1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Geschwollene Lymphknoten und Ganaschen

Diskutiere Geschwollene Lymphknoten und Ganaschen im Äußere Erkrankungen Forum; Hallo ihr lieben! Seit Freitag ist der Bereich um die Lymphknoten herum bei meinem Pferd geschwollen. Das sah aus wie ein "Knubbel". Weil hier in...

  1. antonia

    antonia Die von der Killerkampffischluftmatratze entführt

    Hallo ihr lieben!
    Seit Freitag ist der Bereich um die Lymphknoten herum bei meinem Pferd geschwollen. Das sah aus wie ein "Knubbel". Weil hier in der Gegend ja die Druse umherzieht, habe ich sofort eine Einstellerin(Tierärztin) draufgucken lassen. Sie sagt: keine Druse, wahrscheinlich ein versteckter Infekt. Ich habe ihn dann locker weiter geritten, halt nur nicht so viel. Seit Sonntag sind nun auch die Ganaschen geschwollen und alles wird irgendwie schlimmer/dicker. Also habe ich gestern nochmal einen anderen TA draufgucken lassen...der hat sich gar nicht dazu geäußert, was es sein könnte und ergriff heute im Stall irgendwie vor mir die Flucht...wollte nicht mit mir sprechen. Warum weiß ich leider auch nicht. Achso, Fieber hatte er die ganze Zeit nicht, habe ich jeden Tag gemessen.
    Was könnte die Ursache für die Schwellung sein? Würdet ihr noch einen TA dazu holen?
    Toni
     
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Hallo Toni,

    was ist denn das für ein Flucht-TA? Unmöglich, echt! :confused2:

    Mmhhh...
    Versteckter Infekt - das kann gut sein.
    Wie fühlt sich die Region denn an?
    Ist jetzt vielleicht die Schwellung dadurch auf die Ganaschen "ausgeufert", weil sie sich an den Lymphknoten zurückbildet?
    Also daß das angestaute Sekret / die Lymphe jetzt abtransportiert wird, und dadurch die Ganaschen jetzt kurzzeitig anschwellen?
    Dann müßten die Lymphknoten sich weniger hart anfühlen, eher eindrückbar schwabbliger, als am Anfang.

    Wie ist Dein Pferd denn sonst drauf?
    Frißt, tobt, säuft, bewegt sich normal?
    Hat er Schnodder aus der Nase? (Falls ja: Wie sieht der aus?)
    Super, daß Du schon täglich Fieber gemessen hast!


    Was mir dazu noch einfällt:
    Da bei Euch die Druse grassiert - kannn es sein, daß sich eine gewisse Immunität dagegen aufbaut, und Dein Pferd eine nur sehr leichte Form durchmacht??? :err:


    Oder:
    Steht er auf einer eher knapp gehaltenen Wiese?
    Meist tritt so etwas im Herbst auf, aber bei relativ vielen Pferden tritt dann eine Schwellung / Stauung der Ohrspeicheldrüse auf, die ebensolche Symptome (schmerzlose Schwellung / Verhärtung im Lymphknoten- und Ganaschenbereich) verursacht - ist harmlos.
    Das kommt daher, daß das Pferd bei knappem Grasangebot den Kopf deutlich länger gesenkt hält, und dadurch der Abfluß der Lymphe / des Sekretes verzögert / vermindert ist. (Hatten wir auch schonmal nen Thread zu...)


    Oder:
    Eine Allergie gegen Pollen / Futtereiweiße?


    Ich würde, glaube ich, noch einen Tag abwarten, wenn er ansonsten ganz normal und fit ist, und dann doch noch einmal einen TA holen, und so konkrete Gedanken / Befürchtungen direkt ansprechen und abklären lassen.


    Liebe Grüße & Gute Besserung,
    Charly
    (P.S.: Gehört das nicht zu INNEREN Erkrankungen? Lymphknoten und so sind doch innerer Organismus, oder?)
     
  3. Chilly

    Chilly Inserent

    Hi,

    auf Allergie/Heuschnupfen hätte ich jetzt mal getippt. Denn mein früheres Pflegepferd hatte das im Frühjahr auch immer, wenn sie auf der einen Auenwiese stand. Ganaschen und Lymphknoten waren dick, aber kein Fieber und normales Fressverhalten. Immer Sommer war der "Spuk" wieder vorbei.
    Bei der neuen Besi steht sie auf einer Wiese auf nem Hügel/Berg, seit dem hat sie's nicht mehr. Würde auf jeden Fall mal auf Heuschnupfen oder so untersuchen lassen.

    LG
     
  4. antonia

    antonia Die von der Killerkampffischluftmatratze entführt

    @Charly: Ich sag jetzt mal nix zum "Flucht-TA", aber ist gleichzeitig unser Stallbesitzer...und ja, es ist vielleicht wirklich eine innere Erkrankung, aber ich wusst einfach nicht so genau wohin damit.

    Ich probiere mal nach und nach alle Fragen zu beantworten...
    Also die Schwellung um die Lymphknoten ist nicht weniger geworden und auch nicht weicher, eher härter. Wie gesagt, so ein richtiger "Knubbel". Daher denke ich noch nicht an einen Abtransport des Sekrets. Aber schön wärs natürlich.
    Ansonsten ist er ziemloich normal, okay wir haben momentan eklige Wetterbedingungen, aber er ist jetzt nicht besonders schlapp oder matt. Auch beim Reiten ist er eigentlich normal, soweit ich das beurteilen kann. Fressen tut er ganz normal, freut sich über jedes Futterkörnchen. Saufen hab ich ihn auch sehen, obwohl das ja auf 24Std gerechnet mit den Selbsttränken schwer zu beurteilen ist. Dennoch denk ich auch hier, dass alles normal ist.
    Nein, Schnodder hat er nicht. Nur nach der Arbeit ein bisschen "wasserartigen" Ausfluss, aber wirklich nur wenig. Das ist aber eigentlich auch normal. Die Temperatur war Freitag 37,4 , am WE 37, 5 und heute nun 37,8...Da es sich dabei aber um kein Fieber handelt auhc noch im Rahmen. Kritisch wird es allerdings wenn die Temperatur weiter stetig hoch geht, wenn auch langsam. Ist dieser Temperaturanstieg ein Indiz?
    Also bei uns am Stall ist bisher noch keine Druse, aber generell in der Region...da wir aber ein Turnierstall sind kann es eben sein, dass doch jemand was eingeschleppt hat. Ich denke, eine leichte Form der Druse wäre daher auch nicht ausgeschlossen. Wie kann man das überprüfen? Übers Blut? Dann müssten doch die dafür verantwortlichen Bakterien irgendwie nachgewiesen werden?
    So, nun zur Weide. Die ist nicht besonders reichlich, aber auch nicht besonders mager. Eigentlich ok und er steht auch nicht wirklich lange drauf, leider. In der Woche 4Stunden, am WE nur 2. Letztes Jahr gab es bei der gleichen Weide keine Probleme. Eine Stauung der Ohrspeicheldrüse hatte ich bei einem früheren Pferd mal...das sah irgendwie anders aus, weiß nicht.
    Und für eine Allergie, müssten da nicht noch irgendwelche Symptome auftreten? Aber wie gesagt, es hat sich nichts geändert, alles wie immer. Bisher gab es noch keine Probleme.

    Ich hoffe, meine Beschreibung war jetzt genauer.
    Toni
     
     
  5. antonia

    antonia Die von der Killerkampffischluftmatratze entführt

    Hallo!
    Auch wenn keiner etwas schreibt, werde ich mal ein kurzes Update geben.
    Die Schwellung breitet sich immer mehr aus. Inzwischen ist uch der obere Ganaschenbereich betroffen. Da der Ta bei uns am Hof nichts feststellen kann(oder will) bin ich ziemlich blöd dran. Ist ja leider nicht mein Pferd, bin nur diejenige die sich eben um alles kümmert. Ich bin ihn nun heute schritt geritten und wenn man ihn in Anlehnung reiten will, dann hat er ein Atmegeräusch als wenn er nach Kuft ziehen würde, weil er nicht genug bekommt. Ausserdem hatte er nach dem Reiten weißen Nasenausfluss, was er sonst definitv nicht hat.
    Ich bin echt verzweifelt, weil der Ta eben nix macht. Hoffentlich kann ich den Besitzer davon überzeugen jetzt endlich einen anderen TA dazu zu holen.
    Toni
     
  6. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Oh je, das klingt ja sch****, Toni! :frown:
    Ich drück die Daumen, daß Du ganz bald einen guten TA da ran bekommst!


    LG, Charly


    P.S.: Laß ihn um Himmels Willen am langen Zügel gehen, keine Anlehnung / Beizäumung in nächster Zeit - das tut ja vermutlich auch weh...
    P.P.S.: Fieber immer noch nicht???
     
  7. anna.kenzo

    anna.kenzo Inserent

    Hey,

    das klingt echt nicht dolle.
    Wenn die Besi verantwortungsvoll ist, wird sie wohl nen 2. TA dazu holen...
    Das scheint echt was ensthaftes zu sein, und wenns nicht behandelt wird, kann es ausarten und nur schlimmer werden...

    Drücke auch ganz fest die Daumen, das die Besi ein TA dran lässt.

    Was ist das überhaupt für ein TA der nichts dazu sagt?! Echt seltsam!
    Erst recht wenn er auch noch der Stallbesi ist...:mad2:

    LG Anna
     
  8. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Hey Toni,

    konntest du den Besitzer überzeugen? Erzähl mal, wenn es was neues gibt.

    @ Charly K.: Der Stand von gestern Abend war, dass er kein Fieber hatte.
     
  9. antonia

    antonia Die von der Killerkampffischluftmatratze entführt

    Also, alles ist unverändert. Immernoch angeschwollen und er war auch wieder ziemlich müde beim Reiten. Bin wieder ne halbe Stunde Schritt geritten. Falls es falsch rüber kam: ich reite ihn natürlich nicht in Anlehnung! Musste ih aber gestern einmal kurz aufnehmen und da fiel mir eben das Atmegeräusch auf. Daher reiten wir jetzt nur noch am langen/hingegebenen Zügel. Fieber hat er auch immer noch nicht. Wir werde jetzt noch einmal abwarten und ich soll, laut Besi, ihn auch mal abspritzen damit sein Kreislauf in Schwung kommt. Wer ich mal machen, aber eben nur die beine und ggf den Hals falls es sehr warm ist. Aber nach der großen Hitze sieht es momentan bei uns nicht aus.
    Nachdem ich heute eine Antwort über die Ursache der Erkrankung, die laut Ta ja immer noch nicht existiert, haben wollte, ist er völlig ausgerastet und hat uns vom Hof geschmissen. Er meinte, ich würde ihn beleidigen, weil ich auf meiner Meinung bzw den Fragen woher es kommt beharren würde. Ich bin mir keiner Schuld bewusst und habe nur gefragt was die Ursache sein könnte. Er meint, ich bilde mir das ein. Naja der Besi ist jetzt aber soweit, dass wenn es nicht besser wird, wir in eine Klinik fahren(und zwar nicht in die in der unser Stallbesi vorher Chef war). Immerhin sind wir etwas weiter. Ob es zum Rausschmiss kommt wird sich zeigen...
     
  10. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Okay, das hört sich alles noch immer nicht besser an, aber einen wichtigen Schritt bist du weiter gekommen. Ein anderer TA bzw eine Klinik! Das finde ich echt notwendig. Ganz besonders toll finde ich, dass du dich durchgesetzt hast und dich nicht hast einschüchtern lassen. Sehr gut.
     
Die Seite wird geladen...

Geschwollene Lymphknoten und Ganaschen - Ähnliche Themen

Geschwollenes Fesselgelenk
Geschwollenes Fesselgelenk im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Geschwollener Nasenrücken
Geschwollener Nasenrücken im Forum Äußere Erkrankungen
Stark geschwollene Schlauchtasche :(
Stark geschwollene Schlauchtasche :( im Forum Äußere Erkrankungen
Geschwollenes Fesselgelenk hinten
Geschwollenes Fesselgelenk hinten im Forum Äußere Erkrankungen
Geschwollene Schleimbeutel durch zu kurzes Ausschneiden ?
Geschwollene Schleimbeutel durch zu kurzes Ausschneiden ? im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Thema: Geschwollene Lymphknoten und Ganaschen