1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Habt ihr Tipps zur optimalen Gewöhnung ans Trensengebiss?

Diskutiere Habt ihr Tipps zur optimalen Gewöhnung ans Trensengebiss? im Allgemein Forum; Hi, ich habe einen 2,5 jährigen Wallach. Habe ihm nun schon ein paar mal das Trensengebiss zur Gewöhnung eingelegt. Wenn er sie auf hat, findet...

  1. Paulinchen

    Paulinchen Inserent

    Hi,

    ich habe einen 2,5 jährigen Wallach. Habe ihm nun schon ein paar mal das Trensengebiss zur Gewöhnung eingelegt. Wenn er sie auf hat, findet er es mittlerweile schon garnicht mehr schlimm, nur ist er nicht so ganz begeistert, wenn ich das Gebiss einlegen möchte. Er stellt sich nicht wirklich quer, man muss ihn jedoch überzeugen. Gibt es Tipps, wie ich es ihm "schmackhafter" machen kann?

    Gruß, Nicole
     
  2. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Schieb ihm mitsamt dem Gebiss ein kleines Leckerlie ins Maul. Sprich Trense auf die Hand legen, Leckerlie entweder gleich mit auf die Hand und Beides zusammen rein oder Trense rein und Leckerchen nachschieben.
    Du kannst auch das Gebiss mit irgendwas leckerem einreiben (Apfelsaft ist ganz gut, wenn auch klebrig... *g* Einfach nen Apfel aufschneiden und damit ein bisschen am Gebiss rumreiben).
     
  3. Villy

    Villy Inserent

    Die Idee von Lorelai ist gut!

    Zudem könntest du das Gebiss während der kalten Jahreszeit etwas anwärmen. Am Anfang ist es sicherlich etwas unangenehm wenn dieses blöde Ding auch noch so eiskalt ist... :1:
     
  4. Paulinchen

    Paulinchen Inserent

    Das mit dem Anwärmen mache ich natürlich. Brauche halt nur was, was ihn so richtig überzeugt, dass das Annehmen des Gebisses garnicht so scheiße ist :smile: Ich habe nun gelesen, dass man das Gebiss auch mit Honig einschmieren kann, werde ich glaub ich einfach mal probieren. Oder halt mit dem Apfel, ist auch ne gute Idee.
     
     
  5. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    ich zieh Apfel oder auch mal ein Leckerli dem Honig vor!

    Erstens, weil Honig am Gebiss `ne ganz schöne Sauerei ist.
    Zweitens, weil er dann unter Umständen anfängt, mit dem Gebiss zu spielen. und wenn`s ganz blöd läuft, lernst ihm so sogar das Zunge-über`s-Gebiss-Tun. Einfach, weil`s so lecker schmeckt und er alles erwischen will und so anfängt rumzuhampeln.

    Das macht sicher nicht jedes Pferd. Aber wie gesagt, Lore`s Variante find ich da besser. Mach ich auch immer so.

    Worauf ich dabei achte:
    möglichst direkt mit dem Gebiss geben (aber erst Gebiss, dahinter Leckerli!)
    und nicht zu große Stücke, damit Pferdchen das trotz Gebiss gut fressen kann.
    Auch kein Heu, Gras oder ähnliches, damit sich nichts um`s Gebiss rum wickelt.
     
  6. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    ich würde es so machen wie beschrieben mit dem Leckerli. Des weiteren hilfts, wenn du ihn z.B. beim Putzen die Trense kurz anziehst, schön belohnst und ihn damit ca. 5 min. (anfangs auch mal kürzer) am Halfter angebunden stehen lässt. Danach Trense ausziehen und schön belohnen. Die Zeiten langsam steigern. Wenn er mit dem Gebiss erstmal nur rumstehen und betüddelt/ belohnt werden verbindet, wird er es bald viel lieber nehmen. Ausserdem lass ich junge Pferde sich erstmal so an ein Gebiss gewöhnen, ohne dabei noch laufen zu müssen- denn laufen und was im Maul haben (quasi fressen) ist für Pferde erstmal schwer zu koordinieren. Das überfordert schnell und deswegen nehmen viele Pferde Gebisse schlecht an.
    LG
     
  7. Texas

    Texas Inserent

    heyho,

    ich machs auch immer so wie gromit.einfach mal die trense für nen paar minuten anlegen.das dann immer weiter steigern.viel loben aber nicht damit arbeiten,dass kannst du machen wenn er sich daran gewöhnt hat die trense zu tragen.

    lg
     
  8. Paulinchen

    Paulinchen Inserent

    Hallo Leute,

    wir haben die Auftrensschwierigkeiten überwunden und das im endeffekt ganz ohne Hilfsmittel. Habe die Sache mit dem Honig und auch mit dem Apfel ausprobiert, war aber nix. Naja und was soll ich sagen: Die Zeit und die Geduld haben es dann gemacht: Es klappt aufeinmal ohne Probleme. Freu mich total.

    Gruß, Nicole
     
  9. senta

    senta Inserent

    Möchte Dir auf diesem Wege noch guten Tip geben bevor Du anfängst mit zu arbeiten! Knotenhalfter noch über Trense und erstmal daran führen oder longieren wie auch immer. So mache ich das immer mit den Youngstern!:spinny:
     
  10. blackbeauty

    blackbeauty Sieger Fotowettbewerb September 09

    Zum Beginn mit dem Arbeiten würde ich anstelle von einer Trense den Kappzaum von Solibel benutzen. Da kannst du ganz leicht ein Gebiss einschnallen. Die Longe oder auch Führstrick befestigst du am mittleren RIng des Kappzaums. Dadurch übst du keinen unangenehmen Druck aufs Maul aus, aber das Gebiss ist bei der Arbeit dabei.
     
Die Seite wird geladen...

Habt ihr Tipps zur optimalen Gewöhnung ans Trensengebiss? - Ähnliche Themen

Habt Ihr Lesetipps? -- "Die Welt aus Pferdesicht"
Habt Ihr Lesetipps? -- "Die Welt aus Pferdesicht" im Forum Pferde Allgemein
Reiterferien. Habt ihr Tipps?
Reiterferien. Habt ihr Tipps? im Forum Freizeit
Welchen Pferdetyp habt ihr?
Welchen Pferdetyp habt ihr? im Forum Pferderassen
Welche Putzkiste habt ihr/ könnt ihr empfehlen?
Welche Putzkiste habt ihr/ könnt ihr empfehlen? im Forum Ausrüstung
Löcher auf der Weide.. Wie handhabt ihr das?
Löcher auf der Weide.. Wie handhabt ihr das? im Forum Haltung und Pflege
Thema: Habt ihr Tipps zur optimalen Gewöhnung ans Trensengebiss?