1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

gerten einsatz beim englischen

Diskutiere gerten einsatz beim englischen im Allgemein Forum; also,vorab schonmal ich möchte hier keine reitweise in den dreck werfen oder jemanden schlecht machen nur ne gescheite antwort auf meine frage...

  1. Texas

    Texas Inserent

    also,vorab schonmal ich möchte hier keine reitweise in den dreck werfen oder jemanden schlecht machen nur ne gescheite antwort auf meine frage weil ich es nicht weiß.kenne mich mit englischreiten so gut wie garnicht aus:

    ich war die tage bei einem kunden(englischstall)als ich den reitern beim reiten zu sah fiel mir auf, dass sie den pferden immer die gerte gaben, wenn sie hoch kamen.also sich nicht mehr selbst trugen.ist das so üblich?(habe schon lange rätseln müssen bis ich verstand, warum sie das in dem augenblick machten)
    ich will das ja nur verstehn und nicht so ne streitdiskusion hier anfangen...also wäre nett wenn nen paar vernüftige antworten kämen ohne das jetzt wieder kommt:oh,schwarze schafe gibts überall,bla,bla,bla....ich bin kein englischreiter und war es auch nie deshalb frag ich ja!


    lg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Nov. 2008
  2. Joelle

    Joelle Inserent

    huhu

    also normal ist das sicherlich nicht. Die Gerte soll eigentlich eine "Zusatzhilfe" sein entweder zur Verstärkung des Schenkels, wenn der nicht durchkommt oder aber zum gezielten Aktivieren der Hinterhand. Leider denken viele Leutchen nicht drüber nach oder haben das "handwerkliche Können" nicht, um richtig mit dem Ding umzugehen, weil: der Einsatz der Gerte ist nur sinnvoll in dem Moment, wo das entsprechende Bein vorschwingt, sonst kann man nicht am Bewegungsablauf verändert, außer, dass das Pferd einfach nur schneller wird (und dagegen kann man dann wieder nen Insterburger ins Maul hauen *sarkasmus off*)
    also die Gerte quasi als Strafe für Herausheben zu verwenden find ich blödsinnig, die Tatsache, dass sie es so weit kommen lassen und nicht schon im Ansatz darauf reagieren, spricht für mich für unsensibles reiten (ich versuch einfach immer schneller zu sein als mein Pferd...da brauchts dann auch keine Gerte...)
    die einzig "logische" Erklärung für diesen seltsamen Einsatz wär mMn, dass sie das Herausheben auf ein Ausfallen der Hinterhand schieben und durch die Aktivierung das Pferd wieder dazu bringen wollen, sich selbst zu tragen

    Machts nicht besser, das kann man idR auch ganz simpel mit dem Schenkel erreichen. Aber reiten mit Bein ist ja eh out, das ist ja anstrengend und dann kann man nicht mehr so hübsch sitzen...*selbstauffefingerhau* so und nu reichts. sonst reg ich mich nur wieder über sämtliche Reitsportmißstände auf

    Ähm...alle Klarheiten beseitigt?
     
  3. senta

    senta Inserent

    Ein Schlag mit der Gerte kann erst Recht ein Herausheben des Kopfes verursachen!:1:Abgesehen davon das es auch zu Taktfehlern führen kann!
    Ich persönlich reite am liebsten nur mit weichen Sporen, da habe ich meine Hände frei!:yes:
    Jedenfalls sollte eine Gerte wie es sich normalerweise gehöhrt nur zur richtigen Zeit und zum richtigen Zweck eingesezt werden!
     
  4. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Joelle hat das ja schon gut erklärt.
    Ich selber nehm die Gerte - wenn ich denn mal eine dabei habe, was nicht so oft vorkommt - entweder dann, wenn mein Pferd den Schenkel ignoriert, sprich ich nicht durchkomme oder ebent um die Hinterhandaktivität gezielt zu verbessern. In dem Fall tick ich mein Pferd kurz mit der Gerte an, wenn das innere Hinterbein grad am abfußen ist, damit sie das Bein höher nimmt und weiter nach vorne setzt.
     
     
  5. Aila

    Aila Inserent

    Ich kann nur das bestätigen was Joelle schon geschrieben hat.
    Ich persönlich reite Dressur immer ohne Gerte, weil mir mein Pferd
    ansonsten recht schnell einfach nur unter meinem Hintern wegrennt.
    Sie hat da leider mal sehr schlechte Erfahrung mit gemacht.
     
  6. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Um ganz ehrlich zu sein, hab ich schon sehr oft (!) gesehen, wie bereits Reitschülern, die gerade mal seit vielleicht einem halben Jahr oder so reiten, gesagt wird "Nimm die Gerte", sobald alles nicht sofort so funktioniert, wie Reitlehrer oder -schüler sich das so vorgestellt haben.

    Deshalb wunder ich mich über deine Beobachtung gar nicht!

    Ich denke, das ist auch die einzig sinnvolle Erklärung für deine Beobachtung -viele Schüler(innen) lernen`s einfach schon von Anfang an nicht mehr besser!

    "Irgendwas funktioniert nicht - Gerte!"

    Mit ehrlichem englischen Reiten hat das aber einfach nichts zu tun. In meinen Augen gibt`s da nicht viel mehr zu verstehen als "völliges Unvermögen des dafür verantwortlichen Reitlehrers!". Denn die Reiter können`s nur dann erkennen, dass sie was richtig oder falsch machen, wenn sie`s entsprechend vom RL erklärt bekommen.

    Grundsätzlich dient die Gerte, wie Joelle ja auch schön erklärt hat, schlicht und ergreifend als Hilfsmittel zur Verstärkung der eigentlichen Schenkelhilfen.
    Korrekt eingesetzt sollte immer kommen Schenkel - bei mangelnder Reaktion ergänzend Sporen und schließlich die Gerte. (bei Reitern, die besser noch ohne Sporen reiten meist Gerte statt Sporen).

    Sinn und Zweck: dem Pferd klar zu machen "ich möchte, dass du ganz klar auf meinen Schenkel reagierst - und bestehe auch darauf"

    Was parallel zu Sporen- bzw Gerteneinsatz passieren soll, ist ein tendenzielles Nachgeben mit der entsprechenden Hand, um die Reaktion des Hinterbeines überhaupt zu ermöglichen.
     
  7. Texas

    Texas Inserent

    hey,
    ich danke euch schon mal für eurer antworten!!glaube jetzt hab ich es verstanden:yes:.......also ist es nur ne unsensible art zu reiten?würde der reiter vordenken bräuchte er es garnicht?.........diese pferd ist sehr sensibel und ich arbeite mit ihm(bodenarbeit) weil der tierarzt nicht ran kommt.die besitzerin hat es nich nicht lange.sie setzt halt am boden auch viel körperliche fehlhaltung ein.daran arbeiten wir jetzt........da sie englisch reiterin ist,halte ich mich beim reiten daraus.....

    lg
     
  8. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Jepp! :yes: Genau richtig verstanden! :yes:

    Jetzt hab aber ich mal eine Frage:
    wie zuversichtlich bist du im Bezug auf Erfolg/Mißerfolg deiner Arbeit, wenn das Pferd weiterhin so geritten wird?

    Ich denk, auch als Westernreiter kann man sich bei einem Pferd, mit dem man arbeitet ein Urteil erlauben und was dazu sagen :1:
    und so wie ich dich hier kennen lerne bin ich überzeugt davon, dass du dafür auch wirklich die richtigen Worte triffst. So, dass die Kundin sich nicht auf den Schlips getreten fühlt. Aber gleichzeitig so, dass sie versteht, dass halt alles zusammen hängt. Und einfach eine klare Linie wichtig für den Erfolg ist.

    Das heißt ja nicht, dass sie plötzlich Western reiten muss. Sondern, dass sie das bisherige Tun und die bisherige reiterliche Arbeit kritisch überdenkt...
    (bin ja selbst auch Englischreiter. Sehe aber weitaus mehr Gemeinsamkeiten zwischen den verschiedenen Reitweisen. Zumindest in den meisten Fällen. Als man auf den ersten Blick meint...)
     
  9. senta

    senta Inserent

    Beim Westernreiten macht man auch einige Dinge wie in der englischen Reitweise!:wink:
     
  10. Texas

    Texas Inserent

    hey,

    das ist meine nichte um die es geht:yes:...sie hat schwierigkeiten mit ihrem neuen pferd und hat mich um hilfe wegen bodenarbeit gerufen.....habe sie auch am besagten abend das erste mal richtig auf dem pferd reiten sehen.....wollte erstmal eure meinung hören bevor ich sie drauf anspreche.hatte schon mir ihrem vater gesprochen und ihm passt das ganze mit der gerte auch nicht.....werde es aufjedenfall noch ansprechen,wenn ich ein paar mal da gewesen bin und die arbeit richtig anfange!
    aber ihr wisst ja sicherlich wie jugendliche im pupatierenden alter auf neu unbekannte sachen reagieren.die meisten meinen ja sie wären der meister höchst persönlich:laugh:...sie war schon genervt als ich ihr sagte sie solle beim führen in die richtung schauen in die sie gehen will und nicht wenn das pferd stehen bleibt es angucken und sagen komm doch!

    es ist ein kleiner reitstall mit einer festen reitlehrerin,schau mir erst gern die leute und ihre pferde an bevor ich etwas sage.....werde aber auch meiner schwester mal empfehlen die kurze in den ferien mal in einen anderen stall zu bringen,damit sie mal andere eindrücke bekommt.....

    @rionegro:hole mir auch gern mal tips vom englischreiter:1:wir haben eine englischreitlehrerin wo ich mich gern mal in der stunde auf dem platz tummel mit meinem pferd.und bin auch offen für ihre tips die sie zwischen durch abgibt:1:bin da ganz deiner meinung!
     
Die Seite wird geladen...

gerten einsatz beim englischen - Ähnliche Themen

Touchierpunkte/Gerteneinsatz bei der Bodenarbeit.
Touchierpunkte/Gerteneinsatz bei der Bodenarbeit. im Forum Bodenarbeit
Touchiergerten (-peitschen)
Touchiergerten (-peitschen) im Forum Ausrüstung
Bodenarbeitsgertenlänge?
Bodenarbeitsgertenlänge? im Forum Ausrüstung
Freiheitsdressur trotz Gertenphobie? Versammlung und Lenkung gleich null :(
Freiheitsdressur trotz Gertenphobie? Versammlung und Lenkung gleich null :( im Forum Bodenarbeit
Korrekte Gertenhaltung
Korrekte Gertenhaltung im Forum Ausrüstung
Thema: gerten einsatz beim englischen