1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Giftpflanzen (Schachtelhalm) auf der Koppel ? Was tun ?

Diskutiere Giftpflanzen (Schachtelhalm) auf der Koppel ? Was tun ? im Haltung und Pflege Forum; Hallo ! Mein Pferd ist in einem kleinen Privatstall untergestellt (insgesamt 4 Pferde).Die Anlage ist sehr gepflegt und die Leute dort sind...

  1. biggy

    biggy Neues Mitglied

    Hallo !

    Mein Pferd ist in einem kleinen Privatstall untergestellt (insgesamt 4 Pferde).Die Anlage ist sehr gepflegt und die Leute dort sind erfahrene Pferdeleute, die sich wirklich Mühe geben, alles pferdegerecht zu gestalten. Nun gibt es aber ein Problem:
    Vor 2 Jahren lief die Pacht für die bisherige Koppel aus und die Wiesenfläche hat sich jemand anders unter den Nagel gerissen - Ersatz musste her. Der Stallbesitzer konnte jedoch gleich gegenüber Ackerland zukaufen und hat das zur neuen Koppel umfunktioniert. Der Boden wurde umgepflügt, gelättet und darauf dann das Saatgut für die Wiese aufgebracht. Weil die Fläche sehr eben ist und sich ein Teil als Grasspringplatz eignet, wurde eine "Rennrasen"-Saatmischung verwendet. Hintergedanke war, dass die Grasnarbe genügend strapazierfähig ist, damit sie der Belastung standhält und das Gras schön gleichmässig wächst. Die Saatmischung enthält außerdem weniger Gräser, die zur Hufrehe beitragen (wir hatten nämlich damals noch eine Rehepferd).
    Beim regelmässigen Abmisten der Koppel (mind. 1 x pro Woche) habe ich nun festgestellt, dass sich auf einer Seite vom angrenzenden Teil immer mehr Schachtelhalm ausbreitet. Zuerst war er nur auf dem Nachbargrundstück, dann unter dem Zaun und nun breitet er sich munter in einem Teil der Koppel weiter aus. Um welche Schachtelhalmsorte (Sumpf-, Acker-, etc.) es sich genau handelt, konnte ich noch nicht sicher bestimmen. Jedenfalls wird er als Giftpflanze aufgeführt ! Die Pferde scheinen ihn nicht zu fressen, auch das Gras an dieser Stelle ist mehr oder weniger unberührt. Aber was, wenn sich die Dinger immer weiter ausbreiten (gerade weil sie ja nicht gefressen werden) ? Abmähen soll, was ich gehört habe, auch nichts bringen, weil die Wurzel ja noch vorhanden ist. Was nun ? Etwa Gift spritzen ?!? Die ganze Koppel wieder umackern, neu ansähen und hoffen, dass er nicht mehr kommt (aber er kam ja vom Nachbargrundstück rüber) ?!? Kann uns jemand weiterhelfen, hat jemand Erfahrung oder das gleiche Problem ? :chatterbox:

    Gruß
    biggy
     
  2. Wenn es von der Menge her geht würd ich die Dinger mit Wurzel ausbuddeln.
    Abmähen würd ich nicht, da kann man die lieber stehen lassen.Dann erkennen die Pferde wenigstens, dass es ungenießbar ist.
    WEnn möglich würd ich vielleicht an der Grenze zur Nachbarweide Gift sprühen. Dann sind Eure Pferde nicht so belastet und die Samen kommen vielleicht nicht ganz so weit rüber.
    Wir hatten letztes Jahr auch ähnliche Probleme (weiß leider nicht mehr wie das Zeugs heist) Haben alles ausgegraben und die Weiden, die wir ruhen ließen an den betroffenen Stellen mit Gift besprüht. Dieses Jahr hatten wir nur noch ganz vereinzelte Ableger, die man per Hand ausgraben konnte.
    Hoffe nächstes Jahr kommt gar nix mehr von dem Zeug durch...
     
  3. Urmel

    Urmel Guest

    hallo,

    Soviel ich weiß kann man sie spritzen, mein Nachbar hat das erst neulich gemacht der nimmt da glaub Herbiziden der hat das aber für den ackerbau verwendet, also nicht auf Pferdekoppeln!

    Ansonsten abmähen, soviel ich weiß zersetzt sich das Gift wenn er abgetrockent ist, ansonsten halt zusammen rechen o.ä!

    Am aller besten-wenn man eine längere Ruhepause will bleibt einem nichts anderes übrig als das ganze stück umzugrabem-das ist die beste Lösung da Schachtelhalm wurzeln bis zu 5m! bekommen kann!


    urmel
     
  4. :katinka:

    :katinka: Inserent

    Hatte/ Habe das gleiche Problem gerade mit Ampfer!

    Kann dir nur raten, einen Spaten in die Hand zu nehmen und es entweder dicht unter der Erde abzustechen, oder besser: richtig ausroden, weil sich Schachtelhalm über die Wuzel vermehrt. Allerdings sind die Wurzeln ganz schön tief! Im nächsten Jahr sollte es dann deutlich weniger sein, allerdings müsstest du es sicherlich alle zwei Jahre wiederholen, aber das müsstest du auch, wenn du die Chemiekeulen-Variante nimmst!
    Oder schau vorher nochmal in den verschiedenen Garten-Foren nach!
    Viel Erfolg!
     
     
  5. jojo1258

    jojo1258 Inserent

    hi und guten abend,

    am anfang hab ich auch versucht, den schachtelhalm auszugraben, aber nach der 100ersten wurzel hab ich´s aufgegeben. da unsere weide an ein biotop angrenzt war spritzen auch nicht möglich. ein guter tip von unserem saatgutlieferanten hat uns dann die lösung gebracht. wir haben radikal abgemäht, dann die ganze strecke am zaun entlang (gott sei dank wuchs der nur da) eine dicke schicht feines sägemehl (haben wir vom sägewerk geholt) drauf, gut eingewässert und dann festgestampft. das war wie beton und hat den ganzen sommer über gehalten. in diesem frühjahr waren die wurzeln drunter verkümmert und jetzt wächst dort nur noch frisch angesähtes gras (starke kräftige und verdrängende sorte wählen).

    aber gegen den blöden hahnenfuß haben wir noch kein mittel gefunden ;-))

    gut grab
     
  6. sidocelline

    sidocelline Inserent

    Moin!

    Wenn man nicht ausgraben will, hilft als Spritz-Gift "round-up". Am besten unverdünnt spritzen, dann wirkt es am sichersten. Gut ist an dem Gift, dass es in die Wurzeln geht und die Pflanze also wirklich tot macht (und nicht nur das, was an der Oberfläche wächst). Bekommen tut man das wohl am besten über Läden, wo die Bauern einkaufen (Raiffeisen Handel, weiss nicht ob´s sowas bei euch gibt). Bei einem Bekannten von mir hat´s supergut funktioniert. Dauert ca. vier Wochen, so lange und bis Gras nachgewachsen ist, könntet ihr den Teil der Weide ja absperren.

    Viel Glück!

    Sidocelline
     
Die Seite wird geladen...

Giftpflanzen (Schachtelhalm) auf der Koppel ? Was tun ? - Ähnliche Themen

Die Spürnase des Wildpferdes - Giftpflanzen und Co
Die Spürnase des Wildpferdes - Giftpflanzen und Co im Forum Haltung und Pflege
Giftpflanzen
Giftpflanzen im Forum Haltung und Pflege
Aaaaachtung Giftpflanzen!
Aaaaachtung Giftpflanzen! im Forum Pferde Allgemein
Giftpflanzen?
Giftpflanzen? im Forum Sonstiges
Giftpflanzen? Gesunde Pflanzen?
Giftpflanzen? Gesunde Pflanzen? im Forum Medien
Thema: Giftpflanzen (Schachtelhalm) auf der Koppel ? Was tun ?