1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hackl, Join up, Dominanz, Ausbildungsmethoden im Fadenkreuz

Diskutiere Hackl, Join up, Dominanz, Ausbildungsmethoden im Fadenkreuz im Westernreiten Forum; Kamele

  1. Ponyhof

    Ponyhof Mitglied

    Nun ja ... gerade Zähne war sicher früher schon ein Problem, aber Pferde nehmen das eben oft hin: wenn die Schneidezähne zu lang werden (was sie bei unserer normalen Fütterung ja meistens werden), entsteht ja die Vorwölbung, weil die Pferde zum Fressen die Backenzähne aufeinander bringen müssen und darum durch ständigen Druck die Schneidezähne verformen. Das ist sicher nicht angenehm bis schmerzhaft.

    Ich denke schon das wir heute viel mehr Möglichkeiten haben, die früher eben sogenannte "Verbrecher" hervorgebracht haben.

    Man hat da halt alle Facetten: die, die ständig wen am Pferd haben, nur leider keinen gescheiten RL, weil einfach mal ordentlich reiten die Probleme beheben würde. Die Masse, die einfach im vernünftigen Rahmen Dinge kontrollieren lassen bzw wenn etwas seltsam ist, aktiv werden.
    Die, die nach wie vor nicht an Zahnärzte für Pferde, passende Sättel etc glauben.

    Wir haben ein Pferd im Stall: die Zahnhaken kann man sehen, wenn man kurz ins Maul schaut. Der Sattel ist platt, knallhart, in sich schief. Das Pferd läuft aber artig durchs Gelände, ergo ist alles ok.

    Der Wallach ist knallhart und echt lieb. Besitzer völlig uneinsichtig.

    Klar ging das früher meistens auch irgendwie gut. Wäre aber sicher gelegentlich besser gegangen.
    Trotzdem rettet es den Besitzer und Reiter eben nicht, gewisse Dinge zu lernen.

    Aber wenn ich denke meine Stute. Beim Zahnarzt immer sehr artig, unsediert normales raspeln kein Problem.

    2017 war sie plötzlich total doof bei der Untersuchung schon. Also sediert, untersucht, Zähne gemacht. Lief auch normal. 2018 bei der Kontrolle: hm, ist wohl der Backenzahn gebrochen. Ja, der ist durch, Entzündung drunter.Zahn musste raus. Sah auch alles so weit gut aus, Nebenzahn beobachten (lassen).

    Pferd lief, als sie wieder durfte, lief sich aber plötzlich die Vorderhufe extrem ab.
    Osteo da - paar Verspannungen hier und da, Zahnarzt da - sah alles gut aus.

    Im Frühjahr hatte sie immer wieder mal Nasenbluten, wurde plötzlich maulig beim reiten und dazu unleidlich. Da der eh anstehende Kontrolltermin abgesagt wurde, sind wir in die Klinik. Nach Untersuchung, Endoskopie, Röntgen - keine Ahnung was da ist. Letztlich Kopf-CT: ein weiterer gebrochener Backenzahn neben dem bereits entfernten und ein fetter, verkapselter Bluterguss in der Nasennebenhöhle. Ich nehme an, das ging schon los 2017, darum wollte sie plötzlich den Zahnarzt nicht mehr ans Maul lassen. Man kann ja nur ahnen, wie es so war, aber ab einer gewissen Größe hat der Bluterguß sicher durch den Druck auch Kopfschmerzen etc verursacht.

    Auf die Nase gefallen in der Halle sind wir ja auch 2018, weil Frau Pferd sich bei einem plötzlichen Bocksprung verbastelt hat - wer weiß, ob es einen Zusammenhang gab.
     
Die Seite wird geladen...

Hackl, Join up, Dominanz, Ausbildungsmethoden im Fadenkreuz - Ähnliche Themen

Erfolge beim Join Up?
Erfolge beim Join Up? im Forum Allgemein
Join-Up
Join-Up im Forum Allgemein
Join up - mal anders gesehen...
Join up - mal anders gesehen... im Forum Pferdeflüsterer
Join-up!?!
Join-up!?! im Forum Pferdeflüsterer
Join-up nach Monty Roberts bei meinem Pferd?
Join-up nach Monty Roberts bei meinem Pferd? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Hackl, Join up, Dominanz, Ausbildungsmethoden im Fadenkreuz