1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Habt ihr eure Pferde selber ausgebildet?

Diskutiere Habt ihr eure Pferde selber ausgebildet? im Allgemein Forum; Hallo:) Habt ihr eure Pferdis eigentlich selbst eingeritten oder in beritt geschickt? :) nur mal so als Gesprächsthema... und wie alt war euer...

  1. Derschecke

    Derschecke Neues Mitglied

    Hallo:)
    Habt ihr eure Pferdis eigentlich selbst eingeritten oder in beritt geschickt? :) nur mal so als Gesprächsthema... und wie alt war euer Pferd und welche Rasse? :)
    Bin gespannt auf eure Kommentare ;)
     
  2. melisse

    melisse Ritterreiterin

    habe alle meine fohlen und dazu gekauften rohen selber ausgebildete
    Unter dem Sattel wie im Wagen
    Fing mit shetty an,über welsh und welsh pardbread und hört mit unserem trakehner auf.
    Alle wahren,als ich mit ihnen anfing,zwischen 3,5 und 4 jahre alt

    Hab aber auch einige zur korecktur unter dem Sattel gehabt oder die traber von unserem damaligen Nachbarn eingeritten,die von der Bahn runter sollen.

    glg melisse
     
  3. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Selbst angeritten aber unter Aufsicht eines Kompetenten Trainers.
    Das war ne Araber Welsh B Stute.
    Meine Nachbarin reitet auch selbst an, im Gelände. Das kennen die Pferde dann aber schon als Handpferd.
     
  4. Rasti524

    Rasti524 Inserent

    Ich bin gerade dabei!

    Hab meinen kleinen Polen mit gut 3,5 Jahren leicht angeritten gekauft (also er wusste das ein Mensch sich drauf setzten kann, viel mehr konnte er nicht) und arbeite jetzt mit ihm, natürlich mit kompetenter Hilfe.

    Er kann jetzt alle 3 GGA auf beiden Händen (Gallopp noch schwer) und wir gehen viel ins Gelände, alleine und in der Gruppe!




    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
  5. obsession

    obsession ...mag Basketball lieber

    Mein eigenes Pferd war das 4., das ich angeritten habe.

    Bei allen hatte ich kompetente Unterstützung am Boden - und das erstaunliche daran: Ich bin Englischreiter und hab die Pferde nach den FN-Richtlinien angeritten, am Boden hatte ich aber immer die Unterstützung von Westernreitern ;)

    Noch erstaunlicher wirds jetzt: das erste Pferd, das ich angeritten habe, war eine Quarter-Stute, die folgenden beiden Pinto-Hengste. Also Westernpferde, Verkaufspferde sogar, und ich hab die FN-angeritten.

    Und die Käufer (Westernreiter) waren total zufrieden mit dem Ausbildungsstand der Pferde :cool:

    Als mein Pferd dann die "Basis" erlernt hatte, also Schritt / Trab / Galopp ganze Bahn und im Gelände, hab ich mir dann eine FN-Trainerin gesucht, weil weitergehen sollte es ja Englisch.

    Obsi.
     
  6. Arizona

    Arizona Inserent

    Ich hab meine auch selbst mit unterstützung von Mama ausgebildet. Ich war da echt noch zu jung und zu unerfahren um das alleine zu machen. Sie ist jetzt bis L ausgebildet. Wir haben sie mit 1 oder 1,5 Jahren vom Züchter gekauft.
    Meine nächste werde ich auch selber ausbilden. Natürlich wieder mit unterstützung von Mama am Boden.
    Wir haben auch nach der Skala der ausbildung gearbeitet und sie klassisch wie all unsere pferde ausgebildet.

    Ich finde übrigens, dass es nicht rasseabhängig ist wie ich ein Pferd ausbilde. Also ich kann einen Hannoveraner auch western ausbilden und einen Pinto auch klassisch. Zumindest was das anreiten und die grundausbildung angeht.
     
  7. Stella2008

    Stella2008 Inserent

    Ich durfte früher öfter mal Ponys ähm..."anreiten", obwohl man das nicht wirklich so nennen konnte. Ich bin halt extrem klein und auch leicht und weil ich eben zu den eher fortgeschrittenen Reitern gehörte, wurde ich auf die Ponys gesetzt, auf die halt kein Trainer sonst drauf konnte. Natürlich unter Aufsicht des Trainers. Die Qualität war natürlich nicht berauschend, aber ich glaube einige hier können nachvollziehen wie schwer es ist jemanden zu finden, der die Zwerge reiten kann.

    Mittlerweile habe ich mich natürlich reiterlich über die Jahre weiterentwickelt, aber Größe und Gewicht sind geblieben :D
    Erstmals habe ich mich jetzt wirklich daran gewagt ein Pony einzureiten. Einen kleinen 1,25 m Welsh Wallach. Natürlich auch unter Anleitung (alleine würde ich mir das bei Weitem noch nicht zutrauen). Er ist jetzt 4 und ich reite ihn seit etwa 3 Monaten. Bisher bin ich zufrieden, wie es läuft. Glücklicherweise ist er auch "leicht" zu reiten. Sehr motiviert und lernwillig, was es mir für den ersten richtigen Beritt schon angenehm macht. Schritt, Trab, Lenkung und Bremse klappen schon recht gut. Ist zwar jetzt noch nicht sooo viel, aber ich denke, lieber geht es etwas langsamer, aber dafür sauber. Bin aber jetzt mal gespannt, wie ich das noch so hinbekomme mit ihm.
     
  8. Zottelpony

    Zottelpony Inserent

    Mal abgesehen von "ungerittenes ussel Pony einreiten" oder eher drauf sitzen bleiben als Kind, mit Halfter und Strick :) ....

    .... habe ich ein paar Jahre später mein als Absetzer zu uns gekommenen Haffi dann angefangen auszubilden.

    Eher aus der Not heraus, weil alles was hier so als "Bereiter" durchging so absolut nicht das war, was ich mir vorgestellt hatte.
    Also den gesunden Menschen- /Pferdeverstand aus der Schublade gekramt und vorsichtig und Schritt für Schritt alles alleine gemacht. Viel gelesen und vorsichtig rumprobiert und mit viel Kritik an mir selbst umgesetzt.

    Lenken, Bremsen und Beschleunigen reichte da auch erst mal für mich.

    Dann fing ich irgendwann an mich mit Gymanstizierung zu beschäftigen und mache seither in diese Richtung vom Boden und Sattel aus weiter.

    Ich habe zuerst zwangsweise und jetzt aus Gewohnheit mir alles vollständig selbst erarbeitet. Wenn man aber Kompetenz an seiner Seite hat, kann ich nur empfehlen das auch zu nutzen. Ich habe natürlich einige Rückschläge hinnehmen müssen und oftmals um die Ecke denken müssen. Vieles hat so natürlich auch länger gedauert, als mit Trainer an der Hand, aber ich haben dadurch auch erheblich mehr gelernt. Bzw. bei mir brennen sich nur Dinge wirklich gut ein, die ich selbst ausknobeln muss :) Vorkauen lassen hat leider auch im Studium nicht geklappt :D

    Viele schreien immer, dass sowas nicht geht und nie und nimmer gut gehen kann. Stimmt oft, ist aber typenabhängig...
    Und mir selbst gibt die fröhliche und arbeitswillige Haltung sowie die einfache Händelbarkeit meiner Tiere Recht in dem was ich tu.

    Auch bekomme ich ständig zu hören, wie lieb meine ja wären - ja genau ..lieb - das war auch gar keine Arbeit....
    Den Tierarzt sehe ich meist nur, wenn er unterwegs an mir vorbei fährt :) toi toi toi

    So schlimm kann meine Wahl also nicht gewesen sein :)

    Der Zweite war 6 als wir ihn bekamen und "eingeritten".
    So viele Marotten, wie ich korrigieren musste und Ängste und sonst was.... Gibt kaum noch was, das mich schocken kann.

    Die tolle Unterstützung, die ich da hatte, mit 40 Jahre Pferdeerfahrung und Züchtung und Kram, hat alles nur schlimmer gemacht.
    Danach war ich dann auch diesbezüglich kuriert und habe alles alleine gemacht und auch irgendwie hinbekommen.

    Jetzt ist es Gewohnheit geworden...

    Gruß
     
  9. satine

    satine Inserent

    Ich bin auch gerade selber dabei.

    Mein alter ist eigentlich so alt, dass viele Pferde schon in Rente gehen, aber vielleicht klappt es ja doch noch.
    Der war völlig wild und gerade mal halfterführig als er mit 18 zu mir kam. Das ist schon eine Herausforderung und wir sind jetzt beim dritten und letzten Anlauf. Wenn das nichts wird, dann bleiben wir weiter am Boden, wo er wirklich sehr kooperativ ist und schon ziemlich weit ausgebildet.

    Mein zweiter kennt Reitergewicht und wird jetzt auch gerade weiter ausgebildet.

    Beides sind Vollblutaraber und sie sind 21,5 und 16 Jahre alt.

    Ich habe die Unterstützung meiner Jung- und Korrekturpferd erfahrenen Hufschmiedin. Alleine wäre das bei diesen beiden Problemfällen auch lebensgefährlich und unverantwortlich.
     
  10. soifz: wenn man von einem Berufsreiter nicht erwarten würde, dass er die Arbeit von Jahren in drei Monate packt, damit es möglichst billig bleibt, wäre gewerblicher Beritt auch nicht so verrufen. Wir haben auch selbst schon Pferde angeritten oder angerittene weiter ausgebildet. Aber viel öfter vergurkte irgendwie für uns hingebogen.
     
Die Seite wird geladen...

Habt ihr eure Pferde selber ausgebildet? - Ähnliche Themen

Was habt/macht ihr mit eurer/m Pferd/RB
Was habt/macht ihr mit eurer/m Pferd/RB im Forum Allgemein
Habt ihr Erfahrungen mit Überbein ? Brauche eure Hilfe
Habt ihr Erfahrungen mit Überbein ? Brauche eure Hilfe im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Pferdebesitzer: Welche Ansprüche habt ihr an Eure RB's?
Pferdebesitzer: Welche Ansprüche habt ihr an Eure RB's? im Forum Allgemein
Habt ihr Kinder, die eure Pferdeleidenschaft teilen?
Habt ihr Kinder, die eure Pferdeleidenschaft teilen? im Forum Pferde Allgemein
Wo habt ihr die namen eurer pferde her???
Wo habt ihr die namen eurer pferde her??? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Habt ihr eure Pferde selber ausgebildet?