwerer drüber schieben, das wirkt dann aber mehr auf die laden wo sie ja empfindlich ist. Würde ich nicht machen.
    Einfach ne gerade stange die sie mit der Zunge polstern kann wie sie es brauch.
    Gummi ist idR sehr dick, wäre nicht meine erste Wahl.
    Ich würde allerdings nicht dauernd wechseln, sondern ihr die Chance geben sich damit auseinander zu setzen.
     
    Inselpony gefällt das.
  5. piranhaontour

    piranhaontour Mitglied

    Es stimmt schon, dass Zungenfreiheit den Fehler eben auch nur kaschieren kann. Allerdings hatten wir auch schon 2-3 Pferden mit dicker, fleischiger Zunge, die damit glücklich waren. Vielleicht würde es ihr helfen, etwas den Druck von der Zunge zu nehmen. Ist aber natürlich schon eine speziellere Wahl und stark von Maul und Pferd abhängig.
    Gummi wird von vielen gern angenommen, eventuell auch Kunststoff.
    Meiner liebt seine Gummi-Gebisse, und die sind alle nur 15mm dick. Die sind hart und leicht gebogen. Biegsame Gebisse wirken meistens weicher und bieten noch ein wenig seitliche Einwirkung, werden von der Dicke tatsächlich schwieriger, da wäre ein merothisches Ledergebiss vielleicht eine Alternative.
    Gerade Springprofis aus dem Ausland und die bei uns mit den Härtefällen schwören auch auf die Poponcini Harmony Line. Es gibt wirklich kein weicheres Mundstück. Ist aber nicht in der Preisklasse in der man das nur mal zum Ausprobieren kauft :biggrin:
    Es gibt ja auch noch genügend Metallstangen. Ich würde bei so einem Problem aber eher die Finger von dem gebrochenen Zeug lassen.
     
    Inselpony gefällt das.
  6. Inselpony

    Inselpony Mitglied

    Also ich habe für mich doch eine Entscheidung getroffen, und werde mir ihr in der Klinik vorstellig. Irgendwie bleibt da immer der Gedanke, daß sie doch einen nicht entdeckten oder versteckten Wolfszahn hat. Vielleicht sogar einen versprengten Wolfszahn. Muss das nur logistisch hinbekommen. Klar könnten die auch mit dem Röntgen zu uns in den Stall, aber wegen einem Pferd mit Zahnbehandlung kommen die nicht.
     
    Otterchen gefällt das.
  7. Barrie

    Barrie Inserent

    Bei uns am Stall sind 3 verschiedene TÄ unterwegs, alle 3 können am Stall röntgen. Und kommen tun die, wenn man einen geeigneten Termin vereinbart und die Anfahrt - manhmal bis zu 30 km - bezahlt.
    Wenn die Pferdedentalpraktikerin eine "echte" TÄin ist, kann die nicht röntgen? Muß man als Zahnarzt doch ständig.
    Barrie
     
  8. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    :autsch:
    Was ist das denn für ne Klinik? Oder sind die so ewig weit weg?

    Ansonsten können auch viele normale Tierärzte mittlerweile röntgen, und das dann logischerweise auch mobil. Bei uns eigtl fast alle zB, die selbstständig arbeiten. Zum Röntgen muss man heutzutage eigtl nicht mehr unbedingt in die Klinik fahren.
     
    Kigali, pjoker und Princess of Diamond gefällt das.
  9. Inselpony

    Inselpony Mitglied

    Natürlich könnte ich es auch bei der Zahnärztin röntgen lassen, doch wenn die Entscheidung für eine mögliche Resektion kommt, wird das in der Klinik gemacht und nicht im Stall.
     
  10. Inselpony

    Inselpony Mitglied

    Da denkt man sich man kann einen Tierarzt konsultieren mit mobilen Röntgen, und da wird man auf Eis gesetzt. Meine Zahnärztin kann gerade nicht, weil sie wegen einer privat Angelegenheit nicht arbeitsfähig ist, aber ihre Vertretungen finden einfach nicht Zeit mich anzurufen für einen Termin oder überhaupt den Weg zu mir zu finden.
    Die Situation macht mich fertig. Möchte so gerne mit dem Pferd arbeiten.
     
Die Seite wird geladen...

Gebiss Problem, Zungenfehler - Ähnliche Themen

Bereiter für Pony mit Anlehnungs- bzw. Gebissproblemen im Raum 77* bevorzugt
Bereiter für Pony mit Anlehnungs- bzw. Gebissproblemen im Raum 77* bevorzugt im Forum PLZ Raum 7
Gebissproblem
Gebissproblem im Forum Allgemein
Gebissproblem
Gebissproblem im Forum Westernreiten
Welches Gebiss zum Fahren?
Welches Gebiss zum Fahren? im Forum Fahrsport
Zäumungen und Gebisse
Zäumungen und Gebisse im Forum Ausrüstung
Thema: Gebiss Problem, Zungenfehler