1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Großpferd für Kinder???

Diskutiere Großpferd für Kinder??? im Allgemein Forum; Hallo! Ich bräuchte Hilfe von erfahrenen Reitern und Pferdekenner! Ich hab mir ein Pferd gekauft! Einen Wallach, es ist ein Traber, 13 Jahre...

  1. Kirsche

    Kirsche Neues Mitglied

    Hallo! Ich bräuchte Hilfe von erfahrenen Reitern und Pferdekenner!

    Ich hab mir ein Pferd gekauft!
    Einen Wallach, es ist ein Traber, 13 Jahre und 1.65 cm groß!

    Er wird mir am Samstag in einem Privatstall gebracht und ich werde nervös:swoon:

    Ich war au der suche nach einem braven Pferd, wobei ich mir keine Sorgen machen muss, wenn meine Kinder drauf sitzen.

    Nach längeren Suchen hab ich das auch gefunden. Er ist total cool, brav, verlässlich, u.s.w... aber hald sehr groß!:yes:

    Ist das ein Problem?
    Ich dachte an Anfang, es ist keines, meine Schwester hat mir aber ein schlechtes Gewissen eingeredet, "ich sei unverantwortlich ein so großses Pferd zu kaufen, wenn ich Kinder daraufsetzen will!

    Hat jemand Erfahrung damit?

    Ist es wirklich unverantwortlich, auch wenn er so ein braver ist?:wideeyed:

    Meine Kinder sind 7 und 5 Jahre alt!

    Vielen Dank für eure Antworten!
     
  2. Also ich denke dass es nicht schlimm ist, wenn das Pferd etwas größer ist, ich würde die Kinder jedoch nicht unbeaufsichtigt lassen, egal wie groß oder klein das Pferd ist :1:
    Jedoch haben wir eine im Stall die umbedingt ein 1,70cm großes Pferden reiten will und damit ihre Probleme hat, da sie selber nicht so groß ist und auch sehr leicht und sich beim reiten nicht so richtig durchsetzen kann, aber das passiert natürlich auch bei Ponys.

    Ich würde sagen, dass es aufs Pferd selber an kommt, kenne auch Mädchen (12/13) die große Pferde reiten und es klappt perfekt.
     
  3. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Naja, bei 165cm fällt man eben tiefer, als bspw. bei 138cm...:wink:

    Aber grundsätzlich würde ich Kinder eher auf ein ruhiges, großes Pferd setzten, als auf so manches freches Pony.

    Inwieweit sollen die Kinder das Pferd denn reiten? Longenstunden? Reitstunden? Gelände? Oder nur mal so ein bisschen im Schritt mit Führung?

    Da du dein Pferd noch nicht so lange hast würde ich allerdings jetzt in der Anfangsphase vollkommen darauf verzichten deine Kinder auf ihn zu setzten. Du kennst ihn einfach noch nicht gut genug, kannst ihn in brenzlichen Situationen noch nicht einschätzen etc... Damit würde ich wirklich warten, bis ihr euch gegenseitig vertaut!
     
  4. Kirsche

    Kirsche Neues Mitglied

    Hallo! Hui Danke, jetzt fühl ich mich etwas besser. Klar, ich würde nie ein Kind unbeaufsichtigt reiten lassen, egal ob großes oder kleines Pferd.
    Bin nur etwas nervös wegen Samstag, dass irgendetwas auf uns zukommt, dass wir nicht bedacht haben, was natürlich immer passieren kann.
    Vielen Dank!
     
     
  5. Peachez*

    Peachez* Inserent

    denke das kommt stark aufs pferd drauf an. wenns ein ganz liebes ist, so wie du deinen ja beschreibst, würde ich es einfach ausprobieren. natürlich nie unbeaufsichtigt lassen. und 165 cm find ich jetzt auch nicht sooo groß :biggrin: vielleicht empfinden deine kinder es auch als zu hoch wenn sie draufsitzen, und dann hätte sich das eh erledigt :twitcy: wenn er sich erstmal bei dir eingelebt hat und du merkst das er immer noch cool und locker ist, probiers einfach mal im schritt führen aus wenn eins deiner kinder draufsitzt.

    bei uns im stall sind auch zwei die ihre kinder auf ihren ca. 165 cm großen pferden reiten lassen. der wallach wirkt dabei allerdings als therapiepferd, also auch ein ganz ruhiger und braver. die stute ist ein super dressurpferd, ausgebildet bis zur klasse s und wird mMn nicht genug bewegt. deswegen hat sie mega viel tempo und reagiert sowieso total sensibel auf alles. als die besi da ihren sohn draufsetzte zum trockenreiten, kam der unkontrolliert mit seinen beinchen an den pferdebauch und wupps donnerte die stute im gallopp los :rolleyes2:

    wenn kind und pferd sich wohl fühlen und alles klappt (je nach ausbildungsstand natürlich auch das reiterlich können), spielt die größe des pferdes keine rolle
     
  6. Kirsche

    Kirsche Neues Mitglied

    Ja, stimmt, man fällt weiter :mask:, aber kann von weiter unten auch ziemlich weh tun :biggrin:...auf jedenfall ist er (laut Pferdeverkäuferin) absolut Kinder und Strassensicher und fürchtet sich nicht mal, wenn ein Schneepflug von hinten vorbeidonnert...ob das stimmt, muss ich erst erfahren :mad2:
    Mal gucken wie es wird,...:smile: wir freuen uns aber alle schon auf unser "Pony":wink:
     
  7. Faryina21

    Faryina21 Inserent

    Ich finde das es immer aufs Pferd darauf ankommt. Klar wenn jetzt dir jetzt ein Shetty den Huf ins Gesicht donnert tut natürlich nicht so wehwie beispielsweise bei einem Warmblüter ............. aber lieber einen zu großen aber gutmütigen Warmblüter als ein Pony mit der richtigen Größe, das aber nen total schachen charakter hat :twitcy:.
    Wenn dein gorßes Pferd also wirklich 100% brav ist würde ich mir alsoo keine Sorgen machen!
    VIEL GLÜCK!

    LG FARY:wink:
     
  8. Piennie

    Piennie Inserent

    Unser Reitmädel (10) reitet meinen Wallach auch ab und an trocken und der ist gerade mal eben 4 Jahre und knappe 1,70cm groß. Das ist kein Problem. Allerdings hat sie wenn er Trabt schon mehr Probleme ihn zu reiten, sie ist den Schwung und Raumgriff nicht gewöhnt und auch mein Sattel ist nicht optimal für sie.
    Als richtiges Trainings oder Tunierpferd denke ich ist für Kinder ein braves gut gerittenes Pony schon Vorteilhafter. Sie kommen meist besser mit den Bewegungen zu recht, können Hilfen korrekter geben und es gibt entsprechende Sättel in "Kindergröße".
    Aber auch ich sehe es so; besser nen braven Großen als so ein kleines gemeines Pony was nur macht was ihm gefällt. Und ich denke mit 5 bzw. 7 Jahren stehen Deine beiden noch am Anfang ihrer reiterlichen Entwicklung und können auch erstmal die "Grundbegriffe" aus dem Großen lernen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Feb. 2010
  9. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Hmmm.. Das hörte sich jetzt irgendwie so an, als ob du den Traber noch nie life und in Farbe gesehen hättest. Hast du ihn nicht probegeritten, etc.?
     
  10. Kirsche

    Kirsche Neues Mitglied

    Doch, klar! Ich war vergangene Woche bei ihn und hab ihn mir genau angeschaut und auch probe geritten.
    Er hat wirklich eine ruhige Ausstrahlung und hat mich deswegen auch so fasziniert.
    Meine Kinder waren nicht mit, weil ich fünf stunden Fahrtstrecke hatte.
    Ich wollte nur nachfragen, was andere davon halten., weil mir ja meine Schwester das Gewissen eingeredet hat, obwohl sie mit mir mitgefahren ist und das Pferd selber gesehen hat.
     
Die Seite wird geladen...

Großpferd für Kinder??? - Ähnliche Themen

OS oder Stall für 3 Großpferde gesucht Raum 83
OS oder Stall für 3 Großpferde gesucht Raum 83 im Forum PLZ Raum 8
Ponys besser bewertet als großpferde?
Ponys besser bewertet als großpferde? im Forum Allgemein
Moringa für Pferde
Moringa für Pferde im Forum Naturheilmethoden
Basics an Ausrüstung für Dressur draussen
Basics an Ausrüstung für Dressur draussen im Forum Ausrüstung
Hanf vs. Aktivierter Hanf für Pferde
Hanf vs. Aktivierter Hanf für Pferde im Forum Pferdefütterung
Thema: Großpferd für Kinder???