1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Glück im Unglück

Diskutiere Glück im Unglück im Allgemein Forum; Hey ihr, also wir haben ein Problem im Stall. Die Besitzerin der Stute die neben meinen Pferden steht, hat ihre Stute jetzt 5 Monate....

  1. Luckygirl

    Luckygirl Inserent

    Hey ihr,
    also wir haben ein Problem im Stall. Die Besitzerin der Stute die neben meinen Pferden steht, hat ihre Stute jetzt 5 Monate. Gesternmorgen als ich zu meinen Pferden in den Stall gegangen bin habe ich in der Box nebenan komische Geräusche gehört und habe natürlich sofort nachgesehen. Was ich da gesehen habe hat mich total schockiert, da lag ein Kleines Fohlen im nassen Stroh. Ich habe nichts davon gewusst das die Stute trächtig ist. Aber das aller schlimmste ist das die Stute total am ende war. Sie konnte nicht mehr aufstehen und ihre Atmung war sehr schwerfällig. Ich habe sofort den TA und die Besitzerin angerufen. Die Besitzerin war total geschockt, sie hatte die Stute vor 5 Monaten von einem Händler gekauft und nichts bemerkt. Die Stute war an sich schon etwas dicker und kräftiger gebaut, somit ist es mir auch nicht aufgefallen und eigentlich kenne ich mich damit aus den wir züchten selber.
    Der TA hat versucht die Stute wieder aufzustellen, was ihm nicht gelungen ist.
    Die Stute war so am Ende das der TA meinte es sei besser sie zu erlösen.
    Die Besitzerin der Stute tat sich sehr schwer stimmte dann aber zu.
    Der TA hat dann am Mittag noch eine Optuzion vorgenommen den sie Besitzerin wollte wissen woran die Stute gestorben war.
    Ergeben hat sich das, das Fohlen bei der Geburt die Gebärmutter durchtreten haben muss und die Stute innere Blutungen hatte, zudem kam dann noch eine beschädigte Lunge dazu, die Stute muss wärend oder nach der Geburt gestürzt sein und hat sich dabei die Lunge verletzt.
    Das Fohlen, übrigends ein kleiner Hengst hat ein Blindes Auge, sonst ist er aber total gesund.
    Wir haben sofort nach einer Leihmutter gesucht, leider haben wir troz vielem telefonieren keine Stute gefunden, somit haben wir es nun mit einer meiner Stuten versucht. Armitag hat am 17.04.2008 den kleinen Samantor zur welt gebracht und wir haben sie jetzt mit dem kleine Hengst zusammen getan und sie hat ihn sogar trinken lassen. Jetzt hoffen wir das sie ihn adoptiert und das es mit Samantor auch keine Probleme gibt.
    Was können wir machen wenn das nicht funktionieren sollte?
     
  2. bitter_surprise

    bitter_surprise Inserent

    Ach herje =/ Hört sich ja furchtbar an =(

    Hatte vor 3 Jahren eine ähnliche, aber glücklicherweise nicht ganz so schlimme Situation. Meine damalige RB war tragend, was wir aber wussten, und hat nachts ihr Fohlen bekommen. Der Besitzer ist wohl regelmäßig nachts hingefahren um zu schauen. Als er dann kam lag das Fohlen schon in der Box, vor ihm die Stute. Sie hatte sich so blöd hingelegt, dass sie mit dem Hinterteil in der Ecke lag und der Kleine nicht raus konnte. Er hat ihr dann wohl durch treten so weh getan, dass sie ihn nicht mehr angenommen hat. Hat ihn nicht saugen lassen und nach ihm getreten.

    Haben damals auch keine Leihmutter gefunden, das dass zudem noch ein Privatstall war in dem nur noch 2 Wallache waren.

    Mussten den Kleinen mit der Hand aufziehen, was einerseits eine unheimliche Bindung zum Pferd gibt, es aber auch allerlei Probleme mit sich bringt. Der Kleine wollte einen irgendwann testen, und man ist nunmal kein Pferd, dementsprechend sind die "Erziehungsmaßnahmen" einer Pferdemama nicht gegeben.
    Wir haben ihn dann mit einem 3/4 Jahr ca. auf eine Fohlenwiese gegeben, was ihm wirklich gut getan hat!

    Ich hoffe, dass deine Stute den Kleinen annimmt. Er hätte dann ja auch sogar Fohlengesellschaft, was für ihn sicher auch toll ist.

    Drücke euch die Daumen und bin auf weiteres Geschehen gespannt.
     
  3. Destiny

    Destiny Inserent

    Mir ist gleich kalt den Rücken runter gelaufen, als ich das gelesen habe, daß die Mutterstute eingeschläfert werden mußte. Haben vor 3 Wochen komplikationslos ein Fohlen bekommen, und das bestätigt wieder, wie dankbar man sein muß, wenn alles klappt. Am besten für Euch wär natürlich, wenn Deine Stute den Kleinen akzeptieren würde. Ansonsten bleibt wohl nur mehr die Handaufzucht übrig. Gottseidank fangen die Fohlen mit ein paar Wochen schon an, feste Nahrung zu probieren, wie die Großen. Dann kann man wenigstens schon zusätzlich den Mineralstoff, Eiweiß und Vitaminbedarf
    abdecken. Milchpulver zufüttern hat sich auch bewährt. Aber da erzähl ich Dir sicher nichts Neues, da ihr ja sowieso Züchter seid.
    Ich wünsch Euch auf jeden Fall alles Gute für das Hengstchen.
     
  4. Idris Angel 000

    Idris Angel 000 Inserent

    des is sehr schade mit der stute. aber glücklicherweise geht es ja dem kleinen zumindest gut.
    falls des jetz nicht klappen sollte, kann man den wurm mit der hand aufziehen. dazubraucht man dan so spezielle fohlenmilch. alles was man dazu braucht bekommt man normal beim ta, ich weiss aber auch dass es von der firma pavo ein erste hilfe paket für fohlen gibt. evtl könnte man es dann auch damit probieren, in absprache mit ta natürlich.

    ich wünsche euch alles gute und vor allem, dass es nicht nötig is, den kleinen mann so aufzuziehen.

    liebe grüsse
     
     
  5. grettir

    grettir **Pferdebetüddelerin**

    Oh, das tut mir sehr leid für den kleinen.

    Wer weiß die Geburt abgelaufen ist..... und dann hat er auch noch ein blindes Auge, was hat der kleine in seinem kurzen Leben schon mit machen müssen.
    Ganz schön traurig!

    Drücke euch ganz doll die Daumen, dass deine Stute den kleinen annimmt!

    Halt uns auf jeden Fall auf dem Laufenden!
     
  6. Aila

    Aila Inserent

    Das tut mir auch Leid für den Kleine. So früh und schon so viel erlebt. Ich
    hoffe auch das deine Stute in voll annimmt. Berichte weiter wie es
    dem Kleinen geht.
     
  7. Misia

    Misia Inserent

    ich drücke euch auch ganz fest die daumen, dass deine stute ihn annimmt. handaufzucht ist immer so ne sache :mask:
     
  8. Katrin

    Katrin Inserent

  9. Luckygirl

    Luckygirl Inserent

    also heute sah es ganz gut aus.
    Der Kleine war auch ganz munter...allerdings müssen wir alles was ihm wegen seines blinden Auge gefährlich werden könnte bei seite schaffen.
    Er dockt an allem an was er mit dem Rechten Auge nicht sieht.
     
  10. Luckygirl

    Luckygirl Inserent

    Ich hab mal gestern mal ein Bild von den dreien gemacht.
    Also ich glaube das das gut gehen wird. Den Samantor ist ganz friedlich. Er versteht sich ganz gut mit seinem Kleinen "Bruder".
    Hier im Bild der Kleine Fuchs ist Samantor und der kleine Rappe ist der kleine Unglücksrabe, wir haben übrigends noch keinen Namen für ihn. Der Papa ist Latimer. Würde mich über Namensvorschläge freuen.
    Samantor ist deutlich größer was man aber auf dem Bild nicht gut erkennen kann.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

Glück im Unglück - Ähnliche Themen

Der Unglücksrabe meldet sich zurück. Diesmal sinds Phlegmone
Der Unglücksrabe meldet sich zurück. Diesmal sinds Phlegmone im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Unglück bei Fackelritt
Unglück bei Fackelritt im Forum Freizeit
Trotz vielem reiten noch unglücklich!
Trotz vielem reiten noch unglücklich! im Forum Allgemein
Alter Stall, neues Glück..
Alter Stall, neues Glück.. im Forum Haltung und Pflege
nicht recht glücklich mit reitbeteiligung
nicht recht glücklich mit reitbeteiligung im Forum Pferde Allgemein
Thema: Glück im Unglück